kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Sudans Polizei zerstört eine Kirche 6. Dezember 2014

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 10:41

Die sudanesische Polizei hat ihr gewaltsames Vorgehen gegen Christen in der Hauptstadt Khartum ausgeweitet.

 

Seit zwei Wochen versuchen die Behörden im Norden der Millionenstadt, die evangelikale Bahri-Kirche zu räumen. Ein Gericht hatte zuvor geurteilt, das Gelände sei von einem muslimischen Geschäftsmann rechtmäßig erworben worden. Örtliche Christen machen hingegen nach einem Bericht des Informationsdienstes „Morning Star News“ die radikal-islamische Regierung von Präsident Omar al-Baschir für die Repressalien verantwortlich. Die Auseinandersetzung um das Grundstück eskalierte Ende November, als die Behörden mit einem Bulldozer eine Mauer der Kirche sowie ein zu dem Gebäudekomplex gehörendes Haus zerstörten, das die reformierte Ausbildungsstätte „Nile Theological College“ angemietet hatte. Die Gemeindemitglieder versammelten sich daraufhin, um ein menschliches Schutzschild zu bilden und so das Kirchengebäude vor weiterer Zerstörung zu bewahren.

 

 

Messe in der sudanesischen Hauptstadt Khartum (Foto: dpa)

 

 

Härteres Vorgehen gegen Christen seit der Loslösung des Südsudan

 

Am 2. Dezember versuchte die Polizei Berichten zufolge abermals, die verbliebenen Christen aus der Kirche zu vertreiben. Sicherheitspersonal umstellte den Komplex, drang in das Gebäude ein und verprügelte zahlreiche Christen, darunter eine Frau und einen Ältesten. 38 Personen wurden festgenommen. Noch am selben Tag kamen sie gegen Zahlung einer Geldbuße wieder auf freien Fuß. Nach Aussagen sudanesischer Christen geht der wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit internationalem Haftbefehl gesuchte Präsident des Landes seit der Abspaltung der größtenteils christlich geprägten Republik Südsudan schärfer gegen die verbliebenen rund 500.000 Christen im Norden vor. Im April 2013 kündigte die Regierung an, aufgrund des seit der Loslösung des Südens geringen Bevölkerungsanteils von Christen in dem Land keine Genehmigungen mehr für Kirchenbauten zu erteilen. Im Sudan leben insgesamt 31 Millionen Menschen. 97 Prozent davon sind Muslime.

{Quelle: http://www.idea.de/nachrichten/detail/menschenrechte/detail/sudans-polizei-zerstoert-eine-kirche-88889.html}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s