kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Serbisches Kloster Visoki Decani beschmiert 14. Oktober 2014

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:13

Amokläufer von Fort Hood will Papst zum Islam konvertieren

 

Papst Franziskus soll zum Islam übertreten und sich dem Dschihad anschließen.

Das fordert der Attentäter von Fort Hood, Nidal Hasan, in einem Brief an den Vatikan.

 

 

 

76_467343079976846_860582013_n-vi

 

 

 

 

941807_543328929090394_1211589696_n

 

 

Hasan hat seinen Anwalt John Galligan beauftragt, den sechsseitigen, handgeschriebenen Brief zu veröffentlichen. Er trägt den Titel: „Eine Warnung an Papst Franziskus, Mitglieder des Vatikans und andere religiöse Führer in der ganzen Welt.“ Hasan lobt in dem Brief den Dschihad und listet für die „wahren Gläubigen“ diverse Richtlinien auf. Außerdem fordert er in dem Brief Papst Franziskus auf, sich zum Islam zu bekehren und sich dem Dschihad anzuschließen. Eine Kopie schickte der Anwalt auch an den Nachrichtensender Fox News. In einem Abschnitt mit der Überschrift „Dschihad“ preist Hasan die Bereitschaft an, für den „allmächtigen Allah“ zu kämpfen. Er betont, dass Kämpfer einen höheren Stellenwert bei Allah hätten, als Menschen, die friedlich agierten.

 

 

 

 

nidal-hasans-account

 

 

 

 

Amoklauf auf dem Militärstützpunkt mit 13 Toten

 

Nidal Hasan hatte am 5. November 2009 im Zuge eines Amoklaufs auf dem Militärstützpunkt Fort Hood im US-Bundesstaat Texas mit mehreren Schusswaffen 13 Menschen getötet und 31 weitere teils schwer verletzt. Nach seiner Verhaftung wurde Hasan in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen und am 28. August 2013 zum Tode verurteilt. Ein weiterer Brief Hassans beschreibt seine Sympathie zur IS-Bewegung und deren Anführer Abu Bakr al-Baghdadi. Neal Sher, Anwalt der geschädigten Fort-Hood-Familien, sieht darin, dass Hasan dem Dschihad „zutiefst verpflichtet“ sei. Der Brief unterstreiche seinen großen religiösen Eifer in seinem Denken und Handeln. Dass er den Heiligen Krieg befürworte, sei bereits Jahre vor seiner Tat 2009 klar gewesen. Die Tat in Fort Hood habe er begangen, um seine „Brüder“ zu verteidigen. Er schrecke vor nichts zurück und sei sogar stolz darauf, erklärte der Anwalt der Opferfamilien.

{Quelle: http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/amoklaeufer-will-papst-zum-islam-konvertieren-89727/}

 

 

 

 

 

 

 

 

IS-Terroristen strecken ihren Arm nach Europa aus!

 

Schmierereien, Sympathiekundgebungen und Straßenschlachten

 

 

Wien (OTS/fpd): „ISIS“ und „Albanische Nationalarmee“ – die Schmierereien, die nun schon die zweite Nacht in Folge auf das Tor des serbischen Klosters Visoki Decani gesprayt wurden, lassen keine Zweifel aufkommen. „Wieder einmal sollen Christen eingeschüchtert werden„, erklärt dazu Konstantin Dobrilovic, Präsident der Christlich-Freiheitlichen-Plattform (CFP).

Mit Blick etwa auf die Straßenschlachten in Hamburg in der vergangenen Woche und die sich mehrenden Anschläge albanischer Muslime in der serbischen Provinz Kosovo ortet er eine deutliche Radikalisierung der Moslems auch in Europa: „Es ist wirklich schlimm, aber scheinbar fällt die blutige Saat der IS-Terroristen sogar bei uns auf fruchtbaren Boden. Die Grausamkeiten und das damit verbundene Gefühl der Stärke imponieren anscheinend immer mehr jugendlichen Muslimen, die ihren liberalen Glaubensbrüdern damit alles andere als einen Gefallen tun. Immer wieder stößt man auch bei uns auf die Symbolen der Schlächter„.

Dobrilovic fordert von den EU-Regierungen ein entschiedenes Vorgehen gegen die religiösen Extremisten ein: „Aus falsch verstandener Toleranz zuzuschauen, wie unsere gemeinsamen demokratischen Werte und unsere christliche Wurzeln von immer mehr Zuwanderern systematisch mit Füßen getreten werden, ist einfach unverantwortlich! Mit dem schon viel zu lange dauernden Durchlavieren muss Schluss gemacht werden! Die EU muss endlich einen ganz klaren Standpunkt einnehmen und diesen auch verteidigen – sowohl im In- als auch im Ausland„!

{Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20141014_OTS0193/fp-dobrilovic-is-terroristen-strecken-ihren-arm-nach-europa-aus}

 

 

 

 

 

Sava Janjic - Photo: Z. Loncarevic

 

ISIS, KLA graffiti sprayed inside Decani monastery compound

 

 

Sava Janjic, prior of the Serbian Orthodox monastery Visoki Decani, refuted on Tuesday a statement by Kosovo Interior Minister Bajram Redzepi that three Albanian minors have been arrested for daubing graffiti on the walls and gate of the Serbian Orthodox monastery of Visoki Decani in the south of Kosovo-Metohija promoting the Islamic State of Iraq and Syria (ISIS). The statement by Minister Redzepi is irresponsible and totally wrong, Janjic said, adding that three minors were held at the police station for a short while on Monday not regarding the graffiti, but because they were shouting out phrases in support of the Kosovo Liberation Army (KLA) in front of the monastery.

 

The statements such as the one of Redzepi offend common sense and serve to conceal the real problems in the field, Janjic wrote on Facebook. He said that monks noticed on Monday that graffiti have been sprayed on two more spots inside the monastery compound promoting ISIS and Albanian National Army (AKSh). Graffiti saying ISIS – Islamic State of Iraq and Syria, Caliphate is coming, Kosovo Liberation Army (KLA) and Albanian National Army (AKSh) were discovered on Sunday on some of the buildings inside the compound of this medieval monastery protected by UNESCO.

 

The statement by Minister Redzepi that KFOR should retreat and that the security of Visoki Decani should be handed over to the Kosovo police is absurd, since the Kosovo police, with all due respect, is more of a problem in certain parts of Kosovo than part of a solution, and it is still unable to operate independently from local political and other structures, Janjic warned.

{Source: http://inserbia.info/today/2014/10/janjic-redzepis-statement-irresponsible/}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s