kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ulfkotte: warum 2/3 der Einwanderer Muslime sind! 3. April 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 21:45

Badawi

Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien. Aber es gibt einen offen einsehbaren Plan, Europa mithilfe von Migration zu islamisieren. Die Fakten.

 

 

 

Saudi-Arabien hat nach Angaben von Amnesty International bis heute nicht einen Flüchtling aus Syrien aufgenommen. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum das so ist? Die Antwort: Die großen Flüchtlingsströme sollen als Migrationsströme nach Europa geleitet werden. Den dahinter stehenden Plan hat der renommierte muslimische Sozialwissenschaftler Professor Bassam Tibi schon vor Jahren in seinem Buch Der wahre Imam (erschienen 1996) auf Seite 64 veröffentlicht. Dort heißt es: Die Islamische Liga hat anlässlich ihrer Tagung im Juli 1993 ein Arbeitspapier verabschiedet, wonach die Migration nach Europa und der Aufbau islamischer Zentren als Mittel der Islamisierung Europas gesehen werden (Veröffentlicht in: Asharq al-Awsat vom 28. Juli 1993).

 

 

 

Und was ist zwei Jahrzehnte nach der Verabschiedung dieses Plans zur Islamisierung Europas mit Migrationsströmen  geworden? Nach Angaben des deutschen Bundesamtes für Migration waren 2013 genau 64,9 Prozent aller Flüchtlinge, die Deutschland aufnimmt, Muslime (Quelle: »Das Bundesamt in Zahlen 2013«). Dort heißt es auf Seite 24 oben: „Die Betrachtung der Asylerstanträge des Jahres 2013 unter dem Aspekt Religionszugehörigkeit zeigt, dass mit 64,9 Prozent Angehörige des Islam den größten Anteil der Erstantragsteller bilden“.

 

 

Das ist die eine Seite. Die andere: In Saudi-Arabien, dem Heimatland des Islam, hat man gerade 50 000 Migranten in die Gefängnisse geworfen, auch sie kommen zumeist aus islamischen Staaten.

 

Haben Sie etwa einen Aufschrei in deutschen Medien vernommen?

 

Wenn mehr als 50 000 Menschen in Gefängniszellen eingesperrt und anschließend deportiert werden, dann sollte man meinen, dass unsere Leitmedien eine solche Aktion zumindest neutral vermelden würden.

 

 

 

Luegenpresse

 

 

Saudi-Arabien hat in den letzten Wochen allein im Verwaltungsbezirk Medina 52 347 Migranten verhaftet, sie inhaftiert und angekündigt, sie zu »deportieren«. Das islamische Königreich hat schon vor Monaten mitgeteilt, man wolle rund eine Million im Land lebende Ausländer in ihre Heimatländer zurückschicken. In Saudi-Arabien gibt es jetzt jede Woche Pressemeldungen zu Razzien, bei denen nach Migranten gesucht wird, die dann gewaltsam außer Landes geschafft werden. Und jeden Tag kommen Hunderte neue Verhaftungen hinzu – wirklich jeden Tag. Kein einziges Wort dazu in unseren Medien.

 

 

 

 

Nicht nur die Saudis, auch die reichen arabischen Golfstaaten machen jetzt Jagd vor allem auf syrische Flüchtlinge, welche bei ihnen Zuflucht suchen. Die Vereinten Nationen hatten die Golfstaaten vergeblich darum ersucht, sich für syrische Flüchtlinge zu öffnen. Wenn man sich den 1993 veröffentlichten Plan der Islamischen Liga zur Islamisierung Europas in Erinnerung ruft, dann ahnt man, warum die reichen arabischen Golfstaaten sich genau so verhalten. Und wie reagieren unsere Medien? Sie behaupten, es gebe keine Islamisierungspläne. Eine Islamisierung Deutschlands wird geleugnet. Und wenn wir sie doch entdecken, dann nur im Roman von Houellebecq.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Es ist offensichtlich erstaunlich, warum so reiche Länder wie Saudi Arabien ihre Glaubensgeschwister aus Syrien nicht aufnehmen. Auch wir sind der Meinung, dass der Islamisierungsplan des Islamischen Lige von 1993 bewusst umgesetzt werden soll. Warum berichten unsere Medien nicht von den Masseninhaftierungen von  Saudi Arabien? Dass Russland medial verteufelt wird, steht fest. Arabien aber, der Staat, in dem die Menschenrechte permanent mit Füßen getreten werden, weil dort die islamischste Form der Scharia herrscht, wird als politischer Partner hofiert und gehätschelt. Selbst Waffen werden diesen Islamradikalen verkauft.

