kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

PKK-Verbot aufheben 31. Juli 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 00:37

Bundesregierung soll Zeichen gegen zerstörerische Kurdenpolitik Erdogans setzen

 

 

 

 

 

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat am Donnerstag an die Bundes­regierung appelliert, ein Zeichen gegen die zerstörerische Kurdenpolitik des tür­kischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu setzen und das Verbot der PKK in Deutschland aufzuheben.

 

 

 

 

Erdogan daughter heads hospital for ISIL

Medizinische Versorgung von IS-Terroristen in einem Krankenhaus unter der Leitung von Erdogans Tochter Sumeyye

 

Die Tochter Erdogans soll heimlich in der südöstlichen türkischen Stadt Sanliurfa ein Krankenhaus geleitet haben, welches verwundete IS-Terroristen aus Syrien behandelt habe. Dies berichtete eine 34 jährige Krankenschwester der Global Research unter Anonymität. 7 Wochen lang habe die Krankenschwester in dem Krankenhaus gearbeitet, wonach das türkische Militär nach ihren Angaben fast jeden Tag mit mehreren khakifarbenen Transportern verwundete IS-Terroristen ins Krankenhaus einlieferten. Unter moderner medizinischer Versorgung mussten die OP-Säle und die Assistenz für die OP’s vorbereitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Es ist sehr wichtig, den 15 Millionen Kurden in der Türkei und den Angehörigen ihrer Volksgruppe in den anderen Ländern des Nahen Ostens zu zeigen, dass ihr Weg mit friedlichen Mitteln für Anerkennung und mehr Selbstbestimmung einzutreten, der richtige war und ist“, erklärte der GfbV-Generalsekretär Tilman Zülch. „Die meisten PKK-Anhänger haben sich vor­bildlich verhalten und sind überzeugend für eine Demokratisierung der Türkei eingetreten. Dies haben die dortigen Wahlen vor fast acht Wochen gezeigt, bei der die Prokurdenpartei HDP 13 Prozent errungen hat. Das müssen Deutschland und Europa anerkennen!“ Die Bundesregierung solle sich außerdem für die sofortige Freilassung der mehr als 1.000 Kurden einsetzen, die in den vergan-genen Tagen festgenommen wurden.

 

 

 

 

Wurfzelte_DEKT_Foto_MichaelaBoettcher

 

 

 

Der Menschenrechtler bezeichnete die Angriffe der türkischen Sicherheitskräfte auf angebliche PKK-Unterstützer in der Türkei und den Nachbarländern Syrien und Irak als „abgekartetes Kalkül“, die Kurden in der Weltöffentlichkeit pauschal zu diskreditieren. „Dabei hat die PKK Zehntausende fliehende kurdische Yeziden, Christen und die von den Terrormilizen des Islamischen Staates bedrängten kur­dischen Enklaven in Schutz genommen und viele Menschenleben gerettet, wäh­rend die türkischen Sicherheitskräfte die Rettungsaktionen durch lang anhal­tende Grenzblockaden erheblich erschwert haben“, sagte Zülch. Das Ziel der Versöhnung mit den Kurden nach jahrzehntelangem Ringen jetzt zugunsten der Vorherrschaft radikaler Islamisten in Syrien und im Irak aufs Spiel zu setzen, sei mehr als leichtfertig. Erdogan spiele mit dem Leben seiner Bevölkerung und dürfe darin nicht bestärkt werden.

 

 

 

 

Bürgerinitiative für Frieden in Syriens Foto.

 

 

Die einst weitreichenden Ziele der PKK, die noch in den 1980er Jahren einen eigenen Kurdenstaat anstrebte und auch nicht vor schweren Menschenrechts-verletzungen zurückschreckte, waren in den vergangenen Jahren gemäßigten Forderungen gewichen. So tritt die Bewegung jetzt dafür ein, dass die etwa 8.000 kurdischen politischen Gefangenen aus türkischer Haft freigelassen werden, die kurdische Sprache in der Verfassung anerkannt, Christen, Yeziden und Aleviten vollständige Glaubensfreiheit gewährt sowie in den Gebieten kommunale Selbst­verwaltung eingeführt wird, in denen die Kurden eine Mehrheit bilden.

 
Tilman Zülch, GfbV-Generalsekretär, E-Mail: politik@gfbv.de

 

 

 

 

PM Erdogan 6

Turkey Conducts Nationwide Sweep Arresting Kurdish Citizens and Jihad Suspects Following Recent ISIS Attack

 

 

 

4 Responses to “PKK-Verbot aufheben”

  1. Ernst Laub Says:

    Seltsamerweise dürfen die Uiguren (ein mit den Türken verwandtes und von den Türken unterstütztes muslimisches Volk in der chinesischen autonomen Region Xinjiang) von der BRD aus, wo sie ihre politische Zentrale haben (wieso?), gegen China agieren. Die ebenfalls für die Selbstbestimmung kämpfenden Kurden aber werden vom BRD-Regime in den Untergrund gedrängt (Ich weiss wieso!).

    • Ebalus Says:

      die Türken sehen/argwöhnen in den Kurden stets ein Brudervolk der Perser/Iraner, und nach Meinung selbst vieler Kurden nicht zu unrecht. Arische „Blutsverwandte“, wie mir schon öfter mit großem Stolz erzählt wurde, Symphatie für PKK/PYD hin o. her. Das erklärt vielleicht auch, warum die Israelis bisher eher die us-arabische Aggressionspolitik gegen Assad unterstützten – man denke nur an die offen faschistische Hisbollah, die noch mehr als Hamas ungeniert den Nazigruß zeigt und Israel mindestens so hasst wie IS.
      Und insgeheim: symphatisieren nicht die meisten Europäer offen mit den Kurden (u. eventuell Iranern) u. wünschen sich den möglichst baldigen Sturz Erdogans, wenn nicht gar den Zerfall der Türkei?
      Sie spüren instinktiv, dass ihnen die Kurden/Iraner/Syrer wesensnäher sind u. auch äusserlich mehr entsprechen, trotz völlig anderer Kulturation bzw. Religion (sofern es keine Christen sind). Die Türkei ist nicht so dumm, das ihr diese uralten „Blutsbande“ entgangen wären und daher entsprechend aggressiv in der Unterdrückung der „Kurdenfrage“…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s