kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Schröder fordert Aufstand der Anständigen gegen Pegida 23. Dezember 2014

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 20:42

Der Altkanzler ruft zu größerem Widerstand gegen die islamfeindlichen Proteste in Dresden auf. An der Spitze dieser Gegenbewegung müsse die Bundesregierung stehen.

 

Altkanzler Gerhard Schröder hat in der Auseinandersetzung mit der anti-islamischen Pegida-Bewegung einen „Aufstand der Anständigen“ gefordert. Unter diesem Motto hatte er als damaliger Kanzler im Jahr 2000 nach einem Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge zum Protest gegen rechts aufgerufen. In Berlin haben damals 200.000 Menschen gegen Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus protestiert, und selbstverständlich sind Bundespräsident und Bundeskanzler vorneweg marschiert„, sagte der SPD-Politiker der Zeitschrift Couragiert. So eine öffentliche Reaktion sei nun auch notwendig. Es sei großartig, dass so viele Menschen in Dresden und anderswo „gegen diesen kruden Haufen, der sich Pegida nennt, auf die Straße gehen“. Aber diese Bürger bräuchten mehr Unterstützung. „Das ist eine Aufgabe und Verpflichtung für diejenigen, die heute in politischer Verantwortung stehen“, sagte Schröder weiter. Die demokratischen Parteien müssten klare Kante zeigen, davor scheuten sich gerade die Parteien rechts der Mitte zu sehr.

 

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, warf dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier vor, das demokratische Engagement gegen Rassismus und Rechtspopulismus zu behindern. Der Zeitung Neues Deutschland sagte Riexinger zu Äußerungen des CDU-Politikers, der die rechte Pegida-Bewegung unter anderem auf die Geschichte der DDR zurückgeführt hatte: „Diese Art der Dämonisierung der DDR schwächt objektiv den Kampf gegen die Gefahr von rechts. Da steht bei einigen im Kopf noch die Mauer, und davor haben sie ein dickes Brett“. Der Linkenpolitiker wünsche sich, „dass die Union sich endlich geschlossen in die Front gegen rechts einreiht“.

 

 

 

 

Özdemir gegen Dialog mit Pegida

 

Die Union hat sich für einen Dialog mit der Bewegung ausgesprochen. Nach Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) plädierte auch Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) dafür, sich argumentativ auseinanderzusetzen. „Ausgrenzung hilft hier nicht weiter, das stärkt solche Bewegungen nur“, sagte er der Bild-Zeitung. Es sei Aufgabe der Politik, den Demonstranten klarzumachen, dass es sich bei Asylsuchenden nicht um Fanatiker und Wirtschaftsflüchtlinge handele, sondern um gefolterte, traumatisierte Kriegsopfer. Grünen-Chef Cem Özdemir wies die Forderungen nach einem Dialog zurück. Er halte nichts von „so einer weinerlichen Haltung im Umgang mit Pegida“, sagte er im RBB. „Klartext ist angesagt und nicht dieses Gesülze, was ich da zum Teil höre von manchen Kollegen von mir“.

 

Am Montagabend plant Pegida in Dresden erneut eine Demonstration. Die Veranstalter luden zum „gemeinsamen Weihnachtsliedersingen“ vor der Semperoper ein. In Dresden, aber auch in München, Bonn und Kassel hatten Kirchen, Gewerkschaften und Bürgergruppen zu ähnlichen Protesten Gegenkundgebungen organisiert. Am vergangenen Montag hatten sich rund 15.000 Menschen der Pegida-Demonstration in Dresden angeschlossen. Etwa 5.650 protestierten dagegen.

{Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/pegida-gerhard-schroeder-aufstand-der-anstaendigen}

 

 

21 Responses to “Schröder fordert Aufstand der Anständigen gegen Pegida”

  1. storchenei Says:

    Özdemir, der Statthalter Erdogans in Deutschland, ist das schon wieder ein neuer Unterdrücker? Ein würdiger Vertreter seines Herrn vom Bosporus. Dieser Despot, der nachweislich Terroristen unterstützt, Kinder und Frauen bombardiert, den Völkermord an den Armeniern leugnet, das eigene Volk unterdrückt, wirklich ein Lehrmeister erster Güte in Sachen Wahnsinn, riskiert eine starke Lippe. So weit sind wir schon, dass Grünschnäbel und andere Entrückte auf die Deutschen eindreschen dürfen. Anstatt die Sorgen der Bürger ernst zu nehmen, schwingen sie jede greifbare Keule, weil sie so weit von den Einheimischen entrückt und mit Analphabeten ein anderes Deutschland schaffen wollen. Denken und Demonstrieren wird bald verboten sein, wenn nicht noch mehr Demonstranten ihren Unwillen bekunden und diese schamlose Clique, darf sich dann mit dem Dritten Reich auf eine Stufe stellen.

  2. Sven Boernsen Says:

    PEGIDA ist der Aufstand der Anständigen. Diese Leute haben die Schnauze voll von Schröder, Merkel & Consorten.

    Ad1: Es geht diesen Menschen wohl kaum primär gegen den Islam sondern – wie benannt – ausschließlich gegen die Islamisierung Europas.

    Ad2: Die Deutschen sind es leid, dass ihre Interessen und Ressourcen zunehmend zum Nulltarif oder weit unter Preis an internationale Profiteure verschleudert werden.

    Ad3: Um überhaupt solide eigene politische Forderungen zu stellen müssen wir Deutschen fast 70 Jahre nach Ende des WK2 drei Forderungen stellen:

    1. Selbstbestimmungsrecht (also ein Ende der Besatzung!)
    2. Verfassung (durch Abstimmung vom deutschen Volk)
    3. Friedensvertrag

    Dass die Deutschen genau diese Forderungen nicht stellen, sich stattdessen durchaus erechtigt gegen die Islamisierung wenden und so offenbar in die böse Falle blutiger Auseinandersetzungen ohne solides Rechtsstatut laufen, ist eine erneute Tragik nach WK1, WK2, Umerziehung, H4 unter Schröder, Ausverkauf unter Merkel usw. Der Jurist Schröder hätte sich hier auch anders positionieren können, wenn er gewollt hätte.

    NS: Schon Kaiser Wilhelm II pflegte freundschaftliche Beziehungen zum türkischen Sultan bzw. zum türkischen Volk. Deshalb noch mal ganz klar: Es geht den Demonstranten der PEGIDA wohl kaum primär gegen den Islam sondern – wie benannt – ausschließlich gegen die Islamisierung Europas. Nur, es sind Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, keine politischen Erbsenzähler und Demagogen wie Özdemir und Merkel.

  3. te'oma Says:

    “Aufstand der Anständigen”- eben deswegen wurde Pegida ja gegründet.

    Die herrschenden SPD Politiker kann er damit wohl nicht gemeint haben und
    sich auch nicht ,mir seinen nachkanzlerischen Aufsichtsratspöstchen und der
    Einführung von Hartz 4 und Minijob Lohndumping. Und wie ist die anständige
    Frau Schröder- Schröpf, an die SPD Pöstchen gekommen ?

    http://www.stk.niedersachsen.de/wir_ueber_uns/landesbeauftragte_migration_und_teilhabe/landesbeauftrage-fuer-migration-und-teilhabe-114487.html

    Politik
    Doris Schröder-Köpf am Wahlabend der niedersächsischen Landtagswahl am 20. Januar 2013

    Im Januar 2012 kündigte sie an, als Direktkandidatin für die SPD im niedersächsischen Landtagswahlkreis Hannover-Döhren für die Landtagswahl 2013 anzutreten. Bei einer Wahlkreiskonferenz am 21. März 2012 vereinigte sie in einer Kampfabstimmung 25 von 40 Delegiertenstimmen auf sich, setzte sich damit gegen die langjährige Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner durch und sicherte sich die Kandidatur.[1][3] Als Wahlkreiskandidatin verlor sie jedoch trotz Zweitstimmenmehrheit der SPD mit acht Prozentpunkten Rückstand recht deutlich. Dennoch zog sie über die Landesliste in den Landtag ein.[4]

    Zum 16. April 2013 berief die niedersächsische Landesregierung Schröder-Köpf in ihrer Eigenschaft als Landtagsabgeordnete zur niedersächsischen Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe, die bei der Niedersächsischen Staatskanzlei angesiedelt ist.