 

Jetzt mähen wohl bald deutsche Panzer im Jemen ganze Dörfer nieder?

 

 

 

Katar und Saudi Arabien, eine der reichtsten Länder der Erde schaffen es nicht, Glaubensgeschwister als Flüchtlinge im eigenen Land aufzunehmen, im Gegenteil, sie schaffen sie brutal aus. Da wird Jagd auf Flüchtlinge gemacht, um sie auszuweisen. Rechtsstaatliches Verfahren? Fehlanzeige. Da hilft es den syrischen Flüchtlingen auch nicht, dass sie Sunniten sind. 74 % der Bewohner Syriens waren vor dem Krieg sunnitische Muslime. Warum Arabien und Katar tatsächlich ihre eigenen Glaubensgeschwister nicht aufnehmen, kann nur den Grund der Absicht der Islamisierung Europas haben.

Welchen Grund hätte es sonst, wenn wir den Plan der ausdrücklichen Islamisierung Europas bedenken?

 

 

 

Die Politikerkaste in Deutschland in devot schuldiger Manier spicht von vermehrter Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien, stellt aber keine diesbezüglichen Forderungen an Katar und Saudi Arabien und andere islamische Länder. Ausdrücklich nehmen wir die Nachbarstaaten Syriens von dieser Kritik aus, denn diese mühen sich redlich. Selbstverständlich wäre es für Flüchtlinge eine wesentliche Erleichterung, wenn sie in einem islamischen Land aufgenommen werden würden, wo die kulturellen Gegebenheiten ähnlich sind. Es wäre an der Zeit, Saudi Arabien endlich einmal mit politischen-wirtschaftlichen  Konsequenzen zu drohen, falls sie keine Flüchtlinge aufnehmen. Es ist nämlich absolut nicht einsehbar, dass Arabien den Terror finanziert, der mit dafür verantwortlich ist und somit zu diesem Flüchtlingsdilemma aktiv beigetragen hat, aber die Folgen des eigenen Handelns nicht tragen will. Ebenso sieht es aus mit den USA, Frankreich und GB.

 

 

 

Der ach so miese Diktator Assad, der von den USA der Achse des Bösen zugerechnet wurde,  hatte vor Ausbruch des Krieges seine Grenzen dür Flüchtlinge aus dem  terrorgeschüttelten Gebiet des Iraks offengelassen, wie wir jetzt erfuhren:

http://www.hrw.org/de/news/2012/08/30/nachbarl-nder-syriens-offene-grenzen-f-r-fl-chtlinge

 

 

 

„Jahrelang hat Syrien seine Grenzen für palästinensische, libanesische oder irakische Flüchtlinge geöffnet, damit diese Schutz vor Konflikten in ihren Heimatländern suchen konnten, und hat ihnen Bewegungsfreiheit gewährt“, so Bill Frelick, Leiter des Flüchtlingsprogramms von Human Rights Watch. „Jetzt, da Syrer vor entsetzlicher Gewalt fliehen, sollen die Nachbarländer ihnen dieselbe Gastfreundschaft gewähren“.

