kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mindestens zehn Tote bei neuen Kämpfen in Libyen 20. August 2014

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 20:45

Moslembruderschaft terrorisiert Ägyptens Bundesländer durch Zerstörung der Stromversorgungsanlagen: Tägliche Stundenlange Stromausfälle in allen Bundesländern – massive Verluste für Firmen und Privatunternehmen – Bürger sind ratlos …

 

 

 

 

Der Schurarat der islamischen Jugend“ richtet einen Ägypter in dem Fußballstadion der libyschen Stadt Darna hin, weil er angeblich einen Libyer getötet haben soll. Justiz gibt es nicht mehr – es gibt nur Islam … Libyer weinen bittere Tränen um Gaddafi!

 

 

Bei neuen Kämpfen zwischen rivalisierenden Milizen sind in Libyen mindestens zehn Menschen getötet worden. Wie die Zeitung „Al-Wasat“ am Mittwoch berichtete, kam es in Tripolis und Benghazi (Bengasi) zu den nächtlichen Gewaltausbrüchen. Dabei wurde auch das marokkanische Konsulat in der Hauptstadt Diplomatenkreisen zufolge von Raketen getroffen. Tote habe es dort aber nicht gegeben, hieß es. Im Gegensatz zu vielen anderen Botschaften und Konsulaten in Libyen hielten die Marokkaner den Betrieb trotz der gefährlichen Lage bisher weiter aufrecht. In Tripolis liefern sich Milizen aus den Städten Misrata und Al-Sintan seit Wochen blutige Kämpfe. Zahlreiche Ausländer sind inzwischen abgereist und Tausende Libyer auf der Flucht. In Benghazi hat der „abtrünnige“ Generalmajor Khalifa Haftar mit seiner sogenannten libyschen Nationalarmee Mitte Mai zudem eigenmächtig eine Militäroffensive gegen Islamisten gestartet. Bei den kämpfenden Milizen handelt es sich um ehemalige Revolutionsbrigaden, die 2011 am Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi beteiligt waren. {Quelle: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/3718166/mindestens-zehn-tote-bei-neuen-kaempfen-libyen.story}

 

 

 

 

 

 

Luftschläge in Libyen

Explosionen in Tripolis geben Rätsel auf

 

Die libysche Hauptstadt Tripolis ist offenbar von Flugzeugen überflogen worden, heftige Explosionen folgten.

Das berichten Einwohner am Montagmorgen.

Wer für die Luftschläge verantwortlich ist, ist bisher unklar.

 

Luftschläge in der Hauptstadt geben derzeit in Libyen Rätsel auf: Wie die Zeitung „Al-Wasat“ berichtete, waren in der Nacht zum Montag Bombardements in einem Gebiet südlich von Tripolis zu hören. Ein Reporter der Zeitung meldete fünf Explosionen. Wer dafür verantwortlich war, blieb zunächst unklar. Auch die Übergangsregierung erklärte, sie habe keine Erkenntnisse über die Angriffe. Sie ordnete eine Untersuchung an und bat „befreundete Staaten“ um Hilfe. In Tripolis liefern sich Milizen aus Zintan und Misrata seit Wochen blutige Kämpfe um den Flughafen der Hauptstadt. „Al-Wasat“ zufolge sollen die Luftangriffe nun islamistischen Milizen aus Misrata gegolten haben. Libyen kommt seit dem Sturz des früheren Machthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 nicht zur Ruhe. Milizen, die aus den verschiedenen Rebellengruppen während des Bürgerkriegs hervorgegangen sind, prägen die Lage in dem Land. Am vergangenen Mittwoch forderte das Parlament mehrheitlich eine ausländische Militärintervention, um die Zivilisten zu schützen. Wegen der Gewalteskalation haben die meisten internationalen Botschaften ihr Personal aus dem nordafrikanischen Land abgezogen.

 

 

UNHCR schickt Medikamente und Decken

Hilfe für die Bevölkerung kommt nun vom Uno-Flüchtlingshilfswerk: UNHCR schickt Medikamente, Decken und andere Hilfsgüter von Tunesien nach Libyen, die dort von Partnerorganisationen in der Stadt Sawija – rund 45 Kilometer westlich der Hauptstadt – an etwa 12.000 Flüchtlinge verteilt wurden. UNHCR hat nach eigenen Angaben zwar ein eigenes Lager in Tripolis, kommt aber wegen der Gefechte nicht mehr an die Hilfsgüter heran. Laut dem Flüchtlingswerk fehlt es in Tripolis an Benzin, Lebensmitteln und Wasser. Hilfsorganisationen schätzen, dass mindestens zwei Millionen Menschen durch die Lebensmittelknappheit bedroht sind. Auch das Gesundheitssystem leide, weil zahlreiche Mitarbeiter in Kliniken wegen der andauernden Gewalt ausgereist seien.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/libyen-luftschlaege-geben-raetsel-auf-a-986787.html

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s