kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Dänische Moslems greifen „dreckige“ Christen an 30. September 2014

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:46

Einige Menschen aus dem Nahen Osten, die hier in Dänemark leben, sind Christen. Sie werden von den hier lebenden Moslems in steigendem Maße verfolgt, beschimpft und körperlich angegriffen. Experten bestätigen, dass dies ein Problem ist, das sich immer weiter verschlimmert.

 

 

 

EuropeNews: Wir haben mit verschiedenen Christen gesprochen, die dies erfahren mussten. Zwei von ihnen berichten hier. Jojo ist eine Dänin mit christlich.libanesischem Hintergrund, darum wird sie von den einheimischen muslimischen Jugendlichen verfolgt. An diesem Wochenende wurden die Drohungen so massiv, dass sie sich in eine geschützte Einrichtung begeben musste. Ich musste feststellen, dass ich nicht mehr zu Hause bleiben konnte, Ich konnte nicht mehr in Nørrebro (Kopenhagen) bleiben. Ihr richtiger Name ist nicht Jojo. Unser Redakteur kennt ihren Namen. Sie ist eine der vielen Christen, mit denen wir gesprochen haben, sie alle erzählen Geschichten von Drohungen und Gewalt. Aber nur Jojo traut sich, ihr Gesicht in der Kamera zu zeigen. Am 3. August war sie in ihrem Auto in Kopenhagen unterwegs, sommerlich gekleidet. Sieben junge Araber umstellten ihr Auto, einer stellte seinen Fuß auf die Motorhaube. Dann sagte er zu mir: „Glaubst du, ich interessiere mich für dich, du hässliche sch*** Hure. Schau mal an, was du da an hast, Hure„.

 

Und dann hat er mein Kruzifix gesehen.

Und sagte:

„Du trägst ein Kruzifix. Du bist also auch noch eine christliche sch** Hure“.

Dann fügt er hinzu:

„Du weißt was wir mit so jemand wie dir machen? Du wirst gesteinigt“.

 

Am 16. August fährt sie mit einer Freundin durch Kopenhagen. Ich sehe den Typen, der mein Leben bedroht aus der Ferne. Sie versucht den Vorfall mit ihrem Handy zu filmen. Und dann macht er folgendes, er nimmt eine Flasche und wirft sie nach mir während ich fahre. Er warf einfach irgendetwas. Er warf irgendetwas. Ich glaube, dass es ziemlich dumme Menschen sind, die so was tun, nichts anderes akzeptieren außer sich selbst. Ich habe viele muslimische Freunde. Sie würden nicht einmal im entferntesten daran denken so etwas mit mir zu machen. Das Problem der Christenverfolgung ist weit verbreitet. Es ist noch schlimmer als das was wir gerade gesehen haben. Aber das Problem ist, wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, dann wird die Gesellschaft in Gruppen gespalten, die sich auseinanderleben und das wollen wir nicht.

 

Wir treffen eine andere Frau, die in einem Park in Kopenhagen bedroht wurde. Wir sind Flüchtlinge, weil wir einen christlichen Hintergrund haben. Sie kam aus dem Iran nach Dänemark als sie 13 war. Heute ist sie etwa 30 und will aus Angst anonym bleiben. Mein Sohn wurde auf alle erdenklichen Weisen beschimpft und ich auch.

Ungläubige„, „dreckige Christen„, „Ihr solltet zu Tode gesteinigt werden

 

Er wurde an einer Bushaltestelle zusammengeschlagen. Sie meldet dies der Hausverwaltung, die die Jugendlichen zu einem Gespräch einbestellt. Dann klopfte es eines Tages an meiner Tür. Ich schaute durch den Türspion und sah eine Gruppe Jugendlicher. Ich dachte, sie kommen vielleicht um sich zu entschuldigen. Aber so war es nicht. Als ich die Tür öffnete, drängten sich zwei von ihnen hinein. Es geschah so schnell. Er sagte mir ich sei dreckig, eine dreckige Christin. Ich werde dein Leben zur Hölle machen„. Er nannte mich Hure und alle möglichen anderen Dinge. „Du bist eine Ungläubige„. Er schubste mich hart in meiner Wohnung. Er schüttelte und schlug mich auf den Kopf. Die Frau sucht sich gerade einen anderen, sicheren Ort, wo sie leben kann.