Die meisten Flüchtlinge sind in die Türkei, Jordanien und Libanon geflüchtet. Europa nimmt sich da sogar recht bescheiden aus. Kanada, Australien und die USA bleiben da weit unter ihren Möglichkeiten.

 

 

Dass ein Staat, der die restriktivste Gesetzgebung sein eigen nennt, ständig von Kritik und Menschenrechtsforderungen verschont bleibt, ist völlig unverständlich. Im Jemen bahnt sich ein möglicherweise lang andauernder Stellvertreterkrieg Sunniten gegen Schiiten, also letzlich Saudi Arabien gegen Iran an, alles ausgelöst von Terroristen und Radikalen wie überall in der islamischen Welt.

 

 

 

Der Nahe Osten scheint zu explodieren. Die Hemmungen der Restmenschlichkeit fallen zusehends in sich zusammen.  Die Pforten der Hölle scheinen nicht nur dort losgelassen.

 

 

Die politische Vorteilsnahmepolitik ohne die Menschenrechtslage zu berücksichtigen, mag kurzfristig Erfolge brngen. Aber intolerante und menschenrechtswidrige Systeme zu fördern, wird sich auf Dauer rächen. Die Anfänge der Islamisierung mit allen dazugehörigen Problematiken  sind deutlichst hier zu sehen und zu spüren.

 

6 Responses to “Ulfkotte: warum 2/3 der Einwanderer Muslime sind!”

  1. te'oma Says:

    Die Kriege haben die USA und ihre europäischen Lakaien, in die Wege geleitet. Hierbei hat die US
    Regierung,Europa nur benutzt , um sich selbst als größter Kriegstreiber der Welt, zu entlasten.
    Letztendlich geht es in dem satanischen Plan, darum, Europa als Wirtschaftkonkurenten, im
    Kampf um die Weltherrschaft, auszuschalten. Erreicht werden sollte das Ganze, durch Kriege im
    Nahen Osten, die riesige Massen des islamischen Lumpenproleteriats, in Form von Asylanten, nach
    Europa drückt, um es wirtschaftlich zu schwächen und letztendlich in islamisch geprägten Uruhen
    untergehen zu lassen. Gleichzeitig sollen die Ölvorkommen, durch Versallen wie Saudi Arabien unter
    US Kontrolle gebracht werden, hierzu wurde den Saudis und auch der Türkei versprochen,das sie ihre
    Gebiete durch islamische, paramilitärische, Terorristenarmeen ausdehnen dürfen. Der einzige militärische
    Konkurent, nämlich Russland,soll sich gleichzeitig , mit Europa in einem Krieg ausbluten , hierzu dient der
    Ukrainekonflikt. Dies mußte alles schnell geschehen, weil die USA vor dem Zusammenbruch ihres Wirtschaftssystems stehen und den damit verbundenen Unruhen. Die USA sind hoch verschuldet
    und verfügen über keine große, produzierende Wirtschaft mehr. Nur noch ihre militärischen Produkte
    sind International konkurenzfähig.Somit befinden sich die USA, in dem gleichen Stadium ,wie das römische
    Reich vor den Untergang, Rom mußte Kriege führen und Länder erobern, um selbst zu überleben und
    sein krankes, auf Zinseszins basierendes Wirtschaftssytem, am leben zu erhalten.

    http://www.pravda-tv.com/2013/01/vergangenheit-trifft-gegenwart-der-untergang-des-romischen-reiches/

    Der größte Teil des US Bruttoinlandsprodukts, beruht auf Luftnummern ihres Finanz und Banksystems,
    gestützt auf wertlosem Dollar, ohne Deckung, auf Festplatten gespeicherte Nullnummern ,ohne Wert.
    US eigene Ratingagenturen stufen die Kreditwürdigkeit, anderer Länder herab, obwohl die USA selber
    insolvent sind. Mit ihrer Militärmacht, versuchen sie nun, das Ruder, ein letztes mal, als Weltmacht herum
    zu reissen.

