kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Waffen für Nahost, Flüchtlinge für Deutschland 15. September 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 18:28

Roger

200 Flüchtlinge aus Asylheim verschwunden

Knapp 180 Flüchtlinge springen aus Sonderzug nach Berlin

 

 

Nachdem vor wenigen Tagen 271 Flüchtlinge ihre Unterkunft in der Dresdner Kaserne der Offizierschule bezogen, sind jetzt rund 200 von ihnen spurlos verschwunden.

{Mehr: https://mopo24.de/nachrichten/asylbewerber-asylheim-verschwunden-12448}

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlägerei in Asylunterkunft

Asylbewerber aus Nigeria wird schwer verletzt

 

Zum angegebenen Tatzeitpunkt ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ein Notruf über eine Schlägerei in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber ein. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einem 34-jährigen Asylbewerber aus Nigeria und einem 27-jährigen Landsmann kam.

{Mehr: http://www.wochenblatt.de/nachrichten/kelheim/regionales/Schlaegerei-in-Asylunterkunft-Asylbewerber-aus-Nigeria-wird-schwer-verletzt;art1176,326043}

 

 

 

 

 

Knapp 180 Flüchtlinge springen aus Sonderzug nach Berlin

Knapp 180 Flüchtlinge sind nach Polizeiangaben aus einem Sonderzug von München nach Berlin gesprungen. Mehrfach hätten Flüchtlinge auf der Strecke die Notbremse des Intercitys gezogen, sagte Bundespolizei-Sprecher Jens Schobranski der Deutschen Presse-Agentur. Ganze Gruppen von Menschen hätten dann den Zug verlassen. Dies hätten mitfahrende Bahnmitarbeiter berichtet.

{Mehr: http://www.gmx.at/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/knapp-180-fluechtlinge-springen-sonderzug-berlin-30918356}

 

 

 

 

 

 

 

Die Flüchtlingskrise ist die Quittung für Europas Gleichgültigkeit.

Deutschland zahlt den Preis für seine Naivität und Leisetreterei.

Die humanitäre Katastrophe in Syrien zieht sich nun schon seit Jahren hin. Interessiert hat das in der europäischen Politik aber niemanden so richtig. Den Krisenherd Syrien haben die Europäer lieber anderen und deren machtpolitischen Interessen überlassen.

 

 

 

 

Luftaufnahme aus einer Drohne mit Blick auf Flüchtlinge, die einen Grenzübergang zwischen Griechenland und Mazedonien passieren. Quelle: dpa

 

 

 

Als der Flüchtlingsstrom an den Außengrenzen der Europäischen Union (EU) nicht mehr aufzuhalten war, war es ganz schnell vorbei mit der europäischen Solidarität. Nur Schweden, Österreich und Deutschland fühlen sich zuständig für die Flüchtlinge. Der Rest der EU spielt weiter „Europa à la carte“. Man sucht sich nur das aus, was einem zusagt. Die Flüchtlinge gehören nicht dazu. Das wird lange nachwirken.

In Berlin und Brüssel glaubt man zwar noch an ein temporäres Problem, aber das Flüchtlingsproblem wird sich in den nächsten Jahren eher noch verschärfen. Heute sind es die Flüchtlinge aus Syrien, morgen die aus Libyen und übermorgen jene aus Schwarzafrika. Südlich der Sahara werden in 20 Jahren vermutlich 900 Millionen mehr Menschen leben und nach Arbeit und einer Zukunft suchen. Findet sich für den afrikanischen Kontinent keine tragfähige Lösung, ist kein Ende des Flüchtlingsstroms nach Europa in Sicht.

 

 

 

 

 

 

So wichtig und richtig jetzt die deutsche Hilfe für die Flüchtlinge ist, sie wird irgendwann an ihre Grenzen stoßen. Ein dauerhafter Zustrom von Hunderttausenden überwiegend junger Männer aus einer anderen Kultur, mit einer anderer Mentalität und einer anderen Religion ist schon ein Problem an sich. Die langfristigen Risiken einer fehlgeschlagenen Integration sind hier besonders hoch. Niemand kann wollen, dass Thilo Sarazzin („Deutschland schafft sich ab“) am Ende doch noch Recht behält.

Die Integration von Türken in Deutschland hat nur da einigermaßen geklappt, wo ausreichend industrielle Arbeitsplätze zur Verfügung standen. Doch dieses Angebot wird es auf dem deutschen Arbeitsmarkt in Zukunft nicht mehr geben. Die Onlinebank ING-Diba hat eine Studie zu den Folgen der Automatisierung für den deutschen Arbeitsmarkt erstellt.

