kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Cajus Pupus kann es nicht mehr hören, geschweige denn lesen! 23. Februar 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 21:06

Seitdem ich einen vernünftigen PC mit Internetanschluss habe, lese ich viel und schreibe auch ab und zu meine Kommentare.

 

 

Angefangen hat alles in den T-Online Foren. Dort habe ich auch meine gewürzten Kommentare abgegeben, bis ich gesperrt wurde. Zum Glück können die Blogs von T-Online nicht mehr gesperrt werden. Da kann mich nur der Administrator löschen. Was mich jetzt aber wieder einmal aufregt, ist folgendes: Überall wird in den Blogs gewettert, was das Zeug hält. „Die Regierung ist Scheiße“ – „Die Regierung muss weg“ – „Jedes Parteimitglied soll vor Gericht“ – „Die Islamisten  incl. Islam soll sofort verboten werden“ – „Die Moscheen sollen abgerissen werden“ – „Ab sofort soll ein Flüchtlingsstop durchgeführt werden“ – „Die Sozialschmarotzer sollen sofort außer Landes geführt werden“; Und so weiter und so fort.

 

 

Aber Papier ist geduldig. Wobei die Feder doch schärfer sein soll wie ein Schwert! Doch davon merke ich nichts. Es werden Bücher geschrieben über den Ist Zustand von Deutschland. Es werden Bücher geschrieben über die Islamisierung des Abendlandes. Es werden Bücher geschrieben über die EU mit ihrem verfluchten Euro. Aber Papier ist geduldig. Und das Volk schläft! Ja verdammt noch mal! In den Foren und Blogs reißt jeder seinen Mund auf so weit wie er kann. Doch wenn es heißt mal etwas zu unternehmen = das geht mich nichts an, oder lass das mal die anderen machen, oder die Regierung wird es schon richten.

 

 

 

 

 

Die Pegida usw. war schon ein guter Anfang. Und doch lassen sich die Menschen, die sich friedlich zusammen fanden um gegen dieses ganze Scheiße zu demonstrieren, wieder einlullen durch die Regierung. Ja Leute merkt Ihr denn nicht, dass Ihr verarscht werdet? Statt 10.000 Demonstranten hätten am anderen Montag 20.000 da sein sollen. Und wenn eine gegen Demonstration da gewesen wäre, müsste man die Teilnehmer Zahl der Pegida auf 30.000 erhöhen! Ich gehe ja mal davon aus, dass die Teilnehmer der Pegida alle einen Internetanschluss haben. Denn im Voraus haben die Main-Stream Medien nicht über diese Demonstration berichtet. Also hat man sich im Internet informiert, was, wann und wo sowas abläuft. Dementsprechend werden sie auch im Nachhinein gelesen haben, dass die Gegendemonstranten durch den Staat bezahlt wurden.

 

 

 

Wenn ich einmal auf die Startseite vom Honigmann gehe, fällt mir sofort diese Zahl ins Auge: Besucher: 41,791,395! Und bei den anderen Blogg dürfte es mittlerweile nicht viel weniger sein. Junge, Junge. So viele Patrioten hat Deutschland. Nun wurde eine Petition gestartet, die versucht, den sich abzeichnenden Krieg ab zu wenden. 

 

https://www.openpetition.de/petition/online/friedensvertrag-fuer-deutschland-und-der-russischen-foederation

 

 

 Am 17. 01. 2015 wurde diese Petition gestartet. Und sie läuft noch 54 Tage. Und gerade mal 517 Leute haben gezeichnet. Das ist verdammt traurig. An diesem Beispiel kann man aber auch sehen, dass alles, was in den Blogs verzapft wird alles nur Schall und Rauch ist! Den Menschen ist es vollkommen egal, was aus Deutschland wird. Wenn ich auf dieser Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Avaaz  bin, wird mir schlecht. Alleine im Februar 2012 hat Avaaz eine Petition eigereicht gegen ACTA, die fast 3 Millionen Leute gezeichnet haben. Lest Euch die Seite von Wikipedia einmal durch. Da unterzeichnen hunderttausende von Menschen eine Petition, von denen wir nichts haben. Was haben wir mit einem Staudamm in Brasilien zu tu? Nichts! Was haben wir mit der Ukraine zu tun? Nichts! Und hier, wo es um unser geliebtes Heimatland geht, lächerlich 500 Menschen, die unterzeichnet haben.

