kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kinder-TV Schweden: Hier kommt der Penis in vollem Galopp 18. Januar 2015

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 22:24

 Ein Cartoon-Clip im schwedischen Kinderfernsehen sorgt für Aufregung

 

Der öffentlich-rechtliche Sender SVT lässt animierte Geschlechtsteile durchs Bild hüpfen und löste damit einen regelrechten Shitstorm in sozialen Netzen aus. Auf Facebook kommentierten mehr als 5.000 Nutzer den umstrittenen Clip. „Müssen kleine Kinder wirklich solche kranken Sachen sehen?“ Mit Hut, Sonnenbrille oder Gehstock  tanzen bunte Penisse und Vaginas über den Bildschirm  und singen schwedische Texte. Man hört Textzeilen wie „Hier kommt der Penis in vollem Galopp“ und „Die Scheide sitzt da so elegant“. Mit diesem Clip will der Sender Eltern helfen, die Aufklärung ihrer Kinder leichter zu gestalten.

 Fast 8,000 Wiener bei Lesben-Demo – Wien schämt sich für Café Prückel

{Lesen: http://derstandard.at/2000010516972/Bilder-des-Kuessens-vor-dem-Wiener-Cafe-Prueckel}

 

 

 

 

 

Nur noch bescheuert. Wer sah schon mal einen tanzenden Penis mit Sonnenbrille und Schirm? Oder ein Penis und eine Vagina mit Mikrophon? Hä? Können die singen, werden kleine Kinder fragen. Die Grünen und Linken sind keine Weltverbesserer, sondern schlicht und einfach psychisch krank. Wir müssen endlich aufhören, des Kaisers neue Kleider zu bewundern, denn es sind nur abartigste Gedankenfetzen sexgieriger Trieblust, die diese Mutanten in peinlicher Manier vor sich her tragen. Die Grünen sind nicht der Zeit voraus, sondern haben irgendwo zwischen Zeit und Raum die Orientierung verloren. Die Orientierung, was benötigt wird, ein Mensch zu sein.

{Quelle: http://www.netzplanet.net/kinder-tv-schweden-hier-kommt-der-penis-in-vollem-galopp/19453}

 

 

4 Responses to “Kinder-TV Schweden: Hier kommt der Penis in vollem Galopp”

  1. te'oma Says:

    http://jesus-news24.de/die-fruehsexualisierung-in-europe-ist-ein-feind-der-christlichen-werten/

    wenn man erstmal eine Schranke niedergerissen hat ,folgt immer die Nächste . Das Ganze könnte
    man satanische Salamitaktik nennen , Scheibchen für Scheibchen geht immer weiter nach unten.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Suche Altenpflege für verarmten deutsches treues Systemschweinchen, der säuft sich die im Mindestbereich über der Grundsicherung liegt, weg, und siehe Solidarität, meint er,weil man doch auch kein Geld hat,muß man sich helfen! Für seinen Verrat, dem noch helfen? AUSGLEICH der Behinderung kriege ich nicht, der aber über dreißig Jahre Versorgung unter: Berufsunfähigkeit und als Systemdiener, nicht den Spruch, sie könnten auch als Pförtner arbeiten! Also, wer hilft seinem Kumpel in Abzocke der Deutschen, Zuzahlung dich Versicherer möglich, siehe Ehrenamt!

  3. Klabautermann Says:

    Was sagen doch alle Humanisten:
    Der mensch ist von Natur aus gut???
    Oder eher von Natur aus zum Bösen geneigt???

  4. Peter Stange Says:

    Hier mal was zum Lachen:

    Neulich befand ich mich in einem Forum auf einer großen deutschen Onlinezeitschrift. Zum gleichen Thema wollte ich folgenden Beitrag posten:

    „Musterfamilie à la Würstelbergl
    Meine Neffen und Nichten in BW werden auch schon mit solchem geistigen Dünnschiß konfrontiert, weil die Partei der pädophilen Oköterroristen derzeit im Ländle zusammen mit der SPD an der Macht ist. Aber wie heißt es so schön, Macht auf Zeit…. Ihre Eltern und ich werden schon dafür sorgen, dass meine Neffen und Nichten solchen geistigen Müll aus ihren Köpfen kriegen.“

    Der obige Post, obwohl er vom Wortlaut her wohl eher harmlos ist, wurde sofort ZENSIERT und ohne Begründung des „Administrators“ natürlich NICHT VERÖFFENTLICHT!

