kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Realität holt gutmenschliche Einfalt ein 3. Oktober 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:15

Schneller noch als erwartet!

 

Die islamischen Asylforderer zeigen, dass sie ihre Streitigkeiten – die ja letztlich zu den Kriegen im Nahen Osten führten – auch in Deutschland weiterführen werden. Eine gefährliche Angelegenheit, die auch bei uns zu einem Bürgerkrieg führen kann. Das scheinen allmählich auch diejenigen zu begreifen, die sich bisher einer von den Medien und besonders von den GRÜNEN geförderten “Welcome-Euphorie” einlullen ließen. Doch wer sich zumindest ein wenig über den Islam  informiert, kommt nicht umhin den Islam als faschistische Ideologie (wie Kommunismus und Nationalsozialismus!) zu erkennen. Hilfe leistet hier Hamed Abdel-Samad in seinem wichtigen Aufklärungsbuch “Der islamische Faschismus – eine Analyse”, München 2014. Oriana Fallaci hatte hier schon 2004 eine gute “Vorarbeit” in ihrem Buch “Die Kraft der Vernunft”, Berlin 2004 geleistet. Sehr lesenswert!

 

 

 

 

 

Was können wir tun, die wir kaum an Demos in der Nähe teilnehmen können?

 

Wie wäre es mit Schreiben an unsere zuständigen Abgeordneten?

Ich habe u.a. auch an Wolfgang Bosbach geschrieben, mit dem ich schon über die Jahre hin einen lockeren Kontakt habe.

 

 

 

 

 

 

 

Frau Merkel hat mit mehreren einsamen Entscheidungen eindeutig gegen ihren Amtseid, dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm zu wenden, verstoßen. Sie hat das Gegenteil zielstrebig bewirkt und unser Land damit in eine gefährliche Krise kommen lassen!

 

 

 

Muslims have already worn out their welcome mat in Germany

GERMANY to seize empty commercial properties to provide separate housing for Muslims fighting each other in massive brawls amid power struggle between religious sects in camps

 

 

 

So gibt wenigstens fünf Beschlüsse, die dem deutschen Volk erheblich schaden:

 

1. Die hastige und unüberlegte Energiewende, deren immense Kosten vom Bürger zu tragen sind.

2. Die zweite (!) enorme Hilfe für das dauerhaft marode Griechenland, die die Regierung CDU und SPD mit mehr als 86 Milliarden dauerhaft und unwiederbringlich versenkt.

 

3. Der Bruch mit Russland und seine angestrebte wirtschaftliche und politische Isolierung – obwohl Russland ein Garant für unsere Energieversorgung ist und zugleich im Kampf gegen den “Islamischen Staat” äußerst wichtig ist.

4. Die fortschreitende und bewusst betriebene Islamisierung unseres Landes und Europas, zu dem sich die Kanzlerin nun auch deutlich öffentlich bekennt: “Der Islam ist unzweifelhaft ein Teil Deutschlands“!

 

5. Die völlig irrationale Einladung Merkels an die islamischen Völker des Orients nach Deutschland zu kommen: Das Asylrecht habe keine Obergrenze. (Sie unterscheidet nicht mehr zwischen wirklichen Asylanten und Wirtschaftsflüchtlingen!). “Wenn wir uns entschuldigen müssen, ein freundliches Gesicht zu zeigen, ist das nicht mehr mein Land!” Will Angela Merkel etwa auch nach Chile auswandern – wie Margot Honecker?

 

 

 

(Muslim?) Terrorist attack at Sydney police station, 2 dead including ‘Middle Eastern looking’ gunman

 

 

Wer also nichts weiter tun kann, schreibe wenigstens an Abgeordnete. Frau Merkel hat so sehr gegen ihren Amtseid (Artikel 56 Grundgesetz) verstoßen und Entscheidungen gegen unser Volk gefällt, dass sie mindestens durch ein Amtsenthebungsverfahren durch die CDU/CSU abgelöst werden sollte. Ich könnte mir durchaus für eine Übergangszeit Wolfgang Bosbach als Bundeskanzler vorstellen.

