kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Lügenpresse verschweigt Nationalität libanesischer Großfamilie in Hameln 20. Januar 2015

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 21:36

 

In Hameln wollte ein libanesischer Tankstellenräuber aus dem Gericht fliehen und stürzte zu Tode. Daraufhin bestellte die libanesische Großfamilie weitere Mitglieder, auch aus anderen Bundesländern, randalierte vor Gericht und vor der Klinik, bewarf Polizisten mit Pflastersteinen – 14 sind verletzt – und zertrümmerte den Eingangsbereich der Klinik. Schon vorher hatte der Bruder des Verbrechers versucht, den Angeklagten aus dem Polizeiauto zu befreien. 

Außer der BILD nennt der Rest der Lügenpresse wie beispielsweise die FAZkes die Nationalität nicht: Libanesen!

 

 

 

Le 30 mai 2014, à la place du Molard, des corans sont distribués sur un stand arborant un drapeau musulman repris par les djihadistes. Alerté, le Service de renseignement de la Confédération mène son enquête.<br />

 

Genfer Polizei verhaftet Koran-Verteiler

 

Ein in Genf lebender Tunesier habe die Autorität des Anführers der Terrorgruppe Islamischer Staat anerkannt. Jetzt soll er so schnell als möglich ausgeschafft werden.

GENF: Die Zeitung «Tribune de Genève» berichtet über einen in der Schweiz lebenden Tunesier, der letztes Jahr auf öffentlichen Plätzen in Genf Korane verteilte. Der Mann hatte dafür zwar eine Bewilligung, jedoch fiel er den Behörden auf, weil er an seinem Stand eine Flagge der von den USA als Terrorgruppe klassifizierten Organisation Ansar Al-Scharia aufhängte. Der 35-jährige Tunesier, der von der Zeitung Tarek genannt wird, wurde vom Nachrichtendienst des Bundes (NDB) beobachtet. Dabei habe sich gezeigt, dass er in Kontakt mit einem anderen im Ausland lebenden Tunesier gewesen sei, «der wegen seiner Verbindungen zu internationalen Terroristen verurteilt wurde».

 

 

Unter anderem habe der Tunesier auch angegeben, er anerkenne die Autorität des Anführers des Islamischen Staates (IS), Abu Bakr al-Baghdadi. Am 12. Januar sei der Mann nun festgenommen worden, wie die Zeitung heute berichtet. Strafrechtlich verfolgen wollen ihn die Behörden jedoch nicht. Tarek soll stattdessen ausgeschafft werden. Nach Informationen der Zeitung befindet sich der Mann bereits in Ausschaffungshaft.

{Quelle: http://www.blick.ch/news/schweiz/westschweiz/terror-verdacht-genfer-polizei-verhaftet-koran-verteiler-id3420636.html}

 

2 Responses to “Lügenpresse verschweigt Nationalität libanesischer Großfamilie in Hameln”

  1. te'oma Says:

    Die Lügenpresse verschweigt täglich die Eskapaden ,der afrikanischen Kriminellen ,oft mit
    gefälschen syrischen Pass , über die Türkei eingeschmugelt. Es sieht so aus ,als ob islamisch
    Afrika ,sein Gesindel ,mit Pedrodollar gesponsert, in Europa entsorgt.

    http://www.radeburger-anzeiger.de/nc/news/news-singel-view/select_category/4/549/article/asyl-in-radeburg-das-beste-gehofft-das-schlimmste-trat-ein/

  2. Johannes Says:

    Warum „ausschaffen“? Damit er dann dort, wohin er „ausgeschafft“ wird, mordet? Er sollte an die Peschmerga oder Kurden ausgeliefert werden, wenn er nicht in der Schweiz bei trocken Brot und Wasser eingebuchtet werden kann!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s