kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Schariapolizei-Aufkle​ber in Deutschland 26. Februar 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 11:17

Scharia-Polizei

Weitere „Schariapolizei„-Aufkleber aufgetaucht

 

 

Weinsberg  Unbekannte hatten in Weinsberg Aufkleber mit der Aufschrift „Wirkungsbereich der Schariapolizei“ an Laternen angebracht. An einer Grundschule sind nun weitere Aufkleber aufgetaucht.

 

 

Zunächst waren einer Passantin die Sticker am Montagmorgen in der Kerner-, Schiller-, und Kanalstraße aufgefallen. Sie informierte die Stadt Weinsberg und die Polizei. Wie der Polizei nun mitgeteilt wurde, tauchten weitere Aufkleber in Form von Handzetteln an der Weinsberger Grundschule am „Grasigen Hag“ auf. Dort lagen die Aufkleber auf dem Gelände des Schulhofs verteilt. Vereinzelt waren diese auf verschiedene Gegenstände geklebt worden. Schüler fanden die Sticker in der großen Pause zwischen 10.25 Uhr und 10.45 Uhr.

 

Wer diese wann verteilt oder angeklebt hat, ist unklar. Weiterhin kann derzeit nicht gesagt werden, wieviele Etiketten bislang aufgefunden worden sind. Mittlerweile wurden die Aufkleber entfernt beziehungsweise eingesammelt. Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, sollten diese der Weinsberger Polizei unter Telefon
07134 992-0 melden. Die Stadt Weinsberg hatte am Montagmorgen von den Klebeaktionen erfahren. „So etwas hat im öffentlichen Raum nichts zu suchen“, sagt Hauptamtsleiter Thomas Siegle. Für Plakatierungen brauche man eine Genehmigung. Diese habe nicht vorgelegen.

{Quelle: http://www.stimme.de/heilbronn/hn/Weitere-Schariapolizei-Aufkleber-aufgetaucht;art31502,3312856}

 

 

 

chechen-isis-execute-group-orange-jump-suits-plus-beheading-iraqi-soldier-07-1024x652

Chechen Muslim savages (from Russia) working for the Islamic State (ISIS) in Iraq carry out the beheading of a young Iraqi soldier while several ISIS jihadis shoot a group of orange jumpsuit-clad men in the head.

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Es gibt keine Islamisierung Europas.

Es gibt keine Islamisierung Europas.

Es gibt keine Islamisierung Europas.

Es gibt keine Islamisierung Europas.

 

 

Diese Geisteshaltung webt und waltet weiter. Diese Plakate sind der Einstieg an die Gewöhnung von islamischen Regeln. Sie sind nicht einmal radikalislamisch, sondern sie sind allgegenwärtig in der islamischen Gesellschaft. Noch fallen sie auf, noch lassen sie aufhorchen. Aber der Michel gewöhnt sich schnell an solche Denkinhalte, solange das Brötchen noch warm auf den Tisch kommt.

 

 

 

chechen-isis-execute-group-orange-jump-suits-plus-beheading-iraqi-soldier-08-1024x652

 

 

 

Betrachten wir uns das Plakat genauer:

Wirkungsbereich Scharia-Polizei: Deutet auf Gebietsanspruch hin. Deutet auf Herrschaftsanspruch hin. Deutet auf islamischen Herrschaftsanspruch hin.

 

 

Die Verbotszeichen mittels Verkehrsschildsymbolik:

Schwein, Kreuz, Alkohol.

Das Kreuz steht in der Mitte dieser verbotenen Dinge, nicht ohne Absicht und ohne Wirkung. Das Kreuz steht in der Mitte des Verbots. Vornehmliches Ziel dieser Plakataktion: Verbot des Christentums mitten in Deutschland.

 

Begründung: Allah sieht alles, darum sieht die Schariapolizei auch alles im Auftrag dieses Gottes. Wenn aber Allah alles sieht, ist jedes Unrecht gegen Christen, die ihren Glauben nicht ablegen wollen und erst recht für Muslime, die zum Christentum konvertieren,  legitimiert.

Nun, das sind nur erste öffentliche Anzeichen für die radikale Geisteshaltung, die hinter dieser Aktion steckt.

 

 

 

chechen-isis-execute-group-orange-jump-suits-plus-beheading-iraqi-soldier-01-1024x652

 

 

 

 

Da sollte sich jeder Muslim fragen:

Kann ich mich mit diesem Plakat nicht auch voll identifizieren?

