kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Demos gegen die Demos 2. März 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 00:32

Fünf Festnahmen bei erster Pegida-Demo in London

 

 

Linksfaschisten müsste man sie nennen, aber da es zu hohem Teil ausgewachsene Kinder sind, die wohl nie ein gutes Elternhaus geschweige denn Eltern- und Nächstenliebe erfahren haben, muss man eher von politisch und menschlich Verführten reden, denen man mit viel Liebe begegnen muss. Gleichwohl ist ihr Verhalten gefährlich und staatsverderbend. Die Hauptschuldigen sind aber die politischen Aufwiegler in und um die sog. Antifa, Gewerkschaften, Journalisten und grüne und linke Ultras, die als Schreibtischtäter in Stadtverwaltungen, Gewerkschaften, Schulen etc. ihr Geld verdienen und unseren Staat zu unterwandern und zerstören suchen.

 

 

 

 

 

 

Wer nur die Fernsehberichte oder Berichte aus seiner Tageszeitung über die jeweiligen Demos kennt, in denen noch die Linksfaschisten als Gegendemonstranten als notwendiges demokratisches Gegengewicht, zu den scheinbar rechten Pegida/Legida-Teilnehmern hofiert werden, dem würde ich sehr empfehlen, wenigstens ein einziges Mal an solch einer Demo teilzunehmen. Ich bin mir sicher, dass die meisten Kritiker gegen Pegida/Legida dann eine ganz andere Sichtweise auf diese Ereignisse bekommen würden. Mehrere meiner Mailempfänger, die in Stuttgart gegen den Bildungsplan mit demonstriert haben, oder bei dem Marsch für das Leben in Berlin mit dabei waren, die wissen genau von was ich rede, weil wir dort dieselben Gewaltattacken durch linke Gruppen erleben, wie es bei den vorgenannten Demos der Fall ist. Höchst bedenklich ist, was sich in unseren Massenmedien fest- und durchgesetzt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Demos im ganzen Land und die fehlende Toleranz

 

 

Was ich nicht begreifen kann und will ist der eklatante Mangel an Toleranz und gegenseitigem Respekt. Hier wäre es an der Zeit, dass von den maßgeblichen Politikern, wie Bundeskanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck mal ein klares Wort gesagt würde. Oder haben wir er hier nur mit einem angepassten “Bundes-Chamäleon” und einem geschwätzigen “Bundes-Gauckler” zu tun?

 

 

 

Warum kann man nicht jeden seine Meinung in einer Demo kundtun lassen?

Es ist eine Affenschande für ein Land, in dem ständig von Toleranz geredet wird, wenn keine normalen Auseinandersetzungen mehr möglich sind, sondern gewisse Kreise nur noch auf der Ebene von Gewalttätigkeiten einschließlich des Werfens von Fäkalienbeuteln “argumentieren” können, vermutlich deshalb weil sie nichts anderes im Hirn haben und ihren geistigen Stuhlgang auf andere Weise nicht los werden. Wer ständig aus dem Rahmen fällt und unfähig dazu ist, sich normal und verbal auszutauschen sind die linken Chaoten, die am getrost als SAntifa bezeichnen kann.

 

 

 

Bezeichnend für unsere BRD – wobei für das “B” sinnigerweise “Bananen” stehen sollte – ist, dass sich linke Chaotenkreise staatlicher Stütze erfreuen und von gleichgerichteten Medien schöngeredet werden. Irgendwie ist das aber auch typisch für einen Kulturkreis, der seinen Zenit überschritten hat.

 

JÖRGEN BAUER

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s