 

Und diese Frau, Jojo, die wir zuerst gesprochen haben,

hat eine Facebook Gruppe gegründet in der Christen ihre Erfahrungen posten können,

wie sie von muslimischen Jugendlichen bedroht werden.

 

6 Responses to “Dänische Moslems greifen „dreckige“ Christen an”

  1. HX7 Says:

    Solange man zwischen Terroristen und (angeblich) friedlichen Islam unterscheidet wird es zunehmend Probleme geben. Erst wenn es in den Köpfen ankommt, dass jeder Moslem ein potentieller Terrorist ist und man wirklich alle Moslems ohne Ausnahme als gefährlich betrachtet werden Erfolge erzielt. Momentan begehen Kirchen noch Selbstmord, indem interreligiöse Dialoge geführt werden. Man weiß nie wann ein bisher friedlicher Moslem vom Geist des Islams ergriffen wird und Gewalt anwendet.
    Es gibt keinen gemäßigten Islam. Es gibt auch keinen gemäßigten Faschismus und dergleichen. Was auch immer ein Moslem sagt, man kann ihm nicht glauben. Lüge ist erlaubt und Geschichtsverdrehung sowieso. Man sehe nur die Tatsache mit den Armeniern an. Aber bis das in den Köpfen ankommt werden wir bereits islamisiert werden. Dann kann man den Stecker ziehen. Willkommen in der Steinzeit! Der Islam ist das größte Übel der Menschheit. Noch kann man das frei aussprehen.

  2. Klabautermann Says:

    Es muss jedem aufrichtigen Christen klar werden ,die Worte Jesu
    Sie werden euch hassen und verfolgen um meines Namenswillen.
    Aber auch freut euch, wenn ihr um meines Namenswillen gehasst werdet, denn eure Namen sind im Himmel aufgeschrieben!
    Christen müssen aufhören Toleranz und Menschenrechte zu fordern, das einzige Menschenrecht für Christen ist Christus unser Fürsprecher vor Gott,
    Und das ist auch gut so!! Also Fürbitte ist angesagt!!!

  3. Mia Says:

    Was für ein Armutszeugnis, was für eine Schande für den christlichen Westen. Erst lässt man JEDEN Depp rein und dann weigert man sich die wirklich Schutz und Hilfebedürftigen tatsächlich zu schützen. Ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass unsere Politiker und Medien erpresst und gekauft werden. Das ist alles so unglaublich was da abgeht. Anders ist das nicht mehr erklärbar! Liebe Christengeschwister, es tut mir unsagbar leid, dass ihr in unseren Ländern genauso verfolgt werdet wie da von wo ihr geflohen seid. Das ist unglaublich, unentschuldbar und unfassbar. Die Strafe für das alles kommt noch über uns. Das alles wird noch verdammt böse enden.

  4. Mia Says:

    was sind das nur für extremst kranke Leute, die da erst in ihren Herkunftsländern Christen verfolgen und schikanieren. Dann gehen sie ausgerechnet in christliche Länder, weil sie genau wissen, dass sie dort gut behandelt werden und ein besseres Leben haben werden. Aber kaum sind sie da, was tun sir? Gehen auf Leute los, die den gleichen Glauben haben wie jene zu denen sie geflüchtet sind in der Hoffnung auf ein besseres sichereres Leben. Und setzten alles daran, diese Länder in die gleiche Scheiße hineinzuziehn aus der sie geflüchtet sind. Nein, ich verstehe diese Leute nicht. Was haben die nur für kaputte, kranke Gehirne?! Statt einem Herzen tragen die wohl ein Stück Scheiße in der Brust mit sich rum. Erst lieber im Meer ersaufen als daheimbleiben weils dort so scheiße ist, aber kaum angekommen, weil von uns erst aus dem Wasser gerettet, anderen nach dem Leben trachten.
    Die brauchen uns um nicht zu sehn wie scheiße sie selber sind. Die gehn auf uns los weil sie sich selber nicht ertragen und sich selbst auf uns projizieren. Sie übertragen ihre Schlechtigkeit auf uns und unsere Güte auf sich. So schaffen sie es sich als Opfer zu fühlen obwohl sie die Täter sind. Schizophrenes krankes Pack.


Schreibe eine Antwort zu Mia Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s