    Anständige sehen wohl ander aus !

  4. Andrew Says:

    Die mit dem geringsten Ausländeranteil in Deutschland reißen die Klappe am größten auf – in Dresden gehts nicht um die Rettung des christlichen Abendlandes, sondern um den typisch ostdeutschen Frust auf den Westen, das Leben allgemein und der pauschalen Ablehnung ALLER Ausländer! Wie hoch ist denn die Quote der sächsischen Migranten, Asylanten oder Salafisten? Höchst unglaubwürdig – irgendwelche konstruktiven Lösungsvorschläge gibts nicht in der vom Westen alimentierten Sonderzone Ost. In 12 Jahren habe ich in Ost-Berlin nur Beschimpfungen, Verfluchungen u. Hetze gegen den Westen erlebt – und selbst bei Akademikern allerübelsten Rassismus und gehässigsten Kirchenspott. Die ersten drei Jahre direkt nach der Wende kams mir vor, die Nazis hätten in der DDR nur in anderem Kostüm fortgelebt – rotgelackte Faschisten nannte sie ein kluger Zeitgenosse…

    • Andrew Says:

      Lasst euch nicht täuschen, bleibt vorsichtig bei „politischen“ Protestbewegungen, die auf einmal das Christentum für sich entdecken – das gilt ganz besonders auch für Österreich!
      Die Argumente u. Motive mögen vordergründig stimmen, aber die wahren Absichten dahinter dienen meist einem völlig anderen Zweck. Man braucht nur einen Blick auf das Bodenpersonal bestimmter politischer Parteien/Protestgruppen zu werfen, um zu sehen, woran man ist!

      • te'oma Says:

        Angesichts des wachsenden Zulaufs zur islamkritischen „Pegida“-Bewegung rufen die großen christlichen Kirchen die Deutschen zu mehr Toleranz auf. „Ohne Anerkennung des Anderen und Respekt vor jedem Menschen gibt es kein friedliches Zusammenleben“, so der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, in seiner vorab veröffentlichten Predigt. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Heinrich Bedford-Strohm, erklärt: „Das christliche Europa hat heute die Aufgabe, seinen Umgang mit Flüchtlingen so neu zu ordnen, dass kein Mensch mehr im Mittelmeer ertrinken muss.“

        Da der Zustrom wohl stark stark islamisch geprägt ist und es kein islamisches Land gibt ,welches der
        Durchschnittsbürger frei nennen würde, kann man die Zukunft von Deutschland erahnen ,da Bedarf
        es keinen hohen Verstand. Mit der politischen und kirchlichen Führungskaste ,erscheint der Satan
        als Engel des Lichts ,mit Toleranzmaske.

      • Andrew Says:

