kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Frauen – erste Botinnen der Auferstehung Jesu 7. April 2015

Filed under: Spiritualität — Knecht Christi @ 00:14

„Vom Kommen des Gottessohnes hörten erst Maria und Elisabeth, seine Auferstehung erfuhren vorab drei Frauen am Grab“.

 

Nun schrieb später einer, dass schweigen solle das Weib. Doch wie sollten wir dann wissen die gute Hoffnung vom Leben?

 

 

 

Vergegenwärtigen wir uns die Auferstehungserzählungen der Evangelisten: Bei Matthäus sind es Maria aus Magdala und die andere Maria, die das Grab leer finden und vom Engel zu den Jüngern geschickt werden, die Auferstehung zu verkünden. Auf ihrem Weg nach Galiläa treffen sie Jesus. Sie werfen sich vor ihm nieder und umfassen seine Füße. Er spricht mit ihnen und bekräftigt den Auftrag des Engels. Und die Frauen stellen sich der Aufgabe.

Der Evangelist Markus erzählt von Maria aus Magdala, Maria, der Mutter des Jakobus, und Salome, denen ein junger Mann im weißen Gewand im Grab Jesu die Auferstehung verkündet. Er sendet die Frauen, den Jüngern, vor allem Petrus, die unglaubliche Nachricht zu bringen. Doch Markus lässt die Frauen entsetzt und erschrocken fliehen und schreibt: „Und sie sagten niemand etwas davon, denn sie fürchteten sich“.

 

 

 

Lukas postiert in seinem Evangelium zwei Männer in leuchtenden Gewändern im leeren Grab. Maria Magdalene, Johanna und Maria, die Mutter des Jakobus, zusammen mit den übrigen Frauen sind zu Trägerinnen der frohen Botschaft auserkoren. Sie erzählen den Aposteln, was sie im leeren Grab erfahren haben. „Doch die Apostel hielten alles für Geschwätz und glaubten ihnen nicht“.

Johannes schreibt in seinem Evangelium, dass Maria von Magdala allein zum Grab kam und sah, dass der Stein weggenommen war. Sie geht nicht hinein, sie erhält keine Botschaft, keinen Auftrag. Sie läuft zu Simon Petrus und teilt ihm ihre Entdeckung mit. Mit den Jüngern geht sie dann noch einmal zum Grab. Erst nachdem die Männer das leere Grab verlassen und nach Hause zurückgekehrt waren, beugt sie sich weinend in die Grabkammer hinein.

 

 

 

 

Jetzt sieht Maria zwei Engel sitzen. Im Laufe des Dialoges mit den Engeln erscheint auch Jesus. Doch Maria Magdalena erkennt ihn im Gespräch erst dann, als er sie beim Namen nennt. Auch sie gibt an die Jünger weiter, was Jesus ihr gesagt hat.Den Frauen, die Jesus auf seinem Lebensweg mit Leib und Seele, mit Denken, Fühlen und Handeln begleitet haben, wird die Botschaft vom Sieg des Lebens über den Tod anvertraut.

Sabine Bieberstein (Frauenbibel, kbw, Seite 269) schreibt: „In diesen Tagen, wenn mit der Hinrichtung Jesu all das zu Ende zu gehen droht, was in seinem Leben und Handeln Sinn gemacht hatte, sind es die Frauen, die die Kontinuität herstellen und mit ihrem Sehen und ihrem Erinnern ein Verstehen ermöglichen. () Auch in der dunkelsten Stunde wenden sie sich nicht von ihm ab, und durch ihre Treue und Verbundenheit machen sie eine Erfahrung von Verwandlung und neuer Kraft, die sie zu einem neuen Verstehen führt und sie zu den ersten Botinnen der Auferstehung Jesu macht.“

 

 

Als Frau finde ich diese Texte ermutigend: Jesus setzt fort, was Gott Vater begonnen hat: Er vertraut Frauen seinen Sieg über den Tod an. Damit setzt er nach seiner Auferstehung fort, was ihm im Leben wichtig war: Die Frauen wertzuschätzen, sie aus Unterdrückung und Entwürdigung herauszuholen und ihnen ihre göttliche Würde wiederzugeben. Halleluja! Ein gesegnetes Osterfest und ein offenes Herz für die Auferstehungserlebnisse in Ihrem Alltag.

{Quelle: http://www.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/GEISTLICHE-BESINNUNG-ZUM-OSTERFEST-Frauen-erste-Botinnen-der-Auferstehung-Jesu;art5533,3146788}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s