kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Saudis sind bereit, Israel gegen den Iran zu unterstützen! 7. März 2015

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 19:38

israelsaudi

Saudi Arabien ist über das Atomwaffenabkommen, das die USA derzeit mit dem Iran aushandeln, genauso besorgt wie Israel.

 

Laut „Times of Israel“ soll das saudische Königreich sogar bereit seit, einen israelischen Luftangriff auf die nuklearen Einrichtungen Irans zu unterstützen, falls es dazu kommen sollte.

 

 

 

maxresdefault

 

 

 

Unter Berufung auf einen europäischen Diplomaten, dessen Name nicht genannt wurde, berichtete Channel 2, dass die Saudis einverstanden wären, ihren Luftraum für die israelische Luftwaffe zu öffnen. „Hinsichtlich des Irans stehen die Regierungen Israels und Saudi Arabiens in enger Absprache miteinander“, fügte der Abgeordnete hinzu. Obwohl es zwischen den beiden Ländern keine offiziellen diplomatischen Beziehungen gibt, tauschen sie unter anderem Geheiminformationen über das iranische Atomprogramm miteinander aus. Im Gegenzug für eine eventuelle Öffnung des Luftraumes, erwarten die Saudis Fortschritte im israelisch-palästinensischen Friedensprozess.

 

Sollten diese Berichte wirklich stimmen, zeigen sie, dass neben Israel auch weitere Länder die derzeitigen Verhandlungen zwischen dem Iran und den USA als Gefahr ansehen, trotz Obamas wiederholten Beschwichtigungen, dass Israels Kritik am Deal ungerechtfertigt sei.

{Quelle: http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/28326/Default.aspx}

 

 

 

 

 

52ab8aad5f405.preview-699

 

INN Al-Arabiya‘s English edition editor-in-chief Faisal J. Abbas wrote a surprising op-ed on Tuesday, calling on US President Barack Obama to listen to Prime Minister Binyamin Netanyahu after the latter addressed Congress on the dangers of an Iran nuclear deal being formulated. Abbas, whose paper is openly anti-Israel and Saudi-owned, began by scornfully conceding “it is extremely rare for any reasonable person to ever agree with anything Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu says or does. However, one must admit, Bibi did get it right, at least when it came to dealing with Iran“.

 

The editor backed Netanyahu’s recent comment that Middle Eastern countries are collapsing creating a void being filled by “terror organizations, mostly backed by Iran,” in an op-ed following an article by a Saudi columnist similarly supporting Netanyahu’s appraisal. Despite this being perhaps the only thing that brings together Arabs and Israelis, the only stakeholder that seems not to realize the danger of the situation is Barack Hussein Obama, who is now infamous for being the latest pen-pal of the Supreme Leader of the World’s biggest terrorist regime: Ayottallah Ali Khamenei,” Abbas wrote.

 

 

 

e2152652cf82a5ec323521a4877d92c1

 

 

He opined “the real Iranian threat is not JUST the regime’s nuclear ambitions, but its expansionist approach and state-sponsored terrorism activities which are still ongoing“. „Not only is Iran responsible for sponsoring Shiite terrorist groups, but Sunni ones too“, he added. “In fact, according to the U.S.’s own State Department, Tehran was home to a number of Al-Qaeda facilitators and high ranking financiers.

 

8 Responses to “Saudis sind bereit, Israel gegen den Iran zu unterstützen!”

  1. te'oma Says:

    Was ist an Saudiarabien besser, als an dem Iran ? Hoffentlich verschwindet Babylon USA bald
    als Weltmacht !

    • andrew Says:

      – schon eine kritische Angelegenheit, immerhin ist Iran strategischer Verbündeter Russlands (Chinas). Iran wurde-wird v.a. mit russischen Waffensystemen u. Atomanlagen ausgerüstet – wie würde Moskau bei einem großflächigen Angriff reagieren? Jedenfalls hat Putin im für Russland weniger bedeutsamen Syrien den Amis erfolgreich die Stirn geboten – würde er es auch gegenüber Israel (+Arabien?) tun?
      Das sind so unwägbare Risiken u. Eskalationsmöglichkeiten, wo man sich mit seiner zu unkritischen Solidarität gegenüber bestimmten Weltmächten (in unserem Fall wohl eher Russland?) ganz schnell auf der falschen Seite wiederfinden kann.
      Daher versuche ich weitestgehend neutral zu bleiben, was politisch-ideologische Weltsysteme/Regierungen/Führungspersönlichkeiten angeht: wie genau die in Krisensituationen ticken würden kann man eben nicht abschätzen, auch ein Putin könnte sich zu krassen Fehlentscheidungen hinreissen lassen. Seine Symphatie für Schiieten (Hisbollah!) lässt mich skeptisch bleiben, v.a. bezüglich der Rolle Russlands im Verlauf der endzeitlichen Entwicklungen/Prophezeiungen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob Amerika überhaupt eine bedeutsame Rolle in dieser Phase spielen wird – da scheint mir Europa aus verschiedenen Gründen eher dafür vorbestimmt zu sein.
      Obamas Faible für die Muslime (MB) treibt die Welt in eine unheilvolle Richtung, polarisiert den kompletten Globus – aber er ist weder der bilische „König des Südens“, noch der finale Antichrist noch der ersehnte islamische Mahdi, selbst wenn er sich das einbilden würde. Auch ein größerer Krieg der Muslime gegen Israel würde nicht dessen Ende bedeuten (Prophezeiungen), erst recht nicht für den großen Rest der Welt.
      Da müsste schon laut Bibel eine „nordische Supermacht“ (EU-Staat, Russland, Türkei?) im Heiligen Land einfallen…lg

      • andrew Says:

        Auf jeden Fall ist H.B.O. (+Team!!) ein riesengroßes A-..loch, zweifelsohne das größte der US-Nachkriegs-Präsidenten – das alleine ist schon schlimm genug. Man kann nur hoffen u. beten, dass es nächstes Jahr wirklich einen Change in der amerikanischen Gesellschaft gibt – nach dieser Obama-Chaos-Politik würde ich es den Amerikanern
        sogar ernsthaft zutrauen u. v.a. wünschen. Moralisch u. wirtschaftlich tiefer kann die USA ja kaum noch sinken?…(falls du gut englisch kannst – hier mal eine andere amerik. Perspektive: http://africanamericanconservatives.com/)

  2. Akelei Says:

    Naja, die haben wahrscheinlich am meisten Angst um ihre Oelquellen….

  3. andrew Says:

    hab noch nie so ein kühl-präzises u. „gebildetes“ Auftragskiller-Interview gelesen:
    zum Mord in Moskau – http://drwn.de/de/2015/03/killer/

  4. Johannes Says:

    ISRAEL, lass dich nicht irre machen und fürchte dich nicht! Der HERR stritt für euch (Josua 10,14) und der HERR wird für euch streiten, und ihr werdet stille sein (Exodus 14,14)! Und in Sacharja 2,12 lesen wir: „So spricht der HERR ZEBAOTH, …Wer euch antastet, der tastet Meinen Augapfel an.“ Nicht umsonst heißt ISRAEL „GOTTESSTREITER“ oder „streitet für GOTT“! Auf welcher Seite werden die Christen stehen?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s