        die Verantwortungslosigkeit der Politiker/Medien in der Migranten-u. Asylfrage ist zweifelsohne eine skanalöse Zumutung, z.T. arglistige Täuschung u. Bedrohung für die Stabilität u. Sicherheit Deutschlands, vom demographischen u. finanziellen Supergau spätestens für die nächste Generation ganz zu schweigen – aber die „Ossis“ sind die letzten, die das Thema für ihren allgemeinen Aufruhr missbrauchen sollten. Sie selbst belasten alle Kassen tausend mal mehr als sämtliche Ausländer der Bundesrepublik – die Transferleistungen von West nach Ost geht in die Billionen, ohne das dies zu „blühenden“ Industrielandschaften geführt hätte. Ein Dankeschön gabs von drüben nie, ganz im Gegenteil. Es ist reiner Futterneid, dass der Westen nicht nur sie, sondern viele Flüchtlinge mit-durchfüttert. Die Ossis möchten den ganzen Verteilkuchen möglichst nur für sich in Anspruch nehmen. Da holt der Bartel den Most!!
        Von mir aus mag auch das berechtigt sein – aber das Thema Christentum versus Islamgefahr ist zumindest im Osten ein trüber Witz. Nirgendwo gibt es weltweit mehr Atheisten!! Und ob in Österreich die FPÖ-Wähler auffallend häufig fromme Kirchgänger sind, möchte ich erstmal bewiesen sehen…Das sie mehrheitlich den Islam ablehnen, ist eine ganz andere Sache u. durchaus legitim – aber das sollte man auch klar so benennen u. nicht mit dem Überschmäh des bedrohten „Abendlandes“ daherkommen.
        Rechte Ritter gegen die Muslime kann niemals Politik der Kirche sein, der geistliche Abwehrkampf hingegen schon – und genau da haperts bei unserer Kirchenführung, sie will das geistliche Schwert nicht erheben u. den schützenden Schild wirft sie den Muslimen vor die Füsse. Man kann nur hoffen, dass Papst Franziskus viel raffinierter u. weiser vorgeht, als uns das im Augenblick erscheinen mag. Die Betonung liegt auf Hoffnung…

    • storchenei Says:

      Wie sich die Parameter verschieben. In Russland ist das Christentum beheimatet, in Brüssel herrschen die Atheisten, die Kirche kriecht den Moslems in alle Löcher, in Kiew ist die braun Brühe an der Macht. Die USA preisen Gott an allen Ecken, heucheln und schleimen mit gefalteten Händen und bekunden ihre christlichen Glauben, in dem sie alles niederbomben (Vietnam, Irak, Serbien, Libyen, Grenada). Nun sind sie dabei Europa in das letzte Chaos zu katapultieren, blind unterstützt von unseren verwählten Politikern. Die Brüsseler Gurken mit ihrem Russenhasser Tusk, dem Abzocker Juncker bzw. mit dem selbstgerechten Schulz suhlen im gekonnten Dilettantismus. Starren und wiehern dem Unheil entgegen und ihr überhebliches Tun gleicht dem dummen Verhalten des Titanic Kapitäns. Blind vor Hochmut verbunden mit einer abstoßenden Arroganz und Respektlosigkeit dem eigenen Volke gegenüber, steuern diese Emporkömmlinge wie die Lemminge, leider mit uns, in den Abgrund.

  5. Da sieht man wieder warum dieMord und Kriegsreligions ideologieisam mit ihremKinderschänderpropheten in Europa überhaupt so gross werden konnte. die links linken +rotgrünen pseudogutis und verräter an der christlichabendländischen kultur allercolleurshaben die Ausbreit7ng der Mord und kriegsreligionsideologie erst überhaupt ermöglicht. Wir brauchen keinen muezzin und kaan islam bleibst doch im orient daham

  6. Warum zeigtmsn diesen „Scheich „nicht wegen Betrug Entführung und Erpressung an oder trommelt 1Spezialkommando zusammen um das Mädchen zu befreien???es wird schwierig werden doch mit den richtigen Leuten ist dies machbar. alleine schon deshalb weil dies 1Signalwirkung hat und um zukünftigen Entführungen 1Riegel vorzuschieben. Denn wenn die Musl-Leute wissen das ergibt probleme machen die das immer wieder.hier braucht es 1private iniative die wenn es sein muss auch mitWaffengewalt durchgreift!!! Anders wirddieses Problem nicht indenGriff zu bekommen seinwenn die Behörden nichts machen. Ich verfluche dies3n Muslarsch-er soll an seinemgeld und essen ersticken!!!detfsmilie wünsche ich trotzdem soweit als möglich FroheWeihnachten

  7. Klabautermann Says:

    Dieser Arbeiterverräter Gott vergibs gehört eins auf Maul , Dieses dumme Sozischwein hat eine Rentenreform und Hartz4 gemacht gegen das Volk.
    Und Honeckers Rache IM Erika Merkel macht jetzt den Rest.
    Geteert und gefeedert gehören diese Volldemokraten und verjagt!
    Fohe Weihnachten!
    Knecht Ruprecht!!

