kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bundeswehr hilft beim Abschieben abgelehnter Asylbewerber 21. Oktober 2015

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 20:23

Slowenien: Flüchtlinge zündeten Zelte in Lager an

Plan der Bundesregierung: Bundeswehr-Transalls sollen Flüchtlinge außer Landes bringen

 

 

Einem Zeitungsbericht zufolge plant die Bundesregierung dafür den Einsatz von Transall-Maschinen.

 

 

 

Die Bundesregierung will offenbar auf Transall-Maschinen und Piloten der Bundeswehr zurückgreifen, um abgelehnte Asylbewerber künftig schneller abschieben zu können. Das geht aus einem „Bild“-Bericht hervor, der sich auf Regierungskreise beruft. Bislang werden Linienflüge für die Abschiebungen genutzt.

 

 

 

 

 

 

Bund und Länder wollen in den kommenden Wochen die Zahl der Abschiebungen erhöhen. Dazu hat Berlin mehrere gesetzliche Maßnahmen auf den Weg gebracht, denen der Bundestag bereits zugestimmt hat: So sollen Ausweisungen nicht mehr angekündigt werden, damit Asylbewerber keine Gelegenheit haben, sich zu verstecken. Außerdem sollen die Länder Abschiebungen künftig nur noch für drei statt für sechs Monate aufhalten können. Zudem sollen Leistungen für Ausreisepflichtige unter bestimmten Bedingungen gekürzt werden. Laut „Bild“ will der Bund nun außerdem die Duldungskriterien überprüfen. Auch über Möglichkeiten, rechtliche Einsprüche gegen geplante Abschiebungen stark einzuschränken, werde offen nachgedacht, so die Zeitung.

{Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-transall-maschinen-fuer-abschiebungen-einsetzen-a-1058803.html}

 

9 Responses to “Bundeswehr hilft beim Abschieben abgelehnter Asylbewerber”

  1. mattacab Says:

    Hat dies auf matthias331 rebloggt und kommentierte:
    welche Bundeswehr DIE DER NGO BRD DEM STAATENLOSEN US KOLONIE >>>Besonders brisant ist in diesem Zusammenhang die rechtliche Situation von „BUNDESWEHR“-Angehörigen.

    Da die „BRD“ kein Staat ist, kann sie auch keine reguläre Armee im Sinne des Völkerrechts () unterhalten.

    Es handelt sich somit bei der sogenannten „BUNDESWEHR“ völkerrechtlich betrachtet eindeutig um eine reine . Die sogenannte „BUNDESWEHR“ ist eine Söldnertruppe einer Firma (der Firma „BRD“), und steht unter dem Oberbefehl der USA.

    Die „BUNDESWEHR“-Angehörigen werden deshalb vor der Teilnahme an Kriegen schriftlich belehrt, und müssen für die Belehrung ihren Vorgesetzten gegenüber unterschreiben, daß für sie die Genfer Konvention keine Gültigkeit hat!

    Selbstverständlich bleiben diese Dokumente dann unter Verschluß.

    Sofern Angehörige der Söldnertruppe „BUNDESWEHR“ in Gefangenschaft geraten, haben sie keinen Anspruch darauf, als Kriegsgefangene behandelt zu werden. Solche Personen werden auch nicht aus der Gefangenschaft frei gehandelt, sondern sie werden frei gekauft.

    In den zahlreichen Gegenden dieser Welt, in denen die Söldnertruppe „BUNDESWEHR“ Krieg führt, ist dies auch bereits hundertfach geschehen.

    Der gegenwärtig brisanteste Kriegsort, an dem die Firma „BUNDESWEHR“ Krieg führt, ist Afghanistan. Vor wenigen Jahren wurden dort über einhundert Zivilisten von der Firma „BUNDESWEHR“ massakriert, bis heute hat es hierzu keine Gerichtsverhandlung gegeben!

    Zudem ist die Begründung für den Afghanistankrieg der sogenannte „11. September“, bei dem bereits sämtliche Beweise auf dem Tisch liegen, daß höchste Regierungs- und Geheimdienstkreise in den USA den „11. September“ inszeniert haben.

