kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Massaker des IS in Libyen an 30 äthiopischen Christen 19. April 2015

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:38

isis-ethiopian-christian-9-640x360

Video: ISIS schlachtet 30 äthiopischen Christen in Libya ab (WARNUNG: Äußerst Brutal)

 

 

Ein neues Video der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) zeigt ein Massaker an einem Strand im Osten Libyens. Auf den Bildern ist zu sehen, wie etwa zwölf Männern die Kehlen durchgeschnitten werden.

Bei den Opfern soll es sich um äthiopisch-orthodoxe Christen handeln.

In weiteren Einstellungen werden noch einmal Bilder gezeigt von der Enthauptung von 21 koptischen Christen im Februar.

 

 

 

 

isis-ethiopian-christian-14

 

 

 

Das knapp halbstündige Video unter dem Titel „Until there came to them clear evidence“ („Bis ein deutlicher Beweis zu ihnen kam“) – ein Zitat aus der Koransure 98 – begann am Samstag im Internet zu kursieren. Es handelt sich um eine Produktion der Medienabteilung des „Islamischen Staats“, Al Furqan Media. Der Beitrag beansprucht für sich, eine Darstellung des Christentums in seinem Verhältnis zum Islam zu sein und die Alternativen für Christen unter der Herrschaft des IS darzustellen – nämlich Übertritt, Schutzgeld oder Tod. In dem Zusammenhang dokumentieren Aufnahmen auch die Zerstörung christlicher Kirchen und Friedhöfe im Nordirak als „Reinigung von der Vielgötterei“.

{Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/2015/04/19/libyen_neues_terror-video_zeigt_massaker_an_christen/1138042}

 

 

 

 

 

 

0012497736

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Es ist schon traurig. Obwohl wir noch nicht wissen können, ob ein solches Video authentisch ist, sind wir geneigt, diese Behauptungen aus dem Video als wahr anzunehmen. Auch die Begründung würde zur Denkweise des IS, aber auch zur Denkweise Saudi Arabiens oder anderer islamistischen Staaten passen. Auch wenn dieses Video nicht authentisch wäre, hätten wir keine Skrupel, dieses abgebildete Massaker dem IS zuzuschreiben, weil wir nicht glauben, dass sich IS mit fremden Verbrechensfedern schmückt. Das haben die nicht nötig.

Diese religiös motivierten Verbrecher tun so etwas persönlich und eigenhändig in Übereinstimmung mit ihrem Allah Akbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

In dem Zusammenhang dokumentieren Aufnahmen auch die Zerstörung christlicher Kirchen und Friedhöfe im Nordirak als „Reinigung von der Vielgötterei“.

 

 

 

Die HL. Dreieinigkeit wird im Islam als Vielgötterei beurteilt und Christen, die an die Dreifaltigkeit glauben, als Götzendiener eingeordnet. Darum ist diese Begründung korangemäß und mohammedgetreu. Und hier in Europa dürfen wir den Islam nicht kritisieren, um nicht als islamophob und rechtsradikal zu gelten. Die Terrorakte kommen immer näher, aber der Islam erfreut sich hier in Europa nach wie vor des positiven Images der Friedfertigkeit  und der Toleranz.

IS zeigt, wie Islam geht. IS zeigt mohammedanisches Verhalten. IS zeigt die Denkweise des Grabenkrieges. IS zeigt Raub, Totschlag, Entführung und Zwangskonversion. IS zeigt Vergewaltigung und Frauenentrechtung.  IS zeigt die verbrecherische Wahrheit des Fundaments des Islams, nämlich Allah und seinen Propheten.

 

 

 

 

 

 

Es schaudert uns, dass eine solche Religionsideologie hier in Europa so stark Fuß fassen konnte. Offenbar ist der Islam die Antwort auf die Gottvergesssenheit, die Gottesablehnung und den Gotteshass Europas. Das Christentum geht. Der Islam kommt. Wie es in islamischen Ländern heute ausschaut, darüber kann sich jeder informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wehe, Europa lässt sich weiterhin vom Islam am Nasenring in der Weide herumführen. Wir werden hier bald türkisch-islamische Verhältnisse haben, in denen das Christentum mit weniger als 1% vertreten ist.

