kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Drei Szenarien für die Merkel-Ablöse 18. Oktober 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 23:26

 

Die Migrationskrise erschüttert die Kanzlerschaft von Angela Merkel. Mit einem Türkei-Deal versucht sie, ihre Positionen zu retten.

 

Doch sollte das nicht rasch zu Ergebnissen führen, wird es unangenehm für die Kanzlerin. Es kursieren in Berlin erste Merkel-Ablöse-Szenarien.

 

 

 

http://ondemand.mdr.de/mp3/digas-75f39a5e-9b51-4dc9-a088-c48180d2be5f-69c30f9eac0b_75.mp3

 

 

Angela Merkel ist politisch angeschlagen wie noch nie in ihrer zehnjährigen Kanzlerschaft. Die Migrationskrise erschüttert die Große Koalition und zusehends auch die Macht der Kanzlerin. Ihre Politik radikal offener Herzen und Grenzen findet immer weniger Zustimmung und ihr Rückhalt in Koalition, Partei und Bevölkerung schwindet rapide. Aus dem Kanzleramt ist zu hören, dass Merkel einem Befreiungsschlag plane. Sie drängt auf einen großen Deal mit Ankara, um Mithilfe der Türkei den Massenansturm auf Europa zu entscheidend zu bremsen. Das Kalkül geht so: Ankara kontrolliert seine Grenzen wieder, bekämpft Schlepper, baut große Flüchtlingslager und stoppt so den wilden Exodus, der zu 90 Prozent just über die Türkei verläuft. Im Gegenzug bekommt Ankara einige Milliarden Direktzahlungen, großzügige Hilfen für die Lager und Visa-Erleichterungen für seine eigene Bevölkerung. Die Optimisten in Merkels Umfeld sagen: Der Deal mache für beiden Seiten Sinn, und Erdogan pokere den Preis nur noch ein wenig nach oben. Die Türkei aber sei der eigentliche Schlüssel zur Beendigung dieser Migrationskrise.

 

Die Pessimisten verweisen darauf, dass mit dem despotischen Neo-Sultan Erdogan, der sein eigenes Land gerade in einen Bürgerkrieg stürzt, keine stabile Abrede machbar sei – moralisch fragwürdig und realpolitisch riskant. Erdogan sei in Syrien Kriegspartei und benutze die Flüchtlinge als „Migrationswaffe“ gegen Europa. Man werde mit einem solchen Deal daher auf lange Zeit durch die Türkei erpressbar. Der Vorteil eines Abkommens liegt freilich darin, dass die EU (also vor allem Deutschland) Ankara ein paar Milliarden zahlt und die Türkei dafür die Grenzpolizei Europas spielt. Das ist bequemer als das selber zu tun und billiger als die  Langfristkosten der Migrations-Bewältigung.

 

 

 

 

 

Das Misstrauen gegenüber Merkel ist gewaltig

 

An dieser Türkei-Lösung hängt nun also das Schicksal deutscher Innenpolitik. Denn in der CDU/CSU ist das Misstrauen gegenüber Angela Merkel inzwischen gewaltig. Die CSU hat dem Kanzleramt den Fehdehandschuh offen hingeworden und verlangt von Berlin sofortigen Grenzschutz. Man gibt in München der Kanzlerin diese letzte Chance, mit einem großen Wurf die Krise zu lindern. Die Zeit allerdings drängt. Merkel hat nur mehr wenige Wochen Zeit für so eine Lösung, andernfalls kommt es zur offenen Regierungskrise in Berlin.

Da Merkel auf ihre Kritiker keinen Meter zugeht und nun alles auf die Türkei-Karte setzt, wird es spannend. In den Regierungsparteien kursieren bereits Erwägungen für den Fall eines Scheiterns in Ankara. Erstmals in ihrer zehnjährigen Kanzlerschaft gibt es ernste Besprechungen über ihre Nachfolge – zum einen weil sie zum Rücktritt gezwungen werden, zum andren weil sie auf den Uno-Generalsekretärsposten entschwinden könnte. Die einen schimpfen es „Putschpläne“, andere raunen über „Kanzlerinnen-Dämmerung“, dritte berichten von „Szenarien“ über Alternativen zur lange Zeit so scheinbar Alternativlosen. Und zwar in Union wie in der SPD.