Diese Geisteshaltung ist der ausgrenzende Beginn der Christen- und „Ungläubigen“verfolgung im Namen des „Allahu akbar“.  Dieses Plakat ist nicht mehr als eine verkürzte und auf den Punkt gebrachte, aber abgeschwächte Schlagwortaktion des Koran, mehr nicht, aber auch nicht weinger. Das ist normales islamisches Denken. Darum auch die Aufregung nicht ganz verständlich. Jedermann weiß, welche Doktrin der Islam vertritt. Das sollte doch den Kirchen, den Poltiikern, allen gesellschaftlichen Kräften bekannt sein und auch der Polizei. Ist freie Meinungsäußerung hier strafbar? Das aber kann höchstens unter „Sachbeschädigung“ durch Plakatkleben strafbewehrt fallen.  Dass hier Rechtssprechung von sog. Friedensrichtern in no-go-areas stattfinden, die streng nach Scharia richten am deutschen Rechtssystem vorbei ist hier schon lange Praxis. Warum also jetzt diese Aufregung.

 

 

Nun, das war bislang noch Sache in Großstädten. Nun hat es auch kleine Großstädte erwischt. Irgendwann hängen diese Plakate in jedem deutschen Dorf und in jedem Marktflecken.

 

 

 

 

chechen-isis-execute-group-orange-jump-suits-plus-beheading-iraqi-soldier-03-1024x652

 

 

 

Diese urislamische Geisteshaltung führt im Machtbereich des Islams zu Christendiskriminierungen bis hin zur Gewalt gegen Christen. Diese Verbote werden dort nicht in das Ermessen und in die Freiheit des einzelnen Christen gestellt, sondern jedes Kreuztragen, jede christliche Kulthandlung in der Öffentlichkeit in islamischen Ländern birgt Risiken mit sich. Kirchen dürfen im Machtbereich des Islams nicht gebaut, nicht einmal restauriert werden. JESUS im Koran wird nicht in Verbindung mit dem Kreuz gesehen. Im Gegenteil: Die Kreuzigung wurde im Koran explizit bestritten und damit wird dann auch die Auferstehung JESU von den Toten geleugnet. Der Islam entkernt das Christentum mit Absicht und darum ist der Islam auch eine antichristliche Religion. 

 

 

Darum ist JESUS auch der Eckstein, der Streitpunkt, der Kern der Entscheidung für oder gegen IHN. Das Kreuz ist kein Platz für GOTT. So viel Liebe trauen die Gläubigen des Islams und des orthodoxen Judentums Gott nicht zu, dass Gott in seiner zeitweiligen jesuanisch-irdischen Form  dies für seine Geschöpfe fertigbringen könnte. Sie lassen die vollkommene Liebe Gottes zu den Menschen gedanklich nicht zu. Es übersteigt ihre Vorstellungskraft. Christen geben zu, dass diese Liebe des DREIEINEN GOTTES auch die Vorstellungskraft von Christen übersteigt. Christen halten dies jedoch für denk- und damit auch für glaubbar und sind diesem GOTT  zu höchster Ehrerbietung und zu Dank verpflichtet. Ein Gottesbild, welches der Vollkommenheit dient.

 

 

 

 

Das Kreuz steht als Symbol für JESUS.

Dieser muss vom Kreuz herausgeschält werden. Darum das Verbot des Kreuzes. Es ist Ärgernis für Muslime und orthodoxe Juden, für Kommunismus und andere -ismen. Das Kreuz steht für Verzicht, für GÖTTLICHE Liebe um jeden Preis, für Einschränkung, für Leid und Tod, aber eben auch für Auferstehung und damit für Vollendung in Vollkommenheit.

 

Das aber darf im Islam nicht sein, denn der Gott im Islam schafft zwar willkürlich in seiner Allmacht Leid für Menschen und Geschöpfe, erleidet Leid für irgendwen jedoch nie selbst. Das widerspricht dem Allmachtsgedanken, so wie Mohammed im Auftrag seines Gottes auch für Leid und Tod gesorgt hat, selbst aber nicht wie JESUS sein Leben hingab für seine Freunde.

 

Das aber darf im orthodoxen Judentum aus gleichen Gründen nicht sein. Das Kreuz steht nach menschlichem Denken für „Opfer“, „Verlierer“ und „Demut“. Das aber widerstrebt dem menschlichen Denken, sofern es auf den allmächtigen Gott ausgerichtet ist, welches auf den Vater ausgerichtet ist, ohne den Vater beim Namen zu nennen, denn dieser Name Gottes darf noch immer nicht ausgesprochen werden.

