kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

ZDF Heute Journal täuscht über „friedlichen“ und „gewaltablehnenden“ Koran 23. November 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:35

zdf

Wer sich am Mittwoch Abend die Aktuelle Kamera 2 das ZDF Heute Journal um 21:45 Uhr ansah, traute seinen Augen und Ohren nicht …

 

Unmittelbar nach einer Reportage über den metzgermäßigen Moslem-Hackebeil-Anschlag auf betende Juden mit fünf zerhackten Toten und acht angehackten Verletzten in einer Jerusalemer Synagoge wurde aufgezeigt, dass dies und auch das Massenmorden im Islamischen Staat nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun habe. Man ließ Mohammedaner unkommentiert ihre Flunkereien absondern, dass sich nur so die Balken bogen.

 

Es handelt sich hier um klaren Vorsatz der ZDF-Redaktion, denn so doof können nicht einmal Staatsfunker sein, dass sie nicht ein Buch aufschlagen und darin lesen können. Man beachte auch die drei auslassenden Pünktchen im Koranzitat nach “wer ein menschliches Wesen tötet,…”. Die Unterschlagung dieser entscheidenden Stelle ist so wie die gesamte Reportage regelrecht Betrug am Zuschauer. Die Buntbürger werden planmäßig mit Falschinformationen berieselt, denn sie sollen den Islam auf Teufel komm raus als friedlich ansehen. Hier die Dokumentation einer dreisten Volksdressur, die der Aktuellen Kamera der DDR zum Ruhme gereicht hätte.

 

 

Das einzigst Wahre an der Sendung ist, dass die mit 280.000 Euro Jahresgehalt sündhaft teure Teleprompter-Ableserin Slomka Israel als kleines von Feinden umgebenes Land bezeichnet:

Video:

http://www.pi-news.net/2014/11/video-zdf-heute-journal-erklaert-den-friedliebenden-und-gewaltablehnenden-koran/#more-435644

 

Manfred Kleine-Hartlage hat einer bekopftuchten Moslemin während einer österreichischen TV-Sendung eine gute Antwort zu Koranvers 5:32 gegeben:

 

 

 

 

Kleine-Hartlage hätte allerdings auch noch erwähnen können, dass die Mohammedanerin beim Zitieren zwei wesentliche Teile des Verses ausgelassen hat: „Aus diesem Grund haben Wir den Kindern Israels vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne daß es einen Mord begangen oder auf der Erde Unheil gestiftet hat, so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte“.

 

Erstens: Der Vers ist eine Anweisung an die Juden. Zweitens: Es gilt beim Tötungsverbot die Einschränkung mit dem “Unheil” stiften, und das ist weit auslegbar, dann darf massakriert werden. Das ZDF hätte ja auch, wie Kleine-Hartlage, den nächsten Vers zitieren können, da geht es richtig ab: „Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen der, daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe„.

 

Enorm friedlich, nicht wahr?

 

 

Dem Blog “Tapfer im Nirgendwo” ist die dreiste Täuschung des ZDF auch aufgefallen: „Wenn also ein “Unheil im Lande” geschieht, darf getötet werden. “Unheil im Lande”, na das ist ja mal etwas, wie soll ich sagen, wage, um nicht zu sagen, durchaus interpretationsfähig und auslegungsbedürftig. Weniger wage, ja geradezu konkret wird der Qur’an, wenn es darum geht, was mit jenen Leuten geschehen soll, die “Unheil im Lande” anrichten: Vertreibung, Kreuzigung oder wechselweise Hände und Füße ab, je nach Stimmungslage und ortsüblicher Tradition. Ein “Unheil im Lande” definiert jeder anders. Für mich ist das ZDF zur Zeit ein “Unheil im Lande”. Allerdings steht für mich das Grundgesetz über dem Qur’an. Im Grundgesetz gibt es Artikel, keine Suren. Allerdings gibt es dort den Artikel 5 und im Gegensatz zur Sure 5 steht dort, dass jeder Mensch ein Recht auf seine freie Meinung hat. Na, da hat das ZDF aber noch mal Glück gehabt“.

