kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Britische Palastwache muss wegen islamischer Terrorgefahr hinter Schutzzäune 30. Dezember 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:31

2449DF6800000578-0-image-a-12_1419716320446

 

2449DCD700000578-0-image-m-17_1419716365236

 

 

Die weltberühmten Londoner Palastwachen mit ihren Bärenfellmützen müssen aus Angst vor islamischen Terroranschlägen hinter Schutzzäunen der von ihnen bewachten Gebäude bleiben.

 

 

 

MoS2 Template Master

 

Der traditionelle Dienst auf den Gehwegen sei derzeit zu gefährlich, berichtete die Zeitung „Daily Mail“ am Sonntag unter Berufung auf Sicherheitskreise. Wenn die rot uniformierten Elitesoldaten doch vor Clarence House, dem Sitz von Thronfolger Prinz Charles, oder Windsor Castle die Umzäunung verlassen, werden sie dem Bericht zufolge stets von bewaffneten Polizisten gesichert.

Bereits vergangenen Monat hatte mehrere Polizeichefs der Großstadt Birmingham ihre Beamten gebeten, auf ihrem Arbeitsweg keine Uniform zu tragen. Hintergrund waren Hinweise, dass radikale Islamisten Polizisten und Soldaten angreifen wollten, die allein unterwegs sind. Im Mai 2013 hatten zwei mutmaßliche Islamisten einen 25 Jahre alten Soldaten vor dessen Kaserne in London mit Messern auf offener Straße erstochen.

 

 

_79955060_mir28

 

 

Die berühmten Elitesoldaten des Buckingham Palace sollen künftig hinter Zäunen stehen – zum Schutz vor möglichen Terroranschlägen. Der Dienst sei sonst zu gefährlich, heißt es.

{Quelle: http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/Britische-Palastwache-muss-wegen-Terrorgefahr-hinter-Schutzzaeune;art17,1581819}

 

 

 

 

The measures have been described as a ‘retreat’ for the Guards, known the world over for their bearskin caps

 

Retreating of the Queen’s Guard:

End of an era as palace sentries fall back in face of mounting fears of new ‚lone wolf‘ terrorist attack

 

 

0be4764d4307_sf_2

 

• Security bosses have withdrawn Royal Guards from posts outside palaces amid fears of a ‚lone wolf‘ terror attack.
• Elite soldiers of the Queen’s Guard no longer allowed on sentry duty alone and are accompanied by armed Police.
• But the measures have been described as a ‘retreat’ for the Guards, known the world over for their bearskin caps.
• Changes confirmed at sites including Clarence House, St James’s Palace, Windsor Castle and Horse Guards Parade.

{Source: Retreating-Queen-s-Guard-End-era-palace-sentries-fall-face-mounting-fears-new-lone-wolf-terrorist-attack}

 

3 Responses to “Britische Palastwache muss wegen islamischer Terrorgefahr hinter Schutzzäune”

  1. Volscho Says:

    Eine unglaubliche Situation. Die Wachen sind keine Wachen sondern müssen bewacht werden. Es wäre an der Zeit, dass die Wachen wieder Wachen sind und keine hilflosen Puppen. Das britische Militär sollte doch wohl mit den unangenehmen Anhängern Mohammeds selbst fertig werden?

  2. storchenei Says:

    Gebt allen englishen Politikern eine Pelzmütze und einen Klooooobesen in die Hand.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s