kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

ISIS bewirkt, dass sich viele Menschen zu Christus hinwenden! 25. November 2014

Filed under: Konvertiten — Knecht Christi @ 07:40

Weil sich in Flüchtlingsstädten wie Erbil so viele Menschen Christus zuwenden, bleiben einige Mitarbeiter von christlichen Hilfswerken im Land, auch wenn es gefährlich ist.

 

 

 Mitglieder eines irakischen christlichen Teams, die in der kurdischen Hauptstadt Erbil vertriebene Menschen mit Nahrung, Kleidung, Betten und Medikamenten versorgen, kamen kürzlich in Kontakt mit einem Oberst der Peschmerga-Streitkräfte, die gegen die ISIS kämpfen. Der Oberst befragte sie nach dem Grund für all diese Hilfe.

Was war die Motivation des Teams, aus welcher Quelle stammte sie?

 

 

«Wir sprachen sehr deutlich mit ihm. Wir erklärten ihm, dass Christus uns lehrte zu lieben und unsere Liebe den Menschen auf praktische Weise zu demonstrieren», sagte der Leiter des Teams. Er informierte den Offizier darüber, dass all die Hilfsgüter vor Ort gespendet oder gekauft worden waren. Die Antwort des Peschmerga-Oberst kam umgehend: «Wisst ihr, die Araber aus den umliegenden Golfstaaten, die von sich behaupten, religiöse Muslime zu sein, haben uns nichts außer Terroristen geschickt», erklärte er den Mitgliedern des Teams. «Doch ihr, die ihr Christus nachfolgt, schenkt den Menschen jeden Tag Liebe und Frieden und Güte». «Nachdem wir ein langes Gespräch über Christus mit ihm geführt hatten, kniete er nieder und betete. Er bat Christus, in sein Leben zu kommen», berichtet der Leiter des Teams. «Und er sagte: ‚Heute bin ich der glücklichste Mensch – ich habe das Privileg erhalten, diese Entscheidung zu treffen.‘ Er erhielt eine Bibel von uns

 

 

 

 

Zeltgemeinden in Flüchtlingslagern

 

 Die Erfahrung des Hauptmanns war nur eine von vielen, die im Irak geschehen. In Flüchtlingsstädten wie Erbil – in denen sich Menschen sammeln, die in anderen Teilen des Irak aus ihrem Zuhause vertrieben wurden – wenden sich erstaunlich viel Menschen zu Christus. Zeltgemeinden schießen in den Übergangslagern aus dem Boden hervor. Unter normalen Umständen konzentrieren sich Missionierungsstrategien darauf, Christus auf effektive Weise zu verkünden, doch nun besteht die Herausforderung darin, mit der Anzahl der Menschen Schritt zu halten, die Jesus annehmen wollen.

 Als Folge dieser Entwicklung bleiben einige Gemeindeleiter und Mitarbeiter von christlichen Organisationen im Irak, auch wenn die grausamen Praktiken der ISIS– sie köpften Kinder in Karakosh, weil sie Christus nicht leugnen wollten – immer traurigere Ausmaße annehmen. «Ich denke an Mitarbeiter, die in Mosul und Umgebung blieben, weil dort so viele empfänglich sind für das Evangelium», sagt der Leiter des Teams. «Sie sind bereit, das Risiko einzugehen, in einem Gebiet unter der Herrschaft der ISIS zu sein, damit sie das Privileg erhalten können, mehr und mehr Frucht für Christus zu bringen». Und er schliesst: «Wir müssen für diese Mitarbeiter beten. Sie sind in ständiger Gefahr. Sie brauchen Gottes Vollmacht, um den tausenden hilflosen Menschen Seine Liebe zu zeigen».

 

5 Responses to “ISIS bewirkt, dass sich viele Menschen zu Christus hinwenden!”

  1. Es ist sehr!!!! erfreulich das schön langsam ei Umdenkungsprozess stattfindet und die Aufrufe von anderen und meineAufrufe in dieTat umgesetzt werden.weiters fordere ich himit auf!!!! DieUnterstützer von isis gehörenALLE!!!! veröfgentlich und gebranntmarkt.unter anderem sind dies katar dubei geschäftsleute aus Saudiarabien soeie derDiktator+MöchtegernsultanErdogan(inoffiziel versteckt!!!)der islam in seiner radikalenForm war -ist+wird nie!!!eine friedliche Religion sein!!!!erst wenn der Islam aufhört andersGläubige als kuffar zu bezeichnen -zu versklaven oder zu ermorden ist dieseReligionsideologie zu akzeptieren-vorher.sicher nicht -vom Menschlichen Stamdpunkt aus gezeichen.denn so wieder 8slam.derzeit überall agressiv praktiziert ist er1.Verdrängungs+Kriegsreligion
    mfg.Alois

    • Augustinus Says:

      Freu Dich nicht zu früh. Eine der Waffen des Islams ist Kinder zu bekommen, und dies reichlich. Würden wir Christen Kinder als Bereicherung des Lebens wiederentdecken, so hätte wir wenigstens einen Patt!
      Aber dem ist nicht so. Im Augenblick sind die abendländischen Europäer zahlenmäßig deutlich auf dem Rückzug, trotz finanzieller Anreize.
      Die Muslime schröpfen die Gelder ab.
      Individualisierung macht eben einsam!

      • Davon spreche ich in meinen Dönermitzigstanzeln schon seit Jahren und auch in meinen Kommetaren!!! Leider wurden dieseDinge von vielen als Rassismus abgetan unddieKath. +evang.Amtskirche fährt meines Erachtens vielzuviel auf kuschelkurs mit dem Islamist3npack.denn der 8slam war-ist+wird nie1Friedliche Religion gegenüber“kuffar“ sein.im Gegenteil-sie wird immer aggressiver gegen nichtmusln werden.das behaupte ich hier steif und fest.Die werden unter mithilfe der sogenanntenPseudogut menschen Europa noch total überrennen
        Es ist jetzt schon fast zu spät
        Mfg.Alois

  2. Kreationist74 Says:

    Preis dem Herrn dafür in Ewigkeit

  3. du brauchst Jesus Says:

    Apologia.de – David Wood – Die Botschaft Jesus – Koran vs. Evangelium

    Auszug aus einer Debatte vom 19. Juni 2012, Harvest Bible Church, Michigan
    In dem David Wood die Botschaft des Evangeliums der Botschaft des Korans gegenüberstellt, und deshalb besonders auch für „Muslime“ sehr lehrreich ist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s