kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Ewige Pilatushandwaschung in Bezug auf den Islam durch kirchliche Führer 31. Oktober 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:08

0011748238

Kirchenpräsident: Islam nicht schuld an IS-Verbrechen

 

 

 

Der Kirchenpräsident der Anhaltischen Landeskirche, Joachim Liebig, hat davor gewarnt, Religionen die Schuld an Verbrechen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu geben. «Ebenso wenig wie die Kreuzritter etwas über das Christentum aussagen, stehen barbarische 20-jährige Mörder für den Islam», teilte Liebig am Mittwoch anlässlich des bevorstehenden Reformationstags mit. Er kenne keine Religion, die menschenverachtende Barbarei legitimiere. Vielmehr gebe es ein Prinzip der Friedfertigkeit. Liebig verweise darauf, weil viele Menschen angesichts der grässlichen Bilder von Enthauptungen mit einer Abkehr nach dem Motto «keine Religion bitte» reagierten.

 

 

 

 

0011748224

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Wer solche Äußerungen tut, hat noch immer nichts verstanden und ist ein harter Fall für Faktenresistenz.

 

In einem geben wir ihm ja auch Recht:

Nun, wir geben auch nicht Religionen die Schuld an den Verbrechen der Terrormiliz IS, sondern nur dem Islam. Die IS handelt nur auf Anweisung des Gottes des Islams und setzt diese in diesen Gräueltaten 1 zu 1 um.

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Liebig scheint noch immer nicht verstanden zu haben, dass alle Kriege, die das Christentum geführt hat und auch alle Gräueltaten von Christen entgegen dem Liebesgebot JESU durchgeführt wurden. Das Christentum wurde durch diese Menschen missbraucht. Jesus hat – und das ist, Herr Liebig, im Neuen Testament nachzulesen,  uns Frieden aufgetragen und Gewalt selbst gegen Feinde abgelehnt. Leider hat die Kirche, die zeitweise die weltliche Macht an sich reißen konnte, mehr Wert auf eigene Machterhalt und Machterweiterung gelegt als sich an die 10 Gebote des AT und insbesondere an die unumstößlichen Friedensanordnungen des JESUS CHRISTUS zu halten. In diesem Fall wurde das Christentum nicht nur missbraucht, sondern sogar pervertiert.

 

 

 

Im Falle des Islams ist dies völlig anders.

Im Wort des islamischen Gottes, welches mit JESUS der Bibel vergleichbar ist (Islam = wörtlich zu verstehendes Wort Gottes = Koran, Christentum = Jesus = lebendiges Wort Gottes = Neues Testament), sind genau die Gräueltaten, die IS ausführt zur Religionsausbreitung „bis alles an Allah glaubt“ legitimiert.

Nicht anders handeln  Saudi Arabien, Iran und Pakistan, in der die Christen Asia Bibi wegen Mohammedbeleidigungen gerade zum Tode verurteilt wurden, nicht. Dort ist Apostasie tödlich und in anderen islamischen Ländern ist sie zumindest strafbar.

 

 

Es ist schon erstaunlich, wie Kirchenführer wie Sie über den Islam besser Bescheid wissen wollen, als der Islam selbst. Selbst ein Herr Erdogan sagt, dass es keinen Unterschied zwischen Islam und Islamismus gebe. Recht hat er: Islam ist Islam, ob er in der friedlichen Form auftritt oder aber eben in der gewaltaffinen. Beides hat im Islam seinen Platz. Frieden im Islam heißt: Frieden nach den Regeln des Islams. Und da haben Ungläubige einen schweren Stand. Frieden nur gegen Muslime, nicht gegen Ungläubige. IS sieht in moderaten Muslimen Ungläubige, darum fallen auch Muslime, denen vorgeworfen wird, mit unislamischen Kräften zusammengearbeitet zu haben, auch unter die Ungläubigen.

 

 

Aber eines hat im Islam keinen Platz:

Die religiöse Gleichwertigkeit zwischen den Muslimen, die laut Koran zu den besten Geschöpfen gehören und Nichtmuslimen, die zu den (auch Christen und Juden) zu den schlechtesten Geschöpfen gehören.

 

 

 

Officer in hospital with non-life threatening injuries. No word yet on whether the attacker was a Muslim like the one in New York City last week.

 

 

 

 

 

Herr Liebig, falls es Sie überhaupt interessiert!

