kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Flüchtlingshelfer brauchen Hilfe 25. Oktober 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:27

Asyl-Helfer schlagen Alarm: Wir schaffen es nicht mehr!

 

Chemnitz/Frankenberg: SOS aus der Asylbewerber-Erstaufnahme im Adalbert-Stifter-Weg: Den Hilfsorganisationen gehen die Helfer aus.  Zwei Vereine suchen ab dem Wochenende dringend medizinische Betreuer.  In Ebersdorf stehen seit einer Woche zwei neue Großzelte für je 200 Flüchtlinge. Da in Sachsen keine Betreuer zu finden waren, holte die Landesdirektion die Vereine „Interhelp“ aus Hameln und „mfs“ aus Frankfurt/Main an Bord.

 

Sie sorgen mit 15 Dolmetschern, Rettungsassistenten, Krankenpflegern und Erziehern für die medizinische Betreuung in den Zelten. Ein harter Job, so der medizinische Einsatzleiter Reinhold Klostermann (59). „Die Bewohner sind von der Flucht geschwächt. 150 Frauen, Kinder und Männer mussten wir schon behandeln, meist wegen Erkältungen“. Die Lage wird noch dramatischer. Sonnabend müssen „Interhelp“ und „mfs“ Chemnitz verlassen, neue Aufgaben übernehmen. „Aber die Volkssolidarität, die uns ablösen soll, hat Probleme“, sagt Markus Kretschi (43, mfs).

 

 

 

 

 

Darum werden sofort neue Helfer gesucht, sechs mindestens. „Sonst haben wir ein Problem“, sagt Reinhold Klostermann. Auch in der künftigen Notunterkunft in der Frankenberger Kaserne werden dringend Helfer gesucht. Vor allem Reinigungspersonal wird gebraucht, wenn dort demnächst bis zu 500 Flüchtlinge unterkommen. Bei einer Wochenarbeitszeit von sechs Tagen im Schichtdienst winken bis zu 11,50 Euro pro Stunde.

{Quelle: https://mopo24.de/nachrichten/asyl-helfer-schlagen-alarm-schaffen-nicht-mehr-chemnitz-sachsen-21242}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Die Ehrenamtlichen bekommen Geld, also doch nicht so ehrenamtlich.

 

 

Zwei entlarvende Sätze:

1. Satz: Aber die Volkssolidarität, die uns ablösen soll, hat Probleme“, sagt Markus Kretschi (43, mfs). Darum werden sofort neue Helfer gesucht, sechs mindestens. „Sonst haben wir ein Problem“, sagt Reinhold Klostermann. Die Volkssolidarität kann nur Probleme haben. Das „Wir schaffen das“ war von vonherein eine politische Lüge, ein Traumtänzerei und eine Politik, die über den Willen des Volkes hinweg gestaltet worden ist.

Erst begann es mit Frauen, die mitarbeiten sollten unter dem Deckmantel der  Emanzipation. Sie wirkten Hand in Hand mit der Wirtschaft, die billige Arbeitskräfte brauchte. In der damaligen Zeit konnte das Gehalt eines Briefträgers noch ganze Familien ernähren. Dann kam die Gastarbeiterphase. Auch hier rief die Wirtschaft und es riefen die Länder, aus denen Gastarbeiter kamen, um Erleichterung. Mit der Gastarbeiterphase wurde dann nach wenigen Jahren der Familiennachzug organisiert. Dann kam die Multikultiphase, von der Merkel irgendwann feststellte, dass „Multikulti“ gescheitert ist.

 

 

 

 

 

 

 

Und weil der Plan, Deutschland zu zerstören über Gastarbeiter und Familiennachzug nicht schnell genug vonstatten ging, rief Merkel über die Köpfer aller die Aufnahme von Flüchtlingen aus aller Welt aus. Gauck und Merkel, beide haben es wohl kaum verdauen können, dass die DDR, für die Westdeutschland im Sinne des ostdeutschen Hetzers Eduard von Schnitzler  immer der Dunkelteil Deutschlands war, von dem verhassten Bruderstaat vereinnahmt worden zu sein.

