kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

In St. Valentin gezündelt – Heiligenfigur der Canisius-Kirche beschädigt 24. März 2015

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 20:41

Vermutlich mehrere Kinder haben am Sonntagnachmittag mit Streichhölzern und Feuerzeugen in der katholischen Kirche im Stadtteil Rohrbach gezündelt.

 

Mit Streichhölzern und Feuerzeugen zündelten am Sonntagnachmittag mehrere Täter in der katholischen Kirche in der St.-Valentin-Straße. Sie schmorten das Kabel der Mikrofonanlage an und machten das Gerät dadurch unbrauchbar. Auch am Inventar fand sich an mehreren Stellen Ruß und Kerzenwachs. Die Zündler waren zwischen 16:15 und 17:30 Uhr am Werk. Die Polizei vermutet, dass es Kinder waren. Zeugen, die am Sonntagnachmittag bei der katholischen Kirche entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der 07262/60950 bei der Polizei zu melden.

{Quelle: http://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim/polizeibericht-sinsheim_artikel,-Eppingen-In-der-katholischen-Kirche-St-Valentin-gezuendelt-_arid,85567.html}

 

 

 

 

Pfarrer Bernd Herbinger betrachtet den Schaden an der Figur in der Kirche St. Petrus Canisius. Dem Jungen wurde die linke Hand abgetrennt. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 500 Euro geschätzt.

 

Erneut wurde eine Heiligenfigur der Canisius-Kirche in Friedrichshafen beschädigt

 

Mit rund 500 Euro wird nach Polizeiangaben der Schaden an einer Heiligenfigur beziffert, die zwischen Freitagabend und Sonntagabend beschädigt worden ist. Unbekannte Täter schlugen der im Eingangsbereich der St.-Canisius-Kirche aufgestellten Figur eine Hand ab.

 

 

Dort, wo die Hand sein sollte, ragt ein schräg nach unten abgeknicktes Drahtstück hervor.

 

Pfarrer Bernd Herbinger wirkt erschüttert. In der Kirche St. Petrus Canisius ist übers Wochenende eine Holzfigur beschädigt worden. Dem Jungen, der mit dem heiligen Antonius auf einem Sockel beim Hauptportal steht, ist die linke Hand abgetrennt oder abgeschlagen worden. Im Polizeibericht wird der Schaden auf rund 500 Euro beziffert. „Mir tut’s schon weh. Das Figurenensemble ist ein Original, das zur Kirchengeschichte gehört“, sagt Pfarrer Bernd Herbinger. „Nach diesem jüngsten Vorkommnis glaube ich schon, dass System dahinter steckt.“ Damit stellt Herbinger einen Bezug zu zwei anderen Beschädigungen von Kirchenfiguren her, welche am Rosenmontag verübt worden waren. Ein Unbekannter hatte eine Marien-Figur sowie den heiligen Judas Thaddäus umgeworfen. An der Marien-Figur brach eine Hand ab, an der Judas-Thaddäus-Figur der Kopf. Beide Kirchenfiguren sind bei einem Restaurator in Rottweil.

 

 

 

„Es stellt sich nun die Frage, ob ein verwirrter Geist dahinter steckt“, versucht Herbinger die beiden Fälle zu deuten. „Es war zweimal kein Diebstahl und inzwischen sieht es auch nicht mehr nach Vandalismus aus. Die Hand des Jungen ist gezielt abgeschlagen worden“, erzählt der Pfarrer. Nun stellt sich auch die Frage, wie Figuren in der Kirche St. Petrus Canisius vor weiteren Angriffen bewahrt werden können. Ein Glasschutz, der fest montiert werde, sei überlegenswert, findet Herbinger. „Welche Maßnahmen genau getroffen werden, ist im Kirchengemeinderat zu beraten und zu beschließen“, nennt der Pfarrer einen der nächsten Schritte.

 

Ob der Schaden im nun vorliegenden Fall auf 500 Euro beziffert werden kann oder höher ist, vermag Herbinger noch nicht abzuschätzen. Die Hand müsse wohl in Oberammergau nachgebildet werden, ehe der Rottweiler Restaurator auch diese Figur reparieren kann. Die Beschädigung ist am Sonntagabend bemerkt worden. „Nach der Messe um 20 Uhr hat mich ein Besucher angesprochen und gefragt, ob mir schon aufgefallen sei, dass dem Jungen beim heiligen Antonius eine Hand fehlt“, berichtet Mesnerin Susanne Ardemani. Pfarrer Herbinger tippt auf den Sonntagnachmittag als Tatzeitraum. Am Sonntagvormittag habe es zwei Gottesdienste gegeben. „Unter mehreren hundert Gottesdienstbesuchern wäre einem doch sicherlich etwas aufgefallen“, vermutet er.

 

 

Der Fall ist am Montagvormittag angezeigt worden, gibt Fritz Bezikofer Auskunft. Wie der Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz berichtet, läuft wegen des Vorfalls, der vor rund vier Wochen am Rosenmontag spielte, noch immer eine Anzeige gegen Unbekannt. „Einen konkreten Hinweis auf einen Tatverdächtigen hat es bislang nicht gegeben.“ Es werde weiterhin wegen „gemeinschädlicher Sachbeschädigung“ ermittelt. Die Straftat ist in Paragraf 304 Strafgesetzbuch geregelt.

{Quelle: http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Erneut-wurde-eine-Heiligenfigur-der-Canisius-Kirche-in-Friedrichshafen-beschaedigt;art372474,7727300}

 

 

 

 

 

 

jesus-seife-amazon

 

 

„Badewasser in Wein verwandelt“

Amazon-Kunden machen sich über „Jesus-Seife“ lustig

 

Im Angebot des Onlinehändlers Amazon findet man vieles – auch eine Seife mit dem Konterfei von Jesus Christus. Käufer der „Jesus-Seife“ ließen sich nicht lumpen und berichteten von Wundertaten: Nie war es einfacher, sich von seinen Sünden reinzuwaschen.

{Weiterlesen: http://www.focus.de/digital/internet/badewasser-in-wein-verwandelt-amazon-kunden-machen-sich-ueber-jesus-seife-lustig_id_4556246.html}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s