  8. storchenei Says:

    Armer Schröder! Gänzlich aus den Schlagzeilen versucht sich dieser Altsozi in den Focus der Öffentlichkeit zurück zu beamen. Er langweilt sich mit seinen Millionen, weint noch seiner Niederlage gegen die Merkel nach und fühlt sich rundum anständig. Sein Lieblingsverein (Glaubensersatz) dümpelt wie er, vor sich hin und für Weihnachten hat er auch nicht viel übrig. Gott sei‘s gedankt hat er noch seine vier Ehefrauen, doch kann man sich bei so viel gebrochenen Versprechungen noch anständig fühlen? Mit Fingern auf andere zeigen und mit flotten Schnittlauchsprüchen (Außen grün und drinnen hohl) sich bemerkbar zu machen, darf getrost als Schwanengesang gewertet werden. Da helfen auch die dicken Farbentöpfe nicht weiter und die Scheinwerfer können die blassen Erscheinungsbilder seiner Restauftritte auch nicht aufhellen. Ich kann Putin nicht verstehen, diesen feinen Herrn als Freund zu bezeichnen, denn viele Freunde sind schon im Liegen umgefallen.

    • Ja, echt, ich lach mich schlapp, nach Versorgung seiner 4. Gattin im Expansionssektor Migration (noch, wo sie nur noch von den interessierten Kreisen umgeben ist und sich kein Mensch bei Anti – Asyl einreihen dürfte) hat er es jetzt der Gasprom – und Ringier – Exkanzler und Promotor des größten Sozialverbrechens der Gegenwart Hartz4, mit den armen unterdrückten Massen. Is ja goldig. Mein Rat: halt endlich die Klappe. Als Erstaufsteiger hast Du es weit gebracht, wie, ist ein anderes Thema, aber nun ist es auch mal gut. Stopf Dir ein Pfeifchen und ab auf die Ofenbank. Vergiß es Gerhard, das solltest Du doch wissen, gegen die Arbeiterbewegung kam keiner an, obwohl (!) die SPD da mitgeritten ist, gegen Pegida kommt erst recht keiner mehr an. Es sind Millionen, die die Schnauze voll haben, Gerhard. Das hält keiner mehr auf. Rudi Bahro, der ja nur auf die Massen setzte, hätte das geschnallt, aber die Sozen stehen immer auf dem Schlauch, wenns ernst wird. Und: ausgerechnet Du willst der Regierung sagen, was die zu tun hat? Da lachen ja die Hühner, da lacht die ganze Legebatterie, bis sie von der Stange fällt.

  9. Ernst Laub Says:

    Unsere blöden „Eliten“ würden gern das Motto „Wir sind das Volk“ durch „Wir sind die Bevölkerung“ ersetzen!
    Statt „dem deutschen Volk“ müsste dann auf dem Reichstagsgebäude stehen: „der deutschländischen Bevölkerung (gewidmet)!
    Interessanterweise kann in der russischen Sprache zwischen „russisch“ (ethnisch russisch) und „russländisch“ (das heisst in Russland wohnend ohne zwangsläufig russisch zu sein) unterschieden werden.

    • Ich erinnere mich, daß irgend so ein linksvermurkster Künstler dies schon vor dem Reichstag propagiert hat. Nicht mehr Volk, sondern Bevölkerung,also jeder, der sich hier irgenwie und aus irgendeinem Grund aufhält. Und dann noch die Grüne Forderung dazu: alle Mitglieder dieser entzückenden Schwarmbevölkerung sollen Wahlrecht haben. Da haben sich nicht nur die Grenzen, da hat sie auch die Birne aufgelöst. Gut fand ich auch, daß einer bei Pegida sagt, klar, es gibt auch deutsche Verbrecher, aber die sind unser Problem, denn der bundesdeutsche Staat und seine Institutionen sind für die deutschen Bundesbürger zuständig. Es wird überhaupt viel zu wenig nach der Zuständigkeit gefragt. Wenn sich die Lampedusa – Leute auf die Walz gen München machen muss ich leider sagen: hier ist gar keine Zuständigkeit deutscher Behörden gegeben. Also verbietet sich die Einleitung des Verfahrens schon. Können die alle kein Jura mehr? Was sagt eigentlich unsere hochverehrte Staatsrechtslehertagung zu dem ganzen Interessengemurkse im öffentlichen Recht? Wie wäre es mal mit strikter Anwendung des vorhandenen Instrumentariums? Wenn es nicht von den Laberköppen der Migrantenindustrie ausgelegt wird, ist es doch gar nicht so zahnlos.

