kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Irgendwie typische Fälle von „gelungener Integration“ 19. Mai 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 23:19

 

 

Folgendes wurde uns heute berichtet:

In der Nachbarschaft einer uns bekannte Familie wohnen auch Türken und Asylbewerber, die nicht immer angenehm auffallen. Beim Fußballspiel im Freien wurde der 15jährige Sohn der Familie ca. zwei Stunden lang von einem 10jährigen türkischen Jungen ständig dahingehend angepöbelt, dass er dessen Mutter als “deutsche Hure” und die zwölfjährige Schwester als “künftige deutsche Hure” bezeichnete. Den 15jährigen Sohn bezeichnete er als “Christenficker” und ließ auch sonst weitere Verbalinjurien ab. Nachdem der türkische Junge mit diesen beleidigenden Äußerungen, trotz mehrfacher Aufforderung, nicht aufhörte verabfolgte ihm der 15jährige Sohn eine Ohrfeige.

 

 

Daraufhin trat sofort die Mutter des türkischen Jungen in Erscheinung, die in Nähe gewesen sein musste, die etwas von “schwerer Körperverletzung” faselte, nach der Polizei rief und mit ihrem Sohn sofort ins Krankenhaus fuhr um den Körperschaden dokumentieren zu lassen. Ein solcher wurde aber nicht festgestellt. Die Polizei nahm den Vorfall auf. Die anderen türkischen Kinder haben nichts gehört und gesagt dass der 10Jährige grundlos schwer misshandelt worden sei. Die Mutter selbst “versteht kein Deutsch”.  Wie es am Ende ausgeht ist noch nicht bekannt. Zum Glück sind genügend deutsche Zeugen vorhanden.

 

 

 

 

 

 

Interessant ist folgendes:

Wenn der Türkenjunge solche Worte ablässt ist daraus zu schließen, dass bei ihm zuhause solche Reden geführt werden. Wobei fairerweise gesagt werden muss, dass das Sagen der Unwahrheit und das Übertreiben nicht unbedingt nur eine türkische Eigenheit sein muss. Unsere Schwiegertochter wurde von dem türkischen Nachbarn, der im Nebenhaus wohnt, auch schon mal als “Christenhure” bezeichnet, wenn ihm die Enkel zu laut waren. Auch war er auch schon mal so frei die 10jährige Enkelin dieser halb zu ohrfeigen. Der Nachbar versteht es “abzutauchen”, wenn man ihn amtlich vorlädt. Unser Sohn hatte die Ohrfeige nicht unwidersprochen hingenommen.

 

 

Es ist bekannt, dass sich türkische Kreise gegenüber deutschen Frauen in dieser Art äußern. Neulich habe ich beim Rückwärtsfahren aus einem Parkplatz den Polo eines türkischen Mitbürgers berührt. Es entstand kein Schaden. Der Türke rief sofort die Polizei zur „Unfallaufnahme” und fabulierte von einem Sachverständigengutachten. Er wandte sich dann an meine Kfz-Haftpflichtversicherung die den fiktiven Schaden mit 200,00 € regulierte. Der Türke hatte tatsächlich einen Kfz-Sachverständigen und einen Rechtsanwalt bemüht. Was den Löwenanteil der Regulierung ausmachte.

Wie mir die Versicherung sagte, ist es nicht erforderlich eine Reparaturrechnung vorzulegen. Der ”Nachweis eines Schadens reicht”. Da muss man sich über steigende Prämien nicht wundern. Also Vorsicht. Es ist kein Einzelfall dass bei einem Unfall mit einem “Bürger mit Migrationshintergrund”, sofort der ganze Clan per Handy zusammengerufen und der Unfallgegner unter Druck gesetzt wird. Auch denn wenn der Unfallverursacher eindeutig der “Migrationshintergründler” war.

 

Aber wir wollen ja keinesfalls fremdenfeindlich, islamophob sein und gegen Minderheiten hetzen.

JÖRGEN BAUER

 

5 Responses to “Irgendwie typische Fälle von „gelungener Integration“”

  1. marek Says:

    Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern. Dies hat das Polizeipräsidium Niederbayern auf Nachfrage der PNP bestätigt hat. Es geht um einen Vorfall vom Nachmittag des 18. Mai in Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn).

    Die beiden syrischen Staatsangehörigen (31 und 41 Jahre alt) sollen gegen 16.30 Uhr im Pfarrkirchner Freibad ein 13-jähriges Mädchen aus dem Landkreis Rottal-Inn „in sexueller Richtung“ begrabscht haben. Offenbar war die Schülerin von einem Täter im Wasser angefasst und an den Beckenrand gedrängt worden. Dort wartete der andere.

    Das Mädchen konnte jedoch flüchten und den Bademeister informieren. Dieser verständigte die Polizei. Die zwei Männer wurden vorläufig festgenommen und nach dem Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt. Weitere Ermittlungen laufen.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/1687630_Grabscher-bedraengen-13-Jaehrige-im-Freibad-Polizei-ermittelt.html

  2. Ibrahim Says:

    Kirche \ Weltkirche

    Ägypten: Wieder Christen entführt

    20/05/2015 15:38
    In der Provinz Minya in Oberägypten sind vier koptische Christen entführt worden. Die 20- bis 35-jährigen Gläubigen seien auf dem Weg zur antiken Marienkirche in dem Dorf Jabal al-Tair bei Salamut gewesen, berichtet der Fides-Dienst unter Berufung auf ägyptische Medien. Die Entführer hätten von den Familien ein Lösegeld in Höhe von 600.000 ägyptischer Lire, das sind umgerechnet 70.000 Euro, gefordert.
    Die Marienkirche in Jabal al- Tair wurde 328 nach Christus auf Wunsch von Königin Helena, der Mutter von Kaiser Konstantin, gebaut. Sie ist heute ein beliebtes Wallfahrtsziel der koptischen Gläubigen. In Oberägypten kommt es immer wieder zu Entführungen von Kopten. Im Verwaltungsbezirk Minya sollen allein im Zeitraum 2011 bis 2014 Lösegelder in Höhe von 16 Millionen Euro gefordert worden sein.
    (fides 20.05.2015 pr)

    Quelle: http://www.radio-vatikan.de

  3. Ibrahim Says:

    Themen \ Religionen

    Ehemalige Kirche wird für Biennale zur Moschee

    08/05/2015 11:08
    Unter den Pavillons der Kunst-Biennale in Venedig öffnet am Samstag auch eine zur Moschee umgebaute ehemalige Kirche. Der Schweizer Künstler Christoph Büchel wandelte die seit rund 40 Jahren in Privatbesitz befindliche Kirche Santa Maria della Misericordia in der Innenstadt im Auftrag Islands in eine islamische Gebetsstätte mit Gebetsnische Richtung Mekka, Teppichen auf dem Boden und arabischer Schrift an den Wänden um. Die umgewandelte Barockkirche ist die erste Moschee in Venedigs Innenstadt. Sie soll aber nach Ende der Kunstschau am 22. November wieder in ihren vorherigen Zustand zurück versetzt werden.
    (kna 08.05.2015 lh)

    Quelle: http://www.radio-vatikan.de

    Kommentar von IBRAHIM:

    Wie dumm ist eigentlich Euopa und gibt die Kirchen den Moslems!

    Was muß noch passieren? Aufwachen! Nicht schlafen!

    • te'oma Says:

      Die schlafen nicht, die sind im Wachkoma ! Diese Dummheit zu ertragen, ist ja schon eine große
      Drangsal.

  4. Ich Says:

    Die wollen den Weltfrieden? den gibt es wenn der Herr Jesus wiederkommt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s