kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wegen Kopftuchverbots tritt Team Katar nicht an 26. September 2014

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 19:57

Weil sie bei den Asienspielen im südkoreanischen Inchon kein Kopftuch tragen dürfen, tritt die gesamte Frauen-Basketball-Nationalmannschaft von Katar nicht an.

 

Inchon: Die Asien-Spiele haben ihren ersten Eklat: Aus Protest gegen ein Kopftuchverbot hat sich die Frauen-Basketball-Nationalmannschaft aus Katar komplett von der Veranstaltung im südkoreanischen Inchon zurückgezogen. Das Team habe die Entscheidung zum Rückzug getroffen und bereite sich nun auf die Rückkehr von Südkorea in die Heimat vor, erklärte Delegationsleiter Khalid al-Jabir am Donnerstag der Nachrichtenagentur AP. Das Organisationskomitee bestätigte zunächst nur, dass Katar auch zum zweiten Gruppenspiel gegen Nepal nicht angetreten sei. Mit ihrem Verhalten wollen die Spielerinnen aus dem Emirat am Persischen Golf vor allem ein Zeichen setzen.

„Es gab bislang keine offizielle Benachrichtigung der katarischen Mannschaft über einen vorzeitigen Rückzug“, sagte eine Komitee-Sprecherin in Inchon. Der Spielplan für Freitag sehe nach wie vor das Spiel Katars gegen Kasachstan vor. Die Mannschaft aus Katar hatte allerdings bereits am Mittwoch auf ihr erstes Gruppenspiel gegen die Mongolei verzichtet, die daraufhin offiziell zum Sieger erklärt wurde. Auch Nepal wurde der Sieg zugesprochen.

 

 

ARAB-2011-QATAR-BASKET-LIB-QAT

 

 

„Wir geben die Spiele nicht auf – uns ist es nicht erlaubt, zu spielen“, sagte al-Jabir vor dem Match gegen Nepal. „Auf der einen Seite will jeder, dass mehr Frauen an diesen Spielen teilnehmen, aber auf der anderen Seite entmutigen sie muslimische Frauen, die im Hidschab (Verhüllung) spielen wollen.“ Der Ausdruck Hidschab ist nicht auf die Verhüllung des Kopfs allein beschränkt. In anderen Sportarten sind Kopftücher erlaubt. Dagegen hat der Basketball-Weltverband FIBA das Tragen der Tücher bisher nicht genehmigt.

Die Vorsitzende des katarischen Frauensportkomitees, Ahlam Salem Al-Mana, hatte am Mittwoch deutlich gemacht, dass die Basketballmannschaft der Frauen schon vor dem Beginn der 17. Asien-Spiele in Inchon dazu bereit gewesen sei, ein Zeichen des Protestes gegen das Verbot zu setzen. „Wir müssen Stellung beziehen. Der internationale Verband muss uns akzeptieren“.

{Quelle: http://www.tz.de/sport/mehr/kopftuchverbot-team-katar-tritt-nicht-zr-3926014.html}

 

 

 

 

 

 

518430896-Qatar-Challenges-Hijab-Ban-At-2014-Asian-Games

 

 

 

KUDOS TO KOREA!

Qatar women’s basketball team pulls out of Asian Games over headbag (hijab) ban

 

 

The Qatar women’s basketball team has withdrawn from the Asian Games in South Korea after being denied permission to wear the hijab during games. (I guess South Korea doesn’t give a hoot about what the International Basketball Federation did (See link below)

 

cair-supremacists-celebrate-success-in-forcing-basketball-federation-to-drop-ban-on-muslim-headbags

q

BBC:  The players were asked to remove the Islamic head scarf before taking on Mongolia but refused and forfeited.  World basketball regulations list headgear and hair accessories among the items that are prohibited on court.  With no sign that the rule would be relaxed before their next match against Nepal, the team decided to pull out. 

Other sports at the Asian Games allow athletes to wear the hijab; all four members of the Iranian lightweight women’s quadruple sculls team wore it as they rowed to a bronze medal on Wednesday.

 

 

5767496-3x2-700x467

Basketball remains one of the exceptions although the sport’s world governing body, Fiba, said earlier this month that it had held discussions on the issue and was introducing a two-year testing phase  on what players can wear. The Olympic Council of Asia (OCA) issued a statement on Wednesday, saying: “The right of the athletes must be the highest priority.”

After forfeiting the Mongolian match, Qatari player Amal Mohamed A Mohamed said they had been assured before they travelled to the Games in Incheon that they would be able to wear the hijab. “We were told that we would be able to participate in matches by wearing a hijab,” she said. (Oh, well, they lied, you know, like muslims do all the time)

“We will not attend any games in this Asian Games unless the officials change their decision.”

 

One Response to “Wegen Kopftuchverbots tritt Team Katar nicht an”

  1. klotho Says:

    Kopftücher sind kein natürlicher Bestandteil des weiblichen Körpers und Mädchen werden nicht mit Kopftüchern geboren. Also was soll der Unsinn, vor allem der islamische Unsinn. Basketball wird auch nicht mit Stöckelschuhen gespielt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s