 

 

 

Das Schäuble-Szenario

 

Unter Unionspolitikern kursiert die Variante, Schäuble zum Übergangskanzler zu wählen. Sollte Merkel in Ankara scheitern und weiterhin fundamentalistisch auf offenen Grenzen beharren, könnte sie zum Rücktritt gezwungen werden und Schäuble zumindest für die zwei Jahre bis zur nächsten Bundestagswahl übernehmen. Schäuble hat in der Fraktion enorme Rückendeckung, und er verkörpert ein Stück weit innerparteiliche Opposition gegen Merkels außenpolitische Risikolinie.

Schon in der Griechenlandkrise hatte er eine andere Position als Merkel, und doch blieb er bis zur Selbstverleugnung loyal. Auch in der Migrationskrise ist Schäuble – obwohl abermals anderer Meinung als Merkel – für alle Medien verstummt. Er vergrößert damit seine Chance, im Moment des Merkel-Rücktritts als integrer Krisen-Kanzler zu übernehmen, der den Dolch selber nie geführt hatte. Auch die CSU könnte sich mit dieser Lösung anfreunden. Die SPD würde abwägen, ob sie den Wechsel mittrüge. Aus ihrer Sicht hätte das immerhin den Vorteil, dass man in zwei Jahren eher wieder ins Kanzleramt gelangte, weil Schäuble schon hochbetagt ist und der kommende Wahlkampf leichter zu gewinnen wäre ohne Merkel.

 

Das Szenario Seehofer

 

Der bayerische Ministerpräsident widersetzt sich am klarsten der Grenzenlos-Politik der Kanzlerin. Das macht ihn für den Moment des Merkel-Rücktritts zur sachlich naheliegenden Alternativ-Option. Seehofer würde die überfällige Wende in der Migrationskrise geradezu verkörpern. Er hat in den vergangenen Wochen erheblichen Rückhalt in der Unionsfraktion gewonnen und auch einige Zustimmungswerte in der Bevölkerung. Sollte sich die Unionsfraktion dieser Tage geheim entscheiden müssen zwischen Merkels und Seehofers Migrationspolitik, er hätte jetzt die überwältigende Mehrheit auf seiner Seite. Gegen das Seehofer-Szenario spricht, dass das die SPD kaum mitmachen würde. Diesen Widerstand könnte Seehofer nur brechen, indem er bei Übernahme erklärte, er trete dann 2017 nicht mehr als Kanzlerkandidat an. Die SPD könnte dann mit Blick auf die eigenen, jetzt noch schwachen Umfragewerte darauf spekulieren, dass sie in dieser Konstellation für 2017 bessere Karten bekommt. Sie könnte aber auch sofortige Neuwahlen erzwingen.

 

 

Das Szenario Gabriel

 

Sollte sich der Streit zwischen CSU und Kanzlerin weiter verschärfen, dann eröffnet sich für die SPD eine Chance auf einen Putsch mithilfe von Grünen und Linkspartei. Die drei Parteien haben eine Mehrheit im Bundestag; sie könnten also im Zuge eines konstruktiven Misstrauensvotums Sigmar Gabriel zum Kanzler einer Not-Regierung für den Übergang wählen. Die Legitimation dafür würde mit Sätzen wie „Das Land darf im Moment der nationalen Krise nicht im Chaos der Christdemokraten versinken“ hergestellt. Sigmar Gabriel könnte sich in die Pose des Vaterlandsretters werfen und die linke Parlamentsmehrheit für sich mobilisieren, die Schuld dafür aber den zerstrittenen Unionisten in die Schuhe schieben.