 

 

 

 

 

ASYLMISSBRAUCH DRASTISCH VON POLEN BENANNT

VÖLKERVERMISCHUNGSPLÄNE  

 

11 Responses to “Realität holt gutmenschliche Einfalt ein”

  1. gisfie Says:

    Die Polen sind keine Asylanten , die kommen hier nur arbeiten und machen das was die deutschen nicht machen wollen und fahren die wieder zurück nach Polen

    • wolfsattacke Says:

      Die Polen machen nicht das was die Deutschen nicht machen wollen, sondern was viele nicht machen können, denn viele Deutsche leiden an der Zivilisationskrankheit der Rückenerkrankungen.

    • Chronos Says:

      @gisfie

      Ich glaube hier war gemeint, dass die Polen bzw. polnische Regierungsvertreter den Asylmissbrauch ansprachen, wie er durch die Scheinflüchtlinge aus Afrikan, Nahost und den Balkangebieten betrieben wird.

      Davon einmal abgesehen wären mir weitere 10 Millionen Polen im Lande lieber, als auch nur hundert dieser aggressiven muslimischen Söldner, die man derzeit in das Land winkt. Ich sage Söldner, weil das BRD-Regime diese Männer für einen Krieg gegen das eigene Volk benutzt.

      Diese Vorgänge passieren nicht zufällig, das alles ist lange vorher geplant worden.

  2. marc Says:

    AN ALLE_BITTE VERBREITEN!

    Terroristen als Flüchtlinge in Europa:
    https://twitter.com/EU_MilitiaWatch

    • Andre Says:

      ich hoffe, unsere Geheimdienste sind darüber informiert? Man sollte eine eigene Warn-Website in mehreren EU-Sprachen erstellen!!

  3. thomas Says:

    Das schwarze Loch der Geschichte

    Jedermann weiß, daß die Türkei, Ägypten, Nord Afrika, Libanon, Syrien, Irak, Iran, Afghanistan und andere islamische Nationen (im ganzen gibt es 57) fast 100% muslimisch sind. Diese Länder waren (ursprünglich) christlich, buddhistisch oder hinduistisch. Wie genau ging die Veränderung zum Islam vonstatten?

    Wenn man die herkömmliche Geschichtsschreibung liest, so sieht es aus, als ob der Islam kam und boom! waren die Länder islamisch. Aber natürlich war das jedesmal ein geschichtliches Ereignis; es ist nicht so, daß es „einfach so passierte“. In Tat und Wahrheit wird die gesamte Geschichte des Aufstiegs des islamischen Imperialismus im Kurrikulum der westlichen Geschichtsschreibung nicht einmal abgestritten sondern schlicht verleugnet. Wir werden nicht darüber informiert, wie der Islam jede einzelne Nation, in welche er eingefallen ist in ein rein islamisches Land transformiert hat, wie dies geschah, aufgrund welcher Ideologie und was die Konsequenzen sind.

    Unsere Geschichte negiert die Wahrheit der Islamisierung von Zivilisationen und daß der Islam überhaupt involviert ist. Es waren die Türken, die Araber, die Mooren. Nicht der Islam ist die treibende Kraft sondern lediglich irgendwelche ethnische Gruppen. Schauen wir uns die Geschichte etwas genauer an und fragen uns folgendes: wie viele Ungläubige kafir sind in den islamischen Eroberungskriegen umgekommen? Man kann eine Zahl bezüglich der einen oder anderen Schlacht erwähnt finden, die Antwort des Etablishments jedoch auf die Frage nach der Anzahl der durch jihad Ermordeten ist Null, niente, nichts. In Tat und Wahrheit gibt es keine Zusammenstellung der durch jihad getöteten Ungläubigen. Wie man sieht: Islam passiert einfach.

    Quelle: http://derprophet.info/inhalt/anhang34-htm/

    Polen sind mit Sicherheit kein Problem in diesem Land, liebe gisfie. Diese sind Kulturnah und ich
    habe viele Polen als fleißig kennengelernt.

