kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Großer Bahnhof im Koptenkloster für Bundesinnenminister de Maizière 31. Mai 2015

Filed under: Koptische Kirche im Ausland — Knecht Christi @ 23:20

Minister Thomas de Maizière hat auf Einladung von Bischof Damian das koptische Kloster besucht. Viele Brenkhäuser Bürger waren auch bei dem Empfang.

Minister Thomas de Maizière hat auf Einladung von Bischof Damian das koptische Kloster besucht. Viele Brenkhäuser Bürger waren auch bei dem Empfang.

 

Innenminister Thomas de Maizière hat am Donnerstag Brenkhausen besucht.

 

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ist ein gefragter Mann: Als für den Sport zuständiger Ressortchef musste er gestern die FIFA-Affäre kommentieren. Zeitgleich war er im Kreis Höxter unterwegs. Für Koptenbischof Anba Damian nahm er sich viel Zeit und besuchte neben den Flüchtlingen in der  alten Kaserne Borgentreich auch das Kloster Brenkhausen. In einer Ansprache hob er den Bekennermut der Kopten in Ägypten als Christen hervor. Er lobte  den Satz von Bischof Damian, man schäme sich nicht, Christ zu sein. Hier sei das normal, »anderswo bedeutet dies Lebensgefahr«.

 

Der Minister berichtete, dass Bischof Damian ihm »einige Hausaufgaben« mit gegeben habe.

Er wies darauf hin, dass dort, wo eine aktive Bürgerkultur bestehe,  es viel weniger Probleme mit der Betreuung der Flüchtlinge gebe. Nach einem Mittagessen fuhr de Maizière zum Flughafen Paderborn, von dort flog er nach Brüssel zu einer Konferenz.

{Quelle: http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Hoexter/Hoexter/1991143-Grosser-Bahnhof-im-Koptenkloster-fuer-Thomas-de-Maiziere-Bundesinnenminister-in-Brenkhausen}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s