Sie selbst gehören, weil Sie noch an die DREIEINIGKEIT GOTTES glauben, zu den Götzendienern. Sie gehören laut Koran  zusammen mit Juden zu den schlechtesten Geschöpfen, bewegen sich also im religiösen Kontext noch unter Satan, Sie sind laut Koran wie das Vieh, nämlich verstandeslos.

Sie machen sich zum Fürsprecher einer Religion, die Sie persönlich als einen Höllenanwärter ansieht, ob sie die besten Werke tun oder nicht. Selbst Mutter Teresa ist laut islamschen Doktrin in der Hölle wieder zu finden. Allein die Tatsache, dass Sie nicht zum Islam übergetreten sind, reicht aus, die Hölle zu schmecken. Sie legen somit eine masochistische Haltung an den Tag, die kaum mehr zu überbieten ist.

 

 

 

Ihre Wahrnehmungsfähigkeit muss gelitten haben. Da werden in angenehmer Atmophäre mit Islamvertretern Dialoge geführt, die solche Fakten offensichtlich aussparen. Muslime sind hier noch in Minderheitenstatus. In der Mehrheit werden Nichtmuslime nicht als gleichwertig anerkannt.

Sie kommen doch nicht vom Mars und haben noch nie etwas von Christenverfolgung im Namen Allahs gehört?

 

 

 

 

Sie als Kirchenführer sollten ihren muslimischen Dialogpartnern einmal auffordern, sich öffentlich zu bekennen, indem sie das Bekenntnis der Gewaltlosigkeit im Namen Gottes verkünden:

Keine Gewalt im Namen Gottes! Keine Tötung im Namen Gottes! Keine Diskriminierung im Namen Gottes!

 

 

 

 

 

1

 

 

Wer das als Muslim sagt, wird der Apostasie bezichtigt. Wir Christen können dieses mit Fug und Recht sagen, weil wir durch JESUS CHRISTUS den Zugang zum DREIEINEN GOTT geschenkt bekommen haben.

Islamgläubigen ist der Zugang zum wahren Gott versperrt, wenn sie so handeln wie der Prophet

oder würden Sie, Herr Liebig, diesen Propheten als heiligmäßig ansehen?

Wenn nicht, warum dann solche Äußerungen.

 

 

 

Eindeutiges Bekenntnis zu JESUS ist angesagt, nicht Schleimspur für eine Religion, in deren Namen noch heute Christengeschwister zu leiden haben.

 

Ist die evangelische Kirche wieder soweit, dass sie die staatlichen Vorgaben der politischen Korrektheit 1 zu 1 übernehmen muss?

Wir sind von solchen Kirchenführern mehr als enttäuscht. Der Islam hat ein riesiges Gewaltproblem, das es gilt, zu neutralisieren. Dabei sollten wir dem Islam helfen, ja, aber nicht mit Schleim, sondern mit Faktenvorlage.

 

 

 

Dabei helfen Äußerungen wie die ihre nicht, sondern sie schaden mehr, weil sie diese Problematik mittels Unschuldshandwaschung des Pilatus kaschieren. Wer dem Islam Gewaltfreiheit attestiert, der verrät alle Christengeschwister, die unter der Knute des Islams jemals gelitten haben und noch heute leiden.

 

Diese Maßstäbe sind anzulegen, nicht Maßstäbe eines Dialogs in freundlichster Atmosphäre bei Tee und Gebäck.

 

Verrat am Leiden unserer Glaubensgeschwister

und Verrat an JESUS selbst

stellen solche Äußerungen dar,

die Sie kundgetan haben.

 

16 Responses to “KoG: Ewige Pilatushandwaschung in Bezug auf den Islam durch kirchliche Führer”

  1. HX7 Says:

    Da kann man nur noch den Stecker ziehen. Zum Glück sterben die Großkirchen aus und damit auch solche Kirchenfunktionäre. Wo bitte unterscheidet sich die evangelische Kirche von rot-grün? IS ist Islam in Reinform mit all seinen Gewaltexzessen und Perversionen.

  2. thomas Says:

    Es gibt auch noch Regenten mit Verstand ,bloß in Deutschland ist diese Spezies selten.