 

Wir haben es nicht nur in diesem Fall mit der vorsätzlichen Verharmlosung einer in weiten Teilen verfassungsfeindlichen und tötungslegitimierenden Ideologie durch den zweiten deutschen Staatsfunk zu tun. Damit wird die deutsche nicht-moslemische Bevölkerung in einen Zustand der Ahnungslosigkeit gesetzt, so dass sie dieser massiven Gefährdung ungewarnt und ungeschützt gegenübersteht. Wer seinen Informationsauftrag derart ignoriert und auch noch regelrecht zur Täuschung missbraucht, hat eigentlich keinen Cent von den derart dreist hintergangenen Gebührenzahlern verdient. Von der grundsätzlichen Rechtmäßigkeit dieser Zwangsabgabe ganz zu schweigen. Denn irgendwelche Staatsverträge gehen den Bürger eigentlich gar nichts an.

 

Im Artikel 5 des Grundgesetzes steht:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Ungehindert – also ohne Zwangsgebühr.

Darüber sollte man einmal nachdenken..

Von Michael Stürzenberger

 

8 Responses to “ZDF Heute Journal täuscht über „friedlichen“ und „gewaltablehnenden“ Koran”

  1. storchenei Says:

    Die Desinformation des ZDF hat schon Kultcharakter. Als öffentlicher Sender liegt es nahe, dass dieser Politsender die Interessen von Frau Merkel (Regierung) vertritt. Na bravo, die Glaubwürdigkeit der Frau Kanzlerin ist mit diesen Aussagen und Verniedlichungen also eng verbunden. Zwangsabgaben vom Steuerzahler entrichtet, dienen um verfälschte Berichte unters Volk zu bringen und unterstreicht wieder einmal nachhaltig, das geheuchelte Demokratieverhalten der Verantwortlichen. Das ist also die Deutsche Pravda und hat mit einer korrekten Pressearbeit so viel am Hut, wie Juncker als Schutzpatron der Steuerzahler. Ikonen bröckeln wie der Putz einer morbiden Burg, da hilft auch das forsche Auftreten der geschminkten Protagonisten im hellen Scheinwerferlicht nicht über die Tatsache hinweg, dass die politische Klasse sich einen Deut um die Befindlichkeiten der Bürger schert (die Dummen verstehen das alles nicht). Aber mit den Fingern, um von den eigenen Sauereien abzulenken stets auf Andere zu zeigen, da haben sie Klasse.

  2. Erich Foltyn Says:

    seit wann muss denn jeder zuerst im Koran nachschauen, bevor er etwas macht ? Aber wenn schon, dann gehe ich gehe ja auch nicht her und lese ein Buch über Atomphysik und schütte dann radioaktive Substanzen ins Trinkwasser. Und der Koran ist sicher ein Buch von diesem Heerführer Mohammed, der alle ins 12. Jhdt zurück rufen will, damit er mit den damaligen Methoden siegen kann. Ich glaube, die Zivilisation ist wie eine riesige Maschine, der man letztendlich nicht ins Getriebe kommen darf, weil man sonst zermalmt wird. Und wo da Gott dabei ist, das sollen sich die Moslems ruhig überlegen, aber ohne jeden Zwang.

  3. Erich Foltyn Says:

    es wird auch kein Mensch hergehen und eine Stelle aus der Bibel hernehmen vor 5000 Jahren und dann sagen: „das mach ich jetzt gleich“. Man ist ja gar nicht fähig die Verhältnisse herzustellen, die damals waren, damit das hinein paßt und realisierbar wäre. Und jetzt muss man sich vorstellen, daß hier in Deutschland und Österreich Kinder aufwachsen, die dann eines Tages in diesen Unsinn hinein verfallen und glauben, sie haben den Überschmäh. Es geht gar nicht darum, ob man etwas glaubt, sondern ob man einen sofortigen Gehirnschaden bekommen kann, sobald einen jemand etwas einredet. Und Gott hat uns ja das Gehirn gegeben.