 

 

Wir müssen was unternehmen. Die USA, Kriegstreiber der Welt, benutz Deutschland nur als Dreh und Angelpunkt für seine militärischen Operationen. Die großen Kriegsflugzeuge sind schon auf dem Weg zu uns. Schweres Kriegsgerät wird auch angeschafft. Dem Ami ist doch scheiß egal, wie wir aus dem Krieg heraus kommen. Die Hauptsache ist doch, er hat das Sagen und die Macht!

 

 

 

 

Soll Deutschland dann wieder so aussehen wie Dresden vor 70 Jahren?

 

 

 Die Prager Straße in Richtung Hauptbahnhof im März 1945, gefilmt vom Dresdner Kriegsberichterstatter Kurt Moser.

 

 

 

 

 

Oder möchtet Ihr vielleicht dieses Szenario haben:

 

 Ein Atompilz über Hiroschima nach dem Abwurf einer Atombombe am 6. August 1945. Die Bombe detonierte um 8.16 Uhr Ortszeit in 580 Metern Höhe über der Innenstadt. | Bildquelle: AFP

 

 

 

Oder vielleicht so:

     Dieses Foto zeigt die zerstörte Stadt Hiroschima ein paar Tage nach dem Abwurf der Atombombe durch die US-Air Force. Etwa 140.000 Menschen, mehr als die Hälfte aller Einwohner der Stadt, kamen dabei ums Leben. Zehntausende starben bereits in den ersten Sekunden nach der Detonation der Bombe, viele weitere wurden in der Folgezeit durch die schweren Strahlenschäden getötet. | Bildquelle: picture-alliance / akg-images

 

Das alles könnt Ihr haben. Völlig gratis und kostenlos. Es wird nur Euer Leben kosten. Ihr habt die Wahl!

 

5 Responses to “Cajus Pupus kann es nicht mehr hören, geschweige denn lesen!”

  1. te'oma Says:

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    den Regenten der USA ist alles egal ,solange sie einen Gewinn haben.
    Hier kreuzen sich auch die Wege von US Politik und Islam !
    Wir können also wählen zwischen praktiziertem Islam , oder Pulverisierung durch den
    dritten Weltkrieg. Wir können also wählen zwischen Beulenpest und spanischer Grippe,
    oder Beides.

    Tausende von Menschen arbeiten in Katar unter grausamen Bedingungen und werden von skrupellosen Arbeitgebern an der Heimreise gehindert. Doch ein US-Unternehmen könnte ihnen zur Freiheit verhelfen ― bewegen wir die Geschäftsleiterin zum Handeln, indem wir direkt in ihrem Heimatort auf diesen Sklaven-Horror aufmerksam machen. Machen Sie mit:

    unterzeichnen
    sie müssen in sengender Wüstenhitze arbeiten ― Nahrung, Trinkwasser und selbst die Heimreise wird ihnen verweigert. So sind Tausende von Männern in Katar zu modernen Sklaven geworden. Und wir können ihnen zur Freiheit verhelfen.

    Letztes Jahr hat das milliardenschwere Projekt für die WM 2022 in Katar alle zwei Tage ein Menschenleben gefordert. Ein großer Teil des Projekts wird von einem US-Unternehmen geleitet, dessen Geschäftsführerin in einem idyllischen Ort in Colorado wohnt. Wenn über 1 Million von uns für Freiheit einstehen, können wir dafür sorgen, dass sie jedes Mal von uns hört, wenn sie das Haus verlässt, zur Arbeit fährt oder Skifahren geht. Und zwar so lange, bis sie handelt.

    Die gleiche Taktik hat die Hotelkette Hilton innerhalb weniger Tage dazu gebracht, Frauen vor sexueller Ausbeutung zu schützen. Schließen Sie sich jetzt dem dringenden Aufruf an, um Katars moderne Sklaven zu befreien.

    https://secure.avaaz.org/de/bloodiest_world_cup_loc/?bXlGcib&v=54164

    Katars „Gastarbeiter“-Programm ist die Ursache des Problems. Es lockt Menschen aus Nepal und Sri Lanka mit attraktiven Jobangeboten an, doch bei der Ankunft beschlagnahmen die Arbeitgeber ihre Pässe und zwingen sie, stundenlang bei 50 Grad zu arbeiten. Ein Entkommen gibt es nicht.

