kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Vernichtung des christlichen Lebens in Syrien und Irak beenden! 5. März 2015

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 22:20

s5adrr

Auftaktkundgebung gegen IS am Samstag, den 7. März 2015, um 14 Uhr am Gutenbergplatz in Mainz

Demonstration und Kundgebung unter dem Motto:

Die Vernichtung des christlichen Lebens in Syrien und Irak beenden„!

 

 

 

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) unterstützt den Aufruf des „Zentralverbandes der assyrischen Vereinigungen in Deutschland und europäischen Sektionen“ (ZAVD), die für den kommenden Samstag zu einer Großdemonstration in Mainz aufgerufen haben. „Die Vernichtung des
 christlichen Lebens in Syrien und Irak muss beendet werden und die Minderheiten müssen international und wirksam vor den barbarischen Angriffen der IS-Dschihadisten geschützt werden“, erklärt Dr. Kamal Sido, Nahostreferent der GfbV.

 

 

 

 

99AC9AC9-F9AE-49E2-84B5-3319CD590C74

 

„Die Assyrer/Aramäer/Chaldäer dürfen nach 100 Jahren des Völkermordes im Osmanischen Reich nicht wieder allein gelassen werden. Die Nachfahren der Überlebenden des Völkermordes von 1915 werden wieder verschleppt, vergewaltigt und ermordet“.

 

 

So griffen am 23. Februar 2015 griffen Kämpfer der Terrororganisation IS mehrere assyrische Dörfer in der nordöstlichen syrischen Provinz Al-Hasaka an. Etwa 10.000 Assyrer konnten zwar fliehen, mindestens 350 sollen jedoch von den Islamisten verschleppt worden sein. Nach assyrischen Angaben vor Ort zwang der IS vor drei Wochen die christlichen Kirchen in der Region ihre Kreuze zu entfernen. Zudem erhob die Terrorgruppe die sogenannte Kopfsteuer für Christen und drohte diejenigen zu töten, die diese nicht bezahlen würden. Bis zum Angriff von IS haben kurdische und assyro-aramäische Milizen die Dörfer geschützt. Sie konnten dem Angriff nichts entgegensetzen, da sie schlecht ausgerüstet waren.

 

 

 

 

 

 Unter den 2,5 Millionen Christen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien gelebt haben, wurde die Anzahl der Mitglieder der assyrischen Kirche des Ostens zwischen 30.000 und 50.000 Gläubige geschätzt. Die meisten Assyrer leben am Fluss Khabur in der Provinz Al-Hasaka sowie in der Stadt Kamischli im äußersten Nordosten des Landes. Christen sowie andere ethnische und religiöse Minderheiten sind im
 syrischen Bürgerkrieg zwischen die Fronten geraten. Zu Hunderttausenden werden sie aus dem Land gejagt, verschleppt, vergewaltigt oder ermordet.

 

 

 

armenia

 

 

Dem verheerenden Bürgerkrieg in Syrien sind bisher mehr als 300.000 Menschen zum Opfer gefallen, 1,5 Millionen wurden verwundet, 3,2 Millionen mussten fliehen. Der Aufruf zur Kundgebung wird von verschiedenen assyrischen, yezidischen sowie christlichen Organisationen und Vereinen aus dem Nahen Osten unterstützt.

 

One Response to “Die Vernichtung des christlichen Lebens in Syrien und Irak beenden!”

  1. andrew Says:

    Das war doch Teil der geostrategischen „Flurbereinigung“ Obamas (Bidens), Erdogans u. dem Rest der arabischen Liga – und jetzt gehts erst so richtig los da unten?!
    Christen werden vermutlich nie mehr eine echte, geschützte Heimat in dieser Region finden – und die Juden möchte man am liebsten auch noch vertreiben, sozusagen in einem „Abwasch“ mit dem Christenexodus?! Dazu wurde der Islamisten-Krieg gegen Syrien/Assad (Iran?) ja gestartet, nicht nur um das Christentum zu verdrängen u. auszulöschen, sondern auch um Israel irgendwann in die Zange nehmen zu können.
    Wenn schon die westlichen Obama/Biden-treuen EU-Regierungen die Ausmerzung/Vertreibung der Christen (u. Aleviten) all die Jahre billigend in Kauf nahm, so werden sie auch Israel nicht beistehen, sollte es attackiert werden. Die Droh-u. Druckkulisse pro-sunnitischer (westlicher) Allianzen soll bewußt gegen Israel umgelenkt werden, wenn ersteinmal die widerspenstige IS-Führung eliminiert u. die christlichen Minderheiten verjagt wurden. Dann wird unweigerlich das Assadregime beseitigt werden u. die türkische (Nato-unterstützte) Armee+islamistische Milizen („Rebellen“) am Golan auftauchen, sollten diese Pläne nicht doch noch durchkreuzt (!) werden.
    Warum sonst trifft sich Obama immer wieder mit den schlimmsten Schurken des Nahen Ostens u. trifft geheime Vereinbarungen, wirkt er nirgendwo so entspannt, selbstzufrieden u. fröhlich-harmonisch wie bei seinen Besuchen mit den sunnitischen Führern (Google-Fotos!) oder islamo-afrikanischen Staatschefs – im krassen Gegensatz zu seinen äusserst raren Treffen mit Netanjahu? Die westliche Liga ließ u. lässt sich weiterhin sehenden Auges u. hörenden Ohres von den Muslimbruder-Symphatisanten (Führungs-Mitgliedern?!) Obama u. Erdogan zur Vernichtung des orientalischen Christentums u. womöglich auch noch des Judentums anstiften – nachdem es die Zerstörung/Destabilisierung u. Putschverbrechen in der Ukraine sowie die wirtschaftliche/politische Isolation und Zerrüttung Russlands mit den kriminellsten Methoden vorangetrieben hatte. Ein einziger Alptraum, das Ganze…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s