kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Britische Geisel tritt erneut in Propagandavideo auf 18. Oktober 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 12:19

John-Cantlie-propaganda

 

 

 

„Die Terrormiliz Islamischer Staat – IS“ hat erneut ein Propagandavideo veröffentlicht, in dem eine britische Geisel zu sehen ist. Darin warnt der im November 2012 verschleppte Journalist, der schon in mehreren IS-Videos vorgeführt wurde, vor einem dritten Golfkrieg.

Die Medien hätten nichts aus den früheren Kriegen im Irak und in Afghanistan gelernt, erklärte der offenbar unter Zwang sprechende Mann. In dieser Woche hatte sich seine Schwester erstmals öffentlich geäußert und die Terroristen angefleht, wieder Kontakt zu der Familie aufzunehmen.

http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/IS-Britische-Geisel-tritt-erneut-in-Propagandavideo-auf;art391,1522441

 

 

 

John Cantlie with one of his Syrian "rebel" pals before they were one of his captors

 

 

JOHN CANTLIE: “I haven’t yet been beheaded by ISIS because they value me as a useful idiot”

ISIS British hostage in his latest video blames the UK and US for his impending demise. He sounds sincere in this new diatribe, leading me to think he might agree with his captors. After all, he went to Syria voluntarily.

 

RT  An Islamic State (IS) magazine has published an article it claims to have been written by British hostage John Cantlie entitled: ‘The real story behind my videos’. The photojournalist has featured in 3 IS videos. The most recent was released Sunday. His “article” was published in issue 4 of the IS magazine ‘Dabiq’ and, points fingers at the US and UK for not negotiating the possibilities of the release of previous IS victims. 

“Four of my cellmates have already been executed by the Islamic State in the most visceral way possible after the British and American governments apparently made a joint decision not to discuss terms for our release with our captors,” the piece says. 

 

 

“And now, unless something changes very quickly and very radically, I await my turn” it adds. “I’ve had to watch as James (Foley), Steven Sotloff, David Haines and Alan Henning, walked out of the door, one every two weeks since August 18, never to return, knowing they were going to be killed and going to their deaths.” 

The piece claims that 43-year-old Cantlie has been sleeping in a “clean and comfortable” room on a mattress on the floor. He allegedly declares that for someone in his position “it is enough.” It also alleges that the hostage has been writing his own scripts for the videos in which he has appeared over the past weeks.

In it he stated that he has been “abandoned” by his government and that Islamic State fighters are ‘dug in for the fight.’ He cites their alleged strengths saying that “war only makes the jihadist movement stronger.”

 

 

 

 

 

 

Ed and Paula Kassig, parents of Peter

 

 

 

 

Parents of American ISIS hostage, Peter Kassig, attend Islamic prayer service after begging Islamic State (ISIS) savages on Twitter to release their son

While we can only imagine the pain these parents must be feeling, trying to appeal to the ‘humanity’ in Muslim terrorists is like trying to teach a pig to sing. 

 

 

WSP-Never_try_to_teach_a_pig_to_sing-1314

UK Daily Mail  Ed and Paula Kassig, the parents of ISIS hostage Abdul-Rahman Kassig attended an Islamic service today to pray for their only son after ISIS terrorists named him as the next beheading victim. Abdul-Rahman Kassig, 26, was called Peter before converting to Islam. His name, Abdul-Rahman, means ‘servant of the most merciful’.

They  requested the service at the Islamic Society of North America in Plainfield, Indiana on Friday afternoon at 2pm. The service was multi-faith and honored the humanitarian work that Mr Kassig, a 26-year-old Indiana native, carried out in Syria before he was captured by the extremists last October. Mr Kassig was named by ISIS as their next victim following the beheading of British hostage Alan Henning in a video, posted online last Friday. Mrs Kassig will read messages from friends at the Service.

 

 

1412964899703_wps_14_TIM_STEWART_NEWS_LIMITED_

 

They reached out to ISIS leader Abu Bakr al Baghdadi over social media. On Wednesday, the hostage’s family posted a message to Twitter pleading to the ISIS leader directly.

Edgar Hopida, from the Islamic Society, told WTHR that they were fearful for Mr Kassig but maintained a sense of hope. Mr Hopida said: ‘He’s one of our own. He’s a Hoosier. He’s also our brother in Islam, and so we want to support the family. We want to support Peter by having a short program to honor his work.’

 

 

 

1412965561811_wps_15_Parents_of_Abdul_Rahman_K

 

 

 

 

4 Responses to “Britische Geisel tritt erneut in Propagandavideo auf”

  1. Garfield Says:

    Nie und nimmer ist der Typ eine Geisel! Er ist ein Sympathisant dieser Terroristen!

    Genau so wie die anderen 4 Journallisten, die angeblich von der IS geköpft wurden!

    Das wird man sehen, wenn die alle irgendwann, wie durch ein Wunder, lebend entdeckt werden!

  2. Garfield Says:

    Das alles ist ein abgekartetes Schmierentheater, entweder von den Amerikanern, oder der ISIS selbst inszeniert, aber vielleicht ist es ja auch eines und das selbe!?

    Bei keinem einzigen Video, dieser “Enthauptungen“, hat man den eigentlichen Vorgang dieser selbst gesehen, dass ist doch schon sehr merkwürdig, so als ob diese Schlachter auf einmal ein Gewissen bekommen haben!?

    Genau so wie mit diesem Amerikanischen Soldaten, der angeblich von den Taliban „entführt“ wurde. obwohl er zu den Taliban selbst desertiert ist und er dann gegen 5 Hochrangige Taliban ausgetauscht wurde!

  3. Auch wenn es unchristlich ist.es wäre an der Zeit 1paar von demRadikslislamitenmörderschweinen in einer Geheimaktion gefangen zu nehmen und mit Ihnen das Gleiche zu machen was das Mördergesindel mit den Geiseln macht.nur soll es beim Töten so gemacht werden das denen ohne Betäubing zwecks Abschreckung zuerst 1paar AndereDinge entfernt werden. die Radikalislamisten mörderschweine
    Sollen wissen was sie Zwecks Abschreckung bei 1Gefangennahme erwartet .1langsamer grausamer qualvoller Tod wenn sie jemand gekreuzigt oder enthauptet haben.das ganze Prozedere aber gleich aufnehmem +dann an 1Terror zentrale weiterleit en.Die Radikalislamistenmörderschweinewerden es sich in so 1Fall überlegen noch jemand zu kreuzigen oder zu enthaupten. Diesind nur deshalb so brutal weil sie wissen das so etwas mit1 Demokratie nicht vereinbar ist und weil sie glauben andere damit einzuschüchtern.wenn die sehenda gibt es jemand der noch.brutaler sein kann.werdem sie es sich überlegen in Zukunft solche Schweinereien anzustellen und jemand zu enthaupten.das Mörderschweine pack spekuliert das ihnen maximal 1kugel verpasst wird. Und solange gewisse unfähige Minister nicht in der Lage sind das Radikalislamistenmörderschweinepack aus Angst vor Anschlàgen nicht sofort!!!auf das härtestebestraft.wird sich niht viel andern und das mörderpack wird immer frecher und stärker.mfgA.f.s.E.

  4. Wir befinden uns im Krieg mit Russland.

    Ich habe einen Teil dieser Rede von Wladimir Putin übersetzt und von der Diplomaten-Sprache ins Hochdeutsche übertragen.

    Für einen ganz total geheimen Geheimdienst führe ich gerade eine Umfrage durch.

    Die Umfrage ist völlig kostenfrei für Sie. Bitte macht alle mit!
    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/16/aufruf-zum-umsturz-der-brd/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s