kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Libanesischer Minister warnt: Auf 100 syrische Migranten kommen zwei IS-Kämpfer 19. September 2015

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 17:22

 

 

Der libanesische Minister Elias Bousaab warnte bei einem Treffen mit dem englischen Minister Cameron davor, dass der IS derzeit massiv trainiere und als syrische Flüchtlinge getarnte Undercover-Terroristen nach Europa einschleust, um dort Anschläge zu verüben.

Als ungefähre Angabe nannte er eine Zahl von etwa zwei IS-Kämpfern auf 100 syrische Migranten. Die meisten der IS-Leute würden den Landweg über die Türkei und dann nach Griechenland nehmen.

{Quelle: http://www.shortnews.de/id/1171446/libanesischer-minister-warnt-auf-100-syrische-migranten-kommen-zwei-is-kaempfer}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Unser Bundesregierung weiß es besser. Merkel will ein anderes Land, wenn sich die Bürger mehrheitlich gegen Massenzuwanderung aus anderem Kulturkreisen aussprechen. Wenn wir nicht ihre Flüchtlingspolitik lieben, hat Frau Merkel uns nicht mehr lieb. Ob wir damit wohl leben können? Wir fürchten: Ja.

http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtling/merkel-verteidigt-schnelle-entscheidung-zur-fluechtlingsaufnahme-42586048.bild.html

 

 

 

Dort heißt es in der Überschrift:

„Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land“!

 

 

Diese Äußerung zeigt eine Führungspersönlichkeit, die im Grunde mehr als überfordert ist. Die Notsituationen gibt es in der ganzen Welt. Aber ein Land kann eben nicht die ganze Welt aufnehmen. Das scheint Frau Merkel noch immer nicht begriffen zu haben. Und Asylanten mit echtem Kriegs- und Verfolgungshintergrund sind diese Menschen, insbesondere junge Männer aus Islamland zum Großteil eben nicht, sondern mehrheitlich Wirtschaftsflüchtlinge. Diese einfache Unterscheidung sollte einer Kanzlerin zuzumuten sein. Und es hätte ihr gut angestanden, von vornherein auch aus Syrien nur Familien mit kleinen Kinder den Vorrang gegenüber jungen Männern einzuräumen. Sie hätte wissen müssen, dass wir gerade mit jungen Männern aus anderen Kulturkreisen besondere Probleme haben. Die meisten IS-Kämpfer sind junge Männer.

 

 

 

Nun, diese kurze Nachricht des Eingangsartikels kann uns schon schocken. Was wurde mit den Christen und den Gemeinden in Syrien und Irak angetan? Ganze Gemeinden sind im Irak aufgelöst und die Kirchen zerstört, die Menschen getötet oder vertrieben worden. Und jetzt kommen pro 100 syrischen Migranten immerhin 2 IS-Kämpfer nach Deutschland treuherzig mit.

 

 

 

Wir wissen nicht, was in den Köpfen der Verantwortlichen der Bundesregierung vorgeht, aber wir möchten diese Kämpfer hier nicht haben. Die Vorstellung, dass sie in Irak mehrere Menschenleben auf dem Gewissen haben aufgrund ihres religiösen Radikalismus‘ und hier als Lohn noch Vollversorgung bekommen, ist unerträglich. Sind  Polizei und der Geheimdienst schon alarmiert.

Können die Beamten die Überwachung dieser Radikalislamisten rund um die Uhr sicherstellen?

Wir glauben nicht. Viele sind nicht registriert in der Versenkung verschwunden. Vielleicht sind auch ein paar IS-Kämpfer darunter.

 

 

 

 

2C792D1B00000578-0-image-m-28_1442594495495

 

http://www.dailymail.co.uk/embed/video/1215180.html

 

 

 

Aber welcher Politiker könnte Merkel ersetzen?

Welche Partei steht uns alternativ zur Verfügung?

 

 

 

Alles Parteien, die  die Umvolkung Deutschlands im Auftrag der Wirtschafts- und Finanzeliten entweder fördern wie die Linken und die Grünen oder billigend in Kauf nehmen wie Merkel und die „C“DU, „C“SU und die SPD.

 

 

Die Aufrufe von Radikalimamen und Terroristen werden zahlreicher, in Europa Anschläge verüben zu sollen und zu wollen.  Glauben wir ihnen nicht?

Das wäre ein großer Fehler.