    • Israel schützt sich vor den Hamas-Islamisten. Ägypten schützt sich vor den Hamas-Islamisten und richtet eine Pufferzone zum Gazastreifen ein
    Israel schützt sich vor den Hamas-Islamisten. Ägypten schützt sich vor den Hamas-Islamisten und richtet eine Pufferzone zum Gazastreifen ein
    31. Oktober 2014

    Unter der Überschrift “Ägypten richtet Pufferzone zum Gazastreifen ein” berichtete das Magazin “Israel heute” am Donnerstag, dem 30. Oktober 2014: “Ägypten richtet entlang der 13 Kilometer langen Grenze zum Gazastreifen eine 500 Meter breite Pufferzone ein. Dafür werden rund 800 Häuser abgerissen, 10.000 Menschen müssen umziehen. Die Regierung in Kairo will so verhindern, dass radikale Islamisten aus Gaza auf ägyptisches Gebiet vordringen.

    Bei einem Selbstmordanschlag waren am Freitag 31 ägyptische Soldaten getötet worden. Daraufhin verhängte die Regierung in Kairo über große Teile der Sinai-Halbinsel den Ausnahmezustand und schloss den Grenzübergang bei Rafah.

    Gaza-Palästinenser berichten von täglichen Explosionen auf der anderen Seite der Grenze. Die ägyptischen Bewohner würden gewaltsam vertrieben. Vielen sei befohlen worden, innerhalb von 48 Stunden ihre Häuser zu verlassen. Erst nach heftigen Protesten habe die Armee die Frist verlängert. Angeblich will die Regierung die Betroffenen entschädigen, aber bislang sei keinerlei Geld geflossen.

    Gaza bezog bislang einen Großteil seiner Waren über Schmuggeltunnel aus Ägypten. Die Eingänge waren in grenznahen Häusern versteckt. Die in Gaza regierende Hamas erhob Zölle auf die Schmuggelware. Dagegen geht der ägyptische Präsident Al-Sisi nun hart vor. Viele Gaza-Palästinenser sind entsetzt.

    Die Regierung in Kairo wirft der Hamas vor, die Islamistengruppen im Sinai zu unterstützen. Die hatten in den vergangenen Monaten immer wieder blutige Anschläge auf das ägyptische Militär verübt. Al-Sisi ist überzeugt davon, dass die Täter mit den verhassten Muslimbrüdern und der Hamas unter einer Decke stecken. Auch das letzte schwere Attentat im Sinai gehe auf das Konto der Hamas, erklärte der Vizeinnenminister Generalmajor Samih Baki der arabischen Zeitung Al-Sharq al-Awsat. Angeblich seien Angreifer durch Tunnel aus Gaza in den Sinai gelangt.

    Nach Erkenntnissen des israelischen Militärgeheimdienstes gibt es tatsächlich einen Austausch bis hin zu gemeinsamen Übungen zwischen den Extremisten in Gaza und denen im Sinai. Allerdings seien die ägyptischen Dschihadisten sogar nach Einschätzung der Hamas zu radikal. Die Hamas bestreitet denn auch vehement, etwas mit den Attentaten auf die Ägypter zu tun zu haben.

    Ägyptens Armee hat nach dem Sturz des Muslimbruder-Präsidenten Mursi Tausende von Schmuggeltunnel nach Gaza zerstört. Nun will Ägypten das Islamisten-Regime in Gaza weiter isolieren: Kairo hat angekündigt, man werde Kriegsschiffe vor die Küste Gazas schicken, um auch den Schmuggel über den Seeweg zu stoppen.”

  3. quo vadis Says:

    Wenn Blinde zu Blindenführern geworden sind, dann ist der Zustand erreicht, wo andere das Heft übernehmen. Dann darf es diese „Türöffner“ nicht wundern, wenn sie einmal selbst so behandelt werden, wie alle Nichtmuslime bisher. Noch wäre es möglich umzukehren und sich eines Besseren zu besinnen. Nämlich sich an das Wort Gottes, das höchst selbst in diese Welt gekommen ist und uns die Liebe des allmächtigen Gott Vaters offenbart hat, zu halten und damit Jesus Christus wieder ins Zentrum zu stellen. Wird das Wort Gottes aber weiter missachtet und abgelehnt, wird das das Gericht nach sich ziehen, indem Gott diese Entscheidung ernst nimmt und uns letztendlich der Herrschaft anderer überlässt, die wir nicht haben wollten. Bitten wir Gott darum, dass dieser Glaubensabfall nicht weiter um sich greift und er uns nicht dem Untergang preisgibt.