    Fragen sie sich doch einmal, wieso in New York am „11. September“ drei Wolkenkratzer eingestürzt sind und es nur zwei Flugzeugeinschläge gegeben haben soll, und warum wir in einer Endlos-Schleife in den Medien die Einstürze der zwei Wolkenkratzer gezeigt bekommen und nicht den Einsturz des dritten??

    Oder fragen Sie sich einmal, wie ein Flugzeug mit 20 Meter Durchmesser in einem 5 Meter breiten Loch im „Pentagon“ verschwindet.

    Auf die Lügen, auf denen das öffentliche Leben basiert, wird in einem späteren Kapitel noch eingegangen.

    Man kann es nicht deutlich genug sagen: Die Teilnahme der Firma „BUNDESWEHR“ am Afghanistan-Krieg ist ein Verbrechen allererster Ordnung !!

    Es kann kein Zweifel darin bestehen, daß die Afghanen, die dort ihr Land verteidigen und auf Angehörige der Firma „BUNDESWEHR“ schießen, eindeutig im Recht sind, und zwar völkerrechtlich wie auch moralisch !!

    Um dies zu verschleiern, wird im „BRD“-System immer wieder betont wiederholt, bei dem Krieg in Afghanistan handele es sich um eine humanitäre Aktion, damit dort junge Mädchen nun auch in die Schule gehen dürfen etc., etc..

    Nebenbei bemerkt: Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Lügen des Jahres 2003 der Herren Powell und Blair, es gebe Beweise, daß im Irak Chemiewaffen lagerten.

    Diese Chemiewaffen sollen der Grund für den Irak-Krieg gewesen sein, bis heute wurden jedoch keine gefunden.

    Inzwischen ist bekannt geworden, daß auch Angehörige der Firma „BUNDESWEHR“ am Irak-Krieg beteiligt sind.

    Mindestens 500.000 Iraker wurden in diesem Krieg umgebracht.

    Auch die Iraker, die ihr Land verteidigen, und auf die US-Besatzer oder Besatzer aus Deutschland schießen, sind damit völkerrechtlich und moralisch im Recht !!

    Aber die Situation um die Firma „BUNDESWEHR“ ist noch weitaus brisanter:

    Wie in den vorausgegangenen Kapiteln dargestellt wurde, ist das Besatzungsrecht in Deutschland nicht nur formalrechtlich, sondern auch praktisch noch in vollem Umfang in Kraft, das heißt, es wird auch umfassend angewandt.

    Gemäß dem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung) ist es einer Besatzungsmacht verboten, im Besatzungsgebiet Militär auszuheben, zu mustern, für tauglich zu erklären etc.

    Hieraus folgt zwingend, daß alleine die Existenz der Firma „BUNDESWEHR“ eine schwere Verletzung des Völkerrechtes, sowie einen kolossalen Grundgesetzverstoß gem. Art. 25 „GG“ darstellt !!

    Die unglaubliche Verantwortungslosigkeit im Umgang der „BRD“-Oberen mit den Menschen, die sich unter der Verfolgung von Idealen wie Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte und Demokratie in Unkenntnis der Rechtslage zum Dienst in der Firma „BUNDESWEHR“ verpflichtet haben, ist ein besonders eindrucksvolles Beispiel dafür, mit welcher Gewissenlosigkeit von der sogenannten „Bundesregierung“ das Staatsvolk des Deutschen Reiches für fremde Interessen verheizt wird.

    Dies wäre nicht möglich, wenn es den längst überfälligen Friedensvertrag gäbe und das Deutsche Reich in seiner Verfassung die strikte außenpolitische Neutralität verankert hätte.

    • saphiri Says:

      „das Deutsche Reich in seiner Verfassung “

      Das ist eine verbale Entgleisung.
      Es ist Deutschland heute ist BRD und nichts anderes, Friedenvertrag hin oder her.

  2. thomas Says:

    Wie will man denn 700000 Wirtschaftsflüchtlinge, mit dem Rosinenbomber ausfliegen? Wer soll das
    bezahlen ? Wie will man hundertausende gewaltfrei rauschmeissen? Das ist doch nur noch ein Stück aus dem Tollhaus — wahrscheinlich werden 500 Ausgeflogen als Alibifunktion.