Von den 30,9 Millionen in der Studie berücksichtigten sozialversicherungspflichtig und geringfügig Beschäftigten seien 18,3 Millionen Arbeitsplätze in ihrer jetzigen Form von der fortschreitenden Technologisierung in Deutschland bedroht.

 

 

 

Gerade wegen des großen Industriesektors wäre Deutschland besonders stark vom Technologiefortschritt betroffen.

Die Vorstellung, man könne mit Immigranten die Probleme des deutschen Arbeitsmarktes und der Sozialkassen lösen, könnte sich also als Wunschvorstellung herausstellen.

 
 

9 Responses to “Waffen für Nahost, Flüchtlinge für Deutschland”

  1. teoma Says:

    Vorübergehend deshalb, weil diese Grenzschließung nur temporär sein kann, da sonst natürlich Brüssel sofort Ärger macht und die Bundesregierung für ihre devote Haltung gegenüber der EU-Diktatur bekannt ist. Darüber hinaus dürfte der beginnende Stau von Millionen weiterer „Flüchtlinge“ in unseren Nachbarländern dort für derart großen Unmut sorgen, dass unsere Kanzlerin ihren alternativlosen Zirkus zur Zerstörung der BRD irgendwann fortsetzen und die Grenzen wieder öffnen muss.

    Die Kuh ist also noch längst nicht vom Eis. Außerdem befinden sich bereits genügend „Neubürger“ in unserem Land, um kurz- bis mittelfristig für eine umfassende Destabilisierung zu sorgen, selbst falls die Grenzen unbefristet geschlossen blieben.

    Im Übrigens ist jedweder Jubel schon deswegen absurd, weil zum einen Merkels nicht existente Obergrenze im Asylrecht unbeschränkt gilt und zum anderen lediglich ein kleines Stück unserer Grenzen tatsächlich überwacht wird. Wer einen Umweg in unsere Bananenrepublik nimmt, kommt weiterhin ungehindert ins gelobte deutsche Land und Sozialparadies.

    Für ein allgemeines Aufatmen gibt es insofern keinerlei Veranlassung, schließlich muss die vorhandene, alleine in 2015 eingeströmte Flut von rund einer Million „Flüchtlingen“ aus den temporären Auffanglagern ja erst noch in standesgemäßen Dauerunterkünften untergebracht werden. Selbst wenn ab sofort kein einziger Asylant mehr hereinkäme, die Herausforderungen in Sachen Kosten, Unterbringung, Gewalt, Kriminalität, gesellschaftlicher Inkompatibilität und in vielfacher anderer Hinsicht sind groß genug, um jederzeit eine Katastrophe entstehen lassen zu können.

    Quelle : http://www.wahrheiten.org/blog/2015/09/15/deutschland-wird-zur-diktatur-justizministerium-fordert-facebook-zensur/#more-31008

    • Andre Says:

      >> Für ein allgemeines Aufatmen gibt es insofern keinerlei Veranlassung, schließlich muss die vorhandene, alleine in 2015 eingeströmte Flut von rund einer Million „Flüchtlingen“ aus den temporären Auffanglagern ja erst noch in standesgemäßen Dauerunterkünften untergebracht werden.<<

      -und da wurde prompt das passende Abschiebungsgesetz dazu heute veröffentlicht, um kurzfristig Wohnraum zu schaffen – nein, nicht die jetzigen Eroberungsflüchtlinge aus aus den international finanzierten u. betreuten sowie sicheren Auffanglagern der Türkei sollen wieder zurück, sondern die bereits längst in Deutschland lebenden Arbeitslosen/Harz4-Bezieher aus EU-Ländern, egal welcher Nation und die, die aktuell zu uns gekommen sind?! Also den Jobcentern-"zur Verfügung stehenden" arbeitssuchende Spanier, Rumänen, Italiener, Griechen, Briten oder Serben etc.! Ob sie zur Jobsuche herkamen, bereits gearbeitet hatten u. dann erwerbslos wurden, erkrankten o. tatsächlich nur wegen der sozialen "Hängematte" (als ob das noch dauerhaft möglich wäre, ohne den Leistungsbezug zu verlieren) in Deutschland leben bzw. einwandern wollen, spielt da plötzlich keine Rolle mehr, sie werden alle über einen Kamm geschoren?! Dabei war gerade die freie Niederlassung, Arbeitssuche (sowie die soziale Absicherung im Bedarfsfall) innerhalb der EU-Länder eins der wichtigsten Lockmittel, die Bürger für ein "grenzenloses" Europa zu gewinnen u. speziell von Deutschland angeregt u. EU-gesetzlich garantiert u. verankert.
      Seitdem haben sich Millionen innerhalb der EU auf die Socken gemacht – aus Deutschland raus u. nach Deutschland rein!
      Der "Arschtritt" wird nun ausgerechnet an die weitergereicht, für die die grenzenlose EU überhaupt erst geschaffen wurde, nämlich die, die der Auffordung zur EU-weiten "Mobilität", Chancen-Wahrnehmung u. Risikofreude gefolgt waren (und z.T. sogar von Arbeitsämtern dazu gezwungen o. vermittelt wurden, was z.B. X-Hundertausende Deutscher nach Österreich, Schweiz, Skandinavien u. Holland trieb, etliche auch bis nach Übersee!).
      Nun sehen sie sich über Nacht in ihrer Existenz bedroht bzw. müssen zittern, nicht ihren Job zu verlieren – aber wer garantiert schon jahrzehntelange Beschäftigungsverhältnisse?
      Wenn das nun alle anderen EU-Länder auch so beschliessen, gibts ein EU-weites Völker-Rückwanderungs-Karussell, welches das jetzige Einwanderungschaos aus den orientalisch-afrikanischen Ländern sogar noch übertreffen könnte!!
      Der nächste Big-Bang aus Berlin, der der Schengen-EU den finalen Rest geben u. alle Nationen endgültig gegeneinander aufwiegeln könnte??…

