kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägypten, Zypern und Griechenland wollen gegen Terrorgefahren vorgehen 30. April 2015

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 11:23

Gericht verurteilt 69 Islamisten zu lebenslanger Haft

Das ist die Kirche in Kerdasa, welche die Moslembrüder am 14. August 2013 zerstörten!

Die Mittelmeerländer Zypern, Ägypten und Griechenland wollen gemeinsam gegen Gefahren durch den Terrorismus vorgehen. Darauf einigten sich am Mittwoch die Präsidenten Zyperns und Ägyptens, Nikos Anastasiades und Abdel Fattah al-Sisi, sowie der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras bei einem Treffen in der zyprischen Hauptstadt Nikosia. „Die Terroristen müssen von ihren Finanzierungsquellen abgeschnitten werden“, sagte der ägyptische Präsident. Libyen müsse so schnell wie möglich stabilisiert werden. Der griechische Regierungschef Tsipras sagte: „Die Kooperation der drei Staaten ist von strategischer Bedeutung in dieser destabilisierten Region“. Tsipras lud auch alle anderen Staaten der Region ein, an dieser Kooperation teilzunehmen. Das Treffen war die Fortsetzung einer ersten Dreier-Konferenz vom November 2014 in Kairo.

 

 

 

 

 

 

Die drei Länder wollen auch ihre Kooperation im Energiesektor und in anderen Wirtschaftsbereichen ausbauen. Südlich von Zypern sind Erdgsavorkommen entdeckt worden. Die drei Staaten wollen die Grenzen des Festlandssockels auf dem Meeresboden angesichts weiterer Forschungen definieren.

{Quelle: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Aegypten-Zypern-und-Griechenland-wollen-gegen-Terrorgefahren-vorgehen-4314082}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Moslembrüder in Ägypten zu lebenslanger Haft verurteilt

 

In Ägypten sind dutzende Islamisten zu lebenslanger Haft verurteilt worden, die 2013 bei Unruhen eine Kirche nahe Kairo angezündet haben sollen. Gegen zwei Minderjährige wurden zehnjährige Haftstrafen verhängt.

 

 

 

 

 

Ein ägyptisches Gericht hat 69 Islamisten zu lebenslanger Haft verurteilt. Den Angeklagten wurde vorgeworfen, während der gewaltsamen Proteste von Anhängern des entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi im August 2013 nahe Kairo eine Kirche angezündet zu haben, wie ein Justizmitarbeiter sagte. Gegen zwei Minderjährige wurden zehnjährige Haftstrafen verhängt. Seit der Entmachtung Mursis wurden bereits hunderte seiner Anhänger zu lebenslanger Haft oder zum Tode verurteilt. Den Angeklagten wurden nach Angaben des Justizmitarbeiters wegen „Brandstiftung, Mordversuchs und illegalen Waffenbesitzes“ schuldig gesprochen. Eine lebenslange Haftstrafe bedeutet nach ägyptischem Strafvollzugsrecht 25 Jahre Gefängnis.

 

 

 

 

 

 

 

Die Angriffe auf die koptische Kirche und eine Polizeiwache ereigneten sich am 14. August 2013 in der Stadt Kerdasa.

Bei Polizeieinsätzen gegen zwei Protestcamps von Mursi-Anhängern am selben Tag wurden hunderte Anhänger des Ex-Präsidenten getötet. Die Islamisten warfen den koptischen Christen nach dem Machtwechsel vor, den Sturz Mursis unterstützt zu haben. Der koptische Patriarch Tawadros II. war an der Seite des damaligen Generals und heutigen Staatschefs Abdel Fattah Al-Sisi im Fernsehen aufgetreten, als dieser die Ablösung Mursis bekanntgab.

 

3 Responses to “Ägypten, Zypern und Griechenland wollen gegen Terrorgefahren vorgehen”

  1. te'oma Says:

    Auch das sollte nicht vergessen werden ! Schon einmal stand Russland vor Istanbul.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Russisch-Osmanischer_Krieg_%281877%E2%80%931878%29

  2. Ibrahim Says:

    Eine gute Entscheidung Griechenland, Ägypten und Zypern gekämpfen gemeinsam gegen Terroristen! Das ist eine Gute Nachricht!

    Weiter SO!

  3. gisfie Says:

    Alle Länder sollen zusammen gegen diese Terroristen kämpfen und zerstören


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s