kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Todesurteil für Asia Bibi: Imame jubeln im Gerichtssaal 20. Oktober 2014

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:21
Blasphemy

 

 

Sie legte Berufung ein, scheiterte damit jedoch. Ein pakistanisches Gericht hat das Todesurteil gegen eine wegen Allahslästerung verurteilte Christin aufrechterhalten. Muslimische Geistliche im Gerichtssaal bejubelten diese Entscheidung. Das Gericht in Lahore wies am Donnerstag einen Berufungsantrag der fünffachen Mutter Asia Bibi zurück, wie ihr Anwalt mitteilte. Bibi wolle nun den Obersten Gerichtshof des Landes anrufen. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisierte die Gerichtsentscheidung als „schwere Ungerechtigkeit“. Asia Bibi sitzt seit November 2010 im Todestrakt, nachdem sie in der Provinz Punjab zum Tod durch den Strang verurteilt wurde. Muslimische Frauen aus ihrem Dorf hatten sich im Juni 2009 darüber beschwert, dass sich die Frau im Streit beleidigend über den Propheten Mohammed geäußert habe.

 

 

 

 

 

Strenge Blasphemie-Gesetz in Pakistan

 

Muslimische Geistliche im Gerichtssaal bejubelten die Ablehnung von Bibis Berufungsantrag am Donnerstag. Amnesty International forderte dagegen die sofortige Freilassung der Frau. „Asia Bibi hätte niemals verurteilt werden dürfen, schon gar nicht zum Tode“, erklärte Amnesty-Experte David Griffiths. „Die Tatsache, dass sie für einen Streit mit ihrem Leben bezahlen könnte, ist widerwärtig“. Versuche, das strenge Blasphemie-Gesetz in Pakistan zu reformieren, scheiterten in der Vergangenheit am Widerstand konservativer Politiker und Kleriker. 2011 waren zwei Politiker ermordet worden, die sich für Reformen eingesetzt hatten. Etwa 97% der rund 180 Millionen Pakistaner sind Muslime. Fälle angeblicher Gotteslästerung lösen in dem Land häufig große öffentliche Empörung und Gewalt aus.

 

 

 

 

Gesetz von Militärdiktator Zia ul-Haq erlassen

Das Urteil hatte weltweit für Empörung gesorgt. Der damalige Papst Benedikt XVI. setzte sich erfolglos für Asia Bibis Freilassung ein. In Pakistan kann Allahslästerung nach dem von Militärdiktator Muhammad Zia ul-Haq in den 1980-er Jahren erlassenen Blasphemiegesetz mit dem Tode bestraft werden. Allerdings wurden solche Todesurteile in den vergangenen Jahren nicht vollstreckt. Beschuldigte wurden jedoch häufig von Islamisten ermordet.

 {Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/gericht-bestaetigt-todesurteil-fuer-christin-pakistanische-geistliche-jubeln-im-gerichtssaal_id_4209327.html}

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Was schockt uns mehr?

 

Das Urteil oder der Jubel von sogenannten „Geistlichen“ des Islams. Den Propheten kann niemand beleidigen. Dieser Prophet hat sich durch seine Taten selbst disqualifiziert. Er ist weder heilig noch göttlich inspiriert. Er ist ein Mörder, der sich die göttliche Legitimation seines Verhaltens beim Grabenkrieg eingeholt hat,  ein Räuber, der seine Handlungen sogar in einer ganzen Sure „Die Beute“ hat rechtfertigen lassen, ein Auftragskiller, der seine Kritikerinnen und Kritike hat umbringen lassen, ein Vergewaltiger, der mit Kriegsbeutesklavinnen verkehrt,  ein Kinderschänder, der ein 9-jähriges Mädchen ehelichte,  ein Kriegstreiber, der Rachekriege und Kriege, die die Religionsrassen der Christen und Juden von der Arabischen Halbinsel vertrieb, das alles im Namen eines Gottes, den er erfunden hat.

Darum ist das Urteil bereits in seinen Urfesten erschüttert. Wer solche Taten begangen hat als Relgiionsgründer, kann mit dem religiösen Vollkommenheitsbegriff „Heilig“ nicht erfasst und auch nur annähernd in Verbindung gebracht  werden. Das wäre ein Beleidigung des Dreieinen Gottes.