  4. ThomasD Says:

    Geballte Inkompetenz, manipulative Realitätsverdrehung und Islam-Arschkriecherei, neben faktenfreier Volksverblödungsversuche zeichnen unsere (gleichgeschalteten) Medien aus. Das Zentrale Des-informations Fernsehen (ZDF) übernimmt die Positionen von Mazyek, Idriz & Co. nach dem Motto: „Der Islam hat absolut nicht mit dem Islam zu tun!“ Dabei sind die Gräueltaten der ISIS (Enthauptungen/Exekutionen) absolut islam- bzw. korankonform. Also hat ISIS doch etwas mit dem kranken Dreck (Islam) zu tun und verhält sich exakt nach dem Muster, das der falsche prophet, Lügner, Dieb und Kinderschänder mohammed seinen Anhängern bereits im 7. Jahrhundert vorgelebt hat. Ich glaube den Lügnern in Politik und Medien NICHTS mehr!

    • Erich Foltyn Says:

      ich versteh das nicht: Ich werde mir doch nicht von meinen eigenen Leuten eine Religion aufschwatzen lassen, wo ich mir einen Bart wachsen lassen muss, in einem Nachthemd auf der Straße umeinander gehen, mich jeden Tag 5-mal Richtung Mekka auf den Boden werfen muss und dann die Frauen alle vollverschleiert sein müssen, damit ich dann mit einer Knarre herum rennen kann. Wieso muten mir das meine Landsleute zu ? Ich kann ja nicht glauben, daß das deren Vorstellung ist von einem Leben.

  5. storchenei Says:

    Da war das ZDF stets in vordester Front.

    Was haben die Rattenfänger, genannt politische Elite für ein Bild Europas gezeichnet als es darum ging die Weichen, mit Hilfe des belogenen Volkes zu stellen. Wohlstand für alle, sichere Grenzen, Gerechtigkeit, Innere und äußere Sicherheit, hohe soziale Standards, sichere Zukunft, Friedensprojekt Europa usw. Die Realität ist, alles ist im Wanken. Leistung wird bestraft, die Grenzen sind löcherig wie ein Nudelsieb, Kriminaltourismus, Sparer werden abgezockt, Verträge gebrochen, Leistungsunwillige haben vielfach gleichviel wie Arbeitende, Islamisten bedrohen ganz Europa, Verbrechersyndikate treiben ihr Unwesen in allen Bereichen, Korruption, Arbeitsplatzvernichtung u.v.m. und zusätzlich haben wir kaltblütige Kriegstreiber gewählt. Die Zukunft ist alles andere, als die Lügen und vollmundigen Versprechungen der unverschämten Verantwortlichen. Zukunftsangst macht sich bei dieser Entwicklung breit. Erspartes wurde von korrupten Banken verzockt und die Politik nimmt kaltblütig den Steuerzahler in Haftung. Die Folge mehr Armut und Abhängigkeit. Angst vor Armut und die permanente Entmündigung ist ein explosives Gemisch das nicht unterschätzt werden sollte. Da wird auch nicht eine prügelnde Eurotruppe helfen, die überall einsatzbereit wäre um nicht die ortsansässige Polizei den Wutbürgern auszusetzen. Es ist fünf vor Zwölf und ich hoffe, dass diesen hochbezahlten „Eliten“ etwas einfällt, bevor uns alles um die Ohren fliegt. Da fehlt uns gerade noch die Causa Juncker, ist aber ein Spiegelbild für die existierende Moral und Gier.

  6. te'oma Says:

    Natürlich ist auch an den Verschwörungstheorien etwas dran. Nur sollte man das Ganze nicht überbewerten. Vielleicht bekommen wir die Zusammenhänge und Verwicklungen einer nicht greifbaren Elite, die die Welt im Hintergrund lenkt, erst dann mit, wenn das Gericht vor dem großen weißen Thron Gottes stattfindet. Dann wird alles bewertet und offengelegt werden. Bis dahin wissen wir eben nicht alles.

    Wir wissen jedoch, dass die Welt nicht von einer Verschwörung gelenkt wird, sondern von Gott. Gott ist derjenige, der die Fäden in der Hand hält. Auch die bösen Menschen können nur handeln, wenn Gott sie gewähren lässt.

    Ps 47,9 Gott herrscht über die Völker; Gott sitzt auf seinem heiligen Thron.

    Wir wissen auch, dass Israel heute als Nation besteht, weil Gott es zugelassen hat. Nicht, wie die Verschwörungstheoretiker glauben, weil eine unsichtbare Elite angeblich gegen Gottes Willen gehandelt hätte.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s