 

Darum der Hass auf Deutschland, daher die Politik der EU, die allerdings schon von Kohl begonnen wurde, die über die Köpfe hinweg Politik betrieb mit der Einführung des EURO, mit der EU-Osterweiterung, daher die Alleingänge der Energieradikalkur, die Klimapolitik, die nur Lobbypolitik ist, und jetzt die exzessive Flüchtlingspolitik, die entgegen der EU-Gesetzgebung und entgegen des Asylrechts Deutschlands  in die Tat umgesetzt wurde.

 

Erst jetzt kommen die ersten  halbherzigen Versuche, die Asylpolitik der offenen Türen zu begrenzen als Besänftigung der Bevölkerung, während sich aus aller Herren Länder weiterhin täglich Flüchtlinge nach Deutschland aufmachen.  Wir haben schon Millionen von arabischen Muslimen hier, zigtausende von nicht registrierten Flüchtlingen, die sich in bereits vorhanden Parallelgesellschaften breit machen und der Kriminalität und dem religiösen Fanatismus neue Nahrung geben, alles von Merkel inszeniert.

 

 

 

Der zweite Satz: Vor allem Reinigungspersonal wird gebraucht, wenn dort demnächst bis zu 500 Flüchtlinge unterkommen. Hallo, brauchten die Flüchtlinge zuhause nicht putzen oder hatten die ihr Personal dabei? Sind sich Flüchtlinge zu fein zum saubermachen? Die Nächstenliebe wird hier praktisch pervertiert. Die Humanität wird hier ad absurdum geführt. 

 

Wie erschreckend die Zustände hier mitten in Deutschland sind, zeigt dieses Video.

Schon werden IS-Fahnen mitten in Hannover geschwenkt.

Die Polizei ist nicht einmal zu sehen. Stattdessen viele andere möglicherweise Muslime, die zwar nichts mit der Demo zu tun haben, aber selber fast ungläubig schauen.

 

 

 

 

 

Erschreckend. Hier werden IS-Fahnen geschwenkt ohne dass die Polizei eingreift. Eine politische Welt, die solche Fahnen mitten in Deutschland duldet, wo vor 70 Jahren Hakenkreuzfahnen geschwenkt wurden, kann nicht mehr das Recht für sich in Anspruch nehmen, durch Krisen führen zu können. Eine solche Politriege muss ab- und zurücktreten. Die Menschen und deren Erwartungen von Frieden und Sicherheit hier gehen ihnen immer mehr rechts hinten vorbei. Das zeigen solche Videos, die einen vom Sofa aufstehen lassen sollten und gegen eine Politik demonstrieren lassen sollten, damit die Terrorgefahr hier eingedämmt wird. Da werden Kinder und Frauen missbraucht, hinter einer solchen Fahne herzulaufen.

 

 

Das alles konnte nur geschehen mit der parallelen Kulturzerstörung des Christentums, der abendländischen Ordnung von Familie und der brutalen Abtreibungspolitik und der kinderfeindlichen Berufswelt, die jetzt die begehrlichen wirtschaftlichen Forderungen nach Facharbeitern durch Zuwanderung seit Jahren laut werden lassen.

Da über die Green-Card niemand nach Deutschland kam, versucht Merkel es jetzt mit dieser Flüchtlingsinvasion. Allerdings können mit Flüchtlingen, die mit gefälschten syrischen Pässen ankommen, kaum die Wirtschaftsforderungen befriedigt werden. Aber dafür kann der Steuerzahler ja aufkommen.

 

 

 

So ganz nebenbei ist Merkel mit ihrer Politik auch dabei, die Bevölkerungsolidarität zu zerstören.  Sollten wir solchen Menschen helfen, die hinter IS-Flaggen herlaufen? Wer die Menschen durch politische Fehlentscheidungen permanent überfordert, der trägt Schuld an der Misere. Dass die Bevölkerung sich das nicht bieten lässt, war wohl voraussehbar. Und es war ebenso voraussehbar, dass diese Bevölkerung, die dieser Politik kritisch begleitet zu Nazis und zu Rechtsradikalen medial an den Pranger gestellt wird. Die alte Nazikeule wirkt aber immer weniger, auch wenn Politik und Medien damit immer mehr drohen und sie benutzen.

