kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Gabriel: 40 bis 50% der Flüchtlinge werden nicht registriert! 2. November 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:52

Zum Asyl-Krisentreffen sagt Gabriel: „Der Text ist der Sieg Seehofers“!

 

 

Doch was nicht drin stehe, sei, dass Merkel sich bei der Oberbegrenzung der Flüchtlingszahlen gegen den CSU-Chef durchgesetzt habe. Und das sei auch gut so. In der Kernfrage sind sich CSU und CDU nicht einig, wiederholt sich Gabriel. Verfahrensbeschleunigung, Sprachförderung, Bildung, das sei das, was Deutschland jetzt brauche. Und nicht Scheindebatten zu führen. „Das ist ein abenteuerlicher Vorgang“.

 

 

14.08 Uhr: Sind Transitzonen eigentlich Haftzonen? „Selbst die Union rechnet mit einem Verfahren von drei Wochen“, sagt Gabriel. Die Rechtsgrundlage ist das sogenannte Landgrenzenverfahren. „Das ist nicht ganz einfach zu rechtfertigen“, sagt Gabriel. „Wir reden derzeit über 2,4 Prozent der ankommenden Flüchtlinge, die wir so rausfischen können.“ 40 bis 50 Prozent der Flüchtlinge werden in Deutschland nicht registriert, so Gabriel weiter.

{Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/pressekonferenz-im-live-ticker-streit-in-der-fluechtlingsfrage-greift-gabriel-die-union-jetzt-offen-an_id_5056790.html}

 

 

 

 

 

 

 

 

e5b1f9dee687d028286f40a76b63ca0667beeecb-anchor

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Nun ist die Wahrheit auf dem Tisch.

Wenn 50 % der Flüchtlinge nicht registriert sind laut Gabriel und wenn Merkel von rund 1 Million Flüchtlingen spricht, so können wir getrost von 2 Millionen ausgehen.

 

 

 

Die Scheindebatte, ob Transitzonen die geeigneten Mittel sind, um der Flüchtlingsheere Herr zu werden, ob sich CDU- oder CSU- oder SPD-Pläne zur Lösung anbieten, ist müßig. Es werden einfach nie die richtigen Fragen gestellt, insbesondere eine einzige:

Wie schnell werden rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber ausgewiesen, wenn das Heimatland nicht bereit ist, diese wieder bei sich aufzunehmen?

 

 

Das ist doch die alles entscheidende Frage. Sie wurde vor der Flüchtlingskrise nicht beantwortet, geschweige denn eine Rückführung durchgeführt, sie wird heute nicht beantwortet und außer EU-Flüchtlingen aus dem Kosovo oder Albanien innereuropäisch wird kaum jemand rückgeführt.

 

Die Bevölkerung wird in die Irre geführt mit Scheinplänen, die letztlich keine deutliche Anzahl an Flüchtlingen rückführen. Da wird die Frage nach schnelleren Asylverfahren gestellt, die jedoch im Grunde kaum Sinn machen, wenn die Abschiebung der abgelehnten Bewerber nicht funktioniert und den abgelehnten Asylanten trotzdem ein Duldungsaufenthaltsbescheid ins Haus flattert.

 

 

 

Mit solchen Scheininfos  und der entsprechenden Pseudopolitik soll die Bevölkerung nur ruhig gestellt werden, damit die Stimmung möglichst langsam kippt. Solche Scheinlösungen sind aber schnell durchschaut, wenn die eingangs geäußerte Frage nicht definitiv und schlussendlich beantwortbar ist. Es bleibt dabei. Wir können weder ganz Syrien noch ganz Irak aufnehmen. Wir haben Politiker, die dieses Chaos erst angerichtet haben und weiter anrichten. Ein Weltsignal der Kanzerlin wäre in Verbindung mit einem massiven Zaunbau nötig, um dieser Lage Herr zu werden. Wenn die Außengrenzen der EU nicht gesichert werden können, muss jedes EU-Land zur Selbsthilfe greifen.

 

 

Die größte Lüge der Regierung und der ihnen devot dienenden Presse waren wohl die Prozentzahlen der nicht registrierten Flüchtlinge, die ein echtes Problem darstellen können. IS lässt grüßen! Denn nicht registrierte Flüchtlinge bekommen keine Bezüge.

Wenn sie aber auf keine Bezüge Wert legen, was wollen sie dann hier?

Da können doch wohl Gedanken in Richtung Terrorgefahr angestellt werden, oder etwa nicht?

 

 

 

Die EU versagt wie die hiesigen Regierungen in Deutschland und Österreich völlig. Wer Wirtschaftsflüchtlinge und Kriegsgebietsflüchtlinge zusammen aufnimmt und nicht in der Lage ist für gesetzmäßige Rückführungsmöglichkeiten nicht einmal der Wirtschaftsflüchtlinge zu sorgen, der muss abgesetzt werden, und zwar sofort.