Diese Option ist für Gabriel vor allem deshalb reizvoll, weil er unter normalen Umständen bei Wahlen kaum eine Kanzlermehrheit bekäme. Das Problem dieses Szenarios liegt darin, dass er die Putschisten-Rolle verschleiern (die Union sich also wirklich selbst zerlegen) müsste und dass er die ober-ideologische Linkspartei in einen Regierungsdeal einzubinden hätte. Das wäre insbesondere mit Blick auf die Migrationskrise schwierig. Aus der SPD-Führung ist zu hören: „Mit Gysi hätte das vielleicht geklappt, mit Wagenknecht ist es fast unmöglich“.

 

Wenn allerdings Angela Merkel die Türkei zum großen Grenzpolizei-Vertrag bewegt, dann haben sich alle Mutmaßungen rasch erledigt. Berlin ist dieser Tage ganz nah an Ankara.

{Quelle: http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/10512-es-gibt-erste-putschplaene-gegen-merkel}

 

8 Responses to “Drei Szenarien für die Merkel-Ablöse”

  1. Johannes Says:

    Zu den einzelnen Szenarien nach einer Amtsenthebung Merkels wegen Hochverrats:

    Die beste Lösung wäre für zwei Jahre Wolfgang Bosbach!

    Schäubele kommt überhaupt nicht in Frage! Er war der Erste, der den Islam als „Teil Deutschlands“ bezeichnete.Bei den Verhandlungen mit Griechenland hat er nur so getan, als sei er gegen diesen Deal. Tatsächlich kommen auf sein Konto wenigstens 86 Milliarden Verlust, die er dem deutschen Steuerzahler auf Nimmerwiedersehen eingebrockt hat.

    Seehofer kommt auch nicht in Frage: er redet nur und droht, aber nicht wirklich. Wenn er es ernst meinte, hätte er schon längst die bayerische Grenze dicht gemacht. Merkel hat alle fähigen Politiker entweder weggebissen oder wegbefördert – und die haben es sich gefallen lassen – also waren sie doch nicht so fähig!

    LINKE und GRÜNE mit der SPD – eigentliche allesamt die LINKE – kommen ebenfalls nicht in Frage, weil auch sie Deutschland verraten haben.

    Der Wunsch der LINKEN, Deutschland solle sich auflösen, könnte sich schon bald erfüllen!?

  2. Anna Says:

    Merkel sollte sich in Grund und Boden schämen und wir uns für sie und die Politiker fremdschämen!
    Nun bittet sie ausgerechnet einen Erz- Muslim um Hilfe!
    Sie und ihre Politiker tun alles, wirklich alles um unser Heimatland
    eiskalt, gewollt und planmäßig zu zerstören
    und es ist nicht zu fassen(!!), dass es immer noch Menschen gibt, die die gefährliche Situation in der wir uns (bald) befinden einfach nicht begreifen.

    In Sorge und Angst um meine Familie, um Deutschland
    – und ich bin deshalb weder Rechts, noch Nazi und gehöre
    nicht zum Pack, so wie S. Gabriel gesprochen hat.

    Auch die Kirchen tragen viel zur Situation durch beharrliches Schweigen bei oder sind mit ihren statements für den Einzug der Asylanten „ohne Obergrenze“ dabei.

  3. thomas Says:

    Welche Szenarium auch immer gewählt wird, wir haben in Deutschland einige hunderttausend, junge
    Männer aus primitiv Kulturen, mit einer Welteroberungreligion, die das töten von Andersgläubigen
    rechtfertigt. viele Länder haben sich ihrer Dummköpfe und Kriminellen entsorgt, gleichzeitig ist der
    millitante Islam mit eingewandert. Es braucht also nur noch Jemand einen Streichholz in das Pulverfass
    werfen und es geht hoch, unabhängig davon wer Kanzler ist. Gerade in Israel können wir gerade
    erleben was dann passiert und das ist noch eine abgeschwächte Form von dem, was in Deutschland möglich wäre. Während große Teile des israelischen Volkes bewaffnet sind, ist dies bei den deutschen
    nicht der Fall.

    http://www.crash-news.com/2015/10/16/israel-geht-kluge-wege-bewaffnete-buerger-schuetzen-vor-islamischem-terror/

    Kommen wir somit auf die Scharen dieser Einwanderer wieder zurück. Das »Herrschaftsgebaren« vieler dieser Hilfesuchenden nimmt immer bedrohlichere Züge an. Denn neben den finanziellen und materiellen Versprechen, welche man den Flüchtlingen vor Ort gemacht hat, weiß ich aus anderen Quellen, dass man gerade den jüngeren Männern vor allem eines versprochen hat: viele europäische Frauen.