    • Arnold Arnstadt Says:

      ich stimme Sie 100% zu! Nur ein Alibi……

    • Anna Says:

      „Wer soll das bezahlen?“
      Na wir, das Volk.
      Wenn die Politiker dieses Jahr schon die Steuern wegen den Asylanten erhöhen, gibts Ärger und das wissen sie.
      Entgegen der Aussage Merkels, dass die Steuern n i c h t erhöht werden, denke ich, dass sie in naher Zukunft mit ein wenig Zeitabstand doch erhöht werden müssen!
      Egal unter welchem Deckmantel.

      Es gibt lt. Statistik ca 335.000 Menschen in 2014
      http://www.bagw.de/de/themen/zahl_der_wohnungslosen/
      ohne Wohnung Obdachlose und über 1000 Straßenkinder in Deutschland, neben den Kleiderkammern auch noch ca. 900 Tafeln und wir haben eine Arbeitslosenquote von ca. 7-8 Prozent.

      Die Armut nahm vor dem Zustrom der Asylanten schon zu.

      Nun steht urplötzlich für diese Menschen Geld zur Verfügung, was für die eigene arme Schicht der Bevölkerung vorher nicht da war.

      Plötzlich ist es ein Skandal, wenn Asylanten draussen übernachten müssen, weil kein Wohnraum zur Verfügung steht.
      Vorher haben uns, bzw die Medien die eigenen Obdachlosen nicht interessiert, obwohl beinahe jedes Jahr jemand erfroren ist.
      So könnte man weiter Beispiele aufführen.

      Jetzt fallen in dieses Sozialsystem noch weitere hunderttausende/Millionen Asylanten.
      Somit ist klar, wer das bezahlen muss.

      • saphiri Says:

        „Vorher haben uns, bzw die Medien die eigenen Obdachlosen nicht interessiert, obwohl beinahe jedes Jahr jemand erfroren ist.“

        In diesem Punkt haben Sie wohl recht. Es gibt keine Muslime unter den Obdachlosen, das ist schon auffällig. Könnte aber auch daran liegen, dass die muslimische Umma sich besser um ihren Nächsten kümmert, als sogenannte Christen. Oder vielleicht auch daran, dass Muslime keinen Alkohol, häufigste Ursache für das Obdachlosen-Schicksal, trinken dürfen.

        Seit Steuerschlupflöcher gestopft wurden und Steuern auf Kapital-„Arbeits“-Gewinne (Gewinnerwirtschaftung ohne Sozialabgaben) erhoben werden, brauchen keine Steuern erhöht werden, im Gegenteil, wenn wir die Flüchtlinge in unsere Arbeitswelt integrieren, dann können dann auch Steuern gesenkt werden.
        Das wird jedoch jenen nichts helfen, die an der Pulle hängen und sich den Herausforderungen in unserer Gesellschaft nicht mehr eingliedern können, bzw. integrieren.

        Früher hatten die Kirchen sich um Jugendarbeit aktiv bemüht, mit Einsatz von Ehrenamtlichen Pädagogen für Sport, musische Erziehung, gemeinsame Freizeiten, gemeinsame Gottesdienstgestaltung, soziales Engagement für Alte, Kranke, kinderreiche Familien, … . Heute verlässt sich jeder auf den „Sozial-Staat“ und meint, mit Geld für Kids und Jugendliche lässt sich Entwicklung zur Mündigkeit und zur eigenverantwortlichen Selbstbestimmung kaufen. Das haben wir der Ideologie der GRÜNEN und Roten zu verdanken, von denen dies alles kaputt geredet wurde.

  3. saphiri Says:

    „Es war ein großer Fehler der Kanzlerin, das ganze Land zu öffnen.“

    Es gibt immer Trittbrettfahrer, wie Nicht-Verfolgte, wie Nicht-Kriegsflüchtlinge, die eine gute Tat in eine ‚falsche‘ Tat umwandeln. Das war so nicht vorhersehbar!