  4. Augustinus Says:

    Und mein Papst Franziskus umaermt die Muslime im Vatikan und nennt diese Leute „unsere Brüder“

    • Bazillus Says:

      Werter Augustinus,
      ich finde, dass der Papst recht tut. Jeder Mensch ist eines Christen Bruder oder Schwester. Christus hat sogar die Feindesliebe gefordert. Hier wird der Islam und dessen Ideologie zu Recht aufs Korn genommen, d. h. kritisiert und Menschen, die zum Opfer ihrer Religion geworden sind, weil Lehrteile dieser Religion sie zu seelenentkernten Zombies werden ließen. Diese und die verbalen Scharfrichter (rdikale Imame und Gelehrte) aus Moscheen und an Universitäten müssen kritisiert werden. Mohammed und das Gottesbild müssen kritisiert werden, Staaten, die als Rechtssystem die Scharia einführten, aber nicht normale Muslime. Sie können nicht einmal etwas dafür.

      Wir müssen immer daran denken, dass wir danken müssen, dafür, dass wir nicht in den muslimischen Glauben hineingeboren wurden, sondern hier, wo wir die Chance haben, mehr über das Christentum und insbesondere Jesus zu erfahren als in Arabien.

      • thomas Says:

        Ganz so einfach ist es nicht ,lieber Bazillus, der Mensch hat ein Gewissen welches Gott ihm eingepflanzt
        hat und dieses klagt ihn an.

  5. Karl Says:

    wann gibt es entlich einen friedens vertrag mit den palestinensern, einen eigenständigen suveränen palestinenser staat der sich gegen mörderische agressionen seitens israels schützen kann, wann endet der terror israels an den palestinensern auf. und wenn jemand sagt das die opfer die israelis sind, und die palestinenser die terroristen, dann solte der jenige sich die todes opfer in den letzten 15 jahren anschauen, wieviele juden und wieviele palestinenser ermordet wurden? es sind horende zahlen der gefallenen zivilisten und soldaten der palestinenser zu finden, im vergleich zu den toten in israel ist das 10 zu 1 der unmässigkeit des israelischen bomben terrors gegenüber den palestinensern. als stetiges opfer darf man wohl massakrieren entführen führungs leute ermorden liquidieren in fremden ländern, und am anfang der geschichte den palestinensern das land rauben mit jüdischen terroristen die bomben anschläge gegen palestinenser einrichtungen militär und desweiteren verübt haben. und wenn ein jüdischer president frieden will und das land teilen und den palestinensern frieden und boden geben will, wird er ermordet rein zufällig?
    es soll dort keinen frieden geben, das ist fakt, die jüdische us amerikanische politik und israel im verbund mit ihren jüdischen banken wollen dort den dritten welt krieg entfachen, und es ist wohl bald soweit, die pläne sind schon sehr lange da, und sie verwirklichen sich gerade.

    israel will nicht nach sibirien mit mehr land als genüge, sie wollen den dritten wk armagedon entfachen, und das schaffen sie gerade mit ihrer hoch verräter politik mit ihrem us vasalen der terrorismus und polit putsche den nah ost destabilisiert um den dritten wk zu entfachen, das soll alles auf europa überspringen, europa ist der feind, und in europa wird der dritte wk ausgefochten wie alle anderen zwei vor her, das es eine wahre antichristen politik der kommunisten zion banken ist, das sie europa vernichtet sehen wollen. israel ist genau dort platziert wo sie am meisten schaden anrichten können auf der welt, in dem dreieck von afrika nord afrika arabische moslem länder, in asien, und zur brücke nach europa das ziel des kommenden krieges, das target des krieges ist europa, es soll sich dort hin entzünden und europa in den krieg mit hinein reissen. deswegen wird es vor dem dritten wk nie mals frieden geben, diese schweine sind extra dort um den dritten wk zu entzünden, sie wollen die vernichtung europas der weissen rasse und das gesammte christentum vernichten, der feind ist jesus wie vor 2000 jahren sie ihn bekämpft haben, sie heute genauso christen im auftrag des zins geld verleiers ermorden. diese politik und das land israel ist die politisch gewollte destabilisierung der welt europa und des christentums. israel wird nie frieden zu den palestinensern geben, das ist nicht ihr ziel, das ziel ist den hass die gewalt und den mord immer weiter zu führen bis es eskaliert hin zum dritten wk. wenn sie iran angreifen, ist das immer noch verteidigung, oder völker tyranei, und genozid an unschuldigen durch terroristen politk israels usa vasalen?

