kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Davutoglu in Berlin – Mahnwache vor dem Bundeskanzleramt 9. Januar 2015

Filed under: Christenverfolgung,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 20:41

Mahnwache vor dem Bundeskanzleramt: Merkel soll Davutoglu drängen, Islamisten in Syrien nicht mehr zu unterstützen und Hilfe für Kurden und Christen zuzulassen!

Am Montag, 12.01.15 – Beginn um 10.15 Uhr

 

 

 

Mit einer Mahnwache vor dem Bundeskanzleramt wird die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am kommenden Montag (12.01.15, Beginn 10.15 Uhr) an Bundeskanzlerin Angela Merkel appellieren, den türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu dazu zu drängen, die radikalen Islamisten in Syrien nicht länger zu unterstützen und endlich humanitäre Hilfe für die notleidende kurdische und christliche Zivilbevölkerung zuzulassen. „Bitte schweigen Sie nicht länger dazu, dass die logistische Unterstützung der türkischen Regierung für islamistische Gruppen nicht nur den Menschen in Syrien, im Irak, in Libyen oder Ägypten schadet, sondern auch das friedliche Miteinander der unterschiedlichen Religionsgemeinschaften in der ganzen Welt erheblich beeinträchtigt“, hieß es in einem Schreiben, das die internationale Menschenrechtsorganisation im Vorfeld des Staatsbesuches an Angela Merkel sandte.

 

 

 

Ahmet Davutoglu mit dem palästinensischen Terroristen Khaled Maschael

 

Die Türkei ist nach Recherchen der GfbV Transitland für Jihadisten aus aller Welt in Richtung Syrien oder Irak und gleichzeitig Rückzugs- und Ruhegebiet für erschöpfte islamistische Kämpfer. Verwundete militante Islamisten werden in türkischen Krankenhäusern behandelt. Über Banken in der Türkei beziehen sie ihren Lohn. „Seit fast vier Monaten werden die in der syrisch-kurdischen Grenzstadt Kobani zurückgebliebenen Kurden von IS-Islamisten belagert. Ankara lässt nur sporadische Hilfe für die Eingeschlossen zu, die sich verzweifelt gegen Angriffe wehren. Nur 160 kurdischen Peschmerga-Kämpfern aus Irakisch-Kurdistan wurde erlaubt, Kobani beizustehen. Die Kurden brauchen dringend einen dauerhaften und sicheren Korridor nach Kobani. Auch für die anderen zwei mehrheitlichen von Kurden besiedelten Enklaven Afrin und Cezire müssen die Grenzübergänge für humanitäre Hilfe geöffnet werden“, schrieb die GfbV.

 

 

 

 

 

 

 

In Afrin und Cezire im Nordwesten bzw. im Nordosten Syriens gibt es kaum noch Brot, geschweige denn Babynahrung oder ausreichend Medikamente. Die humanitäre Lage der dort lebenden etwa drei Millionen Kurden, christlichen Assyro-Aramäern und anderen Minderheiten wird immer schlechter. Wie bei Kobani sind diese beiden Regionen weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten. Sowohl Islamisten als auch Truppen der syrischen Regierung haben im Süden Blockaden errichtet. Im Norden behindern türkische Truppen massiv den Zugang: Hilfskonvois dürfen nur selten passieren.

Für Nachfragen ist der GfbV-Nahostreferent Dr. Kamal Sido erreichbar unter Tel. 0173 67 33 980.

 

3 Responses to “Davutoglu in Berlin – Mahnwache vor dem Bundeskanzleramt”

  1. Lasst uns beten, daß Eingreif-Truppen nicht länger rumeiern, sondern verantwortungsvoll und entschlossen
    handeln.

  2. Johannes Says:

    IM Angie Merkel hat sich in den letzten Tagen wie auch ihr gescheiterter Ziehsohn Kurzzeitpräsident WULFF eindeutig für den ISLAM und seine Förderung in Deutschland geoutet. Desgleichen auch ihr Kabinett – allen voran Schäubele („C“DU), Maaß (SPD), Gabriel (SPD) und Co.

    Alt-Kanzler Kohl, dessen Schwiegertochter eine Türkin ist, hat sich über WULFF schon vor 10 Jahren geäußert: „eine NULL“! WULFF ist der Mann, der den ISLAM-Unterricht an öffentlichen forderte und mit allen Kräften wider alle Vernunft durchsetzte.

    Zuvor förderten schon u.a. (Dr.) Schavan, nun Botschafterin beim Vatikan, Böhmer, Laschet, Rüttgers und vermehrt auch Seehofer (alle „C“DU).

    Bemerkenswert, dass schon die terroristische LINKE (RAF) und islamische Terroristen der PLO, die Ostzonen-Regierung unter Honecker eng zusammen arbeiteten. Da passt zusammen, was zusammengehört: roter und brauner und islamischer Faschismus, ergänzt durch die leitenden Dhimmis in den Kirchen Deutschlands.

  3. storchenei Says:

    Heuchler und Diktatoren in Paris. Bei manchen ist sogar Freude dabei – siehe Insert. Wir sehen auch den Türkenpräsidenten Ahmet Davutoğlu der nachweislich Terroristen unterstützt, den Russenhasser Tusk, den Kriegsverbrecher Poroschenko der die Nazibrigaden in der Ukraine befehligt, afrikanische Despoten die ihre Bürger wie Vampire aussaugen und natürlich das Schwergewicht Merkel. Von Marsch keine Rede, wie immer Lug und Trug, glänzen und PR in eigener Sache betreiben, die dem „dummen Volke“ ein Trugbild von Erhabenheit vorgaukeln sollen. Diese begnadeten Theaterspieler schrecken vor nichts zurück um sich ins rechte Licht zu rücken. Die Geilheit zur Macht, gesteuert vom Geldadel entrücken sie dem Volke, dem sie dienen sollten, jeden Tag mehr und mehr. Wie der Hase im Pfeffer liegt ist in der Zwischenzeit vielen Menschen bewusst geworden. Die Lügen triumphieren, die salbungsvollen Reden zu den Festtagen triefen vor Schleim, Schwulst und Eigenlob, das allen seit Langem zum Halse heraushängt. Wie Popstars, geschminkt, gepudert und immer mit einem gekünstelt verkrampften Grinsen (Lügen sind meist ins Gesicht geschrieben), regieren sie am Volke vorbei.

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Volksnahe-Politiker-Demo-war-nur-inszeniert-12645672

    http://www.theintelligence.de/index.php/politik/kommentare/5193-angela-merkel-ein-stasi-spitzel.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s