    Frau Merkel tat richtig, den Kriegsflüchtlingen bei uns Zuflucht zu gewähren und Schutz für die vom Islam Verfolgten und Terrorisierten, so lange Syrien/Irak unter dem USA-/Saudisch Arabischen Kriegsterror vernichtet werden solle.

    Assad hat genauso wenig Fassbomben auf Kinder abgeworfen, wie Saddam Hussein Atom-Vernichtungswaffen herstellte. Die angeblichen Fassbomben und Giftgas-Attacken wurden von Sunnitischen Überläufern aus der Syrischen Armee zu den Rebellen inszeniert, sie hatten ja Zugang u diesen Waffen, um solche Gräuel Assad in die Schuhe zu schieben. Allein aus dem Grund, um USA zu der Einhaltung ihres Versprechens zu zwingen, in Syrien zu intervenieren.

    USA hat zwar zum Ziel, Assad zu eliminieren und Syrien und Irak unter Saudische Kontrolle zu bringen, aber sie wollen sich nicht die Hände verbrennen und ließen dies Moskau machen.

    Die Immens, mit der Sunniten ihren Willen durchbringen und ihre Ziele erreichen wollen, das erkennt man auch an den brennenden Zelten in Slowenien. Sie tun alles und schrecken vor nichts zurück (Fassbomben), um ihre Ziele zu erreichen und uns ihren Willen aufzuzwingen.

    Warum müssen Sunniten, rechtgläubige Fundamentalisten unbedingt nach Deutschland? (In der Herz des Winterkalten Europas)?
    In Saudi Arabien, Ägypten, Tunesien, bis Marokko hat es wärmere Wetterzonen und sie finden dort ihrer eigene Kultur vor. Also, Warum nur mit ALLER GEWALT nach Deutschland?
    Bosnien Herzegowina, ein großes Land auf dem Balkan, aber es wird totgeschwiegen, als gäbe es dieses Land über Haupt nicht. Es hat aber Kapazitäten, viele flüchtende Muslime auf zu nehmen. Sie suchen also nicht Schutz, sondern Wohlstand, wie es einige Muslime behaupten, sie haben auch ein Recht auf Wohlstand! Und warum schaffen sie nicht in den islamischen Ländern ihren Wohlstand? Warum sorgt Allah nicht für ihren Wohlstand, so wie sie immer mit jedem Ruf ‚Allahu akbar‘ behaupten?

    Das war nicht der Fehler von Frau Merkel, sondern Frau Merkel ist auf die Tricks der Islam-Verbände reingefallen und hat das Hintertreiben der Muslim-Bruderschafts-Organisationen nicht erkannt.

    Trotz allem, verfolgte Menschen müssen wir aufnehmen, aber bei der Asylabwehr muss man an den sozialen Frieden in Europa denken. Die Ungarn haben es deutlich gesagt. Islamische Fundamentalisten, die nicht vor dem IS fliehen, sondern nur wegen der zerstörten Häuser, Kriegsgewalt und zerstörter Infrastruktur aus Syrien und Irak fliehen, die könne wieder zurück, sobald der Krieg vorbei ist und helfen das Land wieder aufzubauen, welches sie haben mit ihrem Willen zerstören lassen. Saudi Arabien/Türkei wird in Symbiose mit USA in jedem islamischen Land einen Regime Change durchführen lassen, in dem kein Sunnit/Moslem-Bruder/Wahhabit an der Macht ist.

  4. Gloriosa1950 Says:

    Die Transalls sollen mit diesem ganzen Rot(H) -Grünen Sumpf anfangen ! Die bevorzugen bekanntlich Einwanderer-Zustände! Und einen ordentlichen Beruf haben die fast alle auch nicht gelernt! Und Sodomie, Pädophilie, alle Gender – Neuerungen sowie Sex innerhalb der Familien mit Eltern und Geschwistern wollen die auch durchsetzen = Inzest ! Werden im Islam deshalb 6jährige Mädchen verheiratet, damit sich Vater und alle Brüder nicht ….???
    Schafft alle kriminellen Einwanderer in die Staaten, die deren Heimat zerstören und ausplündern! Vor allem in das Gebiet, das dort unten ein Großreich und in Europa ein „Intermarium“ errichten will!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s