      • teoma Says:

        Du glaubst doch nicht ,das es für die uns Regierenden, noch eine Rückkehr aus ihrer Geisteskrankheit
        gibt. Der Wahnsinn hat soweit von Denen besitz ergriffen das sie in der Welt des normal Denkenden
        nicht mehr zurechtkommen.

    • Konny Says:

      Gespräch mit einem Polizisten. Auf die Frage, „wie geht es euch? “ Schlecht, schlecht, sehr schlecht, alle sollten die Politik anschreiben und denen richtig Bescheid geben.
      Die Grenzen sind nicht dicht, ein Hohn, alle werden durchgewunken, ohne Gepäckkontrolle, Waffen können unbemerkt eingeführt werden.
      Zehn Jahre Polizeiarbeit im Arsch. Politiker anschreiben wäre eine Hilfe und richtig die Meinung geigen.“
      An alle, bitte sucht die Landeszentrale der CSU im Internet und schreibt, schreibt alle.

      Ganz nebenbei: die meisten dieser Flüchtlinge sind Sunniten, also jene Leute, die sich von Obama und den Islamisten aufhetzen ließen, gegen ihren rechtmäßigen Präsidenten zu rebellieren. Wenn diese Leute wirklich den Frieden wollten, könnten sie ihn schon morgen haben. Na gut, der Islamische Staat..

  2. teoma Says:

    Und hier der Verursacher, des ganzen Chaos im Nahen Osten, nämlich der Moslemtrojaner Obahma,
    er hat dem millitanten Islam zum ungewohnten Aufschwung verholfen.

    Zur Person des derzeitigen US-Präsenten Barack Hussein Obama ist zu sagen, daß ihm auf Grund seines religiösen und politischen Backgrounds – Muslim von Geburt an, Marxist von angelernter Gesinnung her – kaum etwas daran liegt, für Israel in den Riß zu treten.
    Diesem Politiker ist Israel lästig wie eine heiße Kartoffel in seiner Hand.
    Ebenso hängen ihm die Christen und die Konservativen – alles, was an ihn die Gründerväter der United States of America erinnert – zum Halse heraus, weil Christen, Konservative und Traditionalisten seinen verräterischen Plänen im Wege stehen!
    Durch seinen oben genannten Hintergrund ist ein in der Wolle gefärbter Antiamerikaner – auch wenn er sich als Amerikaner ausgibt. Seiner Gesinnung nach ist er ein ‚liberaler‘ Muslim mit marxistischen Ambitionen.
    Tatsache ist. daß ein geborener Muslim, nach der Auffassung seiner ‚Religion‘ auf Lebenszeit Muslim bleibt. Konvertiert er oder zu einer anderen Religion oder zum Christentum, ist er ein Apostat, ein Abtrünniger und ist des Todes würdig!

