kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Iraner provozieren mit Holocaust-Karikaturen 3. Februar 2015

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:36

Diese Zeichnung eines Palästinensers in KZ-Kleidung (an der Mauer zu Israel) mit dem muslimischen Halbmond an der Brust, hatte beim Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb 2006 den zweiten Preis gewonnen © Carlos Latuff.

 

 

 

 

Die erste Aktion dieser Art versandete – doch das hält iranische Cartoonisten nicht davon ab, sie zu wiederholen: Zum zweiten Mal wird in Teheran zum Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb aufgerufen.

 

Die Provokation kommt nicht sonderlich überraschend und auch der Auslöser ist der gleiche: Nach 2006 ruft das Teheraner „House of Cartoons“ erneut zu einem internationalen Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb auf. Die Aktion ist als Protest gegen die Mohammed-Karikaturen gedacht, die nach den Anschlägen von Paris in der neuen Ausgabe von „Charlie-Hebdo“ erschienen sind. Der Ausrichter Masoud Shojaei-Tabatabai, sagte, er wolle die „Doppelmoral des Westens“ anprangern: Während Gotteslästerung unter Meinungsfreiheit falle, würde die Leugnung des Holocausts bestraft, so der Cartoon-House-Chef.

 

 

 

 

 

Darf man Witze über die Shoa machen?

 

 

Vor neun Jahren hatte die regierungsfreundliche iranische Zeitung Amshahri den antisemitischen Wettbewerb als Reaktion auf die Mohammed-Karikaturen der dänischen Zeitung „Jyllands Posten“ ausgerichtet. Weil Moses und Jesus auch für Muslime heilig sind, musste der Holocaust als Zielscheibe für die Provokation erhalten, zumal die Leugnung des industriellen Mords an den Juden in vielen westlichen Ländern verboten ist. Die Begründung lautete daher, dass man schauen wolle, ob die westliche Meinungsfreiheit auch für die Witze über Shoa gelte. Der Kulturchef des dänischen Blatts kündigte zunächst an, die umstrittenen Cartoons drucken zu wollen, musste aber dann einen Rückzieher machen. Damals war der erklärte Antisemit Mahmud Ahmadinedschad noch Präsident des Iran. Der hatte später sogar zu einer Konferenz nach Teheran geladen, auf der Islamisten und Rechtsextreme gegen die „Holocaust-Lüge“ wetterten.

 

 

Auch 2010 und 2013 gab es Aufrufe zu einem Holocaust-Karikaturen-Wettbewerb, die allerdings ungehört verhalten. Bei dem weitaus erfolgreicheren Aufruf 2006 wurden rund 230 Zeichnungen eingeschickt, gewonnen hatte damals der Marokkaner Abdellah Derkaoui. Den zweiten Platz teilten sich ein Brasilianer und ein Franzose. Die Aktion war allerdings weitgehend im Sand verlaufen. Ein Reporter der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ besuchte damals die Ausstellung in Teheran. Über das Interesse der Iraner schrieb er: „In den vier Stunden, während deren sich der Besucher aus Deutschland in den Räumen des Museums aufhielt, kamen nur sechs Leute: drei westliche Journalisten mit ihren drei Übersetzern“.

{Quelle: http://www.stern.de/politik/ausland/iraner-provozieren-mit-holocaust-karikaturen-wettbewerb-2170583.html}

 

5 Responses to “Iraner provozieren mit Holocaust-Karikaturen”

  1. ThomasD Says:

    Die Moslems sind die allerschlimmsten Antisemiten und totale Christen- und Judenhasser. Daher ist es eine absolute Geschmacklosigkeit, daß solch eine „Karrikatur“ einen Preis erhält.
    Aber das paßt zu dem kranken Dreck (Islam).

  2. Pervers. Ist das das Unwort des Jahrhunderts? Man möchte es täglich sagen zu dutzenden von Widerlichkeiten.

  3. Tommy Rasmussen Says:

    ThomasD: „Die Moslems sind die allerschlimmsten Antisemiten“
    .
    Nein:
    .

    ——– Forwarded Message ——–
    Subject: Harmagedon – ein Schauspiel, um auch zu sterben
    Date: Wed, 19 Nov 2014 09:48:22 +0100
    From: Tommy Rasmussen
    To: botschaft@israel.de, ambassador-asst@berlin.mfa.gov.il

    Botschafter Yakov Hadas-Handelsman
    botschaft@israel.de
    ambassador-asst@berlin.mfa.gov.il

    Betreff: Harmagedon – ein Schauspiel, um auch zu sterben

    Sehr geehrter Herr Botschafter Yakov Hadas-Handelsman,

    sehen Sie bitte hier, und ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen:
    .
    „Der Dritte Weltkrieg muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus (Israel) GEGENSEITIG vernichten“ Albert Pike, gest. 1891, Hochgradfreimaurer.
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html
    .
    12.08.2005 – „… In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein KALIFAT.“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html
    .
    29.09.2000 – Steward Swerdlow: „Wir wissen Jetzt, wie die moslemischen Fundamentalisten weg sollen. Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon: ein finanzieller Kolaps! USA wird in Distrikte aufgeteilt werden. New York City – das Heim der UNO – wird eine Internationale Zone.“ – Kein Link mehr, aber DAS WIRD HIER BESTÄTIGT:

    http://online.wsj.com/news/articles/SB123051100709638419
    .
    Ziehen Sie auch hier Ihre eigenen Schlussfolgerungen:
    .
    Der IWF hält alle 5 Jahre eine Konferenz zu den SDR. Ein US-Dollar ist heute 0,64 SDR wert. Nach Einbindung des Yuan (RMB) in den SDR-Korb wird der Dollar in den Pennybereich abstürzen.
    http://www.alt-market.com/articles/2126-false-eastwest-paradigm-hides-the-rise-of-global-currency
    .
    12 Aug 2014 – The SDR will next be reviewed in 2015, and RMB inclusion is sure to be high on the agenda.
    http://www.centralbanking.com/category/central-banks/financial-market-infrastructure
    .
    „Ich werde Ihnen also das große Geheimnis sagen, das man immer dem Freimaurer zu enthüllen verspricht ‑ aber das man ihm weder im 25ten, noch im 33ten, noch im 93ten noch im höchsten Grade irgend eines der Riten enthüllt…. Lassen Sie sich nicht entgehen die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht eines Freimaurers erscheint, wenn er kapiert, daß er sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben ‑ aber vor Lachen!“
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm
    .
    Mit freundlichen Grüssen,
    Tommy Rasmussen
    tommyrasmussen@arcor.de
    http://lupocattivoblog.com/2010/03/25/die-privatisierung-des-weltgeldsystems/

    • Andrew Says:

      Fuck Lupocattivo – einer der übelsten Verdreher-Hetzblogs im deutschsprachigen Netzt!!

      • arkor Says:

        dafür hat er aber erstklassiege Artikel der lupo….was hat er denn verdreht bisher Andrew..erzähl doch mal?
        Aber wenn du meinst, das bisher verdrehte wieder vom Kopf auf die Beine gestellt, dann hättest Du sogar recht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s