kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Das bedeutet die Anschlagsserie für Deutschland! 15. November 2015

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 18:31

Mindestens einer der islamischen Terroristen kam als syrischer „Flüchtling“ und wurde in Griechenland registriert.

 

Nach dem blutigen Terror von Paris nehmen die Behörden die deutsche Islamisten-Szene unter die Lupe. Die Polizei rüstet auf – auch an der Grenze.

Wie groß ist die Terrorgefahr für die Bundesrepublik?

Die Anschlagsserie in Paris versetzt die deutschen Sicherheitsbehörden in Alarmbereitschaft. Wieder einmal geht die Angst um, dass auch Deutschland vom Terror heimgesucht werden könnte. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) stimmte am Wochenende mit den Sicherheitsbehörden die notwendigen Maßnahmen ab.

 

 

 

 

 

CEVDOjnXIAA-eZR

 

 

 

 

 

Was tun die deutschen Sicherheitsbehörden nun genau?

 

Die Bundespolizei hat mehr Einsatzkräfte an die Grenze zu Frankreich geschickt und Streifen an Flughäfen und Bahnhöfen intensiviert. Die Polizisten patrouillieren dort mit Schutzwesten und schweren Waffen. Verbindungen von und nach Frankreich rücken besonders in den Blick. Nach einem Anschlag in einem Nachbarland setzen Polizei und Geheimdienste in Deutschland hinter den Kulissen automatisch eine Maschinerie in Gang: Die Behörden checken, ob es Verbindungen und Kontakte der Täter nach Deutschland gibt.

Sie sprechen dazu mit den V-Leuten in der Islamisten-Szene, durchforsten Foren und Netzwerke im Internet. Sie überwachen besonders die islamistischen „Gefährder“ – also jene, denen sie einen Terrorakt zutrauen. Weil es die Sorge gibt, dass Rechtsextremisten auf die Anschläge reagieren, stehen diese nun auch unter besonderer Beobachtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gibt es Verbindungen der Paris-Attentäter nach Deutschland?

 

Belastbare Erkenntnisse dazu gab es zunächst nicht, aber einen Verdacht: In Oberbayern wurde am Donnerstag vor einer Woche auf der Autobahn zwischen Salzburg und München ein Autofahrer angehalten und kontrolliert. Die Polizei entdeckte im Kleinwagen des 51-Jährigen unter anderem mehrere Kalaschnikow-Gewehre, Handgranaten sowie 200 Gramm TNT-Sprengstoff. „Es gibt einen Bezug nach Frankreich, aber es steht nicht fest, ob es einen Bezug zu diesem Anschlag gibt“, sagt de Maizière.

Auf dem Navigationsgerät des Mannes habe man eine Adresse in Paris gefunden. Ob das einen Zusammenhang zur Anschlagsserie bedeute, sei noch unklar. Der Verdächtige, der aus Montenegro stammt, sitzt in Untersuchungshaft. Ein anderer Hinweis verlief im Sande: Die französischen Behörden übermittelten den Namen eines bereits bekannten Attentäters. Der Abgleich mit deutschen Fahndungsdateien ergab keinen Treffer.

 

 

 

 

 

 

 

Was bedeuten die Attacken für die Sicherheitslage in Deutschland?

 

Die Bundesrepublik steht schon lange im Visier von islamistischen Terroristen. Auch in dem mutmaßlichen Bekennerschreiben zu den Attentaten von Paris wird Deutschland in IS-Diktion als Kreuzfahrer-Nation genannt. Die Bedrohung sei unverändert groß, sagt de Maizière. „Die Lage ist ernst.“ Niemand kann einen Anschlag in Deutschland ausschließen. Nach den Terrorattacken in Kopenhagen und Paris zu Jahresbeginn ging auch bei den deutschen Sicherheitsbehörden eine Flut an Hinweisen auf mögliche Anschlagspläne ein. Das erwartet de Maizière auch jetzt.

Allerdings seien erfahrungsgemäß viele Botschaften von „Wichtigtuern und Trittbrettfahrern“ darunter. Nachgehen müssen Polizei und Geheimdienste trotzdem jedem Hinweis. Bislang gab es nur einen islamistischen Anschlag auf deutschem Boden: Ein Attentäter erschoss im März 2011 am Frankfurter Flughafen zwei US-Soldaten und verletzte zwei weitere schwer. Andere Attentatsversuche wurden vereitelt.