Wir glauben, dass die EU genau das will.

 

 

 

 

 

 

Christen müssen wieder mehr Flagge zeigen und JESUS vor sich hertragen. Das ist der einzige Weg, aus dieser Krise herauszukommen. Identität und Bekenntnis in und zu JESUS CHRISTUS waren und sind nunmehr vonnöten. Packen wir es an.

 

3 Responses to “Massaker des IS in Libyen an 30 äthiopischen Christen”

  1. Tommy Rasmussen Says:

    „Identität und Bekenntnis in und zu JESUS CHRISTUS waren und sind nunmehr vonnöten. Packen wir es an.“
    .
    Und wie sollen wir es anpacken? Noch mehr Hass schüren oder aufdecken woher das „Kalifat“ kommt?

    Der neue Bund durch Jesus – Ob sich Israel als Gottes auserwähltes Volk bewährt, ist ja auch ein Thema seiner ganzen Geschichte. Das Haubt- Thema seiner ganzen Geschichte war jedoch die Liebe zum Gott und unsere Mitmenschen. Sogar am Kreuz sagte Er: „Vergib Ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“. Dass die Juden sich „als Gottes auserwähltes Volk“ NICHT bewährt haben, zeigt die Geschichte – (Vernichtung des Tempels, usw.) – Durch seinen Tod am Kreuz begründet Jesus den neuen Bund, der ALLEN sich zu Jesus bekennenden Menschen gilt, aber die „Juden“ warten immer noch vergebens auf IHRE Messias (NICHT Jesus), und deswegen gibt es (noch) keinen „erneuerten/erweiterten Bund“ mit den „Juden“, die ja auch zu 95% keine Semiten sind, WEIL SIE KEINEN „ERNEUERTEN/ERWEITEREN BUND MIT JESUS WOLLEN! Das bedeutet nicht, dass wir sie hassen müssen, aber ALLE böse Taten – egal von wem- sollen wir verabscheuen. Für mich ist dann definitiv ENDE dieser unseligen Debatten, das ist ja für CHRISTEN unwürdig, über solch biblisches GRUNDWISSEN überhaupt diskutieren zu müssen!:
    .
    “… Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde; nun aber ist mein Reich nicht von dieser Welt.“ Johannes Evangelium, Kap. 18 Vers 36
    .
    Jesus ist der einzige Erlöser und nicht der zionistische Begründer Hertzl, weshalb die meisten Kommentatoren hier den Satan am falschen Ende suchen, und das wird ihnen deshalb nur in Teufels Küche bringen, falls Sie da nicht schon längst sind. Werden Sie VERNÜNFTIG, und vergessen Sie alle Ihre Zionismus-Propheten-Verdreher und möchte-gern Offenbarungs-Traum-Deuter wie Hertzl, die einen himmlischen Jerusalem auf Erden herunterfabeln, und geistige Inhalte in der Bibel nur wörtlich verstehen können, weil sie selber noch ohne Geist sind, aber deshalb sollen wir geistlose Menschen nicht hassen, sondern Mitleid fühlen und Aufklärung leisten.
    .
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tommy Rasmussen
    tommyrasmussen@arcor.de

  2. Akelei Says:

    Sie lebten und starben für unseren Herrn und Gott Jesus Christus. Ihr Mut und ihre Standhaftigkeit sind ein wahres Zeugnis des Glaubens. In tiefer Trauer und höchster Anerkennung für sie. Gepriesen sei Jesus Christus und möge ihr Andenken für immer bei uns sein. Danke ! Bin traurig….

  3. Gloriosa1950 Says:

    Wie wäre es für alle Christlichen Kirchen, doch mal die Geldgeber anzuprangern, welche diese IS mit allem modernen Zeug – einschließlich Vermummungshauben, Uniformen, hochwertige Messer und Kriegsgerät ausrüsten ! Das ist doch nicht der LIEBE GOTT !!!
    Gerade alle mir bekannten Kirchen befürworten doch die ungezügelte Einwanderung und damit die Einschleusung solcher Mörder!
    Amerika und Israel nehmen keine Flüchtlinge auf! Polen und Tschechien verweigern ebenfalls. Wissen die warum?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s