    So will es Obama sicherlich nicht allzu sehr mit seinen Glaubensbrüdern verscherzen.
    Eine Probe seiner silberzüngigen Schmeichelei gab er bei seiner Rede an die islamische Welt in der Kairo-Universität am 4. Juni 2009. Sie sollte eine Grundsatzrede darstellen, mit dem Titel A New Beginning – Ein neuer Anfang.
    Daß es mit einem korangemäß verstandenen Islam einen neuen Anfang nicht geben kann und deshalb auch nicht geben wird, will Obama nicht wahrhaben. Möglicherweise weiß er es sogar und will die Welt täuschen um ganz andere Ziele zu verwirklichen.
    Bis jetzt hat fast alles, was Obama und seine Administration in die Wege geleitet hat, den Vereinigten Staaten und seinen Bürgern geschadet.
    Er versucht der amerikanischen Gesellschaft die sozialistische Utopie aufzuzwingen, was dazu führt, daß eine Spaltung im Volk herbeigeführt wird.
    Von dieser Warte aus ist es nachvollziehbar, daß Barack Hussein Obama auch keinerlei Interesse hat, sich für Israel einzusetzen.
    Er hat ein Brandmal in seinem Gewissen – s. 1. Timotheus 4;1-2

    Quelle : http://www.bossco139.de/42166.html

  3. teoma Says:

    Und bevor ich es vergesse, Obama Satan and his Friends, sind kräftig dabei neue Flüchtlinge zu
    schaffen. noch nie hat es einen US Präsidenten gegeben, welcher mehr für die Verbreitung des
    millitanten Islam getan hat als Obama.

    http://einarschlereth.blogspot.se/2015/09/die-auslandische-invasionsarmee-im.html

  4. BRDingung der Bundesrepublik durch kriminell handelnde Bundesregierung? Says:

    Die Bundesregierung verdient ihren Namen nicht. Die Bundesrepublik verliert unter Frau Merkel den Charakter eines Rechtsstaates und ist dabei, zu einer Diktatur umgeformt zu werden, in der mit Regierungserlassen und Notverordnungen regiert wird, ohne dass seitens der Regierung der Notstand überhaupt ausgerufen worden wäre (stattdessen verlautbart die Kanzlerin sachlich unbegründete Willkürdurchhalteparolen wie „‚Wir‘ schaffen das“). Die Bundeskanzlerin erlaubt es sich, aus persönlichen Launen heraus Gesetze nationaler und internationaler Art außer Kraft zu setzen mit dem Hinweis auf persönliche Empfindungen. So macht sie sich an einer verantwortungslosen, ungesetzlichen und antieuropäischen Migrationsmisere schuldig, die man nur noch als Putschversuch gegen den eigenen Staat und das eigene Volk beziehungsweise als entsicherte Kriegs- oder Terrorwaffe gegen Europa interpretieren kann. Die Förderung einer Masseninvasion illegaler und kulturfremder Eindringlinge und zukünftiger Transferempfänger nach Europa, wie sie sich zurzeit abspielt, hat mit Regierungspolitik einer deutschen Bundesregierung nichts mehr zu tun, sondern nimmt Formen rechtsbrecherischen, kriminellen Landesverrats an, der derzeit weder durch Neuwahlen (wegen mangelnder Opposition zur GroKo) noch Anklage (Immunität der Beteiligten) noch durch Bürgerentscheid (keine direkte Demokratie auf Bundesebene) beendet werden kann. Ein Albtraum!

    https://helmutmueller.wordpress.com/2015/09/14/offener-brief-von-generalmajor-gerd-schultze-rhonhof-an-angela-merkel/

  5. Johannes Says:

    Merkel macht, was sie will – und das dient der Zerstörung Deutschlands.

    Schon vor Jahren durfte Schäubele sagen: Der Islam ist ein Teil Deutschlands. Danach behauptete dasselbe der Kurzzeitpräsident Wulff und förderte die Islamisierung Deutschlands damit, dass er den Islam-Unterricht an deutschen öffentlichen Schulen forderte und schließlich in den C*DU-geführten Ländern durchdrückte. Das hätte er ohne Zustimmung Merkels nie tun dürfen, war er doch ihr gehätschelter Ziehsohn. Und dann kam (Dr. – aberkannt) Annette Schavan, die den Islam in den Rang einer Wissenschaft erhob und als Lehrfach an vier deutschen (!) Universitäten etablierte.Auch das wäre ohne volle Zustimmung Merkels nicht möglich gewesen.

    Dort werden nun Muslime für den Islam-Unterricht gedrillt, damit sie die menschenverachtenden Inhalte des Koran Jugendlichen vermitteln. Obwohl Merkels Busenfreundin Schavan wegen Unfähigkeit hätte abtreten und bestraft werden müssen, wurde die Katholikin befördert zur deutsche Botschafterin am Vatikan! Ein unglaublicher Akt von Vetternwirtschaft à la Bananenrepublik.

    Aber so ist sie, unsere Mutti! Wann muss sie abtreten???


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s