 

 

 

 

 

 

11953281_1031908950176364_8544129157145158987_n

 

 

 

Wie groß ist Gefahr, dass sich IS-Terroristen unter die Flüchtlinge mischen?

 

Bei Polizei und Geheimdiensten gingen bisher etwa 100 Hinweise auf mögliche Terroristen ein, die auf diesem Weg nach Deutschland gekommen sein sollen. In keinem dieser Fälle habe sich der Verdacht bisher bestätigt, heißt es aus Sicherheitskreisen. „Aber man darf den IS nicht unterschätzen“, meint Terrorexperte Rolf Tophoven. „Die Gefahr ist nicht auszuschließen. Unsere Sicherheitsbehörden können nicht jeden kontrollieren“.

Nach Einschätzung von Fachleuten dürften Terroristen eher auf anderem Weg versuchen, nach Deutschland zu kommen – etwa mit gefälschten Papieren im Flieger. Polizei und Geheimdienste beobachten allerdings, dass Islamisten versuchen, junge Flüchtlinge, die in Deutschland sind, zu rekrutieren. Generell gilt aber: Attentäter müssen nicht unbedingt von außen ins Land gebracht werden. Es gibt viele Fanatiker, die sich im Inland radikalisiert haben.

 

 

 

 

 

THE JEWISH CONNECTION?

What the media aren’t telling you about the Paris theater in which 100 people were massacred by Muslim terrorists on Friday, Nov. 13th

 

 

 

 

 

Wie gefährlich ist die deutsche Islamisten-Szene?

 

Mehr als 43.000 Menschen gehören insgesamt dazu. Die Szene ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen – vor allem durch den starken Zulauf bei den Salafisten, einer besonders konservativen Strömung des Islam. Rund 7.900 Salafisten gibt es inzwischen. Polizei und Geheimdienste stufen viele Islamisten als gefährlich ein: Etwa 1.000 Menschen werden dem islamistisch-terroristischen Spektrum zugeordnet. Darunter sind 420 „Gefährder“.

Zum Teil sind auch Rückkehrer aus Dschihad-Gebieten darunter. Diese machen den Behörden große Sorgen, weil viele radikalisiert und kampferprobt zurückkommen. Von den mehr als 750 Islamisten aus Deutschland, die bislang Richtung Syrien und Irak ausgereist sind, ist ein Drittel wieder zurück – also rund 250 Leute. Etwa 70 davon haben Kampferfahrung gesammelt.

{Quelle: http://web.de/magazine/panorama/attentat-paris/anschlag-paris-bedeutet-anschlagsserie-deutschland-31130718}

 

2 Responses to “Das bedeutet die Anschlagsserie für Deutschland!”

  1. thomas Says:

    Mit unser Bundeskanzlerin und der gesamten Regierung, ist keine Problemlösung möglich.
    Uns regieren Beamtenseelen ,ohne Mut, ohne Kreativität, ohne die Möglichkeit um die Ecke
    zu denken. Nun sprach Merkel mit Putin am Rand des G20 Gipfel, dabei nimmt man eine
    Frau wahr, die psychisch am Ende ist, weil ihre US hörigkeit, sie an den Abgrund geführt haben,
    auf der anderen Seite nimmt man einen Putin wahr, der lächelnd alle Belastungen wegsteckt
    und Russland erfolgreich nach vorne gebracht hat, indem er neue Wege ging, zum wohle des
    russischen Volkes. Ein russischer Regierungschef der immer sachlich wirkt, jederzeit Lösungen
    für große Probleme parat hat. Dieser Man tritt immer souverän, aber niemals arogant und überheblich
    auf und sein Lächeln wirkt warmherzig und ehrlich. Putin ist ein Regierungschef, über den kein europäisches Land verfügt und schon gar nicht die USA. Frau Merkel ist das Gegenteil ,sie schafft
    immer neue Probleme ,zum Nachteil des Volkes und Lösungen hat sie nicht parat. Nur Phrasen, leere
    Worte und Unsinn kommen aus ihrem Mund.

    http://de.sputniknews.com/politik/20151116/305656840/Antalya-putin-merkel-gespraech.html

  2. thomas Says:

    Für Deutschland bedeutet es, das der große Anschlag kommen wird, wenn es das Imperium (USA)
    und seine deutschen Satrapen auch Bundesregierung genannt für nötig halten – und dies wird sein
    wenn die Pläne der mächtigsten US Bürger in Gefahr sind. z. b. die Zerstörung Deutschland als souveräne
    Wirtschaftsmacht und als Kopf der EU. Falls der Widerstand gegen Zuwanderung und liberale Wirtschafts-
    politik , zur der Zerstörung Deutschland und Europas ,größer wird, dann kommt der große Anschlag um
    den Untergang der Geldelite zu verhindern. Auch wenn sich Deutschland Russland zuwenden würde,
    würden die gleichen Reaktionen erfolgen. Die USA sind wirtschaftlich am Ende und wollen Europa
    auf Koloniestatus bringen, damit Europa sich ihnen nicht entziehen kann. Die USA (deren Elite) kann nur
    noch durch Krieg und Diktatur, gekoppelt mit massiver Gewalt überleben. Manche Christen sehen das
    letzte antichristliche Reich des Satans, in Europa ,in Verbindung mit den USA, sozusagen eine neu Auflage
    des römischen Reichs. Tatsächlich gehen viele Tendenzen, genau in diese Richtung. Der Anschlag in Paris
    bringt dem IS keinen Nutzen, serwohl aber bringt er eine Geld und Machelite weiter, auf dem Weg in eine
    Diktatur, welche ihren eigenen Untergang verhindern soll. Das Gericht Gottes über Europa und die Hure
    Babylon USA, wird immer offensichtlicher. Es wird somit keine Zeit des Friedens mehr geben und die
    Anschläge in Paris, sind nur ein Schritt in einen großen Krieg, den die westliche Finanzelite brauchen
    um ihr Überleben zu sichern.

    Viele Ausleger biblischer Prophetie-Texte fragen sich, ob das Wiederaufleben des Römischen Reiches allein auf die Entstehung der EU zu beziehen ist oder nicht doch weiter gefasst werden muss, denn eine gehörige Portion «Europa» gibt es auch jenseits des «grossen Teiches» in den USA. Die germanischen Stämme der Sachsen, Angeln und Jüten, die im 5. und 6. Jahrhundert vom nördlichen Niedersachsen und Schleswig-Holstein aus den Hauptteil Britanniens eroberten, wurden zum Kern des englischen Volkes. Es entstand England als Kernland des zukünftigen Grossbritanniens. Etwa ab 1620 begann dann von dort eine erste Auswanderungswelle nach Nordamerika, und es entstanden 13 britische Kolonien, die sich 1776 mit einer Unabhängigkeitserklärung von England lossagten. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts folgten dann mehrere grosse Auswanderungswellen von Europäern in die «Neue Welt». Von daher ist es durchaus gerechtfertigt, die USA als einen der Köpfe des 4. Reiches alias des Tieres anzunehmen.

    Johannes schildert in seiner Offenbarung das Auftauchen des Tieres so: «Und ich sah aus dem Meer (ein Symbol für das Völkermeer) ein Tier aufsteigen, das sieben Köpfe und zehn Hörner hatte und auf seinen Hörnern zehn Kronen …» (Offb 13,1). Sieben Köpfe?

    Das neue Europa startete mit sechs Köpfen. Zählt man die USA dazu, dann wären es sieben. Heute umfasst das neue Römische Reich 27 Staaten – also die Summe von sieben Köpfen, zehn Hörnern und zehn Kronen.

    In seiner Titelgeschichte «Good night, America» schilderte der Spiegel schonungslos den momentanen Ist-Zustand der USA: Die privaten Schulden aller US-Haushalte liegen bei fast 14 Billionen Dollar, 20-mal so hoch wie in den 1970er Jahren. Der US-Staatshaushalt verschuldet sich pro Tag mit 3,2 Milliarden Dollar und schiebt einen Schuldenberg von etwa 14 Billionen Dollar vor sich her. Laut Ökonomen setzt ein wirtschaftlicher Niedergang in einem Land ein, wenn die Staatsverschuldung die 90-Pronzent-Marke des Bruttosozialproduktes erreicht hat. Diese Schmerzgrenze wurde von den USA Mitte letzten Jahres überschritten. Seit 2008 verlieren 7300 Beschäftigte in den USA pro Tag ihre Arbeit, was bedeutet, etwa 20 Prozent der arbeitsfähigen US-Bevölkerung haben keinen Job. Seit 2006 gehen pro Tag etwa 1400 Industrie-Arbeitsplätze verloren. Fast 45 Millionen Amerikaner gelten als arm. Ein Viertel aller Kinder in den USA lebt von staatlichen Essensmarken. Wie lange kann sich das mächtigste Land der Erde noch auf den Beinen halten?

    http://www.horst-koch.de/europa-520/weltlage-im-fokus-der-bibel.html


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s