    das europa auslöschen soll für die totale banken macht auf erden, aus dem schutt europas sie die welt in ketten legen wollen, wenn sie europa vernichten würden würden sie die welt in ihren klauen haben, mittel erden muss fallen, der kopf der welt, um die welt zu beherschen. der jüdische kommunismus mit ihrer globalisten völkerwanderungs politk der nwo ist der kampf der banken mafia der zionisten gegen jesus christus und uns alle christen, um uns in das globale gefängniss des nwo kommunismus zu versklaven, deswgen muss das christentum fallen, um uns geistig spirituel und fortschristlich in geistiger sklaverei des islams und des kommunismus zu unterjochen. deswegen fluten sie europa mit moslems, sie sollen hier unter der jüdischen macht herschen als bauern volk ohne verstand moral ethik und geistigen vortschrittes. die perfekte diktatur auf der asche europas und unserem aller heiligsten christentum der liebe und der wahrheit sie uns versklaven wollen in ihrer global gouvernanz, weil sie zu feige sind es aus zu sprechen, welt diktatur des kommunismus. kommunismus und christentum geht nicht überein. aber judentum und islam im verbund mit dem globalen kommunismus der gottlosigkeit ist die perfekte alianz. islam sklave oder kommunisten sklave zu sein, ist kein unterschied, und die jüdischen erfinder der beiden ideologien herschen mit ihrem zins über das verdorbene unheilige dumme islam pöbel, und das der kommunismus talmudismus ist, ist klar zu sehen, sklaverei ausbeutung auf kosten anderer. diese demokratie ist die noch nicht vollendete oder verdeckte lüge des kommunismus das die ganze welt ausbeutet, die banken vernichten das volk die familie und europa stirbt aus, und wird vollgepumpt mit antichristen, islam sklaven die die sklaverei tolerieren da islam nichts anderes ist, als kommunismus ausbeutung und ausgebeutet sich fügen der lüge dieser antrichristen und des jüdischen kapitals, wie sie seit jeh her verbündeter der juden mit den moslems waren und die moslems vor israle sie geschützt haben, bei ihren schacher sklaven geschäfte gegen christen. sklaverei war nicht nur moslemisch sie war grösten teils jüdisch. dahjer kommunismus, geistige und physische sklaverei, das der islam das judentum und der kommunismus ineinander harmonieren mit ihrem gebündelten hass auf uns christen das sie vereinigt als eine geistige verdorbene welt anschauung gegen uns christen und der ausbeutung des anderen, die sklaverei in ihnen steckt wie die lüge die sie für ihre taten äussern. gottgewolte oder satan gewollte sklaverei mord und schächtung von menschen im judentum wie im islam gegen uns christen gerade zu sehen. seit angepisst, aber das ist fakt! freiheit!

    • Mia Says:

      Jetzt bin ich wirklich enttäuscht. Ich hatte mich so sehr darüber gefreut daß Sie letztens eine weitere Sichtweise der Dinge in Betracht gezogen hatten. Und dann, fallen Sie einfach wieder in extrem einseitige und enge Blickwinkel zurück. Wenn die Juden so viel vermögen könnten, würde ich sie sogar bewundern, weil das ja schon zu genial wäre.
      Kann es sein, daß Sie unter schlechtem Einfluß stehen, oder von jemandem oder Sekte, eigenartige Internetseite, aufgehetzt werden? Es kommt mir einfach komisch vor, daß Sie wie ein Roboter diese Dinge im Dauermodus wiederholen, irgendwie wie eingetrichtert… Ich hoffe sehr für Sie, daß Sie es schaffen, von dem was auch immer Sie dazu bringt, so einseitig zu denken, loszukommen. Es tut Ihnen nämlich gar nicht gut. Wenn ich Ihre Zeilen lese, habe ich nicht den Eindruck, daß Sie glücklich sind. Ganz im Gegenteil… und etwas, das einen so verwirrt, und mit Angst erfüllt, kann gar nicht von Oben kommen.
      ps wenn Sie mal eine Bibel in die Finger kriegen, dann lesen Sie mal im alten Testament über die Philister nach, das sind nämlich die Palästinenser und sie haben sich in Punkto Hinterlist kaum geändert. Und gerade die Palis, die ständig rumjammern, seggieren und terrorisieren die Christen dort auf extrem fiese Weise. Habe eine Doku gesehn wo ein 80 jähriger Mönch egelrecht terrorisiert wurde von den Palis. Und das war kein Einzelfall.

