kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägyptischer Staat errichtet Kirche für die koptischen Märtyrer 18. Februar 2015

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 22:49

Zum ersten Mal in der Geschichte Ägyptens wird eine Kirche auf Kosten des Staats errichtet, welche zu Ehren der „2o“ koptischen Märtyrer von Libyen den Namen „Kirche des Glaubend und der Heimat“ genannt wird.

 

 

Wissen Sie, wer der dunkelhäutige Märtyrer war?

Er ist kein Kopte, weil die sechs Kopten, die neben den „13“ Märtyrer wohnten und denen es die Flucht gelang, von nur 13 und sieben Kopten berichten, die von „Ansar Alscharia“ entführt wurden.

Wie die ägyptische Tageszeitung „Alahram“ heute berichtet, war dieser Farbige ein Konvertit aus Tschad, der vor kurzem und durch die Kopten zu Christus fand. Er sagte wörtlich zu den muslimischen Terroristen: „Mein Gott ist der Gott dieser Männer … ich glaube an Christus“!

 

 

 

 

 

 

Im obigen Bild sieht man den ägyptischen Präsidenten Al-Sisi, der persönlich zur päpstlichen Residenz ging, um seiner Heiligkeit Papst Tawadros sein Beileid zum Ausdruck zu bringen, und zwar gegen 9 Uhr, nachdem die ägyptische Luftwaffe 46 Ziele der muslimischen IS-Terroristen bombardiert hatte. Bis jetzt wurden 155 Terroristen getötet und einige von ihnen gefangengenommen.

 

 

Papst Tawadros dankt im Namen der koptischen Kirche und die Kopten Ägyptens dem Präsidenten und allen Regierungen der zahlreichen Länder, sowie allen Parteien, Ministerien, Geschwisterkirchen und Institutionen für ihre Solidarität und die Kondolenz, sei es durch Besuch, Briefe oder Telefonate.

 

 

Dabei erbittet das Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche den Herrn Zebaot um Trost für die Familien und Angehörigen der koptischen Märtyrer. Er dankt Christus für das teure Zeugnis der Märtyrer, dank denen die Bürger Ägyptens näher rücken, welche die Liebe zueinander neu entdecken. Dank dem kostbaren Blut dieser Märtyrer, die den guten Saaten gleichen, werden neue Kirchen erbaut, die Christen zur Umkehr bewegt und Andersgläubige zu Christus kommen.

 

 

 

Wir danken dem allmächtigen Heiland dafür, dass Ägypten eine neue Ära anfängt: Früher bezeichneten die Medien die Kopten, die bei Terroranschlägen getötet wurden, als „Opfer“. Jetzt sind sie „MÄRTYRER“ und Helden des Landes, für die der Staat eine siebentägige Staatstrauer anordnete. Ihre Familien bekamen großzügige Entschädigungen: 100,000 Pfund von Ägypten und dieselbe Summe von den Emiraten – Monatliche Rente in Höhe von 1200 Pfund – Lebenslängliche Krankenversicherung.

Früher bekamen die Familien keine müde Mark und sah keinen Pfennig; nur die koptische Kirche entschädigte sowohl die Familien der Märtyrer als auch die Kopten, welche alles bei den häufigen Angriffen auf Kopten verloren hatten. 

 

 

 

Auch die Medien sind wie ausgetauscht! Keine muslimischen Hassprediger mehr, sondern sogar islamkritische Imame und Showmaster!?! Allein in Hurghada wurden letztes Jahr drei Kirchen errichtet. Dort gibt es sieben großartige und pompöse Kirchen, welche überfüllt sind. Auf den Straßen Horghada hört man überall die Heilige Messe aus den Läden und Autos, welche nach Heiligen benannt werden und in denen Ikonen hängen. Währenddessen beschweren sich die Moslems über die Lautsprecher der Moscheen.

 

Wir danken dem Herrn dafür, dass er diese bittere Zeit erlaubt hat. Aber wir sehen, was der islamische Terror bewirkt hat: Die Moslems fangen an, den Islam in Frage zu stellen, und die Christen in den islamischen Ländern tun Buße und kehren zum Schoß Christi zurück. Ebenso wachen allmählich die Europäer auf …

 

5 Responses to “Ägyptischer Staat errichtet Kirche für die koptischen Märtyrer”

  1. Augustinus Says:

    Na ja, ich bin noch sehr skeptisch, aber es immerhin ein Anfang. Möglicherweise kann das Christentum, eben infolge des barbarischen IS-Terrors. So furchtbar und unbeschreiblich die vergangenen Monate durch die Dämonen waren waren, und es es ist noch nicht vorbei, so anders wird die Zeit nach ihnen sein; so wie diese Fleischer es nie für möglich gehalten hätten, nämlich christianisiert und einen in sich zusammenbrechenden Islam! Dessen bin ich mir sicher!

  2. quo vadis Says:

    Im GLAUBEN und HOFFNUNG auf den HERRN JESUS CHRISTUS sind diese 21 Märtyrer nicht umsonst gestorben. Aus der Erniedrigung und Dahinschlachtung dieser gläubigen Männer – geschächtet wie wehrlose Lämmer – hat der Geist Gottes eine neue und vielfältige Saat erweckt, die machtvoller ist, als die durch den IS gegen alles Heilige und Göttliche gerichtete rasende Hass- und Todesspirale des Bösen, des Lügners und Mörders von Anfang an. Nicht durch menschliche Macht und Heer werden diese Satanshorden aufgehalten und besiegt, sondern durch das Wirken des Heiligen Geistes, des Trösters aller Leidenden und in Bedrängnis Befindlichen.
    Die Prophetenworte von Jesajas 19 werden sich erfüllen: „23 An jenem Tage wird eine Straße16 sein von Ägypten nach Assyrien; und die Assyrer werden nach Ägypten und die Ägypter nach Assyrien kommen, und die Ägypter werden mit den Assyrern dem Herrn dienen. 24 An jenem Tage wird Israel das dritte sein mit Ägypten und mit Assyrien, ein Segen inmitten der Erde; 25 denn der Herr der Heerscharen segnet es und spricht: Gesegnet sei mein Volk Ägypten, und Assyrien, meiner Hände Werk, und Israel, mein Erbteil!“

  3. Ibrahim Says:

    Beten wir für die christlichen Märtyrer! Danke!

  4. Günther Knobloch Says:

    SANGUIS MARTYRUM SEMEN CHRISTIANORUM
    Das Blut der Märtyrer ist der Samen für Christen!

    • Augustinus Says:

      Abwoon d’bwashmaya,
      Nethqadash shmakh,
      Teytey malkuthakh.
      Nehwey tzevyanach aykanna d’bwashmaya aph b’arha.
      Hawvlan lachma d’sunqanan yaomana.
      Washboqlan khaubayn (wakhtahayn)
      aykana daph khnan shbwoqan l’khayyabayn.
      Wela tahlan l’nesyuna.
      Ela patzan min bisha.
      Metol dilakhie malkutha wahayla wateshbukhta l’ahlam almin.

      Amen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s