 

 

 

Da wird eine für unantastbar erklärte Person, die all die vorgenannten Taten auf dem Gewissen hat,  auf einen Sockel des absoluten Kritikverbots gestellt und schon hagelt es Verurteilungen nach dem Blasphemiegesetz in Pakistan.

 

 

Diese Geistlichen sind dieselben, deren Herz bei jedem Terroranschlag gegen Ungläubige jubelt. Es jubelt über jeden Selbstmordattentäter, über jeden, der im Islam Verbrechen begeht. Was sind das für „Geistliche“, die sich im Hass über Verbrechen freuen können!? Sie dienen ihrem Herrn und Meister Mohammed, der einen Gott verkündete, der seine Barmherzigkeit rassistisch selektiv nur auf seine Gläubigen ruhen lässt, allerdings auch hier willkürlich.

 

 

Da wird eine Frau seit 4 Jahren für eine angebliche Beleidigung des Propheten in die Todeszelle gesteckt. Trotz aller internationalen Protestbemühungen wird dieser tödlich ungerechte Richterspruch verkündet.

 

 

Ashiq Maseeh, husband of Asia Bibi, along with his daughters Sidra, second left, and Esham, left, speak to Pakistani Minister of Minority Affairs Shahbaz Bhatti, right. He was later murdered for defending Asia.

 

 

 

Wir fragen allen Ernstes:

Was ist  vom Prinzip her der Unterschied zwischen diesem Urteil und der „IS-Gerechtigkeit“ des Köpfens von Andersgläubigen?

Es gibt keinen.  Dieselbe Geisteshaltung! Sowohl die Vollstreckung des Todesurteils gegen Asia Bibi als auch bereits die Verkündung desselben ist ein Schlag ins Gesicht einer jeden Menschlichkeit, ein Schlag ins Gesicht der Gerechtigkeit, ein Schlag ins Gesicht der Freiheit und der Menschenwürde.

 

 

 

Wir wissen, wie mutig diese Frau ihr Schicksal erträgt.

Diese Frau verdient sich den Himmel für JESUS.

Wo bleiben die Solidaritätsbekundungen der Christen in alle Welt

bei den Christenmorden in Ägypten, in Irak und in Syrien.

 

 

 

 

The daughters of Mrs Bibi pose with an image of their mother who faces death by hanging

 

 

 

 

Bitten wir den HERRN für diese Frau, die nichts Unrechtes getan hat, die einem böswilligen Richterspruch über sich ergehen lassen musste.

HERR, gib ihr die Kraft zum Durchhalten, gib ihr die Kraft, ihren Peinigern zu verzeihen.

HERR, mach sie Dir ähnlich.

 

 

 

topic

 

UK Daily Mail:  Hours after the incident one of the women reported mother-of-five Ms Bibi to a local cleric, claiming she had made disparaging remarks about the prophet Mohammed during the row. As a result of the allegations, a furious mob arrived at Ms Bibi’s home and savagely beat her and members of her family.  She was later arrested, charged with blasphemy and eventually sentenced to death – with her entire family forced to go into hiding after receiving threats on their lives.

 

 

9 Responses to “KoG: Todesurteil für Asia Bibi: Imame jubeln im Gerichtssaal”

  1. HX7 Says:

    Die jubelnden Moslems auf dem ersten Bild sind dämonisch besessen. Das sieht am an ihren Blicken! Manche schauen wie blutrünstige Bestien. Die bewusste Ablehnung von Jesus bzw. dem Guten gibt dem Satan immer mehr Raum. Neben Aufklärung und Argumenten über den Islam sollte das Schutzgebet vor satanischen Angriffen nicht vergessen werden. Eine Zeit lang kann sich der Teufel als Lichtgestalt verstellen, aber irgendwann schafft er es nicht mehr sich zu verbergen und muss dem Hass freien Lauf lassen. Mohammed war auch anfangs einigermaßen friedlich und ließ dem Hass im späteren Leben immer stärker zu. Der Kampf gegen diesen Hass muss daher auch mit geistigen Waffen erfolgen.