      • storchenei Says:

        Unterschreibe alles was Sie kundtun. Der Skandal sind die Politiker aller Klassen und die USA, die das Volk uneinig sehen wollen. Übrigens, für mich ist ein Ostdeutscher immer noch ein Deutscher und eine Spaltung wäre wieder einmal ein Ziel mehr, um Deutschland zu schwächen. Die USA fürchten eine Kooperation -Russland / Deutschland-, wie der Teufel das Weihwasser. Die Grünen sind die Verräter Deutschlands, denn die wollen eine Multikult-Märchen-Welt und wir sehen, wie dies in Frankreich, USA, Israel usw. nicht funktioniert.Die Ereignisse lassen böses ahnen, wenn es nicht gelingt einen wirksamen Weg zu finden, dass Wirtschaftsflüchtlinge, kriminelle Ausländer, integrationsressistente Zuwanderer, nicht den selben Status haben dürfen wie: Kriegsflüchtlinge bzw. echten Asylanten. Scheinasylanten und kriminelle Ausländer, Wirtschaftsflüchtlinge ohn jede Ausbildung. Raus, um Platz für Menschen in Not zu schaffen und das unselige Geschäft, sogenannter Gutis, zu unterbinden.

  10. te'oma Says:

    Und hier die Gründer ,des Reiches der Anständigen, bei „Angie im Wunderland“ , wo Kriege war werden

    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP20614_261214.pdf

  11. Klotho Says:

    Wer als islamischer Asylant Verbrechen, Gewalt und Missbrauch begeht, gehört sofort dort dahin zurückgeschickt wo er herkommt und wenn es es ein tyrannisches Drecksloch ist, ist es nicht unser Bier. Solange diese Leute nicht in der Lage sind ihren eigenen Misstände zu beseitigen, die zum grossen Teil von dieser Lügensekte islam verursacht wurde, sollen sie in ihrer eigenen islamhölle weiter schmoren. Ich habe keine Lust für Menschen die vor lauter Paranoia vor einer Lügensekte islam nicht in der Lage sind die Wahrheit zu erkennen, meine Energie zu verschwenden. Solche Menschen solllte man nicht verhätscheln, sie werden nur dazu ermuntert ihre Geisteskrankheit mit den Namen islam weiter zu pflegen. Die harte Realität sollten sie erkennen, dann werden sie der Heilung von der Geisteskrankheit islam näherrücken. isslam nein danke.
    Und ich habe keine Lust auf weitere Symptome der schweren Geisteskrankheit islam, nein danke.
    Ich schreibe es ganz deutlich, ich habe genug von den geistigen Müll des Islams kennengelernt, ich bin gegen den islam, der für mich eine schwere tiefgreifende Geisteskrankheit ist.

    Ich bin da ganz deutlich und klar, ich habe alle anderen Lehren auch studiert und im Vergleich zu anderen Lehren ist der islam ein geistiger Müll und ich werde da auch nicht um den Brei rumreden und ich werde offen intolerant sein, ich tolereriere keine Gewalt, keine Verbrechen die im Namen der Geisteskrankheit islam begangen werden, da werde ich auch nicht mehr diskutieren darüber.

    Es ist so wie es ist und alle sollten Mut haben die Wahrheit auszusprechen, eine Geisteskrankheit aus dem 8 Jht. AD hat im 21. Jahrhundert nichts mehr zu suchen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s