kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Pastor Franklin Graham: „Immigration von Moslems unterbinden“! 25. Juli 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 11:29

Amerika steht vor dem gleichen Kollaps wie Europa. Durch die Obama-Administration läuft in den Staaten die Islamisierung bekanntlich ebenfalls auf Hochtouren.

 

 

Allerdings gibt es in den USA unter den Christen noch deutlich mehr “Männer Gottes” mit “Mumm in den Knochen”, als im beinahe taubstummen Europa. So hat sich jetzt der Evangelist Franklin Graham (“Der Islam ist eine gottlose, böse Religion”) abermals zu Wort gemeldet. Auf seiner Facebook-Seite forderte Graham (Foto), den Zuzug von Moslems in die USA solange zu stoppen, bis die Terrorgefahr gebannt ist. “Amerika ist von Moslems unter Dauerbeschuss, im In- und Ausland”, so der mutige Christ.

Mit Verweis auf das Attentat mit fünf Todesopfern in Chattanooga (Tennessee) betonte Graham, der 24-jährige Attentäter Muhammad Youssef Abdulazeez war nach Angaben der Polizei ein radikaler Moslem, der mit seiner Familie aus Kuwait völlig legal in die USA einreiste. Weiter sagte Graham: “Jeder Muslim, der in dieses Land kommt, hat das Potenzial, radikalisiert zu werden – und sie haben dann ihr Töten auszuüben, um ihre Religion und Mohammed zu ehren.” Diesen Worten bleibt nichts mehr hinzuzufügen. (Gefunden bei Christen in Verantwortung)

 

 

 

 

 

 

 

Dresdner Tafel wollte kein Geld von Pegida – nun haben sie Schulden

https://www.facebook.com/pages/Lutz-Bachmann/614774168634601

 

Pegida Sachsen am 20.7. in Chemnitz mit Fotos

 

 

Kurzbericht:

 

Am Montag war ich mit 2 Freunden in Chemnitz zur Sachsen-Pegida (zusammen mit Dresden und Leipzig). Dort waren auch einige Glaubensgeschwister aus verschiedenen Gemeinden dabei. Man sah viele Fahnen; darunter auch eine des Staates Israel. Bei bestem Sommerwetter ging es nach einigen Redebeiträgen zum Spaziergang durch die Stadt. Lustig war folgende Begebenheit: Während ein paar Teenis/Jugendliche uns von einer Erhöhung wild gestikulierend irgendwelche bösen Parolen zubrüllten, riefen die Pegida-Teilnehmer immer wieder lautstark „Nazis raus!“ Ob den Kids dadurch ein Licht aufgegangen ist, kann man bezweifeln. Passend war auch der Slogan „Eure Eltern laufen bei uns mit.“ Es ist schlimm, wie unsere Politiker, Medien und viele Pädagogen diese jungen Leute indoktriniert. Sie sollen auf keinen Fall lernen, unabhängig zu denken. Nach dem Spaziergang folgten weitere Reden; die akustisch leider nicht immer verstanden werden konnten. Insgesamt würde ich ca. 800-1000 Pegida-Spaziergänger und maximal 300 Gegendemonstranten schätzen.

 

 

 

Hier ein Bericht aus der in letzter Zeit unerwartet neutralen Freien Presse:

http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Pegida-Anhaenger-fordern-Merkel-muss-weg-artikel9253432.php

 

 

Die Mopp bleibt hingegen seinem Tiefflieger-Niveau treu:

https://mopo24.de/nachrichten/pegida-bachmann-laesst-chemnitz-abblitzen-8987

 

 

 

 

 

 

In diesem ausführlichen Bericht spricht man sogar von 1500 Teilnehmern:

http://www.epochtimes.de/Pegida-Demo-Dresden-besucht-Chemnitz-Heute-ab-1830-im-Live-Ticker-20072015-a1255860.html

 

3 Responses to “Pastor Franklin Graham: „Immigration von Moslems unterbinden“!”

  1. teoma Says:

    Mit nichten haben die USA das gleiche islamische Problem, wie Europa, so dumm ist die Geldelite
    dort nicht. Die Zuwanderung kommt dort überwiegend aus Südamerika.

    Amerika

    In den USA wird es 2030 voraussichtlich mehr als doppelt so viele Muslime geben wie jetzt, vor allem durch eine hohe Migration und die höheren Geburtenraten von Muslimen. Derzeit leben 2,6 Millionen Muslime in den Vereinigten Staaten, in zwanzig Jahren werden es 6,2 Millionen sein. Die USA sind auch die einzige Region weltweit, in der das jährliche Bevölkerungswachstum von Muslimen bis 2020 noch stark zunehmen und erst dann abfallen wird. Rund zwei Drittel der heute in den USA lebenden Muslime sind Zuwanderer der ersten Generation, also selbst zugezogen, die meisten davon aus Pakistan und Bangladesch.

    In Kanada wird sich die Zahl der Muslime in den nächsten zwanzig Jahren sogar fast verdreifachen auf dann schätzungsweise knapp 2,7 Millionen.

    http://de.statista.com/statistik/faktenbuch/332/a/laender/usa—vereinigte-staaten-von-amerikaBevoelkerung-der-USA/

    Dort sind viele Christen aber schlau genug rechtzeitig Alarm zu schlagen, durch ein jahrhunderte lang
    geprägtes christliches Freikirchentum, konnte sich keine Staatskirche entwickeln, welche sich mit dem
    Staat verbrüdert und dessen Politik vollständig unterstützt, wie in Europa und in Deutschland.
    In Deutschland macht die evangelische Kirche rotgrüne Politik, völlig im Widerspruch zu Bibel, es ist
    nur noch ein von Dämonenlehren inspirierter, religiöser Verein ohne Zukunft.

  2. Es lebe PEGIDA. Das sind mutige Menschen. Gäbe es PEGIDA auch in Hamburg, würde ich hingehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s