    Das US-Unternehmen, CH2M Hill, schiebt den Vertragsfirmen vor Ort und den Gesetzen der Regierung die Schuld zu. Doch CH2M Hill verkörpert die Bauarbeiten für die WM nach außen hin und die Geschäftsführerin kann und muss sich dafür einsetzen, dass in den nächsten 7 Jahren nicht noch mehr Arbeiter sterben. Sie könnte sogar damit drohen, die Geschäfte zu verlagern, wenn das System nicht geändert wird.

    CH2M Hill steht in der Verantwortung, gegen diese moderne Sklaverei vorzugehen und unser Aufruf könnte das Unternehmen davon überzeugen, Stellung zu beziehen. Daraufhin könnten sich auch andere Unternehmen dafür einsetzen, jedem einzelnen Arbeiter die Heimreise zu ermöglichen. Klicken Sie unten, um mitzumachen — wenn wir 1 Million Unterschriften erreichen, wird unser Aufruf direkt an die Geschäftsleiterin von CH2M, Jacqueline Hinman, herangetragen. Und das immer und immer wieder:

    https://secure.avaaz.org/de/bloodiest_world_cup_loc/?bXlGcib&v=54164

    Wenn er zum richtigen Zeitpunkt erfolgt, kann ein großer weltweiter Aufschrei Tausende von Menschenleben retten. Als die Hotelkette Hilton nicht genug dafür tat, um Frauen und Mädchen vor sexueller Ausbeutung in ihren Hotels zu schützen, brachte Avaaz unseren Aufruf vor die Haustür des Geschäftsleiters und die Unternehmenspolitik wurde innerhalb weniger Tage geändert. Machen wir es jetzt noch einmal.

    Voller Hoffnung,

    Emma, Nell, Mais, Ricken, Alice und das ganze Avaaz-Team

    MEHR INFORMATIONEN:

    Gastarbeiter in Katar: Erneut Dutzende Tote auf WM-Baustellen (Spiegel Online)
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gastarbeiter-in-katar-erneut-dutzende-tote-auf-wm-baustellen-a

    Zahl der Toten auf WM-Baustellen viel höher (Süddeutsche Zeitung)
    http://www.sueddeutsche.de/politik/gastarbeiter-in-katar-zahl-der-toten-auf-wm-baustellen-viel-hoehe

    Tote und Zwangsarbeit auf WM-Baustellen in Katar (Focus)
    http://www.focus.de/sport/fussball/wm-2022/tid-33792/katastrophale-arbeitsbedingungen-moderne-sklave

    Und auf Englisch:

    Sterbeziffer unter Arbeitern der WM in Katar 2022 enthüllt (The Guardian)
    http://www.theguardian.com/world/2014/dec/23/qatar-nepal-workers-world-cup-2022-death-toll-doha

    Eine bessere WM ermöglichen (Human Rights Watch)

    Klicke, um auf qatar0612webwcover_0.pdf zuzugreifen

    Ohne Reform des Arbeitssystems könnte Katar die WM verlieren (Reuters)
    http://sports.yahoo.com/news/qatar-risks-losing-world-cup-without-job-reform-124324042–sow.html

    • Cajus Pupus Says:

      Hallo te’oma,

      ich kann Dich beruhigen, denn auch ich habe unterzeichnet. Obwohl die WM Abgabe nach Katar alles nur reine Politiksache war. Damit will man den Menschen nur suggerieren, wie friedlich doch der Islam ist…

      Man sieht also, dass die Politiker gewollt das Volk ausmerzen wollen. Zumindestens die Deutschen und auch noch andere kleine Länder. Der jenige der Übrig bleiben will ist die USA.

      Nur gegen diese „Macht“ wird nicht einer eine Petition starten. Weil diese direkt von vorner herein zum Scheitern verurteilt ist!

      Der einzigste der Helfen kann ist unser Herrgott!

      • te'oma Says:

        Ja ,das ist schon so. Obomba und die USA, sehe ich in der Position von Nimrod und dem Babylon,
        der Offenbarung. Petitionen unterschreibe ich um mein Gewissen zu beruhigen und um mir einzureden
        ich könnte einiges Böse damit verhindern ,obwohl ich genau weiss ,das dies kein biblisches Fundament
        hat ,denn der Christ soll das Evangelium verkünden und ein christliches Leben führen ,eingebettet
        in eine bibeltreue Gemeinde.

  2. Cajus Pupus Says:

    @ te’oma

    …sag mir wo die Blumen sind…

    Sage mir, wo die bibeltreuen Gemeinden sind?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s