    Da wurden u.a. Bilder von blonden Schwedinnen gezeigt und ihnen sinngemäß gesagt: »In Schweden kannst Du zwei oder drei von solchen Frauen haben.«, und deutsche Frauen würden demnach »schwarze Männer mit großen Genitalien« besonders begehrenswert finden. Vor dem Hintergrund, dass es u.a. im Islam den Männern verboten ist, vor der Ehe Sex mit ihren einheimischen Frauen zu haben, braucht man nur eins und eins zusammenzuzählen, wo das Ganze dann hinführen soll.

    Ein islamischer Imam befürwortete im arabischen Fernsehen gar die Prügelstrafe für jene einheimischen Ehefrauen, die sich dem Geschlechtsverkehr mit ihrem Ehemann verweigern. Mit anderen Worten heißt das nichts anderes als die Rechtfertigung von Vergewaltigung (YouTube-Suche: Prügelstrafe Frauen). Und Massen an Moslems überfluten Europa, von denen viele mit solch einer feindseligen Gesinnung geprägt sind.

    Quelle : http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/daniel-prinz/inszeniertes-migrantenchaos-von-der-toleranz-in-die-diktatur-.html

    Nur der Austauch, der Kanzlerin reicht hier nicht mehr aus, eine neue Regierung müßte völlig unabhängig
    von der alten sein, die erste Handlung müßte die Grenzsicherung sein, alls zweites müssten 90 % aller
    Wirtschaftsflüchtlinge sofor abgeschoben werden. Da wir wissen das die unqualifizierte Zuwanderung
    in Deutschland, ja nur geplant möglich war und ist, müssten natürlich auch die Mächtigen im Hintergrund
    ausgeschaltet werden, diese sind zu vermuten unter den Besitzern des Banken und Finanzsystems, also
    den reichsten 0,1 % in Deutschland und darüber die Befehlsgeber aus dem US Finanz und Bankensystem,
    sprich die reichsten hundert Familien der USA. Auch über 70000 tausend US Soldaten in Deutschland,
    von denen viele Elite Soldaten und Mitglieder der US Geheimdienste sind, macht alles verdammt schwierig.
    Da die USA über ihre Verhältnisse lebt und durch ihr Zinseszins Wirtschaftssystem zwangsläufig dem
    Untergangg geweiht ist, macht es die Lage in Deutschland und Europa so gefährlich, die USA kann sich
    nur noch durch Krieg am Leben erhalten, indem die Gewinne der Kriegwaffenproduzenten das Zinssystem
    bedienen und Feinde des Imperiums mit Waffengewalt vernichtet werden, dies beinhaltet auch inszenierte
    Bürgerkriege, wie in der Ukraine, im Irak, in Lybien, in Syrien und demnächt in Deutschland und Europa.
    Hierzu soll nun Deutschland der Brückenkopf sein.

    http://meta.tagesschau.de/id/104277/us-infrastruktur-wasserrohre-aus-dem-buergerkrieg

    http://www.tagesschau.de/ausland/usa-infrastruktur-strom-101.html

    Das ist natürlich strategisch gut gewählt ,falls Deutschland in einem durch Islamisten ausgelösten
    Bürgerkrieg versinkt, ist Europa enthauptet, eine Zusammenarbeit mit Russland ist unmöglich,
    Europa als Wirtschaftsmacht und Konkurrent der USA fällt aus ,vom Brückenkopf Deutschland
    wird dann ganz Europa ins Chaos gestürtzt, um anschliessend zu versuchen Russland zu
    destabiliesieren. Natürlich werden US Kriegswaffen, über Versallenstaaten, dann an die Kriegsparteien
    verkauft. Das alles kann natürlich nur unter Gottes Zulassung geschehen und ist als Gericht über
    Europa zu sehen.
    Fakt ist, die USA kann ohne Krieg nicht mehr als Wirtschaftmacht und Imperium überleben, zum
    Untergang ausgewählt, ist strategisch Deutschland. Der Austauch der Kanzlerin bringt also rein
    gar nichts.

