kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Hamed Abdel-Samad: Seine kritische Sicht des Islam 9. September 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 14:43

Wegen seines Buches „Der islamische Faschismus“ wird er von Moslems mit dem Tod bedroht!

 

 

Hamad Abdel Samad, von Muslimen mit dem Tode bedroht, weil er sein Buch unter dem Titel: „Der islamische Faschismus“ herausgab, erklärt schlüssig die Prinzipien des Koran, die den Islam für Demokratien brandgefährlich machen und was dagegen getan werden muss. Als ägyptischer Sohn eines Imam hat und ebenso als studierter Politikwissenschaftler hat er die Kenntnisse, die Probleme in ihrem Kern zu erläutern, statt wie viele nur die Symptome zu sehen, aber nicht die Ursachen.

 

 

Zwei Dinge fehlen ihm nur:

a) die Einsicht, dass man den Islam nicht säkularisieren und von seinen antidemokratischen und gefährlichen Strukturen befreien kann. Dies hat Prof. Walter Schmitthals in seinem Artikel: „Wie christlich ist Europa“ deutlich und unwiderlegbar herausgearbeitet.

www.eak-cducsu.de/contentsystem/upload/ev/13_7_2005-17_30_02-EAK-EV-07-08-2005.pdf

Deshalb ist auch Abdel Samads Versuch, etwa über islamischen Religionsunterricht und Dialog den Islam zu verändern, zum Scheitern verurteilt. Man kann den Islam eindämmen, aber sein Wesen nicht verändern.

 

 

 

b) Hamad Abdel Samad sagt, dass die drei monotheistischen Religionen alle einen Absolutheitsanspruch haben, der eine Gefahr darstelle. Er beschreibt auch, warum junge Deutsche anfällig sind für solche Ideologien, die z.B. den Himmel versprechen und sogar 72 Jungfrauen für Märtyrer. Er verkennt aber, dass das biblische Christentum einen ganz anderen Charakter hat als der Islam. Wolf und Lamm, Löwe und Wurm, sind grundverschieden.

 

Das Christentum nach biblischem Verständnis hat auch einen Absolutheitsanspruch. Jesus Christus behauptet, dass ER allein die Wahrheit und der Weg und das Leben ist. Aber das Christentum ist insofern ganz anderer Natur, weil Jesus Gewalt verurteilt und fordert, das Christentum nicht mit Gewalt zu verbreiten und diejenigen nicht zu verfolgen, die das Christentum ablehnen, sondern sie zu lieben und ihnen nur Gutes zu tun und für sie zu beten.

 

 

Wenn vom Christentum Gefahr ausgeht, dann nur von einem falsch verstandenen Christentum, das die Bibel falsch anwendet. Wie Hamed Abdel-Samad selbst sagt, ist das beim Islam ganz anders. Dort führt gerade die richtige Anwendung des Koran direkt zur Diktatur. Würden alle Menschen die Bibel wörtlich nehmen, dann gäbe es kein Unrecht mehr, alle könnten friedlich und liebevoll miteinander leben, jeder würde den anderen helfen, statt sich selbst egoistisch zu verhalten. Dort wo der Koran dagegen von der Barmherzigkeit Allahs oder von Liebe redet, gilt das nur für Moslems untereinander, alle Nichtmoslems sind verflucht, Affen und Schweine, die man töten oder versklaven muss.

 

 

Weil Jesus sagte: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt, sonst würden meine Diener kämpfen“, ist jegliche Diktatur oder Gewaltherrschaft unbiblisch und wirkliches Christentum ist keine faschistische Gefahr, sondern die Lösung für die Probleme der Menschheit („liebe deinen Nächsten wie dich selbst“) und für jeden einzelnen.

 

6 Responses to “Hamed Abdel-Samad: Seine kritische Sicht des Islam”

  1. Selbst wenn sie mich mit dem Tod bedrohen würden, z.B. wegen meines Nun-Stickers, so weiß ich, dass Gott bei mir ist.

  2. Augustinus Says:

    Ser Mann ist gut. Der Mann ist wirklich sehr gut! Ich verfolge seine Beiträge und Staements wie eine hungrige Hyene!