    Ich kann in meinem Post aber keinerlei Verstoß gegen die Netiquette dieser Onlinezeitschrift erkennen. Ich nehme mal an, dass dem „Administrator“ irgendetwas PERSÖNLICH nicht gepasst hat. Man kann da nur mutmaßen: Vielleicht stammt er aus Baden Württemberg („Würstlbergl“) oder ist halt ein Grüner oder SPD-Fuzzi. Man wird es nie erfahren. Eigentlich ist es mir auch egal, man weiß jetzt, wenigstens, wie es diese Zeitschrift mit der freien Meinungsäußerung hält…

    Jedenfalls zeigt dieses Beispiel mir deutlich, was es in Deutschland für Elemente gibt, die die freie Meinungsäußerung versuchen bewusst zu unterdrücken. Ich denke mit solcher Zensur schaden sich die großen Medien nur selbst – sie werden immer unglaubhafter. Ich glaube zwar nicht an solche Begriffe wie „Lügenpresse“, denn so etwas ist auch totaler Quatsch, aber viele Medienberichterstattung ist leider wirklich einseitig und teilweise auch extrem tendenziös.

    Und dass die Parteien der Grünen und auch der SPD (siehe nur Fall Edathy) ein Sammenbecken von pädophilen Schweinen sind, das ist hinlänglich bekannt und das muss man auch öffentlich sagen dürfen, ohne gleich zensiert zu werden.

    Wenn man jetzt selbst in Schweden, seine Kinder mit frühkindlichem Sexscheiß versauen will, wundert mich überhaupt nichts mehr.
    Ich selber denke über mich wohl kaum irgendwie „verklemmt“ zu sein. Im Gegenteil. In der Schule jedenfalls brauchte ich nie irgendwelchen „Sexualkundeunterricht“ – hatte ich zum Glück auch nicht. Ein gesunder Geist und ausreichende Wißbegier eines Kindes im Biologieunterricht reichen schon aus. Das mit dem „Sexualkundeunterricht“ ist auch vollkommener Schwachsinn unserer heutigen, teilweise degenerierten Gesellschaft. Weder meine Eltern, meine Großeltern noch meine weiteren Ahnen brauchten jemals jemand in der Schule, der sie mit „Sexualkundeunterricht“ aufklärt. Und sie waren durchaus imstande, sich zu vermehren. Ansonsten würde es mich nicht geben.

    Nur eine kranke Gesellschaft kann auf die Idee kommen seine kleinsten Kinder mit abstruser Gendererziehung zu versauen. Meine Kinder sollen nicht vom Staat anerzogen bekommen, dass eine schwule Lebensweise „normal“ ist. Ich habe überhaupt nichts gegen Schwule oder Lesben. Es sind halt Minderheiten, die es gibt und die man schützen soll. Auf keinen Fall bin ich dafür, dass man Schwule oder Lesben irgendwie (geschweigedenn wie früher strafrechtlich) verfolgen sollte.
    Sie können nur geschlechtlich nie einem Menschen, der „normales“ Verhalten – damit meine ich wie bei den meisten Säugetieren üblich – gleichgestellt werden. Weder zwei Schwule noch zwei Lesben können sich natürlich vermehren. Das ist nun einmal Natur der Sache. Da braucht man nicht großer „anerkannter“ Wissenschaftler zu sein. Ich bin vollkommen dagegen, dass etwa zwei Schwule, ein Kind adoptieren dürfen. Was soll denn aus dem Kind werden, wenn Papa und Papa (nein das ist ja Mupa) ihr „normales“ geschlechtliches Leitbild vermitteln. Was soll aus so einem Kind werden? Da lasse ich mich auch nicht von irgendeinem selbsternannten „Wissenschaftler“ belehren. Da denke ich nämlich, den weitaus gesünderen Geist selbst zu haben.
    Von mir aus soll man Schwule und Lesben, wie bereits geschehen, auch steuerlich nicht benachteiligen. Aber bitteschön alles hat seine Grenzen. Wenn ich was zu sagen hätte, ich würde NIE aber auch NIE ein Adoptivkind in eine gleichgeschlechtliche Beziehung vermitteln. Hier hört meine Toleranz auf. Ich würde immer vernünftige Gründe finden, warum ich so etwas mit allen möglichen Mitteln unterbinden würde. Und deshalb bin ich keinesfalls „intolerant, rassistisch oder gleich ein Nazi“ sondern eher ein von der Vernunft gelenkter Mensch. Nur ein Blick in die Tierwelt beweißt, dass durch Gendererziehung eine Gesellschaft nur versaut werden kann. Ich kenne keine Säugetierart auf der Welt, bei der mehr als 3-5 Prozent Sexualverhalten zeigen, was darauf hinweist, dass sie gleichgeschlechtlich sind. Soviele „schwule“ oder „lesbische“ Tiere hat es noch nie gegeben und wird es auch nie geben. Die Natur trifft hier eine natürliche Auslese. Nur der Mensch entwickelt sich anscheinend unter den Säugetieren zunehmend zu einem Exoten.

    Selbstverständlich werden vielleicht auch schwule oder lesbische Menschen den Wunsch auf Kinder haben, was ich durchaus respektiere bzw. nachvollziehen kann. Aber die Natur und die menschliche Logik stehen dem eben diametral entgegen. Wenn etwa Volker Beck ein Kind haben will, dann soll er ruhig mal mit seinem Lebenspartner probieren, ob er was zustande bringt.

    Aber Finger weg von den Kindern!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s