  4. Andre Says:

    – die Merkel-Regierung fand nichts dabei, als Gadhaffi in Libyen gewaltsam gestürzt u. anschliessend vom islamistischen Revolutions-Mob gelyncht wurde, es wurde als Rache-Sieg über Despotismus u. Unterdrückung gefeiert, als Fanal für den demokratischen Aufbruch verkauft…
    – die Merkel-Regierung fand auch nichts dabei, nach dem Putsch islamistisch-radikaler Partisanen in Tripolis anschliessend den Muslimbrüdern nach ihrem kalten Putsch in Kairo zu gratulieren u. mit diplomatischen Beziehungen zum Islamistenführer Mursi internationale Anerkennung zukommen zu lassen – trotz anhaltender brutalster Übergriffe auf die koptische christliche Bevölkerungsminderheit wurde er in Berlin feierlich empfangen. Nach nur einem Jahr landete Mursi im Gefängnis, befreite sich Ägypten von den Fundamentalisten. Aus Berlin war heftige Empörung darüber zu vernehmen, danach betretenes Stillschweigen…

    – die Merkel-Regierung mischte sich ebenfalls im aufflackernden „Bürgerkrieg“ im Nachbarland Syrien von Anbeginn ein, bezog einseitig-desinformierend Stellung für die Konfessions-Krieger u. diskreditierte die offizielle Regierung Syriens unter Assad als „Menschenschlächter“-Schreckenssystem, forderte ultimativ den Rücktritt des Regierungschefs. Das tat die Regierung im Einklang mit den USA, England, Frankreich u. weiterer EU-Staaten und ließ es zu, das hinfort (und für jedermann offensichtlich!) grausamste, radikale Terrorfanatiker gesponsert, ausgebildet u. in Syrien via Türkei u. Jordanien eingeschleust wurden und Syrien systematisch in einen Binnenkrieg trieben . Das spätere Entstehen des IS-Regimes wurde angeblich von sämtlichen Geheimdiensten verpasst, speziell Deutschland konnte u. wollte sich zu keiner aktiven Rolle gegen das islamistische Henkersystem durchringen – und hält bis heute in Übereinkunft mit den USA an einem Regierungsrücktritt Assads fest. Was danach hochwahrscheinlich passieren würde, interessiert scheinbar trotz des bisherigen Gewalt-Chaos nicht?

    – die Merkelregierung fand u. findet nichts dabei, uns den lange zuvor geplanten u. gekauften Rechts-Putsch in der Ukraine weiterhin als „Sieg der westlichen Demokratie“ zu verkaufen, für die abertausenden Zivil-Opfer in der Ostukraine eine Verhöhnung sondergleichen, zumal unverhüllt rechtsradikale Milizen von Anbeginn auch Unterstützung durch Deutschland erfuhren, als sie über den Osten des Landes herfielen. Kritik an der ukrainischen Regierung gab es bis heute nicht, ganz im Gegenteil fing man dem ukrinischen Putschregime zuliebe einen Wirtschafts-u. Medienkrieg mit Russland ein, der bis heute anhält. Dies hat die Welt gespalten wie kaum ein anderes ereignis der letzten Jahrzehnte – Dank der USA-Folgsamkeit u. Sturheit der Bundeskanzlerin.
    Angela Merkel u. ihr Kabinett halten bis heute die unverschämt-verbrecherische Lüge über den Abschuss des MH17-Passagierflugzeugs aufrecht u. versuchen weiterhin, die Schuld auf die Ostukraine bzw. Russland zu schieben – trotz besseren Wissens und ausreichender Faktenlage/Geheiminformationen, die eine ganz andere Geschichte erzählen. Millionen Menschen haben die eindeutigen Wrackteile gesehen u. ausreichend Experten-Analsyen zu Rate gezogen – zuzüglich zum normalen Hausverstand! Es gibt keinen einzigen Zeugen auf der Welt, der einen Abschuss einer BUK-Rakete beobachtet o. auch nur gehört hätte – in einem relativ dicht besiedelten Gebiet!