  3. Invasionsverbrechen verkommener Politkrimineller Says:

    Vor unseren Augen entfaltet sich eine verbrecherisch organisierte Invasion Europas durch kulturfremde illegale Transferempfänger zur Zwangsislamisierung und Entdemokratiserung Europas sowie zur Zerstörung ihrer Sozialsysteme, organisiert von bösartigen und verantwortungslosen EU-Politkriminellen.
    „Europäische Migrationskrise: Ein Trojanisches Pferd für IS-Invasion“

  4. Claudia Says:

    pro familia,Landesfrauenrat Hessen etc.

    1
    An die Frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag
    18.08.2015
    Betr
    .: Situation der Flüchtlingsfrauen in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung und deren
    Außenstellen
    Sehr geehrte Damen,sehr geehrter Herr Rock,der stetig wachsende Zustrom von
    Flüchtlingen hat zur Folge, dass sich die Situation in der Giessener Erstaufnahmeeinrichtung
    (HEAE)und ihren Außenstellen insbesondere für Frauen und Mädchen weiter zuspitzt.
    Die Unterbringung in Großzelten, nicht geschlechtergetrennte sanitäre Einrichtungen, nicht
    abschließbare Räume, fehlende Rückzugsräume für Frauen und Mädchen
    –um nur einigeräumlichen Faktoren zu nennen –
    vergrößern die Schutzlosigkeit von Frauen und Kindern
    innerhalb der HEAE. Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände,die Frauen
    ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als „Freiwild“
    behandeln.
    Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch
    von Zwangsprostitution berichtet.
    Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.

    Daher bitten wir Sie, sich als Fraktionsübergreifendes Bündnis unserer Forderung nach der
    sofortigenEinrichtung von Schutzräumlichkeiten(abgeschlossene Wohneinheiten oder
    Häuser)für allein reisende Frauen und Kinder

    hier unter Berücksichtigung der Beziehungsstrukturen, kulturellen und religiösen Aspekte
    in der HEAE anzuschließen.

    Klicke, um auf Brief_an_Frauenpolische_Sprecherinnen_Ltg._18.08.2015.pdf zuzugreifen



    Das zeigt mal wieder das die meisten Leute nicht in zusammenhängen denken können.
    Was nutzt es den Frauen wenn sie getrennt untergebracht werden-die Männer aber Nachts etc.
    auf Frauen treffen die sie als Freiwild betrachten?So weit können die Linken mal wieder nicht denken.

  5. igor Says:

    Türkei ermuntert zur Flucht
    Asylpolitik: Flüchtlinge vor den Wagen von Erdogans Machtgelüsten gespannt – Lager mangels Geld aufgelöst

    Die Flücht­lings­mas­sen, die nach Mit­te­l­eu­ro­pa strö­men und für kein En­de zu er­ken­nen ist, wur­de von der in­ter­na­tio­na­len Flücht­lings­be­hör­de UNH­CR aus­ge­löst: Die­se muss­te Un­ter­brin­gung, Verpf­le­gung und me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung von bald vier Mil­lio­nen Men­schen in der Tür­kei, Li­ba­non und Jor­da­ni­en be­droh­lich re­du­zie­ren, seit die USA ih­re Bei­trä­ge ganz ein­ge­s­tellt, vie­le an­de­re Län­der meist um die Hälf­te re­du­ziert hat­ten.
    »Migrantenwaffe«
    Die Türkei packt aber bei der Verelendung in ihren Lagern die Gelegenheit beim Schopf, die Flüchtlinge aus Syrien und von anderswo los zu werden und gleichzeitig den eigenen strategischen Zielen näher zu kommen. Politislamische Kreise sehen in der »Migrantenwaffe« ein mächtiges Mittel, um über dem Abendland den Halbmond aufgehen zu lassen. Sogar Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat das bestätigt. Er warf der EU vor, sich als »christliche Festung« vor Muslim-Zuwanderern zu fürchten und nur »lächerlich wenige« aufzunehmen.

    http://www.main-echo.de/ueberregional/politik/art4204,3783641


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s