kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Islamisten bekennen sich zu Ermordung eines US-Bürgers 1. Dezember 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:50

islamisten-terrorismus-abu-sayyaf-philippinen

Eine mit dem Islamischen Staat (IS) verbündete Terrorzelle in Ägypten hat nach eigener Darstellung einen US-Bürger getötet.

 

Die islamistische Terrorgruppe Ansar Beit al-Makdis („Unterstützer Jerusalems“) habe eine entsprechende Botschaft am späten Sonntagabend im Kurzmitteilungsdienst Twitter verbreitet, berichtete die auf Internetaktivitäten von Islamisten spezialisierte Beobachtergruppe SITE. Die Islamisten seien auch im Besitz der Ausweisdokumente des 58 Jahre alten Mitarbeiters einer texanischen Ölfirma.

 

 

sisimuslimb1

 

Das Unternehmen hatte nach Medienberichten bereits im August mitgeteilt, einer ihrer Mitarbeiter sei beim Versuch einer Entführung in der Wüste südlich der Hauptstadt Kairo getötet worden. Die Terrorzelle gab keine Details über Zeitpunkt und Umstand der mutmaßlichen Tötung bekannt.

Ansar Beit al-Makdis hatte Anfang November dem IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi in einer im Internet veröffentlichten Audiobotschaft die Treue geschworen. Jüngst hat sich die Gruppe in Annäherung an den IS in Wilaja Sina („Staat Sinai“) umbenannt.

{Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/botschaft-auf-twitter-islamisten-bekennen-sich-zu-ermordung-eines-us-buergers_id_4312966.html}

 

 

 

 

 

 

Ägyptische Dschihadisten bekennen sich zum IS

 

Die Extremistengruppe Ansar Beit al-Makdis hat sich offiziell der Terrormiliz angeschlossen. Die ägyptische Gruppe ist für Anschläge auf dem Sinai verantwortlich.

 

Talk is cheap. You lose.

 

Die größte ägyptische Extremistengruppe hat der Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) offiziell die Treue geschworen. Die Gruppe Ansar Beit al-Makdis wolle „dem Kalifen Ibrahim ibn Awad“ Gefolgschaft leisten, hieß es in einer Audiobotschaft der ägyptischen Extremisten, die über Twitter verbreitet wurde. Die Gruppe bezieht sich auf den IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi.

 

Ansar Beit al-Makdis bedeutet „Partisanen Jerusalems“. Die Gruppe hatte dem IS zuvor bereits Unterstützung zugesagt, sich aber nicht offiziell als zugehörig bekannt. Ein Sprecher des ägyptischen Innenministeriums sagte, die Ankündigung werde nichts an der Bekämpfung der Gruppe ändern. „Es sind nur verschiedene Namen für dieselben Terroristen“, so der Sprecher. Die Organisation hatte sich gebildet, nachdem durch den Sturz des langjährigen Machthabers Hosni Mubarak im Jahr 2011 ein Machtvakuum entstanden war. Sie ist für zahlreiche Anschläge auf der Sinai-Halbinsel verantwortlich, bei denen ägyptische Sicherheitskräfte getötet wurden.

 

 

 

Der IS ist vor allem im Irak und in Syrien aktiv, wo die Gruppe in weiten Landesteilen ein Kalifat ausgerufen hat. Die Dschihadisten sind berüchtigt für ihre äußerste Brutalität und die Verfolgung von Minderheiten. Der Anführer der Terrorgruppe, Abu Bakr al-Bagdadi, wurde am Wochenende nach irakischen Angaben bei einem Luftangriff verletzt. Über die Schwere der Verwundung ist bisher nichts bekannt. Das US-Verteidigungsministerium bestätigte die Angaben nicht. 

{Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-11/aegypten-is-dschihadisten}

 

8EsVh5QyS2eHswTLMfiIYA

 

One Response to “Islamisten bekennen sich zu Ermordung eines US-Bürgers”

  1. Johannes Says:

    Auch der ägyptische „Friedensnobelpreisträger“ Arafat war ein Moslembruder. Als er bei dieser Terrorschaft eintrat, musste er einen jungen Ägypter ermorden, um zu zeigen, was er für ein mutiger Kerl war. Seine zweite „Glanzleistung“ war, dass er trotz des Terrors gegen Israel immerhin 900 Mio EURO „Entwicklungshilfe“ aus Deutschland und aus den USA auf seine Schweizer Privatkonten umleiten konnte (eine Recherche des IWF). Erstaunlich ist, dass die Regierungen diese Steuergelder von Sua Arafat nicht zurückforderten. Sua lebte schon damals luxuriös auf Kosten der EU im Pariser „Ritz“, was den Steuerzahler weitere 100000 EURO monatlich kostete. Diese „Christin“ trat zum Islam über und schloss kürzlich ein Interview, in dem sie ISRAEL des Giftmordes an ihrem holden Gatten bezichtigte, mit einem „Allahu akhbar“ („Allah ist größer“) ab!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s