kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Dschihadisten planten Anschlag auf EU-Gebäude 21. September 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 14:07

Belgische Behörden haben offenbar mehrere Anschläge durch Syrien-Rückkehrer und IS-Sympathisanten verhindert.

 

 

Unter anderem soll die EU-Kommission ein Ziel der Terroristen gewesen sein. Sie wurden in Belgien verhaftet.

In Belgien festgenommene Dschihadisten sollen nach Informationen des niederländischen Fernsehsenders NOS einen Anschlag auf den Sitz der EU-Kommission in Brüssel geplant haben. „Eines der Ziele war das Gebäude der EU-Kommission“, hieß es in einem NOS-Bericht vom Samstag, in dem keine konkreten Quellen benannt wurden.

Zuvor berichtete die belgische Tageszeitung „L’Echo“, die belgischen Sicherheitsbehörden hätten mehrere Anschläge von Syrien-Rückkehrern und Sympathisanten der Dschihadistengruppe Islamischer Staat vereitelt.

 

 

 

Ähnliche Attentate wie auf jüdisches Museum geplant

Mindestens zwei der in Belgien festgenommenen mutmaßlichen Dschihadisten stammten aus Den Haag, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender NOS. Laut „L’Echo“ zielten die Pläne darauf, ähnliche Attentate wie auf das Jüdische Museum in Brüssel  im Mai zu verüben. Am 24. Mai hatte ein bewaffneter Mann im Eingangsbereich des Jüdischen Museums das Feuer eröffnet. Vier Menschen starben. Der mutmaßliche Täter, ein algerischstämmiger Franzose, sitzt in Belgien in Haft. Er hatte mehr als ein Jahr auf der Seite von Islamisten in Syrien gekämpft.

 

 

Belgische Behörden bestätigen mehrere Einsätze

Die belgischen Behörden gehen laut „L’Echo“ davon aus, dass bis zu 400 Belgier als Kämpfer nach Syrien reisten. Rund 90 von ihnen seien bisher zurückgekehrt. Die Behörden in Brüssel bestätigten der Nachrichtenagentur Belga, dass es mehrere Einsätze gegeben habe.

{Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/islamisten-in-belgien-festgenommen-dschihadisten-planten-wohl-anschlag-auf-eu-kommission_id_4148391.html}

 

 

 

 

 

 

vDarin liest die britische Geisel, John Cantlie (43), einen Propaganda-Text der Terrormiliz ISIS vor

Das Video mit dem Titel „Lend me your ears“ wurde am Donnerstagabend über soziale Netzwerke verbreitet. Darin liest die britische Geisel, John Cantlie (43), einen Propaganda-Text der Terrormiliz ISIS vor.

 

 

 

ISIS-Geiseln müssen sich gegenseitig verprügeln

 

Der britische Journalist John Cantlie musste seinen US-Kollegen James Foley († 40) schlagen

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/britische-geisel-john-cantlie-wurde-gefoltert-37725984.bild.html

 

 

 

 

ISIs Souvenir

 

Baseballcaps, Babybodys, T-Shirts

Das widerliche Geschäft mit den ISIS-Souvenirs

 

Der Name klingt erstmal harmlos: „Baqiyah Creation“, eine Modelinie. Baqiyah ist arabisch und bedeutet: „Bleibt ewig“. Doch was sich dahinter verbirgt, ist alles andere als harmlos.  Es ist widerlich und unfassbar: T-Shirts, Hoodies, Baseballcaps und vieles mehr mit dem Logo der Terrororganisation ISIS! Jener Miliz, die sich brutal durch Syrien und den Irak mordet.  Souvenir-Verkäufer machen nun Geschäfte mit der schwarzen Flagge der bärtigen Fanatiker.

 

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/das-widerliche-geschaeft-mit-den-isis-souvenirs-37743390.bild.html

 

One Response to “Dschihadisten planten Anschlag auf EU-Gebäude”

  1. thomas Says:

    Ist das jetzt der europäische Reichstagsbrand ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

    Kommt jetzt das europäische Ermächtigungsgesetz ,um die Finanzelite vor dem Untergang zu bewahren ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erm%C3%A4chtigungsgesetz


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s