kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Einbrecher beschmieren Kirche mit Farbe 11. Mai 2015

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 09:59

Erneut ist es in einer Kirche zu Farbschmierereien gekommen. Dieses Mal scheint aber kein politischer Hintergrund vorzuliegen.

 

 

Unbekannte Täter sind in der vergangenen Nacht durch ein Fenster in die Kirche der evangelischen Gemeinde Asberg an der Drususstraße eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen haben sie zwar nichts gestohlen, dafür aber Farbschmierereien in der Kirchen zurückgelassen. Pfarrer Holmfried Baum bestätigte unserer Redaktion, dass es abgesehen von den Schmierereien keinen Vandalismus gegeben habe. Die Tat hat sich zwischen Donnerstag, 17.30 Uhr, und Freitag, 8.45 Uhr ereignet.

Erst Mitte März waren Unbekannte in eine Kamp-Lintforter Kirche eingedrungen. Dort hinterließen sie zahlreiche Farbschmierereien, unter anderem Hakenkreuze. Die Polizei schließt in dem aktuellen Fall in Moers einen politischen Hintergrund aus. Sie sucht nun Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 02841 1710 melden können.

{Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moers/einbrecher-beschmieren-kirche-mit-farbe-aid-1.5075321}

 

 

 

 

 

 

 

 

Kirchenfenster in nordfranzösischer Kirche zerschossen

 

In Kirche im nordfranzösischen Tourcoing sind acht Einschusslöcher entdeckt worden – Vizebürgermeister sprach von wachsender «Radikalisierung». Man werde Angriffen auf Gotteshäuser egal welcher Religion «mit größter Entschlossenheit entgegentreten».

 

Lille/Paris (kath.net/KNA): In einer modernen Kirche im nordfranzösischen Tourcoing sind acht Einschusslöcher entdeckt worden. Wie französische Medien (Donnerstag) berichteten, fand ein Geistlicher die Fenster des nur noch selten benutzten Gotteshauses in acht bis zehn Metern Höhe zerschossen, als er dort eine Messe zelebrieren wollte. Vizebürgermeister Gerald Darmanin sprach von einer wachsenden «Radikalisierung». Man werde Angriffen auf Gotteshäuser egal welcher Religion «mit größter Entschlossenheit entgegentreten».

{Weiterlesen: http://www.kath.net/news/50490}

 

 

Die verwüstete St. Christopherus-Kirche. Fotos: Pfarrbüro Pfarrgruppe Biblis

 Katholische Kirche in Biblis verwüstet

 

 

 

Vandalismus in Kirche des Bistums Mainz

 

Am helllichten Tag waren Kerzen von den Altären auf den Boden geworfen und alte Orgelbücher zerrissen worden. Stühle und Mikrophon lagen auf dem Boden, gegen eine Tür war uriniert worden.

 

 

 

Wattenheim (kath.net): Am Dienstagnachmittag wurde die katholische Kirche St. Christophorus in Biblis-Wattenheim (Bistum Mainz) verwüstet vorgefunden. Kerzen waren von den Altären auf den Boden geworfen und alte Orgelbücher zerrissen worden. Stühle und Mikrophon lagen auf dem Boden, gegen eine Tür war uriniert worden. Dies berichtete die Tageszeitung „Südhessen Morgen“. Der Schaden beläuft sich vermutlich auf mehrere hundert Euro, die Polizei ermittelt. Beim Aufschließen der Kirche am Dienstagmorgen war noch alles in Ordnung gewesen.

„Das ist einfach pure Zerstörungswut“, findet die Messnerin Marina Scharlach. Bereits vergangene Woche waren zweimal Liedbücher in der Kirche wild zerstreut gewesen, auch in den Jahren zuvor habe es unruhige Zeiten für diese Kirche gegeben, doch habe man immer versucht, die Kirche trotzdem tagsüber geöffnet zu halten. Es ist unsicher, ob dies auch zukünftig noch gewährleistet werden kann.

{Weiterlesen: http://www.kath.net/news/50484}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s