  4. robertknoche Says:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Ein Amtsenthebeungsverfahren gegen Merkel wegen mehrfacher Verletzung ihres Amtseides sollte umgehend engeleitet werden.

  5. Andre Says:

    ach Leute, mal ehrlich: was hat all unser „Gejammere“, unsere tausendfachen Islam-Aufklärungs-Artikel u. Kommentare, all die verzweifelten Demos (z.B.Stürzenberger, Pegida) oder privat-informelle Aktivitäten der letzten 5-10 Jahre nun gebracht??
    Mit einem Schlag wurden durch Merkel u. Co neue Realitäten geschaffen, gegen die es keine (legalen!) Mittel mehr gibt!! Aus u. vorbei – der Zug (-ICE!) Richtung nachhaltiger Islamisierung u. Befremdvölkerung aus sämtlichen Dritte-Welt-Regionen jenseits des Mittelmeeres ist endgültig abgefahren, Widerstand völlig zwecklos?!
    Seien wir ehrlich: fast niemand steht wirklich hinter uns, ausser ein paar Dutzend ernstzunehmender Internetportale, die aber insgesamt nur eine verschworen-geschlossene Insider-Gesellschaft, ohne erkennbaren einfluss auf die Gesamtgesellschaft. Wäre es anders, hätte man ihnen längst den Saft abgedreht?!

    Auch ein Orban o. Strache werden daran wenig ändern können, die geballte Macht der EU wird sie früher o. später zerschmettern, wo es nicht die islamophil-multikulturelle Links-Grün-Liberal-Bevölkerung selbst tut! Der Großteil der längst völlig inhomogenen bzw. migrantisierten Mehrheitsbevölkerung hat mit National-Patriotismus, „christlichem Abendland“ etc. absolut nichts am Hut, demzufolge auch keine der Groß-Parteien, nicht die Gewerkschaften, per se nicht die Kirchen/gläubigen Christengemeinden, schon gar nicht die seit langem verinternationalisierten Intellektuellen, Künstler oder Medien.

    Deutschland u. jedes andere westlich-moderne Land soll funktionieren wie ein Profi-Fussballclub, völlig international besetzt, ohne echte Gemeinsamkeiten ausser der persönlichen Chancenwahrnehmung, der profitorientierten „Spielkultur“.
    Ob der Trainer Hindu aus Indien, der Cubchef katholischer Bayer u. die Spieler aus jeder Ecke der Welt kommen, ungläubig, christlich o. muslimisch sind, spielt ähnlich wie bei global agierenden Großkonzernen längst keine Rolle mehr – denken jedenfalls unsere Chefstrategen?! Hauptsache, der Laden (Nation/Region) läuft irgendwie erfolgreich – sonst wechselt man eben zum Konkurrenten, steigt in einer unteren Liga ein oder wird/bleibt passiver Zuschauer im Vorruhestand (bzw. auf den Stehplätzen Harz4ler, egal woher man kommt, woran man glaubt, in welchem Land man gerade lebt)…
    DAS ist die bittere Realität, gegen die so ein versprengter „alteuropäisch-christlicher“ Restposten wie wir nichts ausrichten können – auf längst verlorenem Posten wie es damals die Indianer Amerikas waren (und die noch heute von vergangenen Zeiten träumen, tatsächlich aber in ihren Reservaten längst degeneriert sind). Ich persönlich habe mich entschieden, das „Kriegsbeil“ nieder zu legen u. werde als anonymer, versprengter „war mal deutscher“-Christ mich den neuen Umständen anpassen, gegebenfalls brav meine Dhimmi-Steuer entrichten, schlimmstenfalls bei heimlichen Wohnungsgemeinde-Treffs mein Christentum heimlich praktizieren. Aber ganz soweit ist es ja zum Glück noch nicht…

    Deutschland/Österreich/Europa ist mir egal geworden, jeglichen Patriotismus werde ich mir schnell abgewöhnen – Hauptsache das Leben funktioniert noch halbwegs normal u. man hat seine paar vertrauenswürdigen Leute um sich. Sollte das Papstum, die katholische o. evangelische Kirche untergehen, so soll mich das nicht weiter bekümmern, den ER, unser HERR hat dies ja längst so beschlossen? Schliesslich haben wir nicht zu kämpfen, sondern lediglich unsere Nächsten, Fernsten u.v.a. Feinde zu lieben – egal welche Konsequenzen dies hat o. haben wird.