 

 

 

Wer in der Türkei, die den IS mit anderen Staaten so gegen Assad unterstützt hat, devot um Hilfe bittet und Visaerleichterungen für türkische Muslime bei türlischer Hilfe in Aussicht stellt, der kann nicht mehr mit der Unterstützung der Bevölkerung rechnen, denn diese fühlt sich verraten und verkauft, schon jetzt. Nun ist Sultan Erdogan als diktatorischer Machthaber erneut gewählt und wird sich jegliche geleistete Hilfe mit Einflussnahme in Europa – insbesondere Deutschland –  durch Erpressung verschaffen. Und das bei einer Türkei, die unter und mit Erdogan immer islamistischer wird.  Danke, Frau Merkel!

 

 

 

Griechenland und Italien muss geholfen werden, Zäune zu bauen. Australien hat es vorgemacht. Die Schiffe sollten Bootsflüchtlinge retten, aber bitte wieder an das heimatliche Ufer zurücktransportieren. Asylpolitik muss in geordneten Bahnen lenkbar sein, um effektiv bleiben zu können. Die Flüchtlinge kommen nicht aus einem Kriegsgebiet im Nachbarland, sondern sind durch mehrere sichere Staaten gewandert, so dass ein Zaun zwar nicht die beste, aber die abschreckendste Lösung dieses Problems wäre. Offensichtlich funktioniert die Mundpropaganda bis in die Heimatländer hinein ausgezeichnet. Ein solche starkes Zeichen muss gesetzt werden, damit die Flüchtlingslage wieder in Kürze beherrschbar ist und dann auch bleibt. Nur Familien mit Kindern sollten als echte Kriegsflüchtlinge aus irakisch und syrischen Landen ausgeflogen und hier aufgenommen und integriert werden.

 

 

 

Folgende Fragen muss die Politik lösen:

Wir gehe ich mit Flüchtlingen um, die ihre  Ausweispapiere wegwerfen?

Wie gehe ich mit Flüchtlingen um, die kriminell sind?

Wie gehe ich mit Flüchtlingen um, die in Einrichtungen Frauen und Kinder sexuell  belästigen?

Wie gehe ich mit Flüchtlinge um, die gefälschte Papiere aus Syrien vorlegen?

Wie gehe ich mit Flüchtlingen um, die sich jünger erklären als sie sind?

Wie gehe ich mit Flüchtlingen um, die in Einrichtungen  andersgläubige Mitflüchtlinge attackieren und mobben?

Wie gehe ich mit Flüchtlingen um, die einen irakischen Pass vorlegen, aber nur eine Sprache aus Afghanistan sprechen?

Mit Betrügereien den Asylantenstatus  erreichen, sollte nicht belohnt werden.

Wie gehe ich mit Flüchtlingen um, die Familiennachzug geltend machen?

 

 

 

 

 

Moderate-Muslim-Halloween-Costume

 

 

Auf diese Fragen will die Bevölkerung Antworten haben, und zwar ehrliche Antworten.

 

 

 

Offensichtlich können die jetzigen Repräsentanten dieses Staates zwar Chaos anrichten, jedoch was  Führung und Lenkung, Planen und Ordnen anbelangt,  ist diese Führung an Unfähigkeit wohl kaum noch zu überbieten. Die EU hält sich derweilen bedeckt und die  EU-Länder lassen Deutschland und seine Willkommenskultur auflaufen ohne auch nur einen Finger zu rühren. Sie führen Deutschland schon lange vor nach dem Motto: Soll Deutschland doch an seiner Willkommenskultur ersticken. Merkel hatte wohl auf mehr Solidarität aus anderen EU-Landen gehofft. Das war eine völlig Fehleinschätzung, welche jedoch absehbar war. Dazu gehört etwas politischer Instinkt, den sie wohl offensichtlich verloren hat, wenn sie ihn je hatte.

 

 

 

Radical-Muslim-Halloween-Costume

 

 

 

 

Das Scheitern Deutschlands erhoffen sich letztlich alle EU-Länder und riskieren dadurch ein zahlungsunfähiges Deutschland, an dessen Tropf sich einige Länder gern anhängen, was aber bald wohl kaum noch möglich sein wird.

 

One Response to “Gabriel: 40 bis 50% der Flüchtlinge werden nicht registriert!”

  1. thomas Says:

    Diese Frau ist schwer psychisch gestört, von Dämonen geritten, würde ich als Christ sagen.
    Die andere Möglichkeit wäre noch, das sie ein US Roboter der neuesten Generation ist.

    Das sieht man auch an ihrem letzten Auftritt unter deutschen Verlegern.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article148347565/Wir-wuerden-einen-Riesenfehler-machen.html


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s