kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Gesegnete meines Vaters 10. September 2014

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 23:57

 

 

 

Da sind Christen, die Kranke besuchen  ‒ nicht um dort sensationelle Neuigkeiten über Krankheit und Therapie zu erfahren. Sie besuchen Menschen im Gefängnis und Menschen, deren gebrechlicher Leib ihnen zum Gefängnis wurde.

 

 

 

Von Priestern habe ich erfahren, die mit Liebe und Geduld über Jahre psychisch kranke Menschen seelsorgerisch begleiten. Christen, die Todkranken in deren letzten Tagen nahe sind. Andere bieten Trauernden Nähe und Verständnis. Etliche helfen in Not geratenen Menschen mit Kleidung, Nahrung und Beistand. Manche gehen freundlich auf Fremde zu, geben ihnen das Gefühl, willkommen zu sein. Willkommen in der Gemeinde, willkommen in der Gesellschaft. Eltern begegne ich, die sich ihren Kindern widmen, ihnen immer wieder christliche Werte vermitteln und vorleben ‒ obwohl sie sich die Zeit dafür aus den Rippen schneiden müssen.

 

 

 

Ganz besonders denke ich dabei an Alleinerziehende. Ich sehe Lehrerinnen und Lehrer, die den Kindern im Haus des Herrn Gottes Liebe erfahrbar machen und ihnen vermitteln, welche Schätze Glaube, Kirche und Gemeinde für den Einzelnen sein können. Jede Gemeinde darf sich glücklich preisen, die stille, zuverlässige Organisationskünstler in ihren Reihen hat: Kirchengarten? »Schon erledigt.« Blumenschmuck? »Ja gerne!« Menschen, die nicht alleine zum Gottesdienst kommen können, den Weg ins Haus des Herrn möglich machen?

 

 

 

 

»Habe da eine Idee«! Ich bin diesen Menschen sehr dankbar, dass sie mit ihrer seelischen Kraft und körperlichen Stärke diese kleinen Dinge sehen und tun. Alles kleine Dinge, die kaum geeignet sind, eine Karriere zu fördern; doch Dinge, die Zeit und seelische Kraft fordern ‒ beides Mangelware heutzutage. Werke der Barmherzigkeit, die oft in Moralpredigten gepriesen, im Alltag jedoch allzu oft übersehen werden.

 

 

 

Jesus hat in seiner Rede diese stillen Wohltäter ins Licht gerückt und ihnen versichert, dass er nichts und niemanden übersieht …

 

 

 

One Response to “Gesegnete meines Vaters”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s