      • Karl Says:

        meine meinung ist, israel in zwei gleich grosse teile zu teilen, den palestinensern ihr land geben, einen friedensvertrag, aufhören massaker gegen die palestinenser zu begehen, ihnen ihre politische suverenitär zu gestehen, eine palestinenser staat gründen zu lassen, der vor der jüdischen okkupierung durch jüdischen terrorismus den palestinensern ihr land völker und jahwe rechts widrig gestohlen haben, wenn palestina keinen unabhängigen staat bekommt, ist das krieg, und das wird nie auf hören, und das ist politisch so gewollt, wenn sie ein volk seit der israelischen gründung vertreiben massakrieren ihr land berauben, ist das kein friedens kompromiss, das ist kriegs schürung, und das soll nie auf hören. alles andere ist lüge, und kriegs erklärung gegen die palestinenser der welt nah ost und europa, die dieser krieg überziehen wird. und die mossad cia agenten israelische unterstützung us waffenlieferungen und die politische förderung des is cia mossad terrors gegen syrien irak und die christen die durch verrat und heuchelei ermordet werden, abzu stellen wäre hilfreich bei der friedens lösung dieses terror staates. wenn israel iran angreift im verbund mit den amis, die unter jüdischer kontrolle sind, ist das immer noch frieden shalom, oder agressive terror politk dieses faschisten staates? deswegen soll syrien irak und libanon fallen um den rücken frei zu bekommen um iran an zu greifen, das ist klar, ausser für heuchler, die nennen es selbst verteidigung, und ich hoffe das das dreifache auf den agressor zurück kommt, und dieser staat sein ende nimmt. wer nicht frieden will, und den palestinensern den eigenen politischen staatlichen schutz endzieht, sie ihren staat neu gründen können, und die region frieden findet, will krieg, will mord und terror, und das hat nichts mit selbst verteidigung zu tun, das ist massen mord, genozid, wie der jüdische krieg in syrien und irak durch bezahlte söldner. israel dient nur zur destabilisierung, und das erfüllt es. sie nennen sich globalisten ich nenne sie faschisten. und geschichts lügen glaubt kein mensch. wenn iran angegriffen wird, hatt iran jedes mittel zur verteidigung, auch gegen heuchler und brandstifter. und wenn irgend ein israelischer president versucht frieden in palestina zu ermöglichen mit einem unabhängigen suveränen palestinenser staat der wird wie sharon liquidiert, das jeder jüdischer president weis was mit ihm geschieht wenn er frieden stiftet, und die lage in palestina entscherfen will, der bekommt eine 9mm friedens bekundung. und die hagana war wohl eine liebes bekundung per blume? palestina muss für dauerhaften frieden neu gegründet werden, alles andere ist kriegs schürung.

  6. thomas Says:

    Karl der Märchenerzähler ,hat noch gefehlt. Der Rechtsanwalt der Bombenlegervereinigung, möchte
    die islamischen Verbrechen paradoxerweise Israel in die Schuhe schieben. Der einzige Unterschied,
    zwischen der IS und den Palästinensern ist, das diese militärisch zu schwach sind um andere Länder zu erobern. Jedes Land,welches ein anderes mit Raketen beschießt erklärt dem angegriffenen Land den
    Krieg und muß sich nicht wundern, wenn es angegriffen wird ,hier ist Israel noch sehr human. Alle Welt-
    mächte in der Menschheitsgeschichte wären noch ganz anders mit ihren Angreifern umgegangen.
    Behalt mal deine satanisch inspirierten Äußerungen für dich.

  7. Mia Says:

    so wie den Typ auf dem Bild stell ich mir Dämonen vor. Der hat total irre Augen.

  8. Hr Liebig gehört scheinbar genauso zu den den Peudogutmenschen die den Islam in Europa Tür und Tor öffnen!!!Er hat scheinbar noch nie !!!eine tätliche Aus einandersetzung mit den ach so „friedlichen“Muslimen gehabt sonst würde er anders sprechen.hat scheinbar noch nie!!!die verschlagene Hinterfotzigkeit eines Moslem kennengelernt. sonst würde er anders denken und anders sprechen.mfg.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s