 

 

Die Flüchtlingspolitik Merkels stößt auch nicht auf Gegenliebe bei den europäischen Nachbarn.

Aber was soll’s. Wir schaffen das. Dieser Satz kommt mittlerweile selbst Frau Merkel nicht mehr über die Lippen, nachdem viele Bürgermeister aus NRW und viele Politiker aus der eigenen Partei und selbst jetzt von den Grünen aus Tübingen ihre Kritik an dieser zersetzenden Flüchtlingspolitik laut werden lassen.

 

5 Responses to “Flüchtlingshelfer brauchen Hilfe”

  1. wolfsattacke Says:

    Mit den Problemen sitzen lassen ist das Beste, keine Unterstützung für die Invasoren, dann ist die Politik gezwungen die Grenzen zu schließen!

  2. thomas Says:

    Eine Überprüfung ergab, das die geschwenkte Flage keine IS flage war, somit blieb Hannover diesmal
    verschont. Es ist schon verwunderlich, das unter der qualifizierten Zuwanderung, kein Arzt und
    medizinisches Personal ist und für Reinigungsarbeiten ist keine besondere Qualifikation erforderlich.
    Wer zu dumm ist, den bestraft das leben und wer zu sündig lebt, den bestraft Gott. hier erkennt man
    doch schon die Arbeitsmoral der Wirtschaftsflüchtlinge und während China sich durch fleißige Menschen,
    aus dem dritte Welt Status heraus gearbeitet hat, befinden sich die Länder der Invasoren immer noch im
    Mittelaltermodus. Falls es in ihren Ländern Fortschritt gibt, dann nur mit Pedrodollar bezahlten, westlichen
    Know How. Des weiteren können die faulen Zuwanderer, mal langsam im Nahen Osten, gegen die IS kämpfen und ihre zurückgelassenen Familien befreien.

  3. Quezal Says:

    Was würde wohl passieren, wenn Christen in Riad eine Fronleichnamsprozession durchführen würde?

  4. thomas Says:

    Gegen den heimischen Mittelstand

    Fazit: Siemens ist global wettbewerbsfähig, Deutschland ist Siemens global egal. Kapitalisten alter Prägung wussten intuitiv, dass sie ohne ihre Basis nicht existenzfähig sind und verhielten sich in den ihnen gegebenen Grenzen entsprechend respektvoll. Postkapitalisten hingegen plündern die Substanz einer Volkswirtschaft, weil nur das ein schon gescheitertes Wirtschaftsmodell noch etwas länger am Leben erhalten kann. Alles, was passiert, geht auf Kosten der arbeitenden Menschen und jener, die arbeiten wollen, aber nicht gelassen werden. Es geht also gegen den heimischen Mittelstand. Es geht schlichtweg gegen die Basis allen inländischen Wirtschaftens. Von alldem profitiert das Niedriglohn-Ausland ebenso wie zumindest pekuniär die Konzerne.

    Perverser Weise greifen die deutschen Konzerne den deutschen Bürger aber noch von einer anderen Seite an. Zusammen mit dem Export von Kernsubstanz betreibt man den Import von nicht oder kaum qualifizierten Menschen, um die Vorteile der Niedriglohnländer auch zuhause zu installieren: niedrige Lohnkosten und (vom Sozialsystem zur Verfügung gestellte) Kaufkraft. Dass nun die Entwurzelung ganzer Volksgruppen mit willfähriger Unterstützung der Medien als Gipfel der Menschenfreundlichkeit verkauft wird, ist schlichtweg perfide.

    Quelle :http://www.geolitico.de/2015/10/25/so-wird-deutschland-gepluendert/

  5. ewald1952 Says:

    Paranoides Psychopathisches hoch-kriminelles Parasitentum im Endstadium! Die Resonanz dessen wird nicht mehr lange auf sich warten lassen ! In Afrika lacht die Sonne über „Deutschland“ die ganze Welt …


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s