kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Al-Sisi: Islamische „‘Denkweise“ bedeutet „sich die ganze Welt zum Feind zu machen“ 8. Januar 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 18:51

Es kann nicht sein, dass 1,6 Milliarden die restlichen 6 Milliarden bekriegen“!

 

 

Er hielt am Neujahrstag 2015 vor der Al-Azhar (größte Universität in der arabischen Welt) und dem Awqaf Ministerium – eines der 18 Ministerien der ägyptischen Regierung, das für religiöse Stiftungen zuständig ist und Moscheen und Imame in Ägypten finanziert  – und im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Geburtstag des „Propheten“ Mohammeds, eine atemberaubende Rede, in der der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi, ein lautstarker Verfechter für eine neue Sicht des Islams, von sich gab, was sein kraftvolles und leidenschaftliches Plädoyer bis heute zu diesem Thema sein muss. 

Unter anderen Dingen äußerte sich Sisi, dass wir uns mit dem „Corpus der [islamischen] Texte und Vorstellungen, die wir im Laufe der Jahre sakralisiert haben,“  „die ganze Welt zum Feind machen“; es ist nicht möglich,  dass 1,6 Milliarden Menschen [Verweis auf die weltweiten Muslime] den Rest der Weltbevölkerung töten möchten, das heißt 7 Milliarden Menschen – damit sie selbst leben können“; und dass Ägypten (oder die islamische Welt in seiner Gesamtheit) “ zerrüttet, zerstört und untergeht – und es geht durch unsere eigenen Händen unter“.

 

 

 

Der entsprechende Auszug aus Sisi´s Rede ist wie folgt (Übersetzung von Michele Antaki):

Ich beziehe mich hier auf die Geistlichen. Wir müssen fest darüber nachdenken, mit was wir konfrontiert werden – und ich habe eigentlich dieses Thema schon ein paar Mal vorher angesprochen. Es ist unvorstellbar, dass die Ansicht, die wir heilig halten, in der ganzen Umma (islamische Welt) eine Quelle der Angst, Gefahr, Mord und Vernichtung der Rest der Welt  auslöst. Unmöglich!

Mit dieser Denkweise, ich sage nicht, „Religion“, sondern „Denkweise“,
den Corpus der (islamischen) Texte und Vorstellungen, die wir über Jahrhunderte hinweg sakralisiert haben, bis zu dem Punkt, dass das Abrücken der Denkweise fast unmöglich ist, machen wir uns die ganze Welt zum Feind!

 

Ist es möglich, dass 1,6 Milliarden  Menschen [die Muslime] den Rest der Weltbevölkerung,  nämlich 7 Milliarden Menschen, töten möchten – dass sie selbst leben können? Unmöglich!

Ich sage die Sätze hier bei Al-Azhar,  vor dieser Versammlung von Studenten und Diener Allahs, der Allmächtige, der Zeuge ihrer Wahrheit am Jüngsten Tag  in Bezug auf das, über das ich nun spreche ist.

All dies, was ich Ihnen sage, können Sie nicht nachempfinden, wenn Sie in dieser Denkweise gefangen bleiben. Sie müssen aus sich heraustreten, um in der Lage zu sein, dies zu befolgen bzw. einzuhalten und denken Sie über dies und eine aufgeklärte Perspektive nach.

Ich sage und wiederhole noch einmal, wir benötigen eine religiöse Revolution. Sie, Imame, müssen sich vor Allah verantworten. Die ganze Welt, ich sage es noch einmal, die ganze Welt wartet auf Ihren nächsten Schritt … weil diese Umma zerrüttet, zerstört und untergeht und zwar durch unsere eigenen Hände.

 

 

 

Al-Sisi îst der Präsident von Ägypten. Tatsache ist, dass die Rede Al-Sisi´s in den westlichen Medien wenig Aufmerksamkeit erhielt und von westlichen Politikern und Diplomaten wenig unterstützt wird. 

Bemerkung: Es ist nicht klar, ob in der letzter Instanz der Umma Sisi sich auf Ägypten („das Land“) bezieht  oder ob er es nur im pan-islamischen Sinn anwenden, wie er es anfänglich tat, sich auf die gesamte islamische Welt zu beziehen.

 

 

Original: Raymond Ibrahim – Übersetzung von „Kopten ohne Grenzen

 

7 Responses to “Al-Sisi: Islamische „‘Denkweise“ bedeutet „sich die ganze Welt zum Feind zu machen“”

  1. Ibrahim Says:

    Als erstes ägyptisches Staatsoberhaupt seit Jahrzehnten hat Präsident Abdel Fattah al-Sisi am Dienstag eine Kirche der koptisch-orthodoxen Christen zur Weihnachtsmesse besucht. Dieser historische Besuch wurde von den Gläubigen begrüßt. Er lenkt jedoch nur wenig von den Sorgen der rund acht Millionen orthodoxen Christen in Ägypten ab. Die starken Sicherheitsvorkehrungen zeigen, wie groß die Angst vor neuen Anschlägen von islamischen Extremisten ist.

    Unser Korrespondent in Ägypten hat Gläubige befragt: “Man kann sagen, uns geht es ganz gut, aber wir spüren die Angst um uns. Allgemein ist die Situation okay, die Terroristen unterscheiden bei ihren Angriffen nicht zwischen Christen und Muslimen.” Eine ägyptische Frau sagt: “Wir hoffen, dass es in diesem Jahr keine Trauer, Tränen und Erschöpfung für uns gibt, sondern dass es voller Freude für uns alle ist.”

    Euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim: “Die orthodoxen Christen hier in Ägypten hoffen auf ein besseres Jahr im Vergleich zum Vergangenen, ohne Angriffe von Extremisten, voller Friede. Das Land versucht noch immer, trotz vieler Herausforderungen, die Sicherheit und Stabilität wiederherzustellen.”

    Copyright © 2015 euronews

  2. te'oma Says:

    Gott segne diesen Menschen und bewahre ihn vor seinen Feinden. Der Mehrheit der Menschen
    wird das gefallen, Satan und seinen Handlangern bestimmt nicht.

  3. Kreationist74 Says:

    Man kritisiert immer so sehr die Muslimbrüder, wie schlimm sie sind. Das, was sie tun, ist wirklich verabscheuenswert. Aber sie kennen eben die Heilige Schrift nicht und haben sich nie mit Gottes wahrem Wort, der Bibel, befasst.

    Gibt es etwas, was noch schlimmer ist als die Moslembrüder oder gar die IS-Terroristen? Ja, in der Tat, und zwar die Irrlehrer innerhalb der Kirche. Sie kennen das Wort und verdrehen es, so dass es wirkungslos ist.

    Wen hat Jesus denn besonders gertadelt? Etwa die Götzenpriester der Römer? Nein! Sondern die Pharisäer. Mt 23 ist eine ganze Schelte auf diese Gruppe.

    Wir sollten für die Kirchenoberen beten, dass sie Jesus erkennen, denn sie sind leider so verblendet.

  4. te'oma Says:

    Islam heißt Frieden ! Häh

    http://www.der-ruf.info/

  5. Andrew Says:

    Sisis Rede ist der Hammer – gehört überall gepostet, gerade jetzt!!

  6. Ibrahim Says:

    Hallo lieber Mitbürger! Seht wieviele Islamisten dem Fil einen Daumen nach unten gegenem haben! Das sind alles Islamisten und Terroristen! Anti-Demokraten und Islamische Faschisten!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s