    Man wird gleich viel gelöster, unbekümmerter u. sanfter, wenn man sich einfach nur Gottes Willen fügt – und dazu gehört auch die liebende Willkommenskultur für alle bedrückten völker dieser Erde u. die mögliche Durchislamisierung aller liberal-christlich-offenen Gesellschaften des Westens. Oder soll etwa dem Papst u. sämtlichen kirchlichen Würdenträgern egal welcher Konfession widersprechen und es mir mit GOTT höchstpersönlich verderben, in dessen Auftrag/Unterweisung sie nach bestem Wissen u. Gewissen handeln?? Nein, dass werde ich selbstverständlich nicht wagen…

    • Andre Says:

      PS: wenn Deutschland/Österreich so multikuturell würde, wie ich es in Brasilien u. anderswo kennen-u. schätzen gelernt habe, so bräuchte man vor solch einer entwicklung auch bei uns keinerlei Furcht zu haben. Selbst nach bald hundert Jahren Ent-Kolonisierung/Sklavenbefreiung/Indianer-Emanzipation gibt es dort immer noch erstaunlich viele Weiße, „total“-Schwarze u. echte Indianer, mittlerweile auch viele Asiaten u. Orientalen. Besonders markant sind natürlich die vielen Mischlinge mit den unterschiedlichsten Rassen-Merkmalen (einmal sah ich in Bahia einen gelblich-braunen Afro-Farbigen mit indianischen Gesichtszügen, auffallend rötlichem Kraushaar und knallig grünblauen Augen!).
      Ich fühle mich dort auf Anhieb irgendwie heimisch – der riesige Unterschied zu Europa/BRD ist: fast alle sind gläubige Christen, zumindest sehr spirituell geerdet und überall ist der brasilianische Katholizismus präsent, daneben auch viele evangelikale Gemeinden. Vor Gott u. der Kirche gibt es dort keinen Rassismus, keinen Nationalismus, wiewohl gerade die Multikulti-Brasilianer die überzeugtesten Patrioten sind, ähnlich wie die US-Amerikaner. Was mich auch überrascht hatte, fast mehr noch als diese religiöse gemeinsame Identität war die von ausnahmslos allen geteilte Volkskultur und noch wichtiger gemeinsame Sprache – egal woher die Leute ursprünglich einwanderten o. abstammten!!
      Warum ist das bei uns in Europa so völlig anders, obwohl wir ja angeblich begehrte Einwanderungsländer sind? Wieso spricht selbst der seit 30 Jahren in Wien/München lebende serbische Taxifahrer immer noch kein akzeptables Deutsch, kennt ein Türke in dritter Generation nichts von deutscher Literatur, Kunst oder Geschichte? Warum klappt das aber selbst im „Armuts-Schwellenland“ Brasilien o. anderswo?? Liegts vielleicht doch am übermittelten Selbsthass, an Selbstverachtung u. Selbstnegierung deutscher bzw. europäischer Kultur, welche man schon im heimischen Sandkasten erfährt?

      • Andre Says:

        PS: die Igel-Nationen Österreich u. Schweiz (auch Bayern) haben wiederum eine derart übertriebene Eigen-Identität, dass man selbst als perfekt deutschsprachiger „Ausländer“ (Piefke, Saupreusse, Germane etc.) nie u. nimmer dazugehört oder voll akzeptiert wird, egal wie sehr man sich bemüht oder wieviel Jahrzehnte (!) man im Lande verbracht hat.
        Wirklich weltoffen-tolerant ist man im deutschsprachigen Raum wohl nur in Berlin u. Hamburg, der riesige Rest klebt an seiner angestammten provinziellen Dialekt-Kultur. Wer die nicht zu 100% drauf hat, bleibt ewig Fremder!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s