 

 

 

Es mutet schon paradox an. Eine Kernkraftwerkskatastrophe in Japan lässt die German Angst bis ins Unermessliche steigen, um die Energiewende dann um 180 Grad zu drehen und das mit größtem finanziellen Aufwand. Aber die Nachricht von der Einreise von IS-Kämpfern lässt Frau Merkel und Co.  mehr als ruhig über sich ergehen. Ein merkwürdiges Paradoxon. Die Lust am Untergang scheint unser Politiker erfasst zu haben.

 

Wir hoffen, dass der libanesische Minister mit seiner Einschätzung Unrecht hat. 

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

9 Responses to “Libanesischer Minister warnt: Auf 100 syrische Migranten kommen zwei IS-Kämpfer”

  1. teoma Says:

    „Die Notsituationen gibt es in der ganzen Welt.“

    Genau ,oft verursacht durch Clan und Veternwirtschaft, seit Jahrhunderten bestehend und akzeptiert.
    Die Profiteure dieses Systems schicken ihre Fußsoldaten, um den Wirtschaftsstandort Deutschland
    gewinnbringend zu übernehmen, in der Unkenntnis, das die Ziele der USA Finanzelite andere sind.
    Die wirklich untersten Kasten der Betroffenen dieser Kulturen, haben kein Geld für Schlepper.

  2. Bazillus Says:

    In diesem Zusammenhang ist folgendes Video durchaus realistisch:

    • teoma Says:

      Das ist eine Satansbrut, die ihres gleichen sucht.

      • Andre Says:

        dabei sagt er vieles, was unsere Polit-u. Wirtschaftsstrategen ja auch offen sagen – nur das statt 50.000 fünf Millionen u. mehr einwandernde Rentenzahler benötigt würden, um angeblich den „Generationenvertrag“ erfüllen zu können. Die Statisker mögen eventuell recht haben, nur sollten sie sich mal mit den Wirtschaftskapitänen u. Experten treffen, ob die tatsächlich soviele Arbeitsplätze bereitstellen können, bisher siehts nicht danach aus, nichtmal im günstigeren China! Und ob die zu 80% muslimischen „Einwanderer“ Bock haben werden, Alt-Einheimischen die Rente zu erwirtschaften, wenn sie erstmal den politschen Gestaltungsprozess mitsteuern oder gänzlich vereinnahmt haben?
        Eher werden sie sich bei passender Gelegenheit mit nackter Gewalt das holen, wonach ihnen gerade ist und auf kollektive „Enteignungs-Shopping-tour“ gehen…
        Ist mir rätselhaft, wie man einerseits die Intelligenz für Spitzentechnologie u. experimentelle Forschung auf sämtlichen Wissensgebieten haben kann – und gleichzeitig derart dämlich und blind sein Kulturerbe, seine über 1000 Jahre währende Zivilisationsgeschichte einfach so verspielt und sich selbst den Krummdolch ins Gedärm stösst. Hochgrad-Nihilismus, selbst unter vielen Christen??

      • thomas Says:

        Die Fragen kannst du dir doch selbst beantworten, lieber Andreas.

        Wir leben in einer weichen Demokratie, welche gerade durch Bedrägnisse künstlicher Art, in
        eine harte Demokratie umgewandelt werden soll, zwecks sich ankündigenden Wirtschaftszusammenbruchs,
        aufgrund unseres Zinseszins Wirtschaftsystem. Keine Angst die wirklich hochintelligenden Ingenieure
        und Genies, werden bald das Land verlassen, bevor dies nicht mehr möglich ist.

  3. Kamilla Says:

    Merkel ist geistesgestört! Sie muss weg!

  4. Sog. "Migrationskrise": geplante radikalislamische Invasion nach Europa zum Sturz Assads? Says:

    Die sogenannte Migrationskrise stellt nach einer jüngeren Meldung von infowars.com eine geplante Invasion dar, die mit der Destabilisierungspolitik der Vereinigten Staaten im Nahen Osten zusammenhängt, um eine militärische Intervention des Westens (Nato) in Syrien zum Sturz Baschar al-Assads zu ermöglichen.

    http://www.infowars.com/refugee-crisis-planned-invasion-of-europe/

  5. Migrationsinvasion: Hidjra 2.0? Says:

    München im Katastrophenmodus
    Beitrag „Wir können die öffentliche Sicherheit nicht mehr garantieren“:


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s