    • Mia Says:

      ich glaub auch, dass die besessen sind. Die Lieblingszahl vieler Moslems ist die 666. Und leider weiß ich nicht mehr wo, aber irgendwo hab ich mal gelesen, dass Mohammed selbst eine Zeit lang den Verdacht hatte, dass Djinn-Geister ihm einen Streich spielten und dass er von ihnen reingelegt worden war. Er hatte große Zweifel am Islam, aber seine Frau, weiß nicht mehr, welche, beruhigte ihn und versicherte ihm, daß es sich nicht um eine dämonische Täuschung handelte. Und seine epileptischen Anfälle, die ja imme extremer wurden, passen auch nicht gerade ins Epilepsiekrankenbild. Oder das seltsame Tier, mit dem er in kurzer Zeit eine große Strecke ritt… In Mailand gabs kürzlich eine Großdemo gegen die „Invasionen“ und gegen einen Moscheebau… Die Italiener haben sich auch das mit dem Entfernen der Kreuze aus Klassenzimmern nicht gefallen lassen. Glaub nicht, dass es so schneß wieder jemand wagen wird, deswegen vor Gericht zu ziehn. Und die italienischen Beamten haben einfach gestreikt, Befehl des Gerichts bis heute nicht ausgeführt. Italienweit. So cool.
      Ich habe das noch nie verstanden, wie die Muslime erst der Scheiße im eigenen Land fliehn, in Länder, von denen sie sich Hilfe erhoffen, obwohl sie in Länder gehn, die gerade nicht-muslimisch sind. Gleichzeitig über die Ungläubigen herziehn und verachten und schaden zufügen, obwohl die ihnen geholfen haben. Und dann dort genau die Zustände herbeikämpfen vor denen sie geflohen sind, ich bin echt zu blöd dafür. Nein, ich kapiers einfach nicht! Und grad die Weiber tun oft am Saublödesten und lügen wie gedruckt…
      Aber wissen tun sie, dass die Ungläubigen besser zu ihnen sind, sonst würden sie den Ungläubigen nicht so nachrennen. Bescheuertes Volk!

      • Klabautermann Says:

        Werte Mia
        es gibt Hoffnung: Dummheit kann man lernen auf BRID Schulen und UNIS

  2. thomas Says:

    Hiermit wird entgültig klar ,das die islamische Welt meint ,sich vom Wertesystem der restlichen Welt vollständig entfernen zu können. Hier wird der Überheblichkeit,dieser Religion Rechnung getragen.

    In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.« – Paulus von Tarsus (Kol. 2,3)

  3. thomas Says:

    Im übrigen würden die genauso Jubeln ,wenn Europa unter dem blutigen Schwert des Islam, untergeht.

  4. G. Engleder Says:

    Wenn ich dass lese, könnte ich vergessen, das ich ein Christ bin.
    Aber sollte in einem dieser Mörderstaaten noch einmal eine Katastrophe, wie Erdbeben, oder Tsunami geschehen, werde ich lieber für die bedrohten AWA Indianer in Brasilien als für diese Mörder spenden. Das sollte dann jeder Christ.
    Wer solche Staaten mit Spenden unterstützt, der finanziert seinen eigenen Henker.

  5. Andreas Says:

    Sorry leute, passt hier nicht wirklich rein – aber so eine wertvolle information wage ich nicht zurückzuhalten:
    http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/ebola/kann-cannabis-gegen-ebola-helfen-38219394.bild.html

  6. Diese Imame sind keine „Menechen“-das sind Barbaren!!! Es wird Zeit die Toleranz gegen den Islam zu beenden +inEuropa keine weiteren Moscheebauten zu genehmigen! sonst haben wir in nichtallzuferner Zeit in Europa dieselben Zustande. Meine Toleranz fur Moslems gibt es schon lange nicht mehr.doch leider bin ich weder 1Finanzmagnat und auch keinPolitiker der da etwas tun könnte.kann nur die Leute“wachrüteln“mfg. Der Herrgott s5eh AsiaBibi in ihrer schlimmste Stunde bei verursacht durch mörderische Moslems.A.f.s.E.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s