    In den jetzt laufenden und kommenden Großkriegen, wird sich die biblische Endzeitprophetie erfüllen
    und es wird zum großem Showdown im Nahen Osten kommen.

    Maranatha ( der Herr kommt bald und nicht kann ihn aufhalten)

  2. te'oma Says:

    Hier die Gründe, warum die USA und ihr Zwilling Europa, unter dem Gericht Gottes stehen und der
    Islam gehört sicherlich dazu.

    http://www.horst-koch.de/verf%C3%BChrungen-120.html

  3. Tommy Rasmussen Says:

    „Aber es gibt einen offen einsehbaren Plan, Europa mithilfe von Migration zu islamisieren. Die Fakten“:
    .
    Der Plan für Europas Islamisierung wurde 2005 vom dänischen Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der UNESCO, der Arabischen Liga und der expansiven islamischen ISESCO im “Rabat-Commitment” erarbeitet und basiert auf der EU-initiierten Barcelona Erklärung von 1995, in der zwischen der EU und 10 nordafrikanischen und nahöstlichen Ländern
    .
    1.: eine politische und Sicherheitspartnerschaft
    2.: eine Wirtschafts- und Finanzpartnerschaft und
    3.: eine kulturelle, sozciale und humanitäre Partnerschaft gegründet wurden.
    .
    Im Jahr 2008 wurde dieses Gebilde zur Mittelmeer-Union mit allen EU-Ländern und allen Mittelmeer-Anrainerstaaten mit Ausnahme von Libyen – dafür aber Jordanien. Die Union hat 2 Präsidenten (einen “Partner” und einen EU-Politiker), eigene Parlamentarische Versammlung und Sekretariat sowie andere Gremien.
    .
    Der EU-Kommissar Louis Michel erklärte, die EU solle ganz Nordafrika umfassen – und Frattini, ehemaliger EU-Kommissar, sagte, die Mittelmeer-Union solle Saudi-Arabien umfassen und bis zum Persischen Golf reichen.
    .
    Dahinter steckt die Bemühung um die Errichtung der Eine-Weltregierung, die laut EU-Ratspräsident Van Rompuy seit 2009 die Welt regiere.
    .
    In der Praxis bedeutet es, dass die EU alle legale und Illegale Zuwanderer behält (werden schleunigst legalisiert) mit der Begründung dass man sie nicht in ihre diktatorische Heimat der lieben Partnerländer zurückschicken kann. Dies wird mit den feinen ”Fundamentalen Rechte” der EU – die zum Schutze der Zuwanderer und als Waffe gegen kritische Einheimische Europäer da sind (z.B. Der Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfurcht” mit 3 Jahren Gefängnis in Aussicht für Kritik) – begründet.
    http://euro-med.dk/?p=30111
    .
    Informieren Sie sich weiter, suchen Sie das Bankenkonstrukt, darüber Rothschild, darüber die beiden Kirchenkonstrukte, die katholische und jüdische Religion mit der Weltbeherrschungsabsicht, daß Jerusalem Welthauptstadt werden soll. Möge Deutschland anstatt ein NGO AG der Rothschild-Konzerne, eine echte Demokratie werden:

    Klicke, um auf 13-satanischen-blutlinien.pdf zuzugreifen

  4. te'oma Says:

    Der Widerstand gegen die regierenden Dummbeutel, wächst weiter, auch die gehobene Mittelschicht
    wacht auf !

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/kriminalitaetsopfer-kritisiert-dortmunder-polizei-in-offenem-brief-id10522194.html

  5. Johannes Says:

    te´oma, der wahre Dummbeutel sind Sie! Ihre linken Kommentare sind unerträglich

    • te'oma Says:

      Ach auf deinen Kommentar habe ich schon gewartet, hast du heute schon die Bildzeitung gelesen,
      oder Staatsfernsehen geschaut. Was für linke Kommentare, für mich gibt es nur gerade aus.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s