 

 

 

 

chechen-isis-execute-group-orange-jump-suits-plus-beheading-iraqi-soldier-04-1024x652

 

 

Das aber darf im Kommunismus nicht sein, denn Gott gibt es nicht und das Kreuz steht für Glauben, der das Leben aller Menschen im Kommunismus nicht im Entferntesten bestimmen darf. Verteilermentalität des Christentums ja, aber auf Zwangsebene und ohne Gott.

 

Das aber darf im Faschismus und im Sozialismus aus ähnlichen Gründen nicht sein.

Das aber darf auch im Kapitalismus nicht sein, denn Menschen, die JESUS bewusst nachfolgen, für die ist Fasten, Verzicht , Bescheidenheit und Einschränkung erstrebenswert ist, sind damit für den Kapitalismus letztlich schädlich. JESUS vertritt eine Lehre, die dem Kapitalismus widerspricht. Er spricht von „Vollbezahlung“ bei nur einer Stunde Arbeit, eine Einstellung, die diesem System des Geldes und der Wirtschaft wie ein Todesstoß gleichkommen würde. Allerdings ist im Kapitalismus die Freiheit des Einzelnen am meisten ausgeprägt. Jeder soll nach seiner Facon selig werden. Jedoch ist Konsumverweigerung durch Religiöse, so auch durch Christen, für den Kaptialismus ein Dorn im Auge. Spaß und Fun und Menschen, die materiell eingestellt sind, sind dem Kapitalismus am dienendsten und nützlichsten. Wenige Reiche, die die Spaß- und Fungesellschaft der Arbeit leiten und bestimmen dürfen, ist das Spiel der Edelkapitalisten. In diesem System wachsen moralische relativistische Beliebigkeit  am schnellsten und Menschen, die mittels den Menschen erschlagender Werbung Bedürfniserweckungen unterliegen und denen irdischer Besitz als Ziel des Lebens Priorität ist, ganz im Sinne einer Clique, die Geld als Machtfaktor und Lebensmotor ansehen.

 

 

 

JESUS CHRISTUS  als Bestandteil der Göttlichkeit ist und bleibt somit für alle monotheistischen Religionen außerhalb des Christentums also nicht denkbar und ist ein Ärgernis , stellt aber auch für irdisch-politische Systeme in SEINER LEHRE immer eine Reibungsidentität dar. JESUS ist somit eine religiöse Hochgestalt, an der sich letztlich das menschliche Denken reibt in vielfacher Form, weil der Mensch offenischtlich nicht fähig ist, das Undenkbare zu denken, geschweige denn zu glauben.

Aus diesen Gründen auch die diskriminierende Geisteshaltung im Islam, denn JESUS darf unter keinen Umständen in seiner Person und in seiner Lehre als größerer Prophet als Mohammed angesehen werden, denn dann bräche der Islam in seinen Grundfesten in sich zusammen. Darum der Gott, der alles sieht, dem das Kreuz, dem unreine Schweine/Affen und der harame Alkohol ein Ärgernis ist und die Anhänger des Kreuzes (JESU) damit zur geistigen und teilweie auch zur physischen Kreuzigung (IS und Co.) freigibt.

 

 

4 Responses to “Schariapolizei-Aufkle​ber in Deutschland”

  1. wolfsattacke Says:

    Und wer behauptet allen ernstes noch, daß es keine beabsichtigte und schon in den Ansätzen erkennbare Islamisierung gibt?

    Ich fordere hiermit alle deutschen und andere dem Islam nicht zugewandten Bürger auf, sich an PEGIDA etc. Demos zu beteiligen.

  2. ThomasD Says:

    Man braucht sich nur die Strategie der Moslems im übrigen Europa anschauen, um dann festzustellen, daß sie zunächst scheinbar in der Bevölkerung integriert sind. Der „Geburten-Dschihad“ und rückgratlose und volksverräterische Elemente in Politik und Medien sorgen für immer mehr Einfluß dieser Drecks-Ideologie.
    Das führt dazu, daß sich der mittelalterliche Mord- und Totschlagskult derart flächendeckend ausgebreitet hat, daß ein Zurückdrängen ohne Gewalt nicht mehr möglich ist.
    WOLLEN WIR DAS? Gehört dieser Satanskult wirklich zu unserer Gesellschaft?!

  3. Allah ist ein Hinterlistige Teufel ,der nur Lüge, Hass, Mord, Totschlag verbreitet.

  4. Hölle und die ewige Qual wartet auf die Mörder, Gott wird die so bestrafen wie Mohammed Satans falscher Prophet , Terrorist und Mörder


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s