kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Eingebürgerte Tschetschene: „Allah gab Auftrag, Christenheit zu retten“! 20. November 2014

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:07

Tschetschene

Nach dem Terroralarm in der Wiener Millennium-City macht der gefasste Verdächtige gegenüber der Polizei zu den Hintergründen seiner Tat wirre Angaben. Er will „von Allah den Auftrag haben, die Christenheit zu retten„.

 

Der 34-jährige Ex-Flüchtling aus Tschetschenien hatte – wie berichtet – am Mittwoch in einem Indoor-Spielplatz, mit seiner Tochter (4) als Geisel, mit einer Bombe gedroht.

 

Mittlerweile hat der Verdächtige die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten, weil er schon so lange im Land ist. Doch in den vergangenen Wochen soll er psychische Probleme bekommen haben und immer mehr zu einem Gefangenen seiner Wahnideen geworden sein. Am Dienstagvormittag hatte sich der 34-Jährige mit seiner vier Jahre alten Tochter in den Monki-Park im fünften Stock der Millennium-City in Wien-Brigittenau begeben und mit einem wirren Wutanfall sowie irren Drohungen einen der größten Terroralarme in den vergangenen Jahren ausgelöst.

 

 

WEGA überwältigte tobenden 34-Jährigen

Das Einkaufszentrum musste von einer Hundertschaft an Polizisten, Feuerwehrkräften sowie von Mitgliedern der Wiener Berufsrettung evakuiert werden. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel wurden einegstellt, weil zunächst nicht klar war, dass der 34-Jährige keine Sprengsätze bei sich hat. Erst als ein Spezialkommando der WEGA den Tobenden überwältigen konnte und ein Sprengstoffspürhund alles abgesucht hatte, durften die rund 900 Kunden und Angestellten wieder ins Einkaufszentrum zurück. 70 Kinder vom Spielplatz verbrachten den Terroralarm in einem nahen Fastfood-Lokal und wurden mit Gratisgetränken versorgt. Der 34-Jährige wird jetzt von Psychiatern untersucht. Es dürfte sich um eine Psychose aufgrund religiöser Wahnideen handeln.

{Quelle: http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__32/story_id__428084/story.phtml}

 

 

 

 

Laut Informanten aus dem Innenministerium, stammt der Bombendroher in der Millennium City – von der Zeitung „Österreich“ kurz als „Vater“ bezeichnet – aus Tschetschenien, welcher auch für das Innenministerium diverse Dolmetscherarbeiten verrichtet haben soll! Fragwürdig und Aufklärungsbedürftig!

 

 

 

4 Responses to “Eingebürgerte Tschetschene: „Allah gab Auftrag, Christenheit zu retten“!”

  1. 2045 jeder 5.wiener ist muslim?!!! S9 wird es ja überall gemacht.kimder kriegen wie die ratten junge bekommen-dann sind sie soviele dass sie berücksichtigt werden müssen!was die osmanen mit krieg 1683 nicht geschafft haben-mithilfe der pseudogutmenschen und rotgrün haben sie es jetzt schon geschafft.bald ist östrteich ein österrabia. Nur hit dsd ich in 35j. Nicht mehr leben werde.mfg.AloisyEttinger

  2. Kreationist74 Says:

    Im Jahr 2046 wird es den Islam nicht mehr geben. Somalia wird dann menschenleer sein.

  3. thomas Says:

    Es gibt immer einen Anteil an Irren und perversen Mördern im Volk, sie suchen immer nach einem
    Betätgungsfeld ,um ihre kranken Gedanken umzusetzen .

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5744382/wenn-leben-retten-zu-langweilig-ist.html

  4. Laut einer 100%% ig sicheren info ist der Tschetschene nicht!!! im Besitz der östereichischen Staatsbürgerschaft.es gab da 1laufemd3s verfahren dss sber noch nicht abgeschlossen war.solche eingebürgerte Staatsbürger brsuchen eir sicher nicht.mfg.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s