    – wenn man das jetzige von der Merkelregierung mitverursachte Flüchtlingschaos noch hinzu nimmt, welches die EU u. insbesondere Deutschland zu sprengen droht, die nun fast panisch erscheindende Versuche, ausgerechnet mit dem schlimmsten Demokratieverächter, Kriegstreiber, Flüchtlingsverursacher, Terroristenschleuser, IS-u. Al Nusra-Förderer, Politiker-Auftragsmörder u. Kurdenbomber, brutalen Verfolger aller kritischen Medien, der in Europas Nacharschaft sein Unwesen treibt, eine besondere Partnerschaft, immense Finanzmittel u. Reise- wie Zuzugserleichterungen anbietet, statt Forderungen zu stellen, Drohungen auszusprechen, Beziehungen abzubrechen, politisch u. wirtschaftlich international Druck aud das Erdogan-Regime auszuüben, so kann man sich nur angewidert und empört von der Regierungspolitik unter Merkel abwenden und den baldmöglichen Rücktritt der Kanzerlin ersehnen.
    Fehleinschätzungen, Irrtümer, Lügen, kriminelle Machenschaften, Deckung von genozidären terroristischen Aktivitäten befreundeter Staaten – wohin man innen-wie aussenpolitisch blickt, hat sich Deutschland wie nie zuvor in seiner Nachkriegsgeschichte mit-schuldig gemacht!!
    Europa sollte sich geschlossen von der jetzigen deutschen Regierung distanzieren, sie könnte noch alle mit in den Abgrund stürzen.
    Deutschland ist längst kein naiver, unschuldiger Sklave Amerikas mehr und hätte längst Eigenverantwortung übernehmen, insbesondere der Obama-Administration die rote Karte zeigen müssen – und: oh ja, das geht sehr wohl, Banken, Industrie, Nato hin o. her!!

    • thomas Says:

      Unschuldiger Sklave, bestimmt nicht Andreas, eher devoter, rückratloser, teuflischer Handlanger.
      Und die dementen Regenten der USA, beweisen jeden Tag wo die Reise hingeht, ohne großen
      europäischen Widerstand, des weiteren gibt es nicht einen Vorteil, für das deutsche Volk. Die
      einzigen Profiteure der Situation (der Natokriege, Wirtschaftsflüchtlinge) sind langfristig die USA.
      Dies kommt auch immer dummdreister zum Ausdruck.

      Garri Kasparov war auf Einladung des Aspen Institutes, einer US-Denkfabrik, zu Besuch in Berlin. Im öffentlich-rechtlichen Deutschlandradio Kultur rüstet Kasparov – mit freundlicher Hilfe des Moderators Ulrich Ziegler – im Interview für den nächsten Russlandfeldzug. Ginge es nach Kasparov, die NATO wäre wohl nicht an Russlands Grenzen, sondern bereits in den Spuren von Napoleon und Hitler, um sein Feindbild Putin zu stürzen. RT Deutsch-Gastautor Florian Osrainik hat das Gespräch analysiert.

      Quelle: http://www.rtdeutsch.com/34616/meinung/wie-kann-man-putin-stoppen-schwarz-gegen-weiss-mit-herrn-kasparov/

      • Andre Says:

        Danke für den Link, hab übrigens enorme Ladeschwierigkeiten hier bei KoB, weiß nicht, obs am Blog liegt o. ich selbst ausgebremst werde.
        Gehts euch auch so?

      • thomas Says:

        Ich hatte schon oft Schwierigkeiten, auf so manche Systemkritische Seite zu kommen und ich hab mir auch
        schon dabei einen Virus eingefangen ,der mir meine Festplatte nutzungsunfähig machte. Falls der Widerstand gegen die Regierenden zunimmt, ist auch davon auszugehen, das das Internet ins Visier
        genommen wir.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s