kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ehemalige Miss Turkey steht wegen Erdo-Beleidigung vor Gericht 29. Januar 2015

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:56

Ehemalige Miss Turkey, 26, steht vor Gericht, nachdem sie für das Posten eines satirischen Gedichts, das den Präsidenten des Landes kritisiert, festgenommen wurde.

 

 

Merve Buyuksarac zitierte das Gedicht einer Wochenzeitschrift auf sozialen Medien

 

 

Wegen angeblicher Beleidigung des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wurde sie von Staatsanwälten befragt. Das Modell wurde gegen Kaution bis zu einer späteren Verhandlung  freigelassen.

Razzia bei kritischen Medien nach Charlie Hebdo Schießerei

 

 

 

Ex-Miss Turkey steht vor Gericht, nachdem sie für das Posten eines satirischen Gedichts, das den Präsidenten des Landes kritisiert, festgenommen wurde. Auf die Festnahme von Merve Buyuksarac, 26, folgt eine Razzia in dem Land bei kritischen Medien im Zuge der Charlie Hebdo Schießereien in Paris. Letzte Woche hielten bewaffnete türkische Polizisten LKW´s an, die Zeitschriften anliefern wollten, um sicherzustellen, dass sie ja keine Artikel der französischen Satirezeitschrift enthalten, die für Muslime beleidigend sein könnten.

 

 

Obwohl die Türkei offiziell säkular ist, sind 99,8% der Bevölkerung  Muslime, und es gab nach dem Pariser Massaker eine erhitzte Debatte über die freie Meinungsäußerung. Nun scheint es, dass sich die türkischen Razzien ausdehnen und zwar nicht nur auf die Überwachung der Medien, sondern auch auf ihre Leser. Polizisten bestätigten, dass das Modell zuvor die Staatsanwaltschaft getroffen und über das Posten der sozialen Medien befragt hatte, die sagten, dass  Präsident Erdogan beleidigt wurde.

 

 

BwgMKmJCYAAM574_jpglarge-vi

 

 

Merve, eine gebildete junge Frau, die als Industriedesignerin und Autorin arbeitet, landete in der Nachbarschaft von Caglayan, dem westlichen Teil  Istanbuls, vor Gericht. Nervös schauend und von bewaffneter Polizei umgeben erzählte sie den Staatsanwälten, dass sie ein Gedicht von der Humorzeitschrift Uykusuz zitiert haben. Aber sie sagte, sie löschte es kurz darauf, als einer ihrer Freunde sie warnte, dass solche Nachrichten ein Strafverfahren türkischer Polizisten nach sich ziehen kann. Sie sagte: „Ich teilte es, weil ich es lustig fand. Ich hatte nicht die Absicht, den Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan zu beleidigen“.

Das Gedicht von Masters, das von Buyuksarac geteilt wurde, kritisiert satirisch Erdogan durch Verse, bei denen die Texte der türkischen Nationalhymne überarbeitet wurden. Der Fall wird fortgesetzt und der Staatsanwalt Vedat Yigit forderte vor der nächsten Anhörung „gerichtliche Kontrolle „für Buyuksarac,  die einen Verdächtigen verpflichtet, regelmäßig zur Polizeistation zu gehen, um sich zu melden. Der Richter entschied jedoch,  Buyuksarac bedingungslos freizulassen, bis ein Datum für die Verhandlung festgelegt wurde, die im Laufe des Jahres stattfinden wird.

 

 

 

AR-150109337.jpg&MaxW=650

 

Es war wie bei einem High School-Schüler, der im vergangenen Monat wegen angeblicher Beleidigung des Türkei-Führers eingesperrt,  und am Freitag aus der Haft entlassen wurde, nachdem seine Festnahme einen Aufstand auslöste und Angst verstärkte,  dass die Türkei zu mehr autoritärer Herrschaft unter Erdogan schwankt. Letzte Woche blockierte die Türkei den Zugriff auf die Web-Seiten einiger Online-Nachrichtenportale, die die Titelseite der letzten Charlie Hebdo Ausgabe veröffentlichten, die den „Propheten“ Mohammed porträtiert und es provozierend kennzeichnete.

Stellvertretender Ministerpräsident Yalcin Akdogan geißelte auch Karikaturen des Propheten und sagte,  auf die heiligen Werte der Muslime abzuzielen und das Porträt  des Propheten zu veröffentlichen, war „offene Provokation“.

 

Screen-shot-2015-01-07-at-18.52.04

Original: Former Miss Turkey, 26, facing trial after being arrested for posting satirical poem that criticised the country’s president 

Übrsetzung von „Kopten ohne Grenzen

 

 

3 Responses to “Ehemalige Miss Turkey steht wegen Erdo-Beleidigung vor Gericht”

  1. Mimi Says:

    Ich meine:
    Erdogan, ein schlimmer Mann, der die Waffen schwingen kann. Ein Diktator ohne Gnade, hat Erfolg. Das weis man ja. Auch Despoten alter Zeit, wussten, wenn man gnadenlos, Volk und Vaterland diktiert, wenn man Angst und Schreck verbreitet und dies tut auf Gott bezogen, ist der Sieg schon garantiert. Niemand möge es sich wagen, diese hohe Majestät, zu erschüttern an die Ehr. Sollt es dennoch jemand wagen, muss er auch die Folgen tragen. Die sind grausam, mit gewähr.
    Deshalb darf in deutschen Landen sich erfreuen ohne Maßen, der Dschihad, der ist so nah. Wenn die Schulden- Money platzen, giebt’s im Land ein Festival. Fast wie zur Silvesternacht werden krachen die Raketen. Mob und Pöbel fröhlich lacht.

  2. Peter Stange Says:

    Mich wundert eigentlich, dass dieser türkische DIKTATOR noch nach Deutschland zu Wahlkampfveranstaltungen einreisen darf und hier seine „Landsleute“ – oder sollten wir sagen die fünfte Kolonne – aufhetzen darf. Die Türkei wird NIE Mitglied der EU, da es sich um eine despotische und theokratische Diktatur handelt! Außerdem gibt es nur eine Staatsangehörigkeit. Entweder ich bin Deutscher oder ich bin Türke. Alles andere ist totaler Quatsch. Kaum ein Land auf der Welt hat doppelte Staatsbürgerschaften. So was bringt nur Probleme mit sich. Wer gerne Türke sein will, sollte in die ach so schöne, hochentwickelte und „demokratische“ Türkei auswandern. Erdogan hätte dann vielleicht noch ein paar Götzendiener…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s