kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

ISIS zerstört ein Frauen-Kloster in Mossul 26. November 2014

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:01

In der nordirakischen Stadt Mossul sprengten die islamischen IS-Terroristen nun ein Nonnenkloster in die Luft!

 

 

Das Kloster Al-Nasir sei bereits Anfang der Woche vollständig zerstört worden, sagte ein Priester der chaldäisch-katholischen Kirche am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Ein im Internet veröffentlichtes Video soll den Moment der Sprengung zeigen. Dichter Rauch steigt auf, herabfallender Schutt ist zu hören. Nach Angaben der Assyrian International News Agency (Aina) war ein erster Sprengversuch erfolglos geblieben. Erst ein zweiter Sprengsatz habe massiven Schaden verursacht, hieß es. Die Nonnen waren bereits im Juni geflohen, als ISIS Mossul überrannte. Seitdem nutzten die Dschihadisten das Gotteshaus als Unterkunft und logistische Basis. Lokale Quellen mutmaßten, die Extremisten hätten das Kloster verlassen, da sie einen Luftangriff der Anti-ISIS-Koalition auf das Gelände befürchteten. Die islamischen terroristen gehen in den Gebieten unter ihrer Kontrolle immer wieder mit brutaler Gewalt gegen Andersgläubige vor. Nach dem Einmarsch von ISIS in Mossul waren alle Christen aus der Stadt geflohen. Sämtliche christliche Gebäude sollen zerstört oder besetzt worden sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach jahrelanger Mossad-Unterstützung:

Dschundallah-Miliz kämpft nun mit ISIS

 

Ein Sprecher der im Iran operierenden pakistanischen Terrormiliz verkündete nach einem Treffen mit Abgesandten des IS letzte Woche, dass man dem IS die Treue geschworen habe, „was auch immer die Pläne sind“. Die Miliz selbst wurde zuvor jahrelang vom Mossad unter Auftrag der israelischen Regierung unterstützt und finanziert.

 

Dschundollah ist eine terroristische  sunnitische Organisation in Iran, die in der Provinz Sistan und Belutschistan aktiv ist. Die Organisation, die 2002 gegründet wurde, begann im Jahr 2005, Anschläge auszuüben. Ein Sprecher der Organisation sprach von 1000 Kämpfern, die ihr zur Verfügung stehen. Ihrem Selbstverständnis nach ist die Dschundollah eine religiös motivierte Rebellengruppe, die die Interessen der unterdrückten sunnitischen Glaubensbrüder verteidigt. Der Iran bezeichnet Dschundollah als terroristische Vereinigung und sieht seit 2007 die Organisation als „Staatsfeind Nummer eins“.  Die Organisation soll von Pakistan aus operieren und in den Drogenhandel mit Schlafmohn verwickelt sein. Es wurde mehrfach über eine Unterstützung der Dschundollah durch die USA berichtet, die US-Regierung bestreitet dies.

 

 

Aus gutem Grund. Denn wie das renommierte US-amerikanische außenpolitische Magazin “Foreign Policy” im Jahr 2012  unter Berufung auf sechs ehemalige und aktive US-Geheimdienstmitarbeiter sowie zahlreichen geheimen Memoranden berichtete, war die Schuldzuweisung an die CIA in Wahrheit eine Mossad-Operation. Den Israel setzt alles daran, dem Iran zu schaden und kam die sunnitische Protestbewegung in Südost-Iran, die sich von der schiitischen Zentralregierung in Teheran unterdrückt fühlte, wie gerufen. Den Berichten zufolge wurde die Miliz seit 2004 vom israelischen Auslandsgeheimdienst Mossad finanziert und zu zahlreichen blutigen Anschlägen überhaupt erst befähigt. Der Gedanke dahinter: Innenpolitische Spannungen sollten die Islamische Republik zermürben und die Aktivitäten der CIA in die Schuhe zu schieben. Nun hat jene Dschundollah-Miliz dem sogenannten Islamischen Staat die Treue geschworen. Einem Sprecher zu folge würde man dem IS nun “bei seiner Sache wohin auch immer” folgen.

{Quelle: http://www.neopresse.com/politik/naherosten/nachdem-israel-sie-finanzierte-mossad-dschundallah-miliz-teil-von-isis-islamischer-staat-is/}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s