kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

26 Moscheen wurden in Frankreich seit Charlie-Hebdo-Massaker 18. Januar 2015

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 23:02

France Bombing 1

26 Moscheen wurden in Frankreich seit dem muslimischen Massaker in Paris mit Granaten, Brandbomben, Kanonenfeuer und Schweineköpfen attackiert.

 

 

Sechsundzwanzig Moscheen in ganz Frankreich wurden schon – seit dem Attentat durch Muslime auf Charlie-Hebdo – mit Brandbomben, Kanonenfeuer, Schweineköpfe und Granaten angegriffen. Frankreichs National Observatory Against Islamophobia berichtet, dass seit vergangenem Mittwoch insgesamt 60 islamfeindliche Vorfälle erfasst  wurden, mit unzähligen kleineren Zusammenstößen, die vermutlich nicht gemeldet wurden. Unter den Vorfällen wurde eine Moschee in Le Mans mit vier Granaten getroffen und direkt durch eines  ihrer Fenster geschossen.

 

 

 

 

 

Während islamfeindliche Vorfälle  nichts Neues sind, nehmen sie deutlich aufgrund des Attentates auf die französische Satirezeitung Charlie Hebdo zu.  Selbst auf muslimisch geführte Unternehmen einschließlich Restaurants wurden Attentate ausgeübt. Andere Vorfälle beinhalten rassistische Graffiti, Drohungen und Einschüchterung. Ältere französische Politiker haben vor einer Verbindung zu Bewaffneten mit friedlichen Muslimen gewarnt. Frankreich ist das Land mit den meisten Muslimen, zwischen ca. 6 und 8 Millionen, in Europa. Der französische Außenminister Laurent Fabius sagte letzte Woche, dass das Wort „Islamist“ nicht für die Mörder verwendet werden sollte, sondern vielmehr „Terrorist“.

 

 

France Bombing 2

 

 

„Die Terroristen-Religion ist nicht der Islam, den sie missbrauchen. Es ist Barbarei „, sagte er. Bewaffnete Wachen schützen im ganzen Land einige Moscheen,  einschließlich die Große Moschee in  Paris, die als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber muslimischen Soldaten in der Armee Frankreichs während des ersten Weltkriegs im Jahr 1926 gebaut wurde. Der türkische Präsident Erdogan warnte gestern, dass die Muslime aufgrund der Attacken an der Islamophobie leiden würden. Französische Bürger führen solch ein Massaker durch und Muslime zahlen den Preis dafür. Das ist sehr vielsagend„, sagte er.

 

 

 

 

 

Charlie Hebdo, die französische Satirezeitschrift, in deren Büros in der vergangenen Woche ein Bewaffneter  12 Personen tötete, bringt seit dem Massaker die erste Ausgabe heraus. Schon Mittwoch Mittag waren bei den meisten Zeitungskioske die neue Auflage ausverkauft. Fünf Millionen Exemplare sollen letztlich von der  Zeitschrift gedruckt werden, bis zur üblichen Auflage von 40.000.

 

 

 

Charlie Hebdo

 

Firebombs and pigs heads thrown into mosques as anti-Muslim attacks increase after Paris Shootings

http://www.independent.co.uk/news/world/europe/firebombs-and-pigs-heads-thrown-into-mosques-as-antimuslim-attacks-increase-after-paris-shootings-9977423.html

 

Übersetzung von „Kopten ohne Grenzen

 

9 Responses to “26 Moscheen wurden in Frankreich seit Charlie-Hebdo-Massaker”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Schule der Bolschewismus immer wieder, siehe Kirchen-Braende und MfS, Strafregister beweist, geschulte Feuerleger und Schaden nie geahndet,ersetzt!

  2. Augustinus Says:

    Man kann auch die eigene Moschee anzünden und sagen, es waren die anderen!

    • Kerstin Says:

      Die Geschichte hat doch gezeigt, wie es gehen kann…
      was haben die Algerier mit den Franzosen nach der Unabhängigkeitserklärung gemacht…
      der Anteil der Franzosen an der damaligen Bevölkerung war sogar noch höher als der Moslemanteil heute in Frankreich
      Algerien war schlagartig Franzosenfrei, dabei haben die Franzosen doch überhaupt dieses rückständige Land erst urbar gemacht…
      vielleicht sollten die Franzosen die Mohammedaner nach Algerine zurückschicken oder gleich in die arabische Wüste
      Das wäre kein Verlust, sondern eine Bereicherung!

  3. HX7 Says:

    Wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus. Man sollte einmal über die Gründe hinsichtlich fehlender Angriffe auf fernöstliche oder orthodoxe Einrichtungen nachdenken. Immerhin sind das ja auch viele.

  4. Sempronius Densus Bielski Says:

    Um die Islamischen Menschen zu schützen, ist eine schnelle Ausreise aus Europa in islamische Staaten dringend angeraten. Bis alle in Sicherheit sind, bleiben die Moscheen bis zum Rückbau geschlossen.

  5. te'oma Says:

    Und die nächste „Verschwörungstheorie“ ,auf dem Weg zur Wahrheit.

    http://staatsstreich.at/verschwoerungstheoretiker-und-profi-klugscheisser-zitat-des-tages.html

  6. Ibrahim Says:

    Der Libanon warnt uns!

    Im Libanon leben Christen!

    Und wer hilft Ihnen ? Die Idiotischen USA nicht und Europa auch nicht!

  7. jADEUTSCHLAND U: EUROPA :mÜSSEN ERST DIE CRISTEN SCHÜTZEN: SIE HABEN DIE PFLICHT DIE MUSLIME; AUS EUROPA RAUSZU WERFEN:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s