kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Offener Brief an IS 4. Januar 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:18

Das Video des Senders Al-hayat-TV entlarvt mit großem internem Islamwissen die 126 Islamgelehrten, die einen gemeinsamen offenen Brief an al-Baghdadi“ gerichtet haben.

 

Dieser Brief für die westliche Welt als gewissensberuhigendes Dokument angesehen wurde und die Welt des Islam trotz IS wieder in Ordnung bringen sollte anhand von 3 wichtigen Punkten. Viele, so auch wir, sind darauf hereingefallen. Weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit gab am 11.12.14 die Al Azhar Universität ein Dokument heraus, welches von 20 Gelehrten unterzeichnet wurde und folgenden Inhalt hatte:

Al Azhar-Gelehrte dürfen keinen gläubigen Musim für Kafer (Ungläubige) erklären, gleichgültig, wie groß seine Übertretungen seien„.

 

 

 

 

Diese Erklärung hat unseres Erachtens weitreichende Bewusstseinsfolgen:

1. Damit stellen sie explizit klar, dass selbst ein Muslim, der durch einen Terroranschlag im Namen Allahs Massenmord begangen hat, niemals aus der muslimischen Gemeinschaft ausgeschlossen werden kann.

2. Sie stellen damit klar, dass selbst muslimische Diktatoren, die Völkermorde selbst an  Muslimen nicht aus der Umma ausgestoßen werden können.

3. Sie stellen damit klar, dass selbst der größte muslimische Massenmörder noch besser ist als ein Heiliger der koptischen Kirche, weil er zu einer Gemeinschaft zählt, die Allah als die beste klassifiziert hat.

 

 

 

LiveLeak-dot-com-ee6_1420278269-B6aL1BqIQAIf-74_1420278475.jpg.resized

 

„Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist“ sagt Allah selbst.

Was haben solche Erklärungen denn für eine Wirkung?

 

 

Sie bewirken ein religionselitäres Denken, mit dem jeder Muslim, auch wenn er der größte Verbrecher aller Zeiten wäre, sich noch besser fühlen kann als jeder andere Nichtmuslim, sei dieser charakterlich auch Längen über ihm stehend.

 

Letztlich bewirken solche Erklärungen, dass die Ummah auf jeden Fall geschützt werden muss. Das bedeutet umgekehrt:  Diese Ummah trägt die Last der Verbrechen der Muslime seit Beginn an mit. Also in letzter Konsequenz: Auch dem Muslim von nebenan wird letztlich mit von Geburt an das Mittragen aller Verbrechen, die Muslime im Namen ihres Gottes jemals begangen haben, aufoktroyert, weil dieser nicht die Möglichkeit hat, die schwarzen Schafe aus ihren Reihen ausschließen zu lassen,  weder vom örtlichen Imam noch von den Gelehrten der Al Azhar Universität in Kairo.

 

 

 

LiveLeak-dot-com-ee6_1420278269-B6aL1ByIcAAfL93_1420278478.jpg.resized

 

 

Wer solche schwarzen Schafe jedoch in seinen Reihen duldet, oder besser gesagt, dulden muss, weil islamisch hochgestllte Gelehrte dies mit dieser Erklärung ausgesprochen haben, der muss sich fragen lassen, inwieweit er sich mit den Taten von muslimischen Schlächtern identifiziert. Die Ummah gerät somit immer mit in Verdacht, diese Taten zu decken.

Damit sind natürlich nicht die üblichen kriminellen Vergehen und Verbrechen gemeint, die selbstverständlich nach islamischer Rechtssprechung, je nach islamischem Land und Rechtslage z. B. bei Diebstahl mit Handabhacken oder milder bestraft oder geahndet werden.

 

 

 

 

LiveLeak-dot-com-149_1420287178-B6bBV-RIgAEX6Re_1420287361.jpg.resized

Kurdish Peshmerga fighters taking out the trash

 

Die Auswirkungen dieser Erklärung sind drastischer:

Wenn also ein gläubiger Muslim, sich in seinem Glauben eingebettet fühlend, mit den Schlachtruf: „Allahu akbar“ Terroranschläge oder staatlichen Terrorismus ausübt wie IS, so sind diese Täter gläubige Muslime. Sie werden nicht mit Ungläubigen wie Christen oder Juden in einen Topf geworfen. Das ließe die elitäre Sicht Allahs im Hinblick auf alle Nichtmuslime nicht zu. Sie dürfen sich in ihrer Gläubigkeit der zumindest inneren Zustimmung der Ummah sicher sein, spätestens  mit oder nach einer solchen Erklärung!

 

 

Diese Erklärung zeigt deutlichst, dass der Islam nicht im Entferntesten daran denkt, echte Reformen einzuleiten.

Ziehen wir aus dieser Erklärung nämlich den Umkehrschluss: Denn mit einer Erklärung gegenteiligen Inhalts wäre der Prophet Mohammed selbst mit seinen Untaten aus der Ummah herausgeflogen, nachträglich. Dieses Eis war den Gelehrten aus der Al Azhar Universität offensichtlich zu dünn. Darum hat sie ihre Aufgabe im islamischen Sinne vollends erfüllt, nämlich die Bewahrung der Rechts- und Lehrsätze des Islam.

 

Die Gelehrten der Al Azhar  Universität wissen genau, dass der IS letztlich zutiefst islamische denkt und handelt, weil der Prophet selbst genauso gehandelt hat. Aus diesem Grunde können die Gelehrten solcher Unis keine „Exkommunikation“, keinen Ausschluss aus der muslimsichen Gemeinschaft gegen irgendeinen Muslim, schon gar nicht gegen einen gläubigen Muslim aussprechen, dulden oder auch nur zur Diskussion stellen, weil dann sofort die Frage nach den Rechtsbrüchen gegen die Menschlichkeit des eigenen Propheten zur Disposition gestellt würde.

 

 

Diese Erklärung verhindert die Abschaffung eines jeden Blasphemiegesetzes sowie eines jeden Apostasiegesetzes. Sie legalisiert somit letztlich jegliche Rechtsvorschrift, welche die religionsrassistische Rechtsordnung der Scharia für die Menschen bereithält.  Diese Erklärung hat weitreichende Folgen für die Unreformierbarkeit des Islams. Sie ist letztlich verantwortlich dafür, dass alle Gräueltaten, begangen für Allah und seinen Propheten, ihre nachträgliche Rechtfertigung erlangen.  Kein Terror-Muslim muss sich Sorgen machen, jemals aus dieser verschworenen Gemeinschaft der selbst ernannten „Elite“ ausgeschlossen zu werden, egal wie barbarisch er handelt. Wenn er im Namen Allahs uns seines Propheten handelt in kämpfender Weise, so ist ihm der islamische Himmel mit all seinen irdischen Vorteilen garantiert. Denn nur solche liebt Allah.

 

 

 

LiveLeak-dot-com-1e7_1420215240-B6V5bwZIYAAmnEA_1420215684.jpg.resized

 

Diese Erklärung bejaht in ihrer letzten Konsequenz die Gewaltlegitimation des Islams in all seinen Facetten.

Wo bleiben angesichts einer solchen Erklärung die Proteste der anderen Religionen, der Politik und der christlichen Kirchen?

Warum wird dieses Dilemma, in dem sich der Islam in seinen gewaltlegitimierenden Religions- und Staatsgrundsätzen noch immer befindet, nicht offensiv in der Gesellschaft kritisch angegangen?

 

Dieses Video ist in Verbindung mit der Erklärung der Gelehrten der Al Azhar Uni letztlich nichts Neues und bestätigt lediglich den Status quo der religionsrassistischen Doktrin des Islams. Aber es zeigt die islamische Grundierung in besonderer Art und Weise. Es erklärt die Gedankengänge des inneren Zirkels des Islamglaubens und bringt sogar neue Infos, die sonst der Welt verborgen geblieben wären.

 

Ein großer Dank gebührt den Machern dieses Videos, die der Aufklärung, der Neunachrichten und der Darstellung der islamischen Dilemma-Faktenlage diente.

 

 

Letztliches Fazit: Im Islam nichts Neues.

 

 

Schließen wir nicht ohne ein Gebet:

 

Im Namen des VATERS, des SOHNES und des HEILIGEN GEISTES,

HERR, schütze die Mitwirkenden dieses Videos und beschütze sie vor Nachstellungen und Rache irregleiteter

gewaltbereiter Muslime.

Schütze Deine Gläubigen und alle Menschen vor den Auswirkungen dieses Ungeistes solcher Erklärungen,

die als Brandstiftungs- und Rechtfertigungserklärungen gewertet werden können,

Schütze Deine Gläubigen und alle Menschen vor den Auswirkungen dieses Ungeistes solcher Erklärungen,

die IS und alle muslimischen Terroristen letztlich in ihren Taten legitimiert, wenigstens aber toleriert.

Schütze Deine Gläubigen und alle Menschen vor den Auswirkungen dieses Ungeistes des ausgrenzenden  Teils des Korans, die andere Menschen anderen Glaubens seit 1 400 Jahren und noch heute diskriminieren, herabsetzen, verfolgen und töten und immer wieder als Rechtfertigung für Gewalttaten  benutzt werden.

HERR JESUS CHRISTUS, DU hast gesagt, dass die Sünde wider den HEILIGEN GEIST nicht vergeben wird. Hilf mit, diese Sünde gegen den HEILIGEN GEIST, die eben auch in Form von Religionsgesetzen zu finden ist, zu entlarven, bewusst zu machen, damit die Menschen diese Sünde zunächst erkennen können und sie dann nicht mehr begehen.

 

GOTT-VATER, schütze Deine Gläubigen und alle Menschen vor dem  Irrglauben und lass sie

JESUS CHRISTUS als DEINEN SOHN finden, der in DIR und dem HEILIGEN GEIST

lebt und herrscht in Ewigkeit

Amen

 

3 Responses to “Offener Brief an IS”

  1. gisfie Says:

    Das sind Terroristen und Mörder wie Satan Allah!

  2. hannes Says:

    Man erkennt doch sofort das diese Gelehrten Lügen.Denn um sich Libe Kind zu machen haben sie die Jesiden zur Buchreligion erklärt!Dabei weiss jeder Idiot das die Jesiden ihre Religion mündlich weitergeben!